COVID-19 (Coronavirus)

Lasst ihr euch gegen Corona impfen?

  • Nein, Impfen ist Quatsch

    Votes: 0 0,0%
  • Nein, ich darf mich aus Gründen nicht impfen lassen

    Votes: 0 0,0%

  • Total voters
    53
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Naja impfen ist sicher DIE Lösung. Nur ist man da auch halt an die eigentlich gute Idee der EU gebunden, dass man möglichst viele Anbieter ins Boot holen wollte. Alle auf die man vorher noch belustigt geschaut hat, weil die All-in auf einen Hersteller setzten, bekommen die versprochenen Mengen.

Haben die mehr Geld gezahlt, oder hat die EU einfach nur nicht scharf genug verhandelt? Ist ja auch vielversprechend, wenn man diese jetzt nebensächlichen Gründe wie schmutzige Wäsche in der Öffentlichtkeit wäscht.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Naja impfen ist sicher DIE Lösung. Nur ist man da auch halt an die eigentlich gute Idee der EU gebunden, dass man möglichst viele Anbieter ins Boot holen wollte. Alle auf die man vorher noch belustigt geschaut hat, weil die All-in auf einen Hersteller setzten, bekommen die versprochenen Mengen.

Haben die mehr Geld gezahlt, oder hat die EU einfach nur nicht scharf genug verhandelt? Ist ja auch vielversprechend, wenn man diese jetzt nebensächlichen Gründe wie schmutzige Wäsche in der Öffentlichtkeit wäscht.
Naja, da die von der Leyen involviert war, konnte das nur in die Hose gehen. Wahrscheinlich haben sich unzählige Beraterfirmen bei den Verhandlungen eine goldene Nase verdient.

Hilft aber alles nix, jetzt muss es losgehen. Aber wenn ich dann höre das irgendwo unzählige Impfdosen ungebraucht bleiben, kriege ich zu viel. Da braucht man sich nicht drüber aufregen das irgendwo mal die Reste für Bekannten XY genutzt wurden.
 
Spielt gerade: DOTT
Meine Vermutung ab Morgen wird häppchenweise geöffnet und bis zum Spätsommer ist eine gewisse
Normalität (Risikogruppen durch geimpft) da und ich bezweifle stark das es weitere Einschränkungen geben wird auch nach der BTW, irgendwann sind die finanziellen Möglichkeiten und der Rückhalt der Bevölkerung erschöpft.

Zum Ausland kann ich soweit sagen in Kroatien haben sie die Testkapazität seit Anfang Februar deutlich runter gefahren und somit sind die Fälle auch nach unten gegangen die Tourismus Saison fängt ab April ohne die wäre für viele die einzige Einkommensquelle wegefallen.

Zur Finanzierung der Sache mache ich mir nichts vor das werden wir wohl alle bezahlen müssen.

25% MwSt kann ich mir gut vorstellen ab 2022.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Ob die Trump Taktik jetzt die beste Lösung ist wage ich dann doch anzuzweifeln.

Spätestens die Zahlen der Menschen mit Plastikschlauch im Hals kann man nicht durch gezielt nicht durchgeführte Tests verschleiern.
 
Spielt gerade: DOTT
Wenn einem Teil der Bevölkerung die einzige Einkommensquelle wegfällt und dort sind die staatlichen Hilfen ein Witz also bleibt der Politik nichts anderes übrig das Risiko einzugehen, so oder so einen Tod werden die Sterben müssen.
 
Bitte nicht streiten:::cry:::

In Düsseldorf (61,X) und Duisburg (71,X) stiegen die Zahlen wieder und mit Blick auf Deutschland ist aktuell nur Baden-Württemberg unter 50 (Schleswig-Holstein mit 49 ist zu knapp).
Aus Berlin gibt es einen ersten Stufenplan, wenn auch einige der dortigen Bezirke mit steigenden oder stagnierenden Zahlen zu kämpfen haben.
Für Kinos sieht es richtig beschissen aus.
Eine 35er Inzidenz scheint zudem recht "unrealistisch" zu sein.
Deutschlandweit hat dieser Wert auch wieder zugelegt..
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
@Planet
Nein, aber die Idee ist mir schon gekommen :::eek:::

Edit: aber um zum Thema zurück zu kommen: es beruhigt mich ein wenig, dass auch bei euch die Infektionen etwas steigen. Ich dachte zuerst nur wir wären unfähig. Gut das kann auch zusätzlich noch stimmen, aber mittlerweile fehlen mir Kino, öff. Leben usw. schon so, dass ich immer etwas neidisch auf Länder im Vergleich schaue, die niedrigere Zahlen haben.
 
Der AstraZeneca-Impfstoff entpuppt sich in Deutschland immer mehr als Ladenhüter. Wie aus dem neuen Impfmonitoring des Robert Koch-Institutes hervorgeht, wurden bis einschließlich Montag dieser Woche von mehr als 1,4 Millionen bereits gelieferten Dosen dieser Vakzine lediglich 211.886 Dosen verimpft.

An diesem Montag fanden nach SPIEGEL-Berechnungen sogar nur 24.866 Dosen AstraZeneca den Weg in die Oberarme von Impfkandidaten. In diesem Tempo würde es rund sieben Wochen dauern, die Restbestände von mehr als ungenutzten 1,2 Millionen Dosen des AstraZeneca-Präparats abzubauen. Am Wochenende erwartet Deutschland aber schon wieder eine neue AstraZeneca-Lieferung von 650.000 Dosen.

Während hierzulande Tausende Menschen ihre AstraZeneca-Impftermine schwänzen, hat Großbritannien bereits mehrere Millionen Bürger mit diesem Stoff geimpft. Erste Ergebnisse deuten auf eine hervorragende Wirksamkeit hin. In Schottland zeigen neue Analysen von Universitäten und der Gesundheitsbehörde, dass schon die erste von zwei Impfungen mit dem AstraZeneca-Präparat nach vier Wochen das Risiko einer Krankenhauseinweisung wegen Covid-19 um bis zu 94 Prozent reduziert. Beim Biontech-Impfstoff waren es 85 Prozent.
Kann man sich den Impfstoff etwa aussuchen? Rein mit der Soße, hilft ja trotzdem. Den Mikrochip und das bisschen Quecksilber verträgt sich gut. 5G ist wo man aufpassen muss, da ortet das Weltkonsortium jeden Schritt von uns (ey, bin jemandem mit diesen Theorien begegnet, wie Facebook die Leute einfach den Scheiß verteilen lässt bis sie es glauben)
 
Top