Xbox Series X und Series S - Project Scarlett

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Was Blizzard anbelangt, so sind alle ihre Marken schon seit einiger Zeit angeschlagen. Wenn Sony klug ist, werden sie ihre japanischen Spiele/Exklusivtitel noch mehr pushen. Nach der letzten Umfrage konnte man sehen, dass die Boxler mehr japanische Spiele wollen :D
 
Ab welcher Abonnentenzahl (bei vollen Gebühren) würde sich wohl Game Pass rentieren?
Ich meine nicht die Käufe, sondern die laufenden Kosten.
Ein neues Halo, Forza etc. wird sicherlich in einem neunstelligen Bereich liegen und wenn man davon 10 Spiele dieser Größenordnung permanent in der Pipe hat, dazu noch kleinere Projekte, Gebühren an EA (EA Play), Serverkosten usw.
 
systems, systems, systems
PSN-Name: Lulac
Spielt gerade: mal dies, mal das
Ab welcher Abonnentenzahl (bei vollen Gebühren) würde sich wohl Game Pass rentieren?
Ich meine nicht die Käufe, sondern die laufenden Kosten.
Ein neues Halo, Forza etc. wird sicherlich in einem neunstelligen Bereich liegen und wenn man davon 10 Spiele dieser Größenordnung permanent in der Pipe hat, dazu noch kleinere Projekte, Gebühren an EA (EA Play), Serverkosten usw.
Ich denke man hat hier auf lange Sicht geplant. Man haut die ganze Spiele jetzt in den Gamepass und wird hier sich anfangs mit ingame Käufen finanzieren wollen. In den nächsten Jahren würde ich sagen das sie um eine Erhöhung des GP Preises nicht drumrumkommen werden. Die Frage ist nur um wie viel. Zahlt man dann iwann 19,99€ im Monat und kann weiterhin alles spielen? Im Moment sehe ich eig. auch nur, dass CoD für Sony wegbrechen wird. Was trotzdem ein schwerer Schlag sein kann. Auf lange Sicht muss man abwarten, was passieren wird.
 
systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Phinils18
Ab welcher Abonnentenzahl (bei vollen Gebühren) würde sich wohl Game Pass rentieren?
Ich meine nicht die Käufe, sondern die laufenden Kosten.
Ein neues Halo, Forza etc. wird sicherlich in einem neunstelligen Bereich liegen und wenn man davon 10 Spiele dieser Größenordnung permanent in der Pipe hat, dazu noch kleinere Projekte, Gebühren an EA (EA Play), Serverkosten usw.
Ich glaube der Game Pass muss sich nicht rentieren (wird er auch nie). Bei dem Deal bzw. bei dem von Bethesda geht es nur darum, noch einen Fuß im Privatkonsumenten Bereich zu haben. Denn seien wir mal ehrlich, bei dieser Gruppe hat MS nichts mehr zu melden. Die Leute nutzen nur noch auf der Arbeit MS und zuhause wird das IPad oder das Android Telefon rausgeholt. Die paar Gamer am PC( gemessen an der Zahl der Menschen die einen PC nutzen) sind da zu vernachlässigen. Und für MS noch viel schlimmer, da wächst eine Generation von jungen Menschen ran, die noch nie mit MS Kontakt gehabt haben, und keinerlei Beziehung oder emotionale Bindung mit den Produkten von Microsoft haben. Diese steigen in die Arbeitswelt ein und nutzen das erste mal Windows. Und MS geht es dabei, meiner Meinung nach, nur darum noch eine Bindung zu den oben genannten Privatleuten aufzubauen. Es fällt also eher in die Kategorie Marketingkosten als Gewinnerzielung.
 

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
Microsoft muss erst mal eine gewisse kritische Masse überschreiten. Wie hoch die ist, keine Ahnung. Ab da werden die ganzen "zufällig niemandem aufgefallenen" günstigen Möglichkeiten verschwinden. Und dann steigt der Preis langsam an.

Vergleiche Netflix. Klar fluchen alle, klar kündigen auch einige. Aber die Abonnentenzahlen steigen trotzdem stetig weiter an. Diese Phase des Abschöpfens möchte Microsoft irgendwann erreichen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Microsoft muss erst mal eine gewisse kritische Masse überschreiten. Wie hoch die ist, keine Ahnung. Ab da werden die ganzen "zufällig niemandem aufgefallenen" günstigen Möglichkeiten verschwinden. Und dann steigt der Preis langsam an.

Vergleiche Netflix. Klar fluchen alle, klar kündigen auch einige. Aber die Abonnentenzahlen steigen trotzdem stetig weiter an. Diese Phase des Abschöpfens möchte Microsoft irgendwann erreichen.
Umso mehr sie kaufen desto länger dauert doch der ganze Prozess.
Die meisten abonnieren übrigens nur kurzzeitig und nicht dauerhaft, jedenfalls habe ich das so gelesen.
Ich mache es auch so, einen Monat abonnieren dann alles gucken und nach paar Monaten noch mal insofern was brauchbares dabei ist.
Das mache ich mit jedem Streaming Service.


Was machen Sie mit wow? Als ich es gezockt habe waren es noch 25 Millionen Spieler als ich aufgehört habe waren es nur noch 12 Millionen und aktuell etwas über eine Million?
Das Game ist tot ( auch wenn es noch eine Million aktive hat)

CoD ist für mich ein Rätsel und zeigt das typische Wegwerfverhalten und die kurze Aufmerksamkeitsspanne die heute an an den Tag gelegt wird.
Die Games sind nicht mehr als Durchschnitt, werden wieder und wieder gekauft.
Jedes Jahr gibt es von irgendeinem Teil nen Nachfolger wo sie mittlerweile eins zu eins Zwischensequenzen übernehmen.
Ich verstehe die Fanbase davon nicht.

Diablo 2 R. ist nicht der Bringer (jedenfalls auf dem PC wo ich zocke) eher wie nen Totentanz.
D3 bietet auch nichts außer immer die gleichen Seasons.
Und ob D4 gut wird hmm ich glaube die bauen das geliebte AH wieder ein xD

Wie auch immer, die Zeit wird es zeigen aber eins weiß ich... Wenn ich die lack Xbox App auf dem PC nutzen soll um D3 oder D2 zu zocken war es das für mich schon.
 
systems, systems, systems, systems, systems
Krass, was geht da grad ab?! Da könnte M$ gleich in die Welt rausposaunen "Wir haben Null Kompetenz und bringen rein gar nichts selbst auf die Reihe". (Was jetzt zwar auch keine Breaking News wäre) 😄 Ähnlich absurd ist es, wenn hier "jemand" ernsthaft so tut, als wäre M$ ein Wohltäter und dass die Gamingbranche und Activision davon profitieren würden. 🤦🏻‍♂️
 

Heroic

walks on the brightside
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: The-Heroic
Krass, was geht da grad ab?! Da könnte M$ gleich in die Welt rausposaunen "Wir haben Null Kompetenz und bringen rein gar nichts selbst auf die Reihe". (Was jetzt zwar auch keine Breaking News wäre) 😄 Ähnlich absurd ist es, wenn hier "jemand" ernsthaft so tut, als wäre M$ ein Wohltäter und dass die Gamingbranche und Activision davon profitieren würden. 🤦🏻‍♂️
;;;)
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ab welcher Abonnentenzahl (bei vollen Gebühren) würde sich wohl Game Pass rentieren?
Ich meine nicht die Käufe, sondern die laufenden Kosten.
Ein neues Halo, Forza etc. wird sicherlich in einem neunstelligen Bereich liegen und wenn man davon 10 Spiele dieser Größenordnung permanent in der Pipe hat, dazu noch kleinere Projekte, Gebühren an EA (EA Play), Serverkosten usw.
VIELE XD
Ich höre von allen, wirklich allen nur das sie irgendwelche komischen Aktionen gemacht haben um Gampass für 3 Jahre zu bekommen und umgerechnet 90 Euro zahlen oder eben die die für einen Euro einsteigen und kündigen sobald soweit ist.
Ich persönlich kenne niemanden der vollen Preis für GP zahlt.
Ich habe einmal für 3 Monate für je 1 Euro bekommen und da 2 spiele gespielt und einen kompletten Monat ohne überhaupt dort was zu zocken und das nicht aus Zeitmangel
Und einmal habe ich 3 Monate zu meiner CPU bekommen und da hab ich Dragon Age gespielt und ist auch ausgelaufen.
 
Spartacus, mit der Aufnahme von einigen Exklusivtiteln, um direkt mal ein bisschen Hype zu erzeugen.

Und ich muss wohl das "Heuchler" gegenüber MS zurücknehmen.
Activision übernehmen und Bobby feuern hört sich gut an.
Wobei der bestimmt mit einer Abfindung in Milliardenhöhe gehen wird, da er ja auch noch Aktien hat..
 
Top