Halo Serie

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Shenmue 3
Das ist ja genau das Problem Hi Def. Mir ist durchaus klar, dass sich die Welt weiter dreht und das Cloud die Zukunft ist. Nur den amerikanischen Konzernen wird es egal sein ob die Welt noch nicht so weit ist oder nicht. Die ziehen das eiskalt durch. Und ist es wichtig das es noch altmodische Alternativen gibt die nicht vom Internet abhängig sind.


Denn bie uns in Österreich ist man noch in 10 Jahren nicht so weit, dass Cloud sich lohnen würde. Mein Internet streikt schon manchmal wenn sich nur auf Twitch einen Live Stream anschaut, oder manchmal auch bei Netflix. Damit zu spielen wäre ein Grauen. Daher bin ich froh dass noch Alternativen gibt. Und solange es kein High speed Internet für alle gibt, sind die altmodischen Alternativen wichtig.
 
Im Gegenteil, ich denke, uns stehen gute Zeiten bevor.
Ich bezweifle größere Investitionen für exklusive Spiele, wenn Xbox als Service auf jeder Plattform angeboten wird.
Hier und da noch exklusive Titel, klar, aber größere Experimente (wie Kinect, das MMORPG für die erste Xbox usw.) wird es wohl nicht mehr geben.

Bei Netflix kann man gut erkennen, wie ein Streamingservice sich vermutlich selbst zu Grabe trägt.
Der Game Pass ist aktuell phantastisch, mit den neusten Tomb Raider und Just Cause Teilen und den eigenen Spielen.
Aber wie viel kann MS aktuell damit verdienen, bei 10 € pro Monat?
Jeder Publisher bekommt etwas von den 10 €, die Server müssen bezahlt werden und die Ausgaben für die eigenen Spiele ebenfalls.
Plus natürlich Servicekräfte, die Werbeabteilung etc.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ich glaube die Amerikaner wären heilfroh, wenn sie unser Internet hätten ;) Dort ist es ja noch viel schlimmer ohne Netzneutralität und mit Internetverträgen, die nur ein bestimmtes Datenvolumen garantieren, wie bei uns im mobilen Sektor.

Letztlich kann man sich bei solchen Entwicklungen nicht darauf konzentrieren, dass gewisse Regionen vielleicht noch nicht so weit sind. Sonst würde sich nie was bewegen. Manchmal muss man die Leute zu ihrem Glück zwingen ;) Ich muss HiDef da zustimmen. Man mag von Microsoft halten was man will, aber zuletzt machen die erstaunlich viel richtig und wenn ich in Zukunft Forza Horizon 5 auf meinem TV spielen könnte ohne eine Xbox zu haben, wäre ich begeistert.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ich bezweifle größere Investitionen für exklusive Spiele, wenn Xbox als Service auf jeder Plattform angeboten wird.
Hier und da noch exklusive Titel, klar, aber größere Experimente (wie Kinect, das MMORPG für die erste Xbox usw.) wird es wohl nicht mehr geben.
Microsoft hat gerade mehrere Entwicklerstudios gekauft. Wenn das keine Investition in Exklusivspiele ist, dann weiß ich nicht mehr. Letztlich werden diese Titel exklusiv auf der Xbox PLATFORM verfügbar sein, also immer noch nicht direkt auf der PS4. Sondern vielleicht nur, wenn man demnächst das Xbox Cloud Abo hat und dann über die PS4 streamt. Halte ich für unwahrscheinlich, aber theoretisch machbar. Microsoft würde so immer noch verdienen und einfach seinen Kundenkreis drastisch erweitern, weil der "Einstiegspreis" stark sinkt.
 
Die nächste Generation wird ja noch eine "klassische Hardware" bieten.
Davon geht aktuell jeder aus und dafür benötigt man auch Studios.
Wobei der Großteil auch kein Kaliber eines z.B. Bungies ist.
Aber danach, wenn es nur noch die Marke Xbox als Streaminganbieter geben wird und sie ein Netflix werden?
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Netflix produziert weiterhin Filme und Serien von größter Qualität, die allerlei Preise gewinnen ;) Man darf auch nicht vergessen das Naughty Dogs erstes Spiel nicht The Last of Us war, sondern Crash Bandicoot. Auch nicht unbedingt AAA-Blockbuster ;) Bisschen vertrauen muss man da schon haben und den Studios auch die Zeit geben, eine gewisse Grundqualität haben die auch.

Letztlich wird Microsoft auch in Zukunft dafür sorgen wollen, dass die Kunden eher das Abo mit der Xbox Cloud abschließen als mit der PlayStation Cloud oder Google Cloud or whatever. So wie das bei Netflix und Amazon auch der Fall ist.
 
Spielt gerade: Okami HD, Wolfenstein 2
Ich bezweifle größere Investitionen für exklusive Spiele, wenn Xbox als Service auf jeder Plattform angeboten wird.
Hier und da noch exklusive Titel, klar, aber größere Experimente (wie Kinect, das MMORPG für die erste Xbox usw.) wird es wohl nicht mehr geben.

Bei Netflix kann man gut erkennen, wie ein Streamingservice sich vermutlich selbst zu Grabe trägt.
Deine Argumentation ist unlogisch. Wie, wenn nicht in erster Linie durch exklusive Inhalte, will man sich von anderen Anbietern absetzen? Netflix Originals (Osacar prämiert), Amazon Originals, anyone? Es macht in Sachen Content Qualität doch keinen Unterschied, ob zwei Konsolen oder zwei Services miteinander konkurrieren. Wohl aber in der zu erreichenden Userbase.

Netflix trägt sich zu Grabe? Bitte was? Sorry, solche Aussagen gehen komplett an der herrschenden Realität und aktuellen Entwicklungen in der Industrie vorbei und zeugen höchstens von zwei verschränkten Armen vor der Brust im Angesicht eines Zeitenwandels.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Spielt gerade: Ace Combat
Muss leider kurz klugscheißen, aber Netflix produziert nicht, Netflix lässt produzieren (kommt zu 99% von Fremdstudios, die im für Netflix besten Fall die Serien dann noch in den Handel über ihre dortigen Partner bringen) und das mit Geld das sie nicht besitzen sondern sich leihen aufgrund von ihrem Börsenwert .... irgendwann müssen sie auch mal Geld rein bekommen und das decken, wie es amazon macht durch deren andere Serivces sonst geht der Laden wirklich mal den Bach runter.

Und ich glaube das MS sehr wohl den großen Plan verfolgt .... aber ich haben berechtigte Zweifel ob dies immer der Qualität ihrer Studios bzw. deren Outputs dient. MS dreht gerne mal die Fahne mit dem Wind. Am Anfang der letzten Gen hatte man dank dieser Politik die benutzer und entwickler-freundlichere Konsole, die geilsten Spiele und Kracher wie Gears, Halo 3 und sogar japanische Spaßgranaten neben zahlreichen Indiehits. Das ging lange und bescherte uns später noch geile Sachen wie Halo Reach, Alan Wake usw.

Als dann plötzlich der Casual-Kuchen größer wurde im Wii-Lager drehte sich das. Gears Judgment, eher lieblosen Support für Halo 4 und dann die One mit dem ehem. Kinect-Titel Ryse, dem Mulitmedia-Clusterfuck Quantum Break und ein Halo 5 für alle und Niemanden.
Jetzt das mittelprächtige Crackdown 3, das (seien wir ehrlich) nur fertig entwickelt wurde um den GamePass zu pushen & einen Arsch voll gecancelter Projekte.

JETZT dreht man wieder Richtung Qualität (nachdem man Jahr lang auf die Nase geflogen ist und sich selbst bei guten Titel wie Gears 4 anhören musste, dass gut im Vergleich zu sehr gut wie die Titel von Sony und Nintendo abschneiden, nicht mehr reicht) .
Ich glaube das kann zusammen mit dem GamePass in Zukunft Gutes bedeuten, aber während Sony ihre Studios langsam TROTZ aller Probleme langsam zu Hitschmieden verwandelte und Nintendo den HD-Schock überwunden hatte, gab es bei MS mehrere Prioritätsverschiebungen und das kann auch in Zukunft wieder passieren. Das sage ich als Jemand der Freude an den ersten MS-Spielen für den PC hatte (falls Outwars oder Urban Assault hier noch Jemanden was sagt).
 
Netflix produziert weiterhin Filme und Serien von größter Qualität, die allerlei Preise gewinnen
Tun sie (wobei auch viel Schrott bei ist), jedoch haben sie Milliarden an Verbindlichkeiten.
Will eigentlich keine Firma und bei Netflix ist es ein Teufelskreis.
Sie benötigen neue Kunden und müssen die jetzigen halten, dafür benötigt es aber wieder neuen Content.
Mit dem Wegfall von Fox, Disney und wohl noch anderen Verleihern, steht dann Netflix alleine dar.
Ähnlich wie Nintendo bei ihren Konsolen.

Netflix trägt sich zu Grabe? Bitte was? Sorry, solche Aussagen gehen komplett an der herrschenden Realität und aktuellen Entwicklungen in der Industrie vorbei und zeugen höchstens von zwei verschränkten Armen vor der Brust im Angesicht eines Zeitenwandels.
https://www.focus.de/finanzen/boers...unser-leben-nicht-veraendern_id_10252275.html
Wie lange noch, bis sie kein Kapital mehr bekommen, der Schuldenberg zu groß wird, neue Abonnenten ausbleiben und bestehende kündigen?
Mit Disney + wird ein sehr starker Konkurrent auftauchen.
Ich empfehle auch diese Meldung oder diese.

Wie, wenn nicht in erster Linie durch exklusive Inhalte, will man sich von anderen Anbietern absetzen?
Die soll es ja weiterhin geben, nur eben eine Nummer kleiner.
Forza Motorsport 7 ist mit 1,5-2 Millionen verkauften physischen Einheiten kaum ein Hit, aber trotzdem buttert man Geld in die Reihe.
Dan Greenawalt hat es auch mal in einem Interview gesagt, dass die Ausgaben von einem normalen Publisher nicht getragen würden.
Solche Reihen stehen dann unter Evaluation und erscheinen vielleicht eine Nummer kleiner.

Ich rede hier auch nur von der Marke Xbox als Streamingplattform und verfügbar auf allen Plattformen (PC, Fernseher, PS6).
Willst du Halo, Forza Horizon oder Gears, schließt du den Service ab und bekommst noch andere Spiele (von anderen und kleineren Publishern).
Daneben wird Sony auf der PS6 noch PSnow anbieten, EA mit EA Access weiter vertreten sein etc.
Ist aber nur eine Vermutung und wird wenn eh erst in 10 Jahren eintreffen, da die nächste Generation noch konservativ ausfallen wird.
Jedoch mit mehr Fokus auf den Game Pass und Streaming.
 
JETZT dreht man wieder Richtung Qualität
Zu spät für diese Generation und so verspielte man sich vielleicht viele Sympathien für die kommende Generation.
Ich lass mal die fehlende Exklusivität per se weg, aber nach Sea of Thieves, Crackdown 3 oder State of Decay 2 wird doch kaum noch wer groß auf Spiele von MS warten.
Halo 5 war eine Enttäuschung, Gears of War 4 höchstens noch nett und selbst FM ist "Langeweile auf hohem Niveau".
Einzig Forza Horizon überzeugt, mit Abstrichen.

Selbst wenn MS morgen die Xbox 4 ankündigt und dazu einige Titel, würde ich mich kaum freuen.
Halo Wars 2 habe ich lange ersehnt und dann war es auch nur nett, andere Projekte hat man gecancelt und andere Reihen (PGR, Fable, RSC) begraben.

Wenn ich mir den One Output ansehe, fallen mir spontan nur Ryse, Sunset Overdrive, Quantum Break (alle von externen Studios), Gears 4, Halo 5, Forza Motorsport 6/7, Forza Horizon 2-4 und Halo Wars 2 ein, die erwähnenswert sind.
Und richtig gut sind davon mMn nur die Horizon Titel.


Die Micosoft Game Studios haben sich auch seit einem Monat in Xbox Game Studios umbenannt.
Ein weiterer Schritt hin zu "Xbox" als Marke.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Spielt gerade: Ace Combat
Du meinst warum setzt der Publisher der eh schon für allerhand Projekte Entwickler kauft, weil man selbst die eigenen Studios vergrault (Bungie) oder geschlossen (FASA) hat, nicht ein nicht vorhandenes Studio drann?

Das Halo Studio bekams in der kurzen Zeit nicht gebacken und die haben schon einige Bungie-Leute. Wie soll es dann ein externes Team schaffen, denen man eh schon Projekte wie die HD-Remakes gab, damit dann aber auch zuletzt in den Misthaufen gegriffen haben (Saber Interactive hat davor gute Arbeit geliefert mit der Halo 1 Remastered Version).

Dann doch lieber dem großen Halo Team mehr Zeit geben.
 
Es gibt ja durchaus kompetente externe Studios, die sicherlich ein brauchbares Spinoff zur Halo Serie entwickeln könnten.
4A Games werkelten jetzt an Metro, sind aber ein super Beispiel für gute und unabhängige Studios.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Spielt gerade: Ace Combat
Du stellst dir das etwas einfach vor. Das externe Studio sollte schon eine gewisse Nähe zum Hauptstudio haben. Immerhin willst nicht dass
A) das externe Studio aus Versehen der Marke schaden zufügt (geht von blöder PR-Meldung hin zum völlig verschissenen Release)
B) das Projekt des externen Studios in den eigenen Plan passt, immerhin will man den nächsten Teil auch verkaufen und wenn die sich überschneiden oder gegeneinander arbeiten hat man ein Problem
C) der Zeitplan und die Qualität eingehalten wird (macht Nintendo sehr genau mit ext. Studios)

Das schließt schon mal viele Studios aus, dann bindet es Kräfte von 343 & im Endeffekt hat man ein ungewisses Produkt, welches im besten Fall davon ablenkt dass man selber gerade was Großes macht und im schlimmsten Fall die Marke für Jahre versaut.

Noch dazu hat man einerseits schon mit Studios gearbeitet:
Saber hat die Remastered gemacht, Ensemble Studios Halo Wars 1, Creative Assembly Halo Wars 2, und Vanguard Games die Mobile Halos.
Nur mit Saber hat man gute Erfahrung gemacht (Halo Wars 1 war ein fin. Flop & auch um Halo Wars 2 wurde es still, die Mobile Games wurden auch nicht fortgesetzt) und die haben Halo MCC verbockt.

Trotzdem hätte vlt MS gerne mehr gemacht, nur Niemand hat mit dem schnellen Abfall der Marke gerechnet und wie lange der Reboot dauerte.
Wäre alles gelaufen wie geplant hätte MCC die Zeit bis Halo 5 versüßt, wäre in der Zwischenzeit Wars 2 zum RTS-Hit geworden und hätte dann bald Halo 6 gefolgt.

Aber nachdem nicht alles nach Plan lief musste man umdenken und das kostet Zeit und Geld.
 
Auch wenn es so scheint, aber bei MS arbeiten nicht nur Idioten.
Die werden durchaus in der Lage sein und die Pläne so gestalten können, um einen neuen Teil zwischen Halo 5 und Infinite zu platzieren, wenn sie denn gewillt wären.
Kenne auch deren Pläne nicht so genau.

Genauso wie EA mal einem NfS eine Pause gönnt oder anderen Marken, wollte MS eben auch keinen neuen Teil.
Nur die Frage von mir ist eben, warum sie es nicht wollten.

Es gibt genügend Möglichkeiten und auch viele unabhängige Studios.
Teils auch Second Party.
 
Top