Empörungskultur - They are triggered again!

Spielt gerade: an sich selber rum
Geht doch um schlecht geschriebene weibliche Helden. Der Trend geht dazu Frauen in eine Helden Rolle zu pressen weil es woke ist. Oder täusche ich mich jetzt da. Das ist doch die Aussage des Videos @Track & Field
 
Zuletzt editiert:
PSN-Name: Crash Bandicoot
Spielt gerade: Crash Bandicoot
Geht doch um schlecht geschriebene weibliche Helden. Der Trend geht dazu Frauen in eine Helden Rolle zu pressen weil es woke ist. Oder täusche ich mich jetzt da. Das ist doch die Aussage des Videos @Track & Field
Jaein. Es geht nicht um Rollen, die von Frauen besetzt werden und deswegen automatisch als woke angesehen werden, sondern um Rollen, die von Frauen gespielt werden und der Character dabei herablassende, perfekte bis hin narzistischte Characterzüge zum Vorschein bringt. Ein Character, mit dem man sich eigentlich nicht identifizieren möchte und könnte, da er keine oder kaum realen Characterschwächen offenbart, nicht durch dick und dünn geht, um sein Ziel zu erreichen, der sich innerhalb des Films nicht weiterentwickelt und gleichzeitig als nahezu perfekt dargestellt wird.
Parallel dazu werden Männer (allen voran weiße Männer) als absolute Waschlappen, Dummköpfe, Schwächlinge, Tollpatschen oder/und Bösewichte (keine coolen Bösewichte!) dargestellt, welche in allen Belangen diesen weiblichen Narzissten unterlegen sind.
Als Kontrast dazu wird ein Gegenbeispiel aufgeführt wie man Frau und Mann als Team in einem Film einbinden kann ohne diese lächerlichen stereotypischen Trend.

...und sollte jemand diese weiblichen Charactere kritisieren, lautet das Argument wie so oft "Du hasst Frauen" oder "Du bist ein Rassist". All das erzeugt Aufmerksamkeit um den Film. Ob die Bilanz für den Prozudenten am Ende aufgeht, kann ich nicht sagen.
 
Zuletzt editiert:
Top