God of War PS4

systems, systems
PSN-Name: Chris-ger-
Die Fans jammern, aber die waren auch nicht DIE Käufer. Character Action ist schon nicht so groß wie die Fans es immer vermuten lassen. Die viel beworbenen God of War Teile liefen immer so um die 4Mio verkauften Einheiten, gingen aber zuletzt sowohl auf Handheld (Ghost of Sparta) und Konsole (Ascension) deutlich zurück (glaube bei Ersterem gings in die 1Mio und bei Ascension gerade mal auf 2Mio).

Auch andere Vertreter des Genres haben sehr überschaubare Zahlen (egal ob Devil May Cry oder Bayonetta, die 4Mio auf mehreren Plattformen sprengt man selten).

Da ist die Idee einer größeren Frischzellenkur vlt nicht sooo verkehrt.
Ich habe zu Anfangs auch hart gejammert. "Wie können sie die fixxe kamera weg nehmen, dass war doch eins der Dinge die God of War so cool gemacht hat!" und nicht zu vergessen "keine Kettenklingen mehr !" Nach mehreren schauen des E3 Trailers war ich schon angetan vom neuen Gameplay. Dann habe ich angefangen vor ein paar Tagen die alten Teile nochmal zu spielen und fuck :ugly:.... sind die outdated. Trotzdem sind die noch gut oder waren gut zu der Zeit.

Also ich bin ziemlich froh über den Wandel, letztendlich.
 
systems, systems, systems, systems, systems
Die Fans jammern, aber die waren auch nicht DIE Käufer. Character Action ist schon nicht so groß wie die Fans es immer vermuten lassen.
Und dann mixt man die gleiche Rezeptur zusammen wie es alle anderen zur Zeit machen (grössere Gebiete, massig RPG-Elemente, etc.)? So gehen halt einfach die Alleinstellungsmerkmale verloren, die GOW ausgemacht haben und so wird man auch Teil des Einheitsbreis. Nicht falsch verstehen, ich bin durchaus gespannt auf das neue GOW und werde es mir wahrscheinlich auch kaufen. Aber allzu viel Innovation und Neues kann ich da jetzt beim besten Willen nicht rein interpretieren. Mag sein, dass ich jetzt auch eher aus der Sicht des Fans argumentiere und nicht aus Sicht des berechenbaren 0815-Käufers. Aber wenn man ein Franchise dermassen über den Haufen wirft, dann liegt es halt in der Natur der Sache, dass nicht alle einem Hype verfallen und alles abnicken. Gerade dass es keine Sprungpassagen und vor allem Sprungangriffe (!) mehr gibt, kann ich aus jetziger Sicht in keinster Weise nachvollziehen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Ich habe zu Anfangs auch hart gejammert.
...
Also ich bin ziemlich froh über den Wandel, letztendlich.
Dann bist du aber deutlich offener als viele Fans, die jetzt schon das Spiel begraben und am Liebsten darauf tanzen wollen.

Und dann mixt man die gleiche Rezeptur zusammen wie es alle anderen zur Zeit machen (grössere Gebiete, massig RPG-Elemente, etc.)? ...
.
Kann ich durchaus nachvollziehen. 99,9% deiner Kritik ist auch durchaus angebracht.
Ich frage mich ja auch ob es wirklich verschiedene Klamotten gebraucht hätte und Barlog das wirklich aus freien Stücken macht, oder man nicht hergegangen ist und sagte "wenn wir aber Kostüme wie in Horizon oder Uncharted haben, wird twitter von Screens überflutet.

Andererseits können sich da auch die Artdesigner austoben und das fördert den Spaß bei der Entwicklung.

Ähnlich auch beim Kampfsystem. Das Alte hat nun traditionell mehr Leute abgeschreckt als angezogen (und es war selbst den Fans immer eine Spur zu easy im Vergleich mit DMC oder Bayonetta), aber einen Hauch von Dark Souls könnte auch den Entwicklern mehr Spaß gemacht haben, als wieder neue Kombos für das alte System zu erfinden.

Obs auch bei "uns" landet sehen wir dann eh in einem Monat.
 
Vom spielerischen her spricht es mich mehr an als die alten Teile und ich denke, dass es auch generell frischen Wind in die Serie bringt.

Wie gesagt, nur der Knirps macht mir noch Sorgen, aber ich bin da offen und bin gespannt, was sie aus der Vater-Sohn-Geschichte machen.
 
systems, systems
PSN-Name: Chris-ger-
Ich bin auch der Meinung, dass die alten Systeme einfach nicht mehr Akutell sind. Die Magie, das Kampfsystem und das große Gameplay an sich. Es ist zwar in meinen Augen etwas "retro", was ja auch nicht schlimm ist. Es hat seine Ideen mit sich gebracht und vieles gut umgesetzt, wie z.B. die Welt zur Schau stellen um eine gewisse Atmosphäre aufzubauen. Ich denke, dass einiges im neuen Teil hier auch auf so etwas zurückgreift aber auf eine andere Art und Weise, auf eine sag ich mal "neue" weise. Ich habe auch das Gefühl, dass Santa Monica eine neue Methode gefunden hat und sich viel inspirieren hat lassen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Tourmentend Souls
Und was waren die Alleinstellungsmerkmale von GOW bislang, die es vom "Einheitsbrei" abgehoben haben?

Das ist eine gute Frage.

Habe zwar seit GOW 1 keinen God of War Teil 1 gespielt und das war 2005, mein Gedächtnis ist also nicht mehr ganz so frisch, aber mir fällt auch nichts ein, was God of War bisher so anders gemacht hat, als andere vergleichbare Spiele des Genres.

Kratos ist schon ein cooler Held und auch bei der Präsentation war God of War immer an der Spitze dabei, aber mir fällt kein Gameplay Element ein, dass die alten God of War Teile wirklich von anderen Titeln des Genres abgehoben hat.

Ich bin wie gesagt froh über den Wandel im neuen Teil. Er spricht mich mehr an als die alten Teile.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Das ist eine gute Frage.

Habe zwar seit GOW 1 keinen God of War Teil 1 gespielt und das war 2005, mein Gedächtnis ist also nicht mehr ganz so frisch, aber mir fällt auch nichts ein, was God of War bisher so anders gemacht hat, als andere vergleichbare Spiele des Genres.

Kratos ist schon ein cooler Held und auch bei der Präsentation war God of War immer an der Spitze dabei, aber mir fällt kein Gameplay Element ein, dass die alten God of War Teile wirklich von anderen Titeln des Genres abgehoben hat.

Ich bin wie gesagt froh über den Wandel im neuen Teil. Er spricht mich mehr an als die alten Teile.
Wenn man mich fragt, hat sich GOW durch die Brutalität und das Setting abgehoben. Beides immer noch vorhanden.

Spielerisch war es jetzt nicht so bahnbrechend anders als andere Vertreter des Genres.
 

FlyingUberHuzo

<enter custom title here>
systems
PSN-Name: nazcape
Spielt gerade: Nioh2 - MHW:Iceborne
Wenn man mich fragt, hat sich GOW durch die Brutalität und das Setting abgehoben. Beides immer noch vorhanden.

Spielerisch war es jetzt nicht so bahnbrechend anders als andere Vertreter des Genres.
Dafür King wenn es um die Aufmachung geht. Die ersten 40 Minuten in GoW2 u. 3 sind das beste was im Genre aufzufinden ist.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Das stimmt. Der Anfang von Teil 3 ist wahrlich episch wie sonst kaum etwas!

Das war damals schon richtig Next-Gen und mir ist die Kinnlade runtergeklappt :D

Der super geile Kampf gegen Poseidon und wie man ihm dann die Augen ausdrückt. Alter! :D Das werde ich nie vergessen :D
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Greek-God88
Spielt gerade: Cold Steel
Level design is hub based, mentioned influence of Bloodborne with meaningful shortcuts and levels that wrap around on to each other. Details about side quests and how they need to reward theexploration, for example one that ends in a ring that when equipped will change play style.
ResetEra
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: verrückt
[ame]https://www.youtube.com/watch?v=HgNYOXnj9UY[/ame]
[ame]https://www.youtube.com/watch?v=8rZZF4Hs0K4[/ame]
[ame]https://www.youtube.com/watch?v=c_ug_iD9aVw[/ame]
[ame]https://www.youtube.com/watch?v=azY0fDV7pXc[/ame]
[ame]https://www.youtube.com/watch?v=SC-X7iGDaAU[/ame]
 
Top