Krieg in Europa - Russland marschiert in der Ukraine ein

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
Ich würde das nötigste ins Auto packen und versuchen so schnell wie möglich nach Südportugal oder Spanien und von da aus nach Madeira oder die Kanaren zu gelangen.
 

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
Ich würde das nötigste ins Auto packen und versuchen so schnell wie möglich nach Südportugal oder Spanien und von da aus nach Madeira oder die Kanaren zu gelangen.
Hast du die Bilder der vollen Straßen Richtung Grenze gesehen? Selbst wenn du beim 1. Anzeichen losfahren würdest, wären die Fähren gnadenlos überlastet bis du in Spanien ankommst.
 

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Man sieht, wenn Deutschland die Ukraine gewesen wäre, wäre der Käs hier in einer Woche gegessen gewesen. Aber es ist kein Wunder, dass wir aufgrund unserer Vergangenheit eines der wenigen Länder mit dem "geringsten" Nationalstolz und der schwächsten Identität und Bindung an das eigene Land sind.
Schuld daran ist zum einen die jahrzente lange "Konditionierung" des gern geschwungenen "Nazi-Keulen-Polemik" Narrativs.
Zum zweiten, dass Gefühl das Deutschland und dessen "Schuldgefühl"-Politik immer für alle anderen (Länder) gemacht wird und das eigene Volk immer hinten dran steht.

Ich hatte damals Grundwehrdienst geleistet und bin jetzt aber auch nicht so scharf darauf zur Waffe greifen zu müssen und irgendwo sinnlos in einem Graben als Kanonenfutter zu enden. Das Land ist mir egal ich tue aber alles um die Familie zu beschützen.

Aber um die Pazifisten hier zu beruhigen. Bevor russische Truppen hier bei uns einmarschieren, regnet es eher vorher A-Bomben. Dann haben sich die anderen Probleme schon erledigt.
 

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
Ich fühle mich keinem Land zugehörig, warum sollte ich auch, es ist schließlich purer Zufall, dass ich hier geboren wurde. Ich bin einzig und alleine meiner Familie und mir selbst verpflichtet und niemandem sonst. Und meinen kleinen Sohn aufwachsen zu sehen ist Prio Nr. 1+

Was sollte ich Heinsel ohne jegliche militärische Ausbildung auch bitte an der Front? Mehr als Kanonenfutter wäre man wohl kaum.
 
Außer wenn EM und WM ist.

evor russische Truppen hier bei uns einmarschieren
Wäre ich mir nicht so sicher.
Vermutlich wird man "konservative" Möglichkeiten nutzen und mit normalen Raketen, Artillerie usw. angreifen.
Zumindest dann, wenn es um einen Angriffskrieg wie in der Ukraine geht.
Auch wenn das NATO Bündnis dann eingreift, werden die nicht mit Atomwaffen antworten, da dann Russland ihre abschießt.

Glaube ich aber auch nur, da diese Waffen nur als letzte Lösung benutzt werden sollten oder gar nicht.
 

Tommyfare

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Pandemie
Dass Russland mit Bodentruppen nach Deutschland kommt halte ich für komplett ausgeschlossen.
Russland hat nicht die Mittel dazu - wie man schon in der Ukraine sieht. Und dann wäre das militärisch recht gut versorgte Polen auch noch dazwischen.

Und ja - ich würde kämpfen, war auch bei der Bundeswehr.
 
Glaube auch nicht dran.
Wenn (!) wird er aber wohl nicht mit Atombomben angreifen, da es zur totalen Zerstörung Russlands sorgen würde.

Was ich aber anhand der ganzen Meldungen glaube ist, weitere "Einflussnahme" auf andere Länder in seiner Reichweite.
 

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
Denke die nächsten Schritte wären Finnland oder Moldawien. Würde dem ganzen aber noch ein paar Jahre Zeit geben...siehe Krim (2014) bis es zur Militäroperation in der Gesamtukraine gekommen ist.
 
Vorfall kommt erst jetzt ans Licht
Vier russische Kampfflugzeuge drangen am 2. März in den schwedischen Luftraum ein.
Zwei von ihnen waren mit Atomwaffen ausgerüstet.
Quelle


Denke die nächsten Schritte wären Finnland oder Moldawien. Würde dem ganzen aber noch ein paar Jahre Zeit geben...siehe Krim (2014) bis es zur Militäroperation in der Gesamtukraine gekommen ist.
Schweden bitte nicht vergessen.
Finnland und Schweden liefern Panzerabwehrwaffen an die Ukraine. Da muß man den Hut ziehen vor diesen Ländern.
Russland droht Schweden und Finnland erneut wegen NATO-Beitritt
Quelle:

Dass Russland mit Bodentruppen nach Deutschland kommt halte ich für komplett ausgeschlossen.
Russland hat nicht die Mittel dazu - wie man schon in der Ukraine sieht. Und dann wäre das militärisch recht gut versorgte Polen auch noch dazwischen.
Und ja - ich würde kämpfen, war auch bei der Bundeswehr.
Für komplett ausgeschlossen halte ich garnichts mehr.
So Nahe an einen Krieg, wie jetzt, war Deutschland schon sehr sehr lange nicht mehr.
Das darf man nicht vergessen. Das sollten wir uns in Deutschland auch bewußt sein.
Mit unsern 184.000 Soldaten werden wir nicht soviel reißen.

Simulation mit Schockeffekt: Putins Armee zerschlägt polnische Streitkräfte in nur fünf Tagen
Quelle:
Das war bevor die Nato die Ostflanke verstärkt haben. So einfach wird es jetzt nicht mehr sein.

Also ich würde auch kämpfen für Deutschland. Ich werde nicht abhauen.
So oft habe ich lesen müssen, in zwei Tage sind wir in Berlin.
Man kann ja auch sein Land auf eine andere Weise unterstützen als zu kämpfen.
Wir sind zum Glück noch im Frieden.
 

Allen-Jix

Well-known member
PSN-Name: herodes87
Wer den Schwanz einkneift um seine eigene Haut zu retten während Frauen, Kinder, alte Menschen, Behinderte usw. massakriert werden der braucht sich dann auch nie wieder hier blicken lassen.

Menschlich irgendwo verständlich wer will schon sterben aber man sollte sich im klaren sein, das es viele unschuldige Opfer geben würde, die sich nicht wehren können.

Und in der Armee zu dienen heißt nicht immer vorderste Front. Gibt da auch genügt andere Aufgaben.
 

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
Wer den Schwanz einkneift um seine eigene Haut zu retten während Frauen, Kinder, alte Menschen, Behinderte usw. massakriert werden der braucht sich dann auch nie wieder hier blicken lassen.

Menschlich irgendwo verständlich wer will schon sterben aber man sollte sich im klaren sein, das es viele unschuldige Opfer geben würde, die sich nicht wehren können.

Und in der Armee zu dienen heißt nicht immer vorderste Front. Gibt da auch genügt andere Aufgaben.
Natürlich gibt es auch eine Administrative und Sanis, aber niemand wird dir garantieren, dass du nicht doch eine Waffe in die Hand nehmen musst. Denn diese Menschen werden nunmal am meisten benötigt.

Und kein Zivilist weniger wird sterben wenn ich mit einem G36 die Stadtgrenze verteidige. Siehe Ukraine: Zivilisten werden nicht erschossen, sondern zerbombt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Ich finde es überraschend wie Viele hier die Atom-Option gleich verwerfen.
Den GESAMTEN kalten Krieg (und dazu wurden ja die Pläne in den letzten Jahren sogar öffentlich diskutiert) war die Option 1 der NATO die zahlmäßige Überlegenheit der UdSSR mit taktischen Atomwaffen zu kontern.

Klar andere Zeiten, andere Strategien, aber WENN Nationen mit Atomwaffen GEGENEINANDER stehen, kann sowas schneller eskalieren, als wenn NUR eine Atommacht einer unterlegenen konventionellen Armee gegenüber steht (USA vs Irak).
Und selbst dann werden die Möglichkeiten immer ausgereizt, aktuell gibts ja Gerüchte, dass chemische Waffen von den Russen als Option stehen.
 

Bill Morisson

Vladislav, baby don't hurt me
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: zu wenig
Ich finde es überraschend wie Viele hier die Atom-Option gleich verwerfen.
Den GESAMTEN kalten Krieg (und dazu wurden ja die Pläne in den letzten Jahren sogar öffentlich diskutiert) war die Option 1 der NATO die zahlmäßige Überlegenheit der UdSSR mit taktischen Atomwaffen zu kontern.

Klar andere Zeiten, andere Strategien, aber WENN Nationen mit Atomwaffen GEGENEINANDER stehen, kann sowas schneller eskalieren, als wenn NUR eine Atommacht einer unterlegenen konventionellen Armee gegenüber steht (USA vs Irak).
Und selbst dann werden die Möglichkeiten immer ausgereizt, aktuell gibts ja Gerüchte, dass chemische Waffen von den Russen als Option stehen.
Nur mal so, die sowjetischen Pläne für den Ernstfall während des Kalten Krieges sahen wie folgt aus: Mehrere hundert strategische und taktische Atomwaffen innerhalb der ersten Tage auf Westdeutschland und andere Ziele in Europa und den USA und danach mit zigtausenden Panzern innerhalb weniger Tage bis zum Ärmelkanal vorrücken. Die Gesundheit der eigenen Soldaten war so viel wert wie ein Haufen sibirischer Dreck.
 
Top