Krieg in Europa - Russland marschiert in der Ukraine ein

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Will dir da auch nicht widersprechen, ich fand es nur von der NATO etwas .... realitätsfern in den Plänen taktische Atomwaffen einzusetzen und mit keinem strategischen "Rückmatch" zu rechnen.

Darum würde ich auch heute nicht mit einem nuklear-freien Konflikt rechnen. Da kann einfach soviel schief gehen, selbst wenn sich die Führer beider Konfliktparteien auf einen atomwaffen-freien Konflikt einigen können (was aber auch dann am Arsch ist, wenn eine Partei verliert).
 
Das Problem ist auch Putin selbst und sein geistiger Zustand.
Kann man nur drüber spekulieren und muss sich auf Berichte verlassen.

Der Kalte Krieg fand vor über 30 Jahren statt und es war einfach eine andere Zeit.
Daher gehe ich von einer anderen Denke der Verantwortlichen aus.
Seien es Militärs oder Politiker.
Selbst Putin wird, ausgehend von einem normalen geistigen Zustand, keinen Krieg mit Atomwaffen wollen.
Er selbst würde dadurch Russland zerstören und damit auch absolut alles, was er aufgebaut hat.
 
Will dir da auch nicht widersprechen, ich fand es nur von der NATO etwas .... realitätsfern in den Plänen taktische Atomwaffen einzusetzen und mit keinem strategischen "Rückmatch" zu rechnen.

Darum würde ich auch heute nicht mit einem nuklear-freien Konflikt rechnen. Da kann einfach soviel schief gehen, selbst wenn sich die Führer beider Konfliktparteien auf einen atomwaffen-freien Konflikt einigen können (was aber auch dann am Arsch ist, wenn eine Partei verliert).
Der Unterschied zwischen der Nato und Russland ist, dass Russland die ganze Zeit schon direkt und indirekt mit Ihren Atomwaffen drohen.
Das macht die Nato nicht.
Die Nato hat Atom-U-Boote, das sind Zweitschlagwaffen und ich bin sehr froh, dass wir die haben.


-----------------------------

Russland will seine West-Grenzen „stärken“

Russland kündigt einem Medienbericht zufolge eine Stärkung seiner Westgrenzen an.
Dann würde es „niemanden in den Sinn kommen, anzugreifen“, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow der Nachrichtenagentur RIA.

(Diese Desinformation und Propaganda aus Russland ist einfach nur schrecklich.)
----------------------------------------------------------------------------


USA sagen Interkontinental-Raketentest ab

Das US-Militär verzichtet auf den geplanten Test seiner Interkontinental-Rakete. Dadurch sollen die nuklearen Spannungen mit Russland während des Krieges in der Ukraine entschärft werden, teilt die Sprecherin der US-Luftwaffe Ann Stefanek mit. Anfang März hatte das Pentagon eine Verschiebung des Tests angekündigt, nachdem Russland erklärt hatte, seine Atomstreitkräfte in höchste Alarmbereitschaft zu versetzen. Washington sagte damals, es sei wichtig, dass sowohl die Vereinigten Staaten als auch Russland „das Risiko einer Fehlkalkulation bedenken und Schritte unternehmen, um diese Risiken zu verringern“.

(Da sieht man wie die USA damit umgehen und nicht wie
Nordkorea, die mußten ja einen Test einer Interkontinentalrakete durchführen)


.


Ich weiß das Bild hier nicht gerne gesehen wird.
Aber im Video wird auch berichtet das viele verwahrloste Tiere umherirren.
Erst der Mensch dann das Tier. So ist die Reihenfolge trotzdem die Tiere können am wenigsten dafür.
 
Und ob da mehr kommt?
Es wurde die Einmischung und wohl auch Unterstützung der Ukraine untersagt und nichts ist passiert.
Gegen die Sanktionen hat man gedroht, aber nichts ist passiert.
Putin wollte nur noch Rubel akzeptieren und nun bezahlen "wir" weiterhin mit Euro und wohl auch Dollar.
Viele seiner öffentlichen Äußerungen werden wohl auch Propaganda sein, für das eigene Volk.
Und das scheint zu großen Teilen auch zu funktionieren.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Die Propaganda wirkt jedenfalls gut. Gut, Omegle ist sicher nicht der Zufluchtsort von gehobenem Niveau, aber die sehr schnellen Reaktionen zeigen ja schon an was Sache ist.


Und die ersten Staaten beginnen mit dem Einfuhrstopp für Gas aus Russland. Deutschland ist natürlich nicht dabei.

 

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Der Krieg findet schließlich im Moment auch nicht vor deren Haustür statt. Und die Saktionen führen nun auch mehr und mehr dazu, dass man sich "zusammenrauft" und die Wut sich immer mehr gegen den Westen richtet. Die meisten nehmen lieber den Weg des geringsten Widerstands und bleiben in ihrer "Bubble" und Komfortzone. Außerdem findet dort ein zunehmender "brain drain" statt.
Und was würden wir tun, wenn wir in der gleichen Situation wären? Wahrscheinlich genau das Gleiche, was vor zwei Seiten von einigen gepostet wurde. Ich würde meine Familie zusammenpacken und das Land verlassen: Fuck this shit im out.
 
Zuletzt editiert:

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
Hab auch schon Videos gesehen wo die Russen einfach so ohne jeden Grund mit ihren Schützenpanzern auf zivile PKW geschossen haben, Kriegsverbrechen gehören für Putins Truppen offenbar zum normalen Repertoire. Wie viel ihnen das so oft bemühte Brudervolk historisch wert ist sieht man ja auch am Holodomor: https://de.wikipedia.org/wiki/Holodomor?wprov=sfla1
 
Zuletzt editiert:

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
Zuletzt editiert:

Allen-Jix

Well-known member
PSN-Name: herodes87
Natürlich gibt es auch eine Administrative und Sanis, aber niemand wird dir garantieren, dass du nicht doch eine Waffe in die Hand nehmen musst. Denn diese Menschen werden nunmal am meisten benötigt.

Und kein Zivilist weniger wird sterben wenn ich mit einem G36 die Stadtgrenze verteidige. Siehe Ukraine: Zivilisten werden nicht erschossen, sondern zerbombt.
Dann schau dir die Bilder von Butscha an. Es hilft sehr wohl sich zu verteidigen damit Frauen und Kinder geschützt sind.
 
Spielt gerade: an sich selber rum
Und die ersten Staaten beginnen mit dem Einfuhrstopp für Gas aus Russland. Deutschland ist natürlich nicht dabei.
Tja das geht halt nicht so einfach. 16 Jahre lang hat man sich vom Russischen Gas ohne Alternativen beliefern lassen und jetzt will man innerhalb eines Monats die Versorgung kappen?
Mir schmeckt das zwar auch nicht aber man muss halt leider realistisch bleiben. Ich bin mir fast sicher das es zu einem Gasstop kommen wird wenn sich die Spirale weiter abwärts dreht.
Wenn die Industrie bei uns erst mal flach liegt wird es richtig ungemütlich.
 
Fake News in der Tagesschau. „Für Journalisten war es heute nicht möglich, sich ein eigenes Bild von der Lage in Butscha zu machen“, behauptete der WDR-Journalist Georg Restle gestern Abend selbstsicher vor der Kamera. Zur besten Sendezeit, in Deutschlands größter Nachrichtensendung.
Stimmt nicht. CNN war vor Ort, „Der Spiegel“ war vor Ort und einige andere. Und selbstverständlich auch BILD mit insgesamt vier Leuten, zwei davon mit Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko, zwei weitere mit ukrainischem Militär, das von mehreren Journalisten begleitet wurde. Eine sogenannte „Pressetour“.
Restle spielte voll der russischen Propaganda in die Karten. In der Tagesschau! Die Russen behaupten, in Butscha habe es kein Massaker gegeben, niemand könne wissen, was passiert sei.
BILD erfuhr: Auch bei der ARD wurde intern heiß diskutiert, dass Restle sich entschuldigen sollte. Fehler ist Fehler. Peinlich, aber kann passieren.
Nur: Restle wollte nicht über den eigenen Schatten springen. Und machte alles noch schlimmer: „Die Orte sind zu Sperrzonen bis zum 05.04. erklärt worden“, stellte der meinungsstarke Journalist gestern anstelle einer Entschuldigung fest. „Richtig ist, dass einige es offensichtlich dennoch getan haben.“ Daher verstehe er, dass seine „Deutung missverstanden werden konnte“.
Klingt so, als wolle Restle nun den Journalisten die Schuld geben, die ihren Job machten, und den Ort des Massakers besuchten.
Quelle: Bild
---------------
---------------
 
Top