Zuletzt gesehn Topic...

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Es hat erwachsenere Themen, wie Druck durch die Familie, Erwartungen usw.
Es hat KEINEN Bösewicht und eine sehr "grounded" Story (für einen Disney-Film).

Wenn es um Themen geht wie seinen Stand in der Welt und Erwartungsdruck, kann man das gerne ab 12 Jahren als Vorzeigefilm nehmen. Darunter gehts auch, aber die Kids in dem Alter verstehen das Thema vlt noch nicht.

Aber hab selber keine Kids, sollte vlt @philley was dazu sagen, der kann das als Dad sicher besser einstufen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Kein Problem für die 10 jährige (vom Kopf her sicherlich schon 13), unsere 6 jährige fand ihn auch super, besonders die Lieder und Gesangsteile. Folgen könnte sie ebenfalls, aber die tiefgründigeren Dinge sind noch zu weit weg. Und manche Liedtexte sind zu schnell und unverständlich für kleinere Ohren. Ansonsten kann den Film imho jedes Kind ab etwa 4-5 Jahren gucken. Es gab nur 1-2 dunklere Szenen, welche sich aber gut erklären lassen und nur kurz andauern.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Pandemie
Dune : Geht so. Im Prinzip recht gut, aber der alte Film ist wesentlich besser. Sowohl Charaktere, als auch der Gruselfaktor. Den gibt es beim neuen nicht mehr, die Navigatoren z.B..
Auch dass es ein Zweiteiler ist, macht den Film nicht besser.

No Time to Die: Ich fand den Film gut, endlich ging es mal wieder um was "großes".

Venom 2: Joa, nettes Popcornkino. Aber nichts großartiges. Die Dialoge zwischen Venom und seinem "Wirt" sind super :D Ich hatte vorab gehört, dass der zweite Teil wohl deutlich brutaler sein soll, fand ich aber nicht.
Pro-Tipp: Abspann gucken :D
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Ich glaube er meinte, dass er mit den Büchern eine Trilogie machen KANN. Wenn er das noch immer macht, würde ich aber erwarten, dass es gemeinsam abgefilmt wird, wie bei Hollywood eigentlich üblich. Es war ja mehr eine finanzielle Frage, warum er das jetzt nicht gemacht hat, aber anscheinend hatte man so wenig Vertrauen in den Stoff.
 

Wolfen

Well-known member
systems, systems, systems, systems
Kein Problem für die 10 jährige (vom Kopf her sicherlich schon 13), unsere 6 jährige fand ihn auch super, besonders die Lieder und Gesangsteile. Folgen könnte sie ebenfalls, aber die tiefgründigeren Dinge sind noch zu weit weg. Und manche Liedtexte sind zu schnell und unverständlich für kleinere Ohren. Ansonsten kann den Film imho jedes Kind ab etwa 4-5 Jahren gucken. Es gab nur 1-2 dunklere Szenen, welche sich aber gut erklären lassen und nur kurz andauern.
Kann ich nur bestätigen. Meine sind auch 10 und 6 und beide konnten den Film gut gucken und verstehen. Denke, dass auch jüngere Kinder den Film schauen könnten. Bis auf einen dreiköpfigen Hund der in einer Szene mal kurz auftaucht, gibt es keine wirklich gruseligen Gestalten oder Dinge, die Angst machen könnten.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Sing 2 (Kino, 2D)

Gleich vorweg: ich hab Teil 1 im Kino gesehen und war begeistert. Die Illumination Filme gefallen mir generell sehr gut, auch wen ich mit Pets nicht viel anfangen konnte.
Die Trailer haben mir zwar einige Auftritte schon außen vorweg genommen, aber ich kann versprechen, da ist nicht das Geilste schon zu sehen und zu hören.

Zugegeben, die Überraschung wie beim ersten Teil fehlt hier, da ist der Film eine klassische Fortsetzung und erfindet die Formel nicht neu, ABER ich hab erst beim Abspann auf die Uhr gesehen.
Der Humor sitzt wieder und MEIN GOTT war das Duett am Schluss zum hinknien
ich muss zugeben, mir hat schon Johanssons Stimme im Vorgänger gefallen, aber zusammen mit Bono .... da sind mir Tränen in die Augen geschossen
Auch die Animationen toppen nochmal alles. Was hier an Details zu sehen ist, sieht man sonst nur bei Disneys Animations-Studios.

Nur ein Storyarc rückt etwas zu sehr in den Hintergrund und dümpelt etwas vor sich hin und auch einige der dt. Stimmen sind zwar prof. besetzt, passen dann aber NULL zur engl. Gesangsstimme.

Trotzdem: geht mit den Kids ins Kino (wenn es euch sicher genug ist). Sie freuen sich über die seichteren Gags, ihr lacht über die erwachseneren Witze und freut euch über ein Quasi-Musical im Film das mit einige eurer Lieblingssongs gespickt ist.
 

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
007 - Keine Zeit zu sterben
Ich wurde hervorragend unterhalten. Der Song zu Beginn passt immer noch sehr gut zu einem gebrechlichen Bond. Die Actionszenen sind ausnahmslos sehr gut und ein guter Mix aus bekannten Szenen der letzten Filme.
Wie mit dem Thema „Bond als Frauenheld“ umgegangen wird fand ich in Zeiten von MeToo angemessen ohne zu aufgesetzt zu wirken.
Einzig das Motiv vom neuen Schurken scheint nicht ganz klar zu sein und die Szene am Schluss ist natürlich nicht Bond-typisch. Für mich trotzdem ein guter Abschluss dieser Bond Reihe. :)
8,5/10
 

Andy

2
Team-Mitglied
PSN-Name: Andy1985
Ghostbusters Afterlife

So stell ich mir eine Fortsetzung vom Original vor! Nicht gegen das Frauen Quartett, aber das hatte wenig mit den original Ghostbusters zu tun.
Die ein oder andere Entscheidung der Charaktere ist am vielleicht nicht ganz nachvollziehbar, aber irgendwie braucht man ja einen Konflikt für den Film. Das mit den Kindern wirkt irgendwie auch nicht aufgesetzt. Hat mich nicht gestört, auch nicht die vielen Anspielungen an Teil 1!
Ja, dass ist ein großer Kritikpunkt, aber nach über 30 Jahren muss man halt das alte Franchise wieder in Erinnerung rufen. Schon alleine damit die Junge Filmgeneration mal Teil 1 sieht.

Zum Ende!

Ja wieder mehr Fanservice! Aber ich finde es durch aus in Ordnung wie sich die 3 Geisterjäger von Egon und auch Herold verabschieden.
Das Ray den Okultenhandel hat, wurde schon oft in den Comics angedeutet. Nett auch wie es mit Peter und Dana ausgegangen ist. Der Gag mit den Karten war klasse. Aber das Highlight bleibt Winston, der den Setup für Teil 4 bietet.

Tja, ich bin bereit für den nächsten Teil. Vielleicht ein bisschen in Extrem Ghostbusters^^ Ich mochte die Serie wirklich!!!
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Pandemie
Puh. #eternals. Ja ich weiß nicht. Das ist mir echt zu viel auf einmal und im Post Credit noch viel mehr
(Blade)
. Als Film ohne das MCU ok, aber das alles integrieren ins große ganze der aktuellen Phase? Nope. Aber mal sehen was kommt...

Stimmt, Avatar 2 kam ja auch recht zügig
Ich verstehe den Vergleich nicht.
Avatar ist ein abgeschlossener Film, Dune Teil 1 ganz klar nicht.
 
Zuletzt editiert von einem Moderator:

Andy

2
Team-Mitglied
PSN-Name: Andy1985
Puh. #eternals. Ja ich weiß nicht. Das ist mir echt zu viel auf einmal und im Post Credit noch viel mehr
(Blade)
. Als Film ohne das MCU ok, aber das alles integrieren ins große ganze der aktuellen Phase? Nope. Aber mal sehen was kommt...
Hab ihn gestern auch gesehen. Dafür das Kevin Feige bis jetzt das MCU zusammen gehalten hat, bricht dieser Film stark raus. Der Film steht irgendwie alleine dar und dann auch noch das Ende. Wie will man das in den nächsten Filmen erklären? Geht man jetzt komplett die Comic Richtung? Gerade das man halbwegs in der Realität verankert war, war der Erfolg! Das Mit den Eternals muss man als nicht Comic Leser mal verdauen. Da klappt selbst in den Comics nicht gut und da hat man die Eternals schon ein paar mal neu Erfunden.

Der Film selber war aber wirklich mäh. Hat mich nicht abgeholt auch war er irgendwie zusammenhanglos. Auch das Ende ist mehr als komisch.....und viel zu LANGE!!!
 
Zuletzt editiert von einem Moderator:
Habe den gestern Abend auch geschaut. Empfand ihn auch nur als geht so, aber dieser Twist den kannte ich nicht, daher interessant zu sehen, was hier passiert ist. Das man jetzt kosmische Überkreaturen reinholt ist schon irgendwie abgefahren. Und das interessanteste waren leider die Abspannszenen.

Einmal Harry Styles im MCU, ich mag den Kerl. Dann der GoT Typ als irgendein Ritter, nie von dem gehört, aber ok und die Stimme von hinten soll wohl der neue Blade gewesen sein. Fucking Blade, cool

Sing 1 haben wir kurz nach Neujahr vor fünf langen Jahren gesehen, fünf Jahre, ich fass es nicht.

Der originale Dune war ziemliche Grütze und der neue Dune ist eine schöne Interpretation vom Buch, aber so richtig wird er erst mit Teil 2 wirken. Ich muss ihn aber nochmal sehen um zu merken, ob er auch mehr als nur sehr gut ist.
 
PSN-Name: Tekken-Ninja
Puh. #eternals. Ja ich weiß nicht. Das ist mir echt zu viel auf einmal und im Post Credit noch viel mehr
(Blade)
. Als Film ohne das MCU ok, aber das alles integrieren ins große ganze der aktuellen Phase? Nope. Aber mal sehen was kommt...
Bitte nächste mal Spoiler vermeiden zum Ende. :/
 
Zuletzt editiert von einem Moderator:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Don't Look Up

Der war gut! Bisschen drüber hier und da doch erschreckend nah an aktuellen Themen und zeigt einfach mal auf eine satirische Art, wie kacke einfach die heutige Gesellschaft ist.

So viele Querverweise, Metakram und Szenen zum aufregen... Teils echt erschreckend.

#shovel599,99$
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Eternals

Der Film war nicht schlecht, aber einfach langweilig? Man nimmt sich halt extrem viel Zeit die Figuren einzuführen und am Ende sind sie einem doch total egal und manche "Wendungen" machen dann wenig Sinn.

Zum Beispiel das Sprite in Ikaris verliebt ist.

Da passiert unterm Strich extrem wenig, die große Bedrohung war am Ende doch keine? Dafür gibts eine andere?

Ein Kollege meinte der würde als Serie besser funktionieren und ich glaube da hat er Recht. Da könnte man sich mehr Zeit dafür nehmen was in der Vergangenheit passiert ist. Vielleicht würde man so etwas mehr Mitgefühl mit den Charakteren zeigen. Aber so? Ne, das war nichts.
 
Top