POLITIK

Welche Partei werdet ihr bei der Bundestagswahl wählen?

  • SPD

    Votes: 5 10,9%
  • CDU/CSU

    Votes: 2 4,3%
  • FDP

    Votes: 6 13,0%
  • Die Grünen

    Votes: 17 37,0%
  • Die Linke

    Votes: 4 8,7%
  • AfD

    Votes: 3 6,5%
  • Die PARTEI

    Votes: 2 4,3%
  • Sonstige

    Votes: 7 15,2%

  • Total voters
    46
  • Umfrage geschlossen .
systems
Spielt gerade: PokemonGo
Ich hatte auch noch keine paywall um 10 😅 der Algorithmus ist sicher recht simpel. „Oh guck ma, erhöhtes Interesse, schnell die paywall anmachen!!“ kann mir aber nicht vorstellen, dass das was bringt … ich mein … wer bezahlt denn dann, der es bisher noch nicht getan hat…? Wobei man das zeit abo durchaus ja monatelang gratis haben kann, wenn man die richrigen lockangebote abgreift :ugly:
 
systems
Spielt gerade: PokemonGo
Bei der Zeit bekommt man wenigstens was fürs Geld. Unser Lokalblatt versteckt inzwischen so gut wie alles hinter der Paywall und deren Inhalte sind gruselig schlecht :ugly:
am Besten find ich auch die „Artikel“, die genau 0 info mehr als die Überschrift enthalten. Macht die Stuttgarter Zeitung online andauernd. Könnt ich mich auch nur aufregen…
 

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
am Besten find ich auch die „Artikel“, die genau 0 info mehr als die Überschrift enthalten. Macht die Stuttgarter Zeitung online andauernd. Könnt ich mich auch nur aufregen…
Bei unserem Lokalblatt (HAZ) landen regelmäßig Artikel die am Vortag anderswo gratis zu lesen waren hinter der Paywall, das ist dreist.
 

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
Es ist soweit: Atomkraft für das Klima!
Die EZB darf das dann sicher als Klimahilfe kräftig sponsern ~troll~

Und laßt uns Kohlekraftwerke abreißen und dafür neue Gaskraftwerke bauen. Vorübergehend!

https://www.heise.de/news/EU-Taxono...-Erdgas-als-nachhaltig-einstufen-6233210.html

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat einen Vorschlag zur geplanten EU-Taxonomie für klimafreundliche Investitionen angekündigt. Dieser Tage sagte sie in einer Rede zur Tagung des Europäischen Rates, neben erneuerbaren Energien wie Wind und Sonne würde darin auch die Atomkraft und Erdgas berücksichtigt.
 
Spielt gerade: DOTT
Interessant wie man bei derzeitigen Kraftstoffpreisen die Pendlerpauschale in Fragen stellt.

Manchmal habe ich das Gefühl, das einige Verstrahlte wirklich meinen das sich Menschen aus Freude sich morgens ins Auto setzen und sinnlos um die Gegend fahren bzw. im Stau stehen.

Die Leute passen sich nur an was die Politik immer gefordert hat flexibel zu sein dabei wurde eins vergessen das kaum jemand wegen dem Arbeitsplatzes umziehen wird, was man täglich sieht die Straßen werden immer voller.

Dazu noch die Verdrängung aus den Städten, bei uns in der Region eher freiwilliger Umzug aus der Stadt aber der Job bleibt dort.

Mit ÖPNV braucht man gar nicht anfangen da würde ich mich persönlich nicht mal gegen Bezahlung damit befördern lassen, das steht jeder lieber gerne im Stau als die zu nutzen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Mit ÖPNV braucht man gar nicht anfangen da würde ich mich persönlich nicht mal gegen Bezahlung damit befördern lassen, das steht jeder lieber gerne im Stau als die zu nutzen.
Tja, so unterschiedlich kann es sein, deine Ansicht ist wohl doch nicht die einzig wahre. ;)

Ich pendle seit über 10 Jahren erfolgreich und entspannt mit dem Zug in eine andere Stadt zur Arbeit und von dort mit der Straßenbahn zur Arbeitsstätte. Ich bin sogar soweit, dass ich mein Auto vor Jahren komplett verkauft habe und nur noch ÖPNV oder Share Cars nutze, weil es sich sowohl finanziell als auch zeitlich nicht gerechnet hat, das Auto zu halten / zu nutzen.
 
Spielt gerade: DOTT
Tja, so unterschiedlich kann es sein, deine Ansicht ist wohl doch nicht die einzig wahre. ;)

Ich pendle seit über 10 Jahren erfolgreich und entspannt mit dem Zug in eine andere Stadt zur Arbeit und von dort mit der Straßenbahn zur Arbeitsstätte. Ich bin sogar soweit, dass ich mein Auto vor Jahren komplett verkauft habe und nur noch ÖPNV oder Share Cars nutze, weil es sich sowohl finanziell als auch zeitlich nicht gerechnet hat, das Auto zu halten / zu nutzen.
Schön für mich wäre das schon morgens ein Stressfaktor andere strenge Gerüche oder fremde Musik Vorlieben wahrzunehmen und von meinem Ort zum Arbeitsplatz wäre das eine Odyssee von 2 Stunden mit Auto 25 Minuten mit Verkehr plus 10 Minuten, aber auch bei gleicher Fahrzeit würde ich immer das Auto vorziehen.
 
Ist eben von Fall zu Fall abhängig.
Ich fahre auch lieber mit dem Auto wohin, aber als ein Arzt sein Eingang direkt vor der Straßenbahn hatte, die Parkplatzsuche dort nicht so einfach wäre und die Bahnfahrt kürzer ist, bin ich dann mit der Bahn gefahren.

Wenn ich zur Arbeitsstelle leicht mit der Bahn kommen würde, würde ich es doch eher nutzen.
Ja, "strenge Gerüche" kann es geben.
Dafür kein Stress auf der Straße.
Bei den Spritpreise zahlst wohl auch noch was weniger.


Hatte ich hier schon vor Monaten angekreidet.
Schnell aus der Atomkraft heraus, damit wir mit Kohle weiterstochen können und mit Gas..
Letzteres ist ja auch nicht so umweltschonend.

Nein, wir müssen jetzt auch nicht 100 neue Atomkraftwerke bauen.
Aber schon komisch, wenn wir abschalten und bei den Nachbarn den Strom holen, der aus Kraftwerke kommt.
War auch damals das Argument, warum ich keine "Lust" auf die Aufschläge beim Tanken habe.
 
Spielt gerade: DOTT
Hier ist eher das Problem vom ÖPNV....

Durch die Zersiedelung wird es eine Mammut Aufgabe sein die Leute zu bewegen ÖPNV zu nutzen auch bei 2.50€ werden weiterhin die Leute pendeln und E Mobilität wird das Problem auch nur zum Teil lösen woher der Strom kommen soll ist genau so fragile wie mit der Infrastruktur.

Fragen über Fragen...

Ich sage in 4 Jahren kann es ein böses Erwachen geben wenn die Ampel sich nicht was einfällt aber weitere Abgaben und Einschränkungen werden nicht die Lösung sein schon jetzt ich alles massiv teuerer geworden dank Corona und die resultierende Inflation von 4.5%
 
Top