Immortals Fenyx Rising

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Resident Evil 8
#41
Das Spiel ist ja an mir komplett vorbei gegangen bin aber dank der Demo doch darauf aufmerksam geworden. Bin zwar nicht so ein Fan der Ubisoft Formel aber Imortals hat irgendwie was besonders an sich. Der Grafikstil hat seinen eigenen Charm der mir sehr gut gefällt. Auch die Art und Weise wie die Geschicht erzählt wird mit den beiden Erzählern Zeus und Prometheus ist irgendwie ziemlich cool Denke beim nächsten Sale könnte Imortals durchaus in meine Sammlung wandern.
 

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
#43
Neues Review: Immortals Fenyx Rising

Watch Dogs, Rainbow Six, Assassins Creed - alles bekannte Marken und dennoch versucht Ubisoft auch ab und an mal etwas Neues. Immortals Fenyx Rising wurde noch als Gods & Monsters angekündigt und bekam den finalen Titel erst nach einer Verschiebung verpasst. Ob der nun besser oder schlechter ist, sei mal dahin gestellt - vor eigenwilligen Charme sprühten weder Namen noch Optik des Titels. Warum der "Zelda" Klon trotzdem ganz formidabel ist, klärt Andy in seinem Review.

Übrigens, an dieser Stelle beschäftigen wir uns mit der PS4 Version.
 
systems, systems, systems
PSN-Name: Lulac
Spielt gerade: mal dies, mal das
#44
Hab die demo nun auch mal gespielt. Zum Glück gab es eine, dadurch weiss ich nun das es nicht wirklich etwas für mich ist. Bin einfach kein Freund dieser Grafik, die packt mich einfach nicht.
 

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
#47
Keine Ahnung, was das Problem mit der Schnellreise sein soll. Man kann jederzeit zu Schlüsselpunkten und zu jedem Dungeon springen, mit (auf der PS5) sehr kurzen Ladezeiten.
 
systems, systems, systems, systems, systems
#49
Wo Ubisoft drauf steht, ist auch Ubisoft drin... Ubisoft bedient auch hier zum x-ten mal alle Klischees und bestätigt (fast schon trotzig) die Vorurteile, mit denen sie zurecht zu kämpfen haben. Was ich in der Demo gesehen habe, hat man schon dutzendfach gesehen, einfach in besser. Das kann und will ich einfach nicht mehr unterstützen. Das ist nur meine ganz persönliche Einschätzung. Nach dem hundertsten Ubisoft-Déjà-Vu mag ich einfach keine differenziertere Würdigung mehr zum Besten geben 😄
 

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
#51
Ohne die Dungeons hat man auch etwas wenig Ausdauer, was wiederum die Beweglichkeit einschränkt. Aber stimmt schon, in Ares' Festung ist etwas mehr Wegstrecke angesagt.

Die vielen Dungeons sind jedoch echt eines der Hauptelemente, machen es zu einem großen Puzzlespiel. Insbesondere der erste DLC besteht fast ausschließlich daraus. Diese weglassen heißt fast schon das Spiel falsch zu spielen.

Was die Ubisoft Müdigkeit angeht, da ich fast keine davon spiele, habe ich das Problem nicht so. ;)
 

Andy

2
Team-Mitglied
PSN-Name: Andy1985
#52
Mmhhh...ich hab die meiste Zeit mit den Perlen und anderen Rätseln verbracht. Die haben mir mehr gefallen als die Dungeons.
Ausdauer war eigentlich nie ein Problem, da man genug Blitze mit der Aufgaben Tafel freispielen kann.
Vielleicht hab ich es wirklich falsch gespielt^^
Zeigt aber, dass es doch mehrere Wege gibt.
Dann ist es auch klar, warum ich die Schnellreise als Manko hab. Da ich fast ausschließlich auf der Oberwelt nach diesen Orten alles abgesucht hab.
Zudem sind die Ladezeiten echt ein Krampf. Ein Flugfähiges Pferd hätte mir extrem geholfen.
 
PSN-Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
#53
Habe die Demo nun gespielt, dachte das Spiel könnte was für mich sein. Aber weit gefehlt, die Optik ist nicht so cool, der Humor ist dazu überhaupt nicht meine Sache und das Kämpfen spielte sich in der Demo auch nicht recht prickelnd.
Aber es hat mir gezeigt wie sehr ich Demos vermisse, da man da nen echt guten Eindruck eines Spiels kriegen kann.
 

Arekhon

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: Ghost of Tsushima
#59
Da die Gold Edition gerade bis 01.04.21 um 40% reduziert ist (von 100 auf 60 EUR), hab ich nun mal zugeschlagen. Die Demo hatte mir ja schon gefallen, das Spiel richtig zu spielen ist IMO nochmal besser. Macht echt mehr Spaß als ich dachte. Für mich eine sehr angenehme Mischung aus Story-Telling, etwas Sammel-Zeug (sehr zwanglos wie ich finde) und wenn man Story-Mode Schwierigkeit nimmt, dann total entspannend und super leicht. Es gibt auch nicht zu viele Fähigkeits- und Waffenoptionen, gerade soviel dass es Spaß macht rumzuexperimentieren, aber nicht den Überblick zu verlieren.
Grafik und Humor muss man natürlich mögen, mir gefällt es nun super und ich habe bisher ca. 10h gespielt und vermutlich noch nicht einmal 1/4 der Hauptstory durch
Aphrodite :love: gerade wieder voll hergestellt, die mit Hermes nun zweideutige Gespräche im Tempel führt :::cool:::
- was aber auch daran liegt, dass ich immer zwischen Story-Quests und ein bisschen rumschauen und farmen abwechsle.

Das wird mich bis Ratchet & Clank sicherlich gut beschäftigen und es geht so gut von der Hand, dass ich wohl immer wieder mal reinschauen könnte, auch wenn ich es durch habe. Ich hoffe wirklich dass es erfolgreich genug ist, dass man da noch mehr von bekommen wird. Sei es als DLC, oder auch mal einen kompletten zweiten Teil.
 
Top