Xbox Series X und Series S - Project Scarlett

Und Phil glaubt wirklich, die Series S wird sich öfter verkaufen als die Series X? Also da bin ich ja mal gespannt. Ich glaub 90% der Gamer schätzen das anders ein :D
Also ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Series S sich langfristig besser verkaufen wird. Phil Spencer hat es ja noch nicht zu 100 % bestätigt, das The Elder Scroll 6 Exklusive erscheinen wird. Sollte es dann doch der Fall sein und gehen wir von einem Releasetermin November 2022 aus?
Ja dann wäre die Kombination Series S/Game Pass ein sehr großes Kaufargument.
Voraussetzung wäre aber, das es vernünftig auf der Series S laufen wird. In Bezug Ubisoft kann ich mir gut vorstellen,
das UPlay im Game Pass mit eingebunden wird. Ein Aufkauf mal eben halte ich für unrealistisch.
ZeniMax war im Privatbesitz. Ubisoft dagegen ist an der Börse. Ich kann es mir nicht vorstellen...
----------------------------------
Ubisoft erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro, dabei wurde ein Jahresüberschuss von 100 Millionen Euro ausgewiesen. Die Bilanzsumme betrug 3,29 Milliarden Euro, wobei die Eigenkapitalquote bei 27,97 Prozent lag.
Zum Jahresende errechnete sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 85,30, sowie eine Dividendenrendite von 0,00 Prozent.
Ubisoft beschäftigte Ende 2019 15.985 Mitarbeiter und gab Personal-Aufwände in Höhe von 804 Millionen Euro an.
Der Umsatz je Mitarbeiter betrug demnach 115.452 Euro.
Quelle: boerse.de
 

Mettwurstplayer

Militanter Hardcore Veganer und Apple-Fanboy
systems, systems
PSN-Name: MaqFnord
Spielt gerade: Apex, Rogue Company
Phil Spencer hat es ja noch nicht zu 100 % bestätigt, das The Elder Scroll 6 Exklusive erscheinen wird. Sollte es dann doch der Fall sein und gehen wir von einem Releasetermin November 2022 aus?
Wird nicht auf anderen Plattformen kommen, außer die zum heutigen Zeitpunkt schon unterstützt werden. Die da wären Xbox, Xwolke und PC. Glauben das echt immer noch Leute?

Im Interview mit Kotaku wird's doch beantwortet.
“Is it possible to recoup a $7.5 billion investment if you don’t sell Elder Scrolls VI on the PlayStation?” I asked.

“Yes,” Spencer quickly replied.
weiter sagt Spencer:

when I think about where people are going to be playing and the number of devices that we had, and we have xCloud and PC and Game Pass and our console base, I don’t have to go ship those games on any other platform other than the platforms that we support in order to kind of make the deal work for us.
Ich meine wie viel deutlicher soll man es noch sagen? Das Ding ist einfach, dass sie z.Z. nicht konkreter werden können, weil ihnen Bethesta noch nicht gehört. Der deal wird erst nächstes Jahr abgeschlossen. Jetzt ist es einfach nur eine Vereinbarung.

In order to really support it, I would want a full Xbox ecosystem somewhere. And that probably means things like Live and Game Pass and stuff.” He said something similar in July during an interview with GameStar, though the answer has changed slightly. Back then he said that “the other competitive platforms aren’t really that interested in having a full Xbox experience on their hardware.” I cited that answer to him and asked if it was still the case with Sony and Nintendo. “I don’t want to speak for them,” he said.
Als ob Sony Xbox Live und Gamepass auf die PS5 lassen wird. Die haben sich doch am längsten selbst gegen Cross Play gewehrt. Die werden kaum zulassen, dass ein MS Service auf ihren Konsolen kommt. Also hat sich das auch mit den "case by case basis"erledigt. Solange Sony MS mit deren Diensten nicht auf die PS5 lässt, erscheinen keine Spiele von MS dort.
 
Zuletzt editiert:

Mettwurstplayer

Militanter Hardcore Veganer und Apple-Fanboy
systems, systems
PSN-Name: MaqFnord
Spielt gerade: Apex, Rogue Company
Finde es auch immer recht amüsant, wenn dann gesagt wird, dass MS aber Geld liegen lässt, wenn sie die Spiele nur auf ihren Plattformen releasen. Sie wollen aber die Leute in Ihr Ökosystem ziehen und das passiert nicht, indem man Spiele anderswo veröffentlicht. Man könnte ja genauso sagen, Sony und Nintendo lassen Geld liegen, weil Sie ihre exklusiven Spiele nur auf Ihren eigenen Plattformen veröffentlichen. Das ist für sich gesehen richtig, aber trotzdem Quatsch. Das einzige was für MS zählt ist, die Leute in den GP zu ziehen und ins eigene Ökosystem.
 
Zuletzt editiert:
Aber trotzdem lustig zu sehen, dass es für einige das Ende von Sony bedeuten würde, wenn ms ubisoft kauft. Die gleichen Leute darauf angesprochen, wie viele ubisoft Spiele sie besitzen, mit 0 antworten.
ich glaube selbst wenn Microsoft Sony aufkaufen würde wäre das nicht das Ende von Sony :::D

Aber spaß beiseite fie Erfolgsgeschichte von sony hing immer mit 3rd party support zusammen. Die meisten games und die meisten verkauften konsolen stehen im zusammenhang zueinander.
Wenn die 3rds nach und nach weggekauft werden, wäre das ein tiefer schlag in die magengrube und sony müsste als reaktion ihre strategie auch radikal anpassen.

Die ubisoft spiele sind nett aber für mich meist die Zeit zum investieren nicht wert, da ich lieber anderen Spielen den vortritt lasse. Aber man darf nicht immer von sich aus das ganze betrachten. Viele ubi franchises sind millionen seller und irgendwo müssen diese Verkaufszahlen ja her kommen.

Im endeffekt halte ich das Gerücht für unwahrscheinlich aber MS macht grade was es will und sicher ist die werden noch ne weile ihre gamepass strategie weiterverfolgen bzw ausbauen.
 
Top