PlayStation 5

Wann erscheint die PS5?

  • 2018

    Votes: 4 3,3%
  • 2019

    Votes: 23 18,7%
  • 2020

    Votes: 84 68,3%
  • 2021

    Votes: 12 9,8%

  • Total voters
    123
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: No Man's Sky (PS5)
Ist ja auch nicht so, dass die Knappheit bei Elektronik-Komponenten nicht an vielen anderen Stellen greift. AMD- und NVIDIA-Karten mal als prominente Beispiele in "unserer" Szene. Bei meinem Arbeitgeber können auch viele Home-Office/Telearbeits-Plätze nicht so ausgestattet werden wie sie sollten, da einfach die Geräte/Komponenten bei den Lieferanten ausgegangen und auf Monate nicht verfügbar sind. Abgesehen davon, dass eh schon jedes geplante Budget gesprengt wurde und z.T. Einstellungs-Stops verhängt werden.

Aber wie hat schon ein bekannter Kabarettist gesagt:

"Wenn der Feind bekannt ist, hat der Tag Struktur" - Volker Pispers :whistle:
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: ThomasM1986
Spielt gerade: Dies und Das
Scalper können NIEMALS solche Mengen abgreifen.
Die Realität sagt hier eindeutig etwas anderes. Oder hast du die Bilder nicht gesehen, auf denen Zimmer zu sehen waren in denen 100+ PS5 rumstanden?

Sicher kann man Sony eine Unterschätzung der Situation vorwerfen, aber was sollen sie jetzt Tun, wenn es keine Lieferanten für die Teile gibt? Wenn man jetzt auf andere Lieferanten ausweicht und die Qualität nicht stimmt kann es zu vermehrten Ausfällen kommen. Und was ist dann? Da werden die nächsten Mistgabeln und Fackeln gezückt.

Die produzieren der Gerät, können doch nach einem Erfolg des Vorgängers abschätzen was kommt und frühzeitig gegenlenken.
Was ist Frühzeitig? Die Konsole muss so spät wie möglich fertig werden und so zeitig wie möglich ausgeliefert werden, um nicht schon beim Erscheinen veraltet zu sein. Da hat man keine so großen Spielräume um ggf. noch gegenzusteuern und mehr Einheiten zu Produzieren.
Ansonsten hab ich wieder das gleiche Problem, Lieferanten und Fertigungsstellen nicht Auditiert --> sehr wahrscheinliche Qualitätseinbußen --> nächster Fackel- und Mistgabellauf.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Die Leute die ein Gerät bekommen haben, haben gut reden. Ich sehe es nüchtern. Nichts zu bekommen - ich schaue mich (nach 3,5 Monaten) woanders um. Und du könntest mehr Fingerspitzengefühl aus dem Hut zaubern bei deiner Art und Weise zu antworten. DAS wäre mal was!

Wie lautet denn dein Lösungsvorschag?
Wie viele Konsolen können Scalper abgreifen? Kläre mich doch bitte auf, bin grespannt.
Von einer Verschiebung hat hier kein Schwein geschrieben und ebenfalls hat sich hier niemand herausgenommen bevorzugt zu werden.

Mmn wird Sony die Produktionspanungen nicht erst Anfang 2020 parat gehabt haben.

Oder hast du die Bilder nicht gesehen, auf denen Zimmer zu sehen waren in denen 100+ PS5 rumstanden?
Doch habe ich. Kann man die ernst nehmen/sind die "echt"? Keine Ahnung... Internet...

Es sieht jetzt so aus als wäre ich auf einmal gegen Sony oder die PS. Blödsinn. Aber hier kann man anscheinend nicht mal kontra S sein ohne das man auf Gegenfeuer in Form von A gehässig beischmeckenden Antoworten stößt oder B Kommentare abgegeben werden, die keine Kritik zulassen, weil S über allem steht (überspitzt formuliert) und man dann am besten nur in die eine "richtige" Richtung argumentiert darf.
 
Zuletzt editiert:

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Wie lautet denn dein Lösungsvorschag?
Es gibt keinen einfachen Lösungsvorschlag. Das ist ein hoch komplexes Problem. Du kannst nicht verlangen das Leute einen völligen Datenstriptease hinlegen um Bots auszuschließen, weil sonst kein normaler Kunde mehr zugreifen will. Es gibt viele Ideen, aber letztlich ist es ein Katz und Maus Spiel, weil die Bot-Entwickler sich natürlich auf die Gegenmaßnahmen einstellen.

Es kann so komplex sein wie bei Expert zuletzt, wo eine Warteschlange implementiert wurde und die Kunden ein Rätsel lösen mussten, um weiterzukommen. Es kann aber auch so laufen wie bei Media Markt/Saturn wo die Konsolen plötzlich als Bundle mit einem Spiel live gingen, um die SKU zu ändern da sich die Bots auf bestimmte SKUs einschießen. Aber den Trick kannst du halt nicht noch mal machen und die Bots sind bei sowas super schnell angepasst.

Mal ganz davon abgesehen das z.B. so eine Warteschlange mit Rätseln nicht mal eben so implementiert ist und da viele Entscheidungen abgewägt werden müssen. Ab welchem Punkt schreckt man normale Kunden ab das sie nicht mehr bei uns einkaufen wollen? Wann ist die Hürde zu groß? Glaub mir, kein Händler sieht das gerne, wenn die richtigen Kunden genervt sind und Bots sich ne goldene Nase mit der eigenen Ware verdienen. Zudem wird Sony sicher auch unzufrieden sein.

Kannst dir ja deinen eigenen Bot kaufen https://mostadvancedbot.com/

Wie viele Konsolen können Scalper abgreifen? Kläre mich doch bitte auf, bin grespannt.
Wenn sie wollen, den absoluten Großteil der Konsolen wenn der Shop nicht darauf eingestellt ist, was gewisses Know-How voraussetzt und auch Geld kostet.. Du kannst mir glauben oder nicht, aber ich habe tatsächlich beruflich damit zu tun.

Mmn wird Sony die Produktionspanungen nicht erst Anfang 2020 parat gehabt haben.
Nö, aber Sony lebt nicht in einem Vakuum. Es gibt auch andere Hersteller die Kapazität benötigen (Microsoft, AMD, nVidia & Co.) und du kannst halt erst mit der Produktion anfangen, wenn das Design final ist und Sony hat da z.B. einen Vorsprung vor Microsoft gehabt, weshalb die Verkaufszahlen auch höher sind weil Sony mehr produzieren konnte als Microsoft. Aber du kannst mit der Produktion halt nicht schon 3 Jahre eher anfangen.

Man kann Sony und Händler sicher kritisieren, aber dieses völlig undifferenzierte "Mimimimi" von vielen hier ist echt nervig.
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
Als es damals in der Nacht losging mit den Vorbestellungen konnte man doch imho vorher schon den Braten riechen. Habe damals ganz entspannt 2 Konsolen bestellen können.

Ich würde es einfach gut finden wenn die Händler ne Warteschlange aufmachen würden...first come, first serve und niemand verschwendet seine Lebenszeit mit Shops abgrasen, F5 drücken usw.
Dann immer (wenn möglich) ne Meldung wann etwa eine Nachlieferung kommt und am besten noch „seinen Platz“ in der Warteschlange erfahren :)
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Geht doch - danke für die Erklärungen.

Was man jetzt nicht machen darf: Dem 08/15-Kunden vorwerfen, sich darüber aufzuregen, weil im die insights und das Wissen fehlen, wie so etweas abläuft. Hatte kürzlich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter der Logistik von MM welcher erwähnte, dass Sony aktuell eine künstliche Verknappung betreibt und die Kommunikation mit dem Hersteller arg zu wünschen übrig lässt. Er verglich das Verhalten Apple-like und meinte, dass die Handelsketten alles andere als glücklich sind.
 
Ich würde es einfach gut finden wenn die Händler ne Warteschlange aufmachen würden...first come, first serve und niemand verschwendet seine Lebenszeit mit Shops abgrasen, F5 drücken usw.
Genau das! Man kann sich seinen Platz "sichern" und wartet dann halt ab. Am besten bekommt jeder der dann an der Reihe ist noch einen Code um die Bestellung freizuschalten. So könnte an indirekt auch den Bots entgegenwirken. Euronics hat es an der Stelle schon gut gemacht. Das da dann 130k in der Warteschlange sind, ist natürlich noch was anderes.
 
Ich würde es einfach gut finden wenn die Händler ne Warteschlange aufmachen würden...first come, first serve und niemand verschwendet seine Lebenszeit mit Shops abgrasen, F5 drücken usw.
Dann immer (wenn möglich) ne Meldung wann etwa eine Nachlieferung kommt und am besten noch „seinen Platz“ in der Warteschlange erfahren :)
Ebend das ist ja mein reden... andere Branchen wie die Möbelbranche bekommen es ja auch hin. Otto zb. arbeitet ja teilweise mit Warteschlangen/Wartelisten bei anderen Produkten , warum klappt es nicht mit der PS5? Will das etwa der Hersteller nicht? Ist die Kommunikation/ Zusammenarbeit mies?

Wie gesagt die meisten haben sicherlich kein Problem mit der Verknappung sondern mit dem ständigem Verlust von Lebenszeit beim checken ob sie denn nun Verfügbar ist. In der DDR hat man damals bis zu 10 Jahre auf nen Trabant warten müssen. Aber den haste halt bestellt und irgendwann war er halt da. Man musste nicht alle paar Wochen zum Hersteller laufen und checken ob er denn nun fertig ist.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: ThomasM1986
Spielt gerade: Dies und Das
Die Leute die ein Gerät bekommen haben, haben gut reden.
Also ich kenne einige, die keine Konsole abbekommen haben und genauso eingestellt sind. Aber das kann man nicht Pauschalisieren.

Nichts zu bekommen - ich schaue mich (nach 3,5 Monaten) woanders um.
Das ist ja auch vollkommen legitim. Andererseits kann man ja auch Fragen, warum tust du dir das an, wenn doch die Vergangenheit nicht anders war? Da kann ich ja gleich von vornherein sagen, ich warte ab. Seh aber nur ich so.

Und du könntest mehr Fingerspitzengefühl aus dem Hut zaubern bei deiner Art und Weise zu antworten. DAS wäre mal was!
Wenn meinst du damit? Nur zur Info. Haben ja einige darauf geantwortet.

Mmn wird Sony die Produktionspanungen nicht erst Anfang 2020 parat gehabt haben.
Ne wahrscheinlich haben sie damit erst Mitte des Jahres begonnen, nachdem das Design, Komponenten usw. finalisiert wurden und erste Modelle im Serienbetrieb gebaut wurden. Da kann man auch abschätzen, was hat man und was schaffen wir.

Doch habe ich. Kann man die ernst nehmen/sind die "echt"? Keine Ahnung... Internet...
Wenn ich damit anfange, muss ich alles in Frage stellen was im Internet läuft. Man sollte nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen, dass mich alle nur Verarschen wollen.

Aber hier kann man anscheinend nicht mal kontra S sein ohne das man auf Gegenfeuer in Form von A gehässig beischmeckenden Antoworten stößt oder B Kommentare abgegeben werden, die keine Kritik zulassen, weil S über allem steht (überspitzt formuliert) und man dann am besten nur in die eine "richtige" Richtung argumentiert darf.
Das kann man hier im X-Box Thread auch nur bedingt, keine sorge.

Er verglich das Verhalten Apple-like und meinte, dass die Handelsketten alles andere als glücklich sind.
Tja und trotzdem wird Apple nach wie vor für jeden Furz gefeiert, aber wenn es andere nachmachen sind die die Bösen. Da stimmt doch was nicht. Auch Frag ich mich dann, wenn die da so große Probleme haben, warum nehmen sie dann die Produkte in ihr Sortiment auf?

Dem 08/15-Kunden vorwerfen, sich darüber aufzuregen, weil im die insights und das Wissen fehlen, wie so etweas abläuft
Nicht böse gemeint, aber dann muss man auch damit rechnen, wenn es der 08/15 Kunde macht, dass er auf die gleiche Gegenreaktion stößt. Letztendlich bist du in dem fall der gleiche 08/15 Kunde ohne Wissen und beschwerst dich trotzdem. Letztendlich macht auch hier der Ton die Musik.

Wie gesagt die meisten haben sicherlich kein Problem mit der Verknappung sondern mit dem ständigem Verlust von Lebenszeit beim checken ob sie denn nun Verfügbar ist. In der DDR hat man damals bis zu 10 Jahre auf nen Trabant warten müssen. Aber den haste halt bestellt und irgendwann war er halt da. Man musste nicht alle paar Wochen zum Hersteller laufen und checken ob er denn nun fertig ist.
Sorry, aber das ist Blödsinn. Auf einen Trabant musste man nicht nur 10 Jahre drauf warten, aber das ist ein anderes Thema.
Man vergleicht hier völlig Verschiedene Zeiten miteinander. Die ganze Gesellschaft hat sich komplett verändert. Wenn ich heute auf einen Bestellknopf drücke erwartet man, dass es innerhalb von 2h da ist. Alles andere wird nicht mehr geduldet. Und zum Hersteller rennen und checken ob alles I.O. muss man auch heute nicht, wird aber trotzdem gemacht. Oder wie war das hier mit den ganzen Leuten die gesagt haben "ich hab da heut schon xx-mal angerufen"? Das hat weder was mit Sony, noch mit den Verkäufern zu tun.


Das die Kommunikation nicht die beste war, dass kann man sicher kritisieren, nicht umsonst hat sich die Verbraucherzentrale eingeschalten und gewissen Händlern eine Abmahnung erteilt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Control
Sony kann einen nur leid tun. In dem Fall können Sie nur verlieren. Egal was Sie tun sie würden von einer Seite eines drauf kriegen. Sicherlich könnte man den Verkauf strikt regelmentieren und so verhinden dass sich jeweils nur eine Konsole kaufen kann. Man könnte die Konsole nur a Leute verkaufen die ein bereits über Jahre aktives PSN Account haben. Nur dann würde es von einer Seite des Webs wieder heißen Anti Consumer :ugly::ugly:.

Tut Sony aber nichts und lässt die Konsole einfach verkaufen dann ist es machen Leuten wiederum nicht recht.

Kann verstehen das sich die Leute aufregen die keine 5er abekommen haben, aber eigentlich war die Sache doch von Anfang an klar. Das Teil wird sehr selten sein und ob man eine kriegt oder nicht ist pures Glück. Ich hatte Glück. Habe sobald die Vorbestellungen offen waren nicht beim Mainstream gekauft wo alle kaufen, sonder bei einem kleinen lokalen Eletrohändler. Auf den kommen die gierigen Massen nicht gleich und hatte daher leichtes Spiel. Wer bei Media Markt, Saturn, amazon und den anderen big Playern kauft hat natürlich Pech gehabt.


Möchte Sony jetzt nicht übermäßig verteidigen, aber realistisch betrachtet können die nichts machen ohne den freien Markt zu umgehen. Und ob es wirklich so gut ankommen würde, wenn Sony die Produkte selektiv verteilt halte ich für fraglich.


ps: Ich würde auch so denken, wenn ich keine PS5 abgekommen hätte. Denn (noch) ist die PS5 keine Konsole die man unbdedingt haben muss um seine Zockerwünsche zu erfüllen. Ich bin natürlich froh und dankbar das ich eine habe möchte da weder mir noch anderen was vormachen, aber trotzdem ist die 5er bisher nur ein nettes Spielzeug. Nicht mehr und nicht weniger. Noch verpasst man keine einzigartigen Games wenn man keine hat. Richtig ärgerlich wird es erst wenn die Exklusivtitel erscheinen. Aber das dauert ja noch etwas. Und bis dort hin hat Sony hoffentlich das Versorgungsproblem im Griff und alle Leute die eine wollen sollen auch keine bekommen.
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Oh die Diskussion ist völlig an mir vorbei gegangen.
Sony kann einen nur leid tun.
Sony ist auch nur ein seelenloser Großkonzern und nicht der kleine Tante-Emma-Laden in den Jahre von Herzblut reingeflossen ist, oder 1-Personen-Massageunternehmen, dass gerade aufgrund der Auflagen den Bach runter geht.

Mitleid sollte sich in Grenzen halten. Das sind nur Marken wie Nike, Coke oder VW, die euch möglichst viel abverlangen, aber wenns hart auf hart geht, auf euch bei Problemen scheißen.

Nun zu
@philley
Ja Sony könnte und sollte das besser machen. Dass es geht sieht man bei MS, aber die haben hierzulande auch den "Heimvorteil" dass die Xbox-Marke traditionell schlechter läuft. Sogar zu Zeiten als die 5-9-9 PS3 wie ein schlechter Scherz gegenüber der 399 360 wirkte.
Damals gabs übrigens auch schon Probleme mit der Verfügbarkeit. So landeten viele 360 zu teuer auf ebay und war die ersten Monate immer wieder schnell ausverkauft.

ABER das Problem ist doch: Sony konnte nicht damit rechnen, dass die Halbleiterproduktion zu einbricht bzw. die Nachfrage so hoch gegenüber den Produktionskapaziäten ist.
Blöd gesagt, aber das hier ist halt Spielzeug. Versuch mal als kleines bis mittelgroßes Unternehmen Home-Office Ausrüstung für deine Mitarbeiter zu bekommen. Wir mussten zuletzt Monate auf verf****te Headsets warten. Ja die 5€ Dinger die man sonst bei jeder Bestellung als Werbegeschenkt kostenlos dazu packte.
Von 4-5 Monate auf manche Notebook-Modelle, Monitore oder Klein-PCs ganz zu schweige, OBWOHL man eh nur noch in Großmengen bestellt.

Dazu: früher hat das der ja nun nicht mehr offene Handel ausgeglichen. Scalper waren schon lange ein Problem (das Beispiel mit der 360 oben um den Spielzeugbereich abzudecken), aber wurde auch lange ignoriert. Im Sneaker-Bereich gehen zB die aktuellen Modetrends, wenn sie nur auf den Websites der Hersteller verfügbar sind oft zu Mondpreisen an die verrückten Fans die entweder selber Bots engagiert haben, oder wirklich schwachsinnige Preise für "Made in Vietnam by 10year old kidds" ausgeben.

Bei der PS4 war die Nachfrage auch hoch, aber das hat Sony ja sogar laut eigenen Aussagen im Vorfeld einkalkuliert. Dank COVID haben sie aber (ich glaube im Gegensatz zu MS) im Vorfeld gesagt "in Europa nur online". Vermutlich um in diesen Zeiten die Bilder vom PS4-Launch bei der PS5 zu vermeiden. Oder glaubt Jemand das wäre gute PR wenn sich in CORONA-Zeiten Leute im MM prügeln?


ABER da bin ich auch bei euch: das ist keine Entschuldigung. Dann muss man halt besser mit den Händlern arbeiten, es wenn nichts anders geht über den eigenen Shop vertreiben wie es MS macht und besser auf die Verteilung schaun.

Klar ist der Wegfall des Handels ein Problemverursacher, aber auch nur weil man selbst jahrelang auf das Scalper-Problem geschissen hat.
Da muss man sich auch die Kritik gefallen lassen, wenn Leute frustriert zur Konkurrenz laufen.
 
[...] Es sieht jetzt so aus als wäre ich auf einmal gegen Sony oder die PS. Blödsinn. Aber hier kann man anscheinend nicht mal kontra S sein ohne das man auf Gegenfeuer in Form von A gehässig beischmeckenden Antoworten stößt oder B Kommentare abgegeben werden, die keine Kritik zulassen, weil S über allem steht (überspitzt formuliert) und man dann am besten nur in die eine "richtige" Richtung argumentiert darf.
Uff, für mich eine etwas widersprüchliche und willkürliche Interpretation. Ich erlaube mir eine Aussage von DIR zu zitieren, wo du im Xbox-Thread auf eine harmlose Frage von PRO wie folgt geantwortet hast:

PRO im Stichelmodus...

Er schreibt alle und du drängst in eine Richtung die eine für dich befriedigende Antwort forcieren soll....

Take this: Befriedigend ist bei der Distribution der PS5 gar nix! Glaube das ist aktuell bei vielen Gamern ausschlaggebend.
Von wegen "gehässige Antworten" oder "es wird keine Kritik zugelassen" ;-) Und wenn hier jemand deinen Beitrag etwas deutlicher kontert, liegt das vielleicht auch daran, dass du dich hier meistens meldest, wenn du etwas kritisieren kannst an der PS5. Man könnte dir genauso anhängen, dass du im Stichelmodus unterwegs bist (jedenfalls wenn man deinen eigenen Massstab anwenden würde). Warum diese Widersprüchlichkeit und unglaubwürdige Auslegung?

Man kann sich auch fragen, ob deine Empörung, die grösstenteils auf Vermutungen basiert, wirklich dermassen echt ist. Schliesslich bist du ja überglücklich mit der Xbox und vermisst nichts, was ich dir übrigens gönne....
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Control
@AngelvsMadman Das kann so und so sehen. Ich für meinen Teil bin froh, dass die Konsole trotz des Chaos in die Welt sich gerade befindet ist erschienen ist. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Außerdem ist Sony nicht der einzige Buhman. Die Scalper und die naiven Leute die bereit sind viel mehr zu zahlen als der Preis im Einzelhandel sind das Hauptproblem. Die Scalper machen das weil es sich für so lohnt. Würden die Leute lieber warten anstatt die horrenden Summen zu zahlen würden die gierigen Scalper auf ihren Kosten sitzen bleiben.

Sony tut mir deswegen Leid weil Sie als alleiniger Sündenbock gesehen werden. Die Scalper und deren naiven Kunden werden kaum attackiert. Mit der Ausnahme von Indien natürlich. Da ist man die Scalper losgegangen und nicht nur auf Sony.

Ist aber nur meine Meinung. Vielleicht fehlt mir auch das Insider Wissen und es gibt Möglichkeiten die Scalper auszuschalten. und Sony macht es aus irgendwelchen Gründen einfach nicht. Dann wäre die Kritik berechtigt.
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
@XXL

So habe ich den post von PRO aufgefasst. Ich bin nicht gegenüber der PS/Sony gehässig, ich bin das Distributionsdilemma leid und habe für MICH die Konsequenz gezogen.

Das man eine kritische Haltung zu dem Thema haben kann, ist ja nicht verwerflich. Zumal ich in diesem Thread zuvir vielleicht 10-12x etwas gepostet habe. Vermutungen platziere ich hier genauso wie jeder andere von uns. Denn auf nichts anderem basiert diese Diskussion, da niemand genaue insights hat. Dennoch ist es unbefriedigend, und das darf man ja wohl noch äußern.

Und zum Thema gehässig antworten: Das kommt seit Jahren nur von einem in meine Richtung - keine Ahnung was der Kerl hat. Manchmal hat es zudem den Anschein, als seien Diskussionen in diesem Forum zu gewissen Themen nicht erwünscht.

Warum auch, die zahlen ja genauso, sprich Sony macht mit denen geanu soUmsatz.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: No Man's Sky (PS5)
Warum auch, die zahlen ja genauso, sprich Sony macht mit denen geanu soUmsatz.
Ich denke die bringen ein schlechtes Image und jede Konsole die bei einem Scalper steht und nicht beim Endkunden generiert keine Software- und PS+ Umsätze, sondern nur minimalen Gewinn für Sony - falls sie bei der DE nicht sogar draufzahlen. Dazu kommt noch, das was der Endkunde dem Scalper draufzahlt hat er nicht mehr für Sony-Produkte/Services/Spiele übrig.
 
Top