PS5 Gerüchteküche

Crysis 4?!

Nach den "Remastered" Versionen war es nicht ausgeschlossen und scheinbar werkelt man dran.
Dann aber bitte die Last Gen nicht mehr versorgen und nur auf die Leistung der PS5 schauen.

Schlecht waren die Spiele mMn nicht und haben gerade Visuell auf der Xbox360 ein neues Kapitel aufgeschlagen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Ich fand eigentlich nur Teil und das Standalone Add-On Crysis Warhead richtig, RICHTIG gut.
Teil 2 war zu konsolig (ich habs mir auf dem PC gekauft, trotz runter dampfen sah das auf PS3/360 nicht so toll aus und dann auch noch sub-30fps)
Teil 3 war dann wieder etwas besser, aber so richtig frei wie in Teil 1 fühlte sich das nicht mehr an.

Ich hoffe man findet da wieder einen Weg, immerhin hat mittlerweile Far Cry einen fetten von sinnlosen Nebenaufgaben überfüllten Fußabdruck hinterlassen.

Edit: und das ist wieder eigentlich eine große Stellenaussschreibung. Es fehlen schlicht die Messen wo früher Headhunting betrieben wurde.
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Von allen Teilen mochte ich auch den 1er und vor allem Warhead ("Psycho" war nur eine coole Socke) am meisten. Leider ist letzterer nie auf Konsolen erschienen oder wurde in den Remastern berücksichtigt. Was diese Teile von 2/3 abhob, war vor allem die bessere Sandbox (Physik, zerstörbare Umgebung) das war einfach die Referenz. Die neueren Teile waren doch leider auf die damaligen Konsolen ausgelegt und zu linear und die Interaktion mit der Umgebung war auch stark zurückgedreht.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Das Aus für Star Wars Spiele von EA?
Laut anderen Berichten soll auch kein Battlefront in Entwicklung sein und auch nicht in Planung.
Ist zwar etwas komisch, nachdem die beiden wirklich neuen Projekte (der FPS und der RTS brauchen angeblich noch JAHRE) erst angefangen wurden, aber wundert mich nicht.

Battlefront 1 war ein WAHNSINNIGER Erfolg, bot aber kaum Inhalte (selbst mit Season-Pass). Teil 2 hatte dann mehrere Probleme:
Die Fans die sich Teil 1 gekauft haben, brauchten jetzt kein weiteres MP-FPS (würde ich einfach mal sagen blöd geplant von EA, erst mit Teil 2 eine Kampagne zu bringen), die Wertungen waren so lala für uns "Nerds" und dann hat man es auch noch mit den Micro-Transaktionen auf die Spitze getrieben.

Ich will garnicht wissen, wieviele Einheiten sie zum VOLLPREIS hätten verkaufen müssen, mit dem Aufwand den sie (inkl. Rework) reinsteckten.
Ich meine die haben aus "Verzweiflung" sogar die Fanwünsche (Clone-Wars) umgesetzt und dann auch noch versucht aus anderen Teilen wie die Raumkämpfe ein Neues Spiel rauszuarbeiten.

Vorausgesetzt die Lizenz ist so teuer wie ich mir denke, wird da EA sagen "nö wir haben ja noch Dead Space und Mirrors Edge im Giftschrank"

Wir dann aber lustig wie die anderen Star Wars Projekte ausgehen. Ubi ist in einer schlechteren Lage als EA (da funktionieren auch manche Marken wie Watch Dogs gerade nicht so gut und zusätzlich hat man den Arsch offen weil auch dort der Verein ähnlich stinkt wie bei Acti) und dass Quantic Dream was auf die Reihe bringt....
 
Ich fand die Kampagne ja ganz nett und toll inszeniert.
Dank kostenlosem Update war sie auch ausreichend lang.

Nur der MP war "mies", wenn man ihn frisch gestartet hat, da die anderen Spiele enorme Vorteile hatten.
Daran hat sich wohl auch nicht so viel geändert.
Macht halt kaum Spaß, wenn die anderen Spieler stärkere Waffen haben, stärkere Schilde usw.
Hätte man nur diesen Dreck vor Launch weggelassen..
Dann hätte es auch keinen "Rework" benötigt.

Ja, bei Ubi liefen das letzte Ghost Recon und Watch Dogs nicht gut, der Ghost Recon Battle Royal ähnliche Shooter ist wieder auf dem Reißbrett usw.
Neben Avatar haben die zudem schon ein riesiges Lizenzprojekt am Arsch hängen, welches u.a. die The Division Macher beschäftigt.
Und mich erstaunt immer wieder, wie "klein" Ubi im Vergleich zu Activision und EA doch eigentlich ist.
Trotz so vieler laufender Marken, die sich auch gut verkaufen.

Damit wird aber ein Fallen Order 3 wohl ausgeschlossen sein..:(
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Sagen wir sie war "nett". Aber da sind wir Beiden dann eher die Einzigen die das so gesehen haben. Die Wertungen und Spielermeinungen waren vernichtend.

Den "Dreck" (Micropayments) hatte man vermutlich drinn, weil die Vorverkäufe nicht stimmten und die waren VERMUTLICH so gering weil man den Vorgänger versemmelte. Gab da mal eine GDC wo ein Dev meinte "du kannst den Nachfolger noch so gut machen und noch so tolle Wertungen bekommen, manchmal überschattet der Eindruck des Vorgängers alles".

Danke dass du Avatar erwähnt hast. Das hatte ich garnicht mehr am Radar....oh da bin ich gespannt wie abhängig der Erfolg vom Film ist....dazu noch Dauerentwicklungskinder wie die Piratensimulation und Beyond Good & Evil 2 (kommt nicht mehr).
 
Zum letzten Avatar gab es bereits ein Spiel von Ubisoft und war auf der PS3 nicht komplett schlecht.
Hat sich aber wohl nicht weiter gelohnt, eigene Fortsetzung zu produzieren oder sie durften nicht.
Aber an der Qualität hege ich keine so große Skepsis.

Dennoch wird es sicherlich Kosten verursachen und dazu noch BG&E2..
Nächster MS Einkauf?
 

Andy

2
Team-Mitglied
PSN-Name: Andy1985
Angeblich wollen die keine Europa Firmen in ihren Strukturen. Wir scheinen da alle ein bisschen eigen zu sein XD
Insbesondere die Franzosen. Außerdem glaube ich, dass Yves Guillemot etwas an seinem Unternehmen liegt.
Wenn der geht, dann wahrscheinlich.
Ist wie bei Epic mit Tim Sweeney. Wenn der geht, sitzt da sicher gleich wer von Tencent^^
 
Top