Kopfhörer - Fragen und Antworten.

Was bevorzugt ihr?


  • Total voters
    72

spy

Eisbär mag Kühlschränke
PSN-Name: spynose
#1
Hi,

ich habe meiner Frau kürzlich ein paar Koss Porta Pro geschenkt.

Und selber nutze ich In-Ear von AKG, die K 324 P.

Nun habe ich die beiden mal miteinander verglichen und da gibts schon zwei sehr verschiedene Hörerlebnisse, darum meine Frage, mit welchen Kopfhörern hat man den von den Musikern gedachten Sound. Mit In-Ears oder mit "normalen" Kopfhörern?

Welche von obigen beiden würdet ihr vorziehen und was sind eure Kopfhörer und welche könnt ihr empfehlen (am Besten mit Bildern verdeutlichen).
 
Zuletzt editiert:
#2
haengt natuerlich von deinem geldbeutel ab und wie anspruchsvoll du bist und was du so an musik hoerst

ich hab welche von ultimate triple fi und welche von shure

was besseres hatte ich bisher noch nicht im ohr
 
Spielt gerade: Red dead
#3
normale - logisch haben eine viel größere mebran etc. Ich kann da nur zu kopfhörern von audio technika raten! Die sind extrem gut :)
 
#4
ich finde in ears viel geiler als normale

wenn du die richtigen kaufst und keine komischen ohren hast dann gibt es nichts bessers
ich nehm bei meinem immer das zeug was du vorher immer kneten musst finde das ist der beste aufsatz

naja ok man kann sich noch extra welche anfertigen lassen speziel auf die eigenen ohren angepasst das waere dann das ultimative
 

spy

Eisbär mag Kühlschränke
PSN-Name: spynose
#5
Hi, danke schon mal, ich sehs noch nicht ein für Kopfhörer soviel hinzulegen, wie zB die Triple.fi 10, aber vielleicht ändert sich das, wenn ich mal älter werde.

Shure finde ich sehen immer so klobig aus, zB

Und von Audio Technica noch nichts gehört, aber sowas finde ich für unterwegs zu groß

Das finde ich an den Koss so cool, die sind leicht und haben eine geringe Bauhöhe. In-Ears sind ja da noch besser, aber wie gesagt, der Klang ist ja wieder ein anderer.

@milch Verformbare Ohrstöpsel? So was kenn ich eigentlich nur als Lärmschutzknete.
 
#6
jup bei shure zb sind immer 3 oder 4 verschiedene aufsaetze mit bei untere anderem solche

ich hab die triple 10 tun sich aber nix mit meinen shure

shure ist geil weil der klang neutral ist und nichts verfaelscht

hab auch sennheiser und koss hier liegen hab viele durchgetestet aber die oben genannten von mir sind am besten

bei in ears ist es halt wichtig das das ohr absolut dicht ist sonst hoert es sich wie 5 euro stoepsel an
 

spy

Eisbär mag Kühlschränke
PSN-Name: spynose
#7
Du bist ja ganz schön audiophil :D Ach ja, was hör ich. Alternative, Alternative Rock, Alternative Metal, Nu-Metal so als Mitte des Ganzen.

PS: Spackt das Forum bei euch auch so rum?
 
#8
ne bin nur technik bekloppt

musst mal ein wenig googlen es gibt verschiedene kopfhoerer die zb bass lastig sind ober eben die hoehen zuviel betonen

ich hoere so gut wie alles komplett querbett darum sind fuer mich auch die shure am besten
 
Spielt gerade: Red dead
#9
audio technia = gott. Ich hab schon soviele leute gehört "ja die sind aber so groß" meine antwort jo setzt sie halt mal auf und hör nen song…dannach waren alle ruhig ;) Der absolut bombastiche sound macht die größe 30x wieder weg.

Ich persönlich hab mit in ear nicht soo die guten erfahrungen…auch die teuren sachen kommen sound mäßig nicht an meine bügelkopfhörer ran.

Die audiotechnika die dort gepostes hast kenne ich aber auch nicht ;) Aber diese sind gut:

Die haben auch so ein zwischending,

http://www.audio-technica.com/cms/headphones/72ba935efffdb5ef/index.html

ist bekannt ua aus games wie persona 4 (oder war es 3 !?) dort hat der haupt char diese kopfhörer.

Ihre richtig guten sachen sind aber :

http://www.audio-technica.com/cms/headphones/079439be5f4c1056/index.html

http://www.audio-technica.com/cms/headphones/d6732639eccb7fda/index.html
 

spy

Eisbär mag Kühlschränke
PSN-Name: spynose
#11
Die haben auch so ein zwischending,

http://www.audio-technica.com/cms/headphones/72ba935efffdb5ef/index.html

ist bekannt ua aus games wie persona 4 (oder war es 3 !?) dort hat der haupt char diese kopfhörer.
Die gefallen mir optisch, zumindest aus dem Blickwinkel der Seite ;)


---------- Beitrag um 16:57 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 16:47 Uhr ----------

HaHa, das sagt die Computer Bild zu den obigen Kopfhörern
„ausreichend“ (3,63) Preis/Leistung: „teuer“
„Plus: Transporttasche mitgeliefert. Minus: Zu wenig Bass; Schlechter Halt beim Joggen.“
 
PSN-Name: Mettwurstplayer
Spielt gerade: Apex Legends, PUBG
#12
ich persönlich WAR ja von den vmoda vibes begeistert. ich hatte mir eines der ersten modelle gekauft. inzwischen gibt es ja schon die vibes II. der klang war echt geil und für den preisbreich um die 100 euro gibt es nicht viel besseres. die waren quasi ein geheimtip.

hier werden die etwas ausführlicher besprochen http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-3931.html

leider haben die vor kurzem ihren geist aufgegeben. auf dem einem stöpsel hört man keinen bass mehr. habe schon verschieden mp3 player und kopfhörer probiert und komme zu dem ergebnis, dass es an den vibes liegen muss. die sind schrott. deswegen würde ich die vibes nur bedingt empfehlen. obwohl sie klanglich, für den preis, top sind.

ach so, hatte die eigentl. fragestellung völlig außer auch gelassen. ich persönlich finde, die inears besser. es kommt aber immer darauf an, wie und wo man die kh einsetzen will. da die meisten leute ehh mit den kh unterwegs sind, sprich, sich damit bwegen, braucht man kh, die nicht verrutschen. die schallisolierung ist ja vermutlich bei den inears besser, da die meisten austaschbare aussätze bieten, die das ohr gegen geräusche von außen nahezu komplett abschirmen. ich denke, das man ohrmuscheln richtige fette brummer hat, wenn welche mit einer ordentlichen isolierung will. die sind dann für drausen eher weniger geeignet. fürs wohnzimmer richtig gute kh mit ohrmuscheln und für draußen ein paar gute inears.
 
Zuletzt editiert:

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
#13
hey flek, wo seh ich denn die preise zu deinen wunderteilen?8)
wollte mir schon lange größere für daheim kaufen...

ps: der erste link der beiden unteren bringt mich nicht direkt zu nem kopfhörer

EDIT: is der für den 700er?:kopfkratz:
 
Zuletzt editiert:
#15
Gerade bin ich über die Marke Monster gestolpert. Die machen wohl sehr gute Kopfhörer. Ihr müsst euch mal die Miles Davis Edition auf folgender Seite ansehen, kostet ca. 350€ bei Amazon. Ich hab da welche für 90€ entdeckt, ich habe das verlangen mal zuzuschlagen.

http://www.monstercable.com/mp3/ipod/headphones.asp

also ich hab von denen nur kabel....

fuer kopfhoerer gibt es ja nun genug die es gut machen und ohne die monster zu kennen behaupte ich auch das es genug gibt die es besser machen
 
PSN-Name: Schwabenjack
#17
mir is tragekomfort viel wichtiger als der soumd. was bringen mir die bessten kopfhörer, wenn mir nach 10min die ohten weh tun?(und das kommt nicht von lauter musik). habe normale kleine kopfhörer von sennheiser, diese sind klanglich echt klasse, nur tut mir nach 10min hören das linke ohr weh.
 

Kyrill

Held vom Erdbeerfeld
#18
Mainstream hin oder her...ich halte Sennheiser für die ultimativen Kopfhörer. Der Preis ist aber genauso ultimativ. :ugly:
Sony hat auch wirklich Gute aber da war ne österreichische Audio-Firma mit richtig großen Bügelkophörer - bombastischer Sound, mir ist nur der Name grad entfallen...
Weiß jemand bescheid?

Edit:
Monster und Kicker sind sowieso richtig gut. Produzieren auch Bassboxen fürs Auto.
 
PSN-Name: radiokidahead
Spielt gerade: GTS, Assetto Corsa
#20
Sony hat auch wirklich Gute aber da war ne österreichische Audio-Firma mit richtig großen Bügelkophörer - bombastischer Sound, mir ist nur der Name grad entfallen...
Weiß jemand bescheid?
Meinst du AKG? Ich kenne den K 271, der klingt sehr gut für analytische Zwecke.

Habe mich vor kurzem allerdings zum Musikhören für den Beyerdynamic DT 770 entschieden. Habe mit dem DT 770 M über die letzten Jahre gute Erfahrungen als Studio-/Recording-Kopfhörer gesammelt. Der DT 770 (ohne M) macht zwar einen nicht ganz so stabilen Eindruck, klingt aber dafür viel besser und sieht top aus:


(Bildquelle http://www.personalmediareview.com)

Beyerdynamic fertigt übrigens immer noch in Deutschland. :okay:

Gruesse, Pablo
 
Top