DualSense (RIP DualShock 5)

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#1
Der Controller der PS5 wurde nun ganz offiziell vorgestellt.
Nein, er heißt nicht DualShock 5 sondern DualSense.

https://blog.us.playstation.com/202...w-wireless-game-controller-for-playstation-5/








=============================================

Bilder gibt es keine, aber ein paar Features wurden schon verraten:

  • programmierbarer, variabler Widerstand der Trigger
  • "Rumble" durch Linearmotoren
  • besserer Lautsprecher
  • USB-C Anschluß
  • größerer Akku
  • schwerer als DS4, leichter als aktueller Xbox Controller

The controller (which history suggests will one day be called the DualShock 5, though Cerny just says "it doesn't have a name yet") does have some features Cerny's more interested in acknowledging. One is "adaptive triggers" that can offer varying levels of resistance to make shooting a bow and arrow feel like the real thing—the tension increasing as you pull the arrow back—or make a machine gun feel far different from a shotgun. It also boasts haptic feedback far more capable than the rumble motor console gamers are used to, with highly programmable voice-coil actuators located in the left and right grips of the controller.

Combined with an improved speaker on the controller, the haptics can enable some astonishing effects.
There are some other small improvements over the DualShock 4. The next-gen controller uses a USB Type-C connector for charging (and you can play through the cable as well). Its larger-capacity battery and haptics motors make the new controller a bit heavier than the DualShock 4, but Aoki says it will still come in a bit lighter than the current Xbox controller "with batteries in it."
https://www.wired.com/story/exclusive-playstation-5/
https://www.wired.com/story/exclusive-sony-next-gen-console/
there are two key innovations with the PlayStation 5’s new controller. First, we’re adopting haptic feedback to replace the “rumble” technology found in controllers since the 5th generation of consoles. With haptics, you truly feel a broader range of feedback, so crashing into a wall in a race car feels much different than making a tackle on the football field. You can even get a sense for a variety of textures when running through fields of grass or plodding through mud.

The second innovation is something we call adaptive triggers, which have been incorporated into the trigger buttons (L2/R2). Developers can program the resistance of the triggers so that you feel the tactile sensation of drawing a bow and arrow or accelerating an off-road vehicle through rocky terrain. In combination with the haptics, this can produce a powerful experience that better simulates various actions. Game creators have started to receive early versions of the new controller, and we can’t wait to see where their imagination goes with these new features at their disposal.
https://blog.us.playstation.com/201...next-gen-playstation-5-launches-holiday-2020/




Technische Daten:


DualSense™ Wireless Controller Specifications

Dimensions
Approx. 160mm x 66mm x 106mm (excludes largest projection) (width x height x depth)

Weight
Approx. 280g

Buttons
PS button, Create button, Options button, Directional buttons (Up/Down/Left/Right), Action buttons (Triangle, Circle, Cross, Square),R1/L1 button, R2/L2 button (with Trigger Effect)Left stick / L3 button, Right stick / R3 button, Touch Pad button, MUTE button

Touch Pad
2 Point Touch Pad, Capacitive Type, Click Mechanism

Motion Sensor
Six-axis motion sensing system (three-axis gyroscope + three-axis accelerometer)

Audio
Built-in Microphone Array, Built-in Mono Speaker, Stereo Headset JackOutput : 48kHz/16bit, Input : 24kHz/16bit

Feedback
Trigger Effect (on R2/L2 button), Vibration (haptic feedback by dual actuators), Indicators (Light bar / Player indicator / MUTE status)

Ports
USB Type-C® port (Hi-Speed USB), Stereo Headset Jack, Charging Terminals

Communication
Wireless: Bluetooth® Ver5.1
Wired: USB connection (HID, Audio)

Battery
Type: Built-in rechargeable lithium-ion battery
Voltage: DC 3.65V
Capacity: 1,560mAh

https://blog.playstation.com/2020/0...499-for-ps5-with-ultra-hd-blu-ray-disc-drive/
 
Zuletzt editiert:
#4
Ich finde es echt gut, dass Sony den DualShock-Controller deutlich verbessern und damit aufwerten will. :::)(y)

Der Controller ist in der aktuellen Version schon absolut in Ordnung, aber einfach den alten Controller weiterverwenden hätte man mit einer gewissen Lieblosigkeit und einem Desinteresse gleichsetzen müssen. Schön wäre es auch, wenn die Limited Editions der Controller deutlich aufwendiger werden würden.

Da hatte Microsoft im Controller-Bereich bislang die Nase vorn. Schade nun, dass sie für die neue Konsole einfach den alten Controller fast unverändert weiterverwenden wollen.
 

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
#5
für mich kommt es auf den preis drauf an. zB. wer mehr als 40€ für den DS4 bezahlt ist selbst schuld. dann gibt es natürlich die "luxus controller" wie den von microsoft oder den von nacon (revolution). ich werd mir mal den nacon vornehmen und euch berichten, ob der den aufpreis wert ist.
 

Shagy

Daytoooonaaa!!!
Team-Mitglied
PSN-Name: Shagy
#6
Ich hab ja mittlerweile auch nen Xbox Controller und die L/R Trigger sind echt mega nice im Gegensatz zu den im PS Controller. Leider ist der Rest imo schlechter. Aber die Trigger könnte Sony echt mal übernehmen.
 

PRO_TOO

avg. parcel delivery man
systems, systems, systems
PSN-Name: PRO_TOO
Spielt gerade: PES2021
#7
für mich kommt es auf den preis drauf an. zB. wer mehr als 40€ für den DS4 bezahlt ist selbst schuld. dann gibt es natürlich die "luxus controller" wie den von microsoft oder den von nacon (revolution). ich werd mir mal den nacon vornehmen und euch berichten, ob der den aufpreis wert ist.
In meiner Praxis hatte er sich nicht bewehrt. Alles sehr wertig verbaut und es lag auch nicht nur direkt am Controller. Aber in Verbindung mit meinen Games wars nicht das Richtige für so viel Geld.
Bin da aber sicher die Ausnahme.

Ich hoffe man kann den DS4 weiterhin verwenden.
 
systems, systems, systems
PSN-Name: Mad-Mike-LP
Spielt gerade: FF VII Remake
#9
für mich kommt es auf den preis drauf an. zB. wer mehr als 40€ für den DS4 bezahlt ist selbst schuld. dann gibt es natürlich die "luxus controller" wie den von microsoft oder den von nacon (revolution). ich werd mir mal den nacon vornehmen und euch berichten, ob der den aufpreis wert ist.
Wo kaufst du denn DS4? Ich finde den aktuell nirgends unter 49,95 €
 
Spielt gerade: hoi4 & RDR2
#11
Hoffentlich wird das nicht wieder so ein ergonomischer Reinfall wie die bisherigen DualShocks...
Ich kann einfach nicht fassen, dass zwischen Sony und MS immer noch so ein riesiger Gap hinsichtlich der Controller besteht.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Spielt gerade: Ace Combat
#12
Ist ehrlich gesagt Ansichtssache bzw. persönliches Befinden. Mir lag zB das symetische Stickdesign immer schon eine Spur besser (auch wenn die sonstigen Controller bis inkl. DualShock 3 dafür das schlechtere Handling hatten), aber den DS4 würde ich (von der Verarbeitung & Akkuleistung abgesehen) dem Xbox-Controller jederzeit vorziehen.
Klar die Elite-Controller legen auf beide noch eine Schippe drauf, aber wenn es geht nehme ich lieber den DS4, der liegt mir besser in der Hand.
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sanguinis83
Spielt gerade: Prodeus
#13
Ich bin auch kein Freund des asymmetrischen Designs und finde die Dualshocks besser als die XBox Controller. Elite Controller, egal fü welche Konsole, sind mir viel zu teuer, da ich den ganzen zusätzlichen Schnickschnack auch nicht brauche.

Aber das ist wohl letztlich eine Frage der Gewöhnung. Hätte ich mit der ersten Xbox angefangen anstatt mit der PS2, dann sähe das wahrscheinlich anders aus.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Shenmue 3
#14
Also mir sind die Xbox Kontroller immer zu klobig gewesen. War nie so mein Fall. Meine Lieblingskontroller werden immer die Playstation Kontroller sein. Ist aber mehr eine Gewöhnungssache als objektive Kritik muss ich zugeben. Habe einfach viel mehr Zeit mit der Playstation Familie verbracht als mit anderen Konsolen.

Generell komme ich mit allen Kontrollen zurecht. Mich hat sogar der N64 und der Dreamcast Kontroller nicht gestört, obwohl die noch klobiger waren als der Box Kontroller. aber wenn ich die Wahl habe dann geht nichts über den Playstation Kontroller.
 
Zuletzt editiert:

Bill Morisson

#niewiedercdu #niemalscdu
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
#15
Die Ergonomie sehe ich nicht als echtes Problem des DS4, ich bevorzuge zwar die Ergonomie und die Anordnung der Sticks vom Xbox Controller, aber mit dem DS4 kann ich auch gut zocken.

Was Sony wirklich verbessern muss ist die lächerlich kurze Akkulaufzeit und die gesamte Verarbeitungs- und Materialqualität.
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sanguinis83
Spielt gerade: Prodeus
#16
Was Sony wirklich verbessern muss ist die lächerlich kurze Akkulaufzeit und die gesamte Verarbeitungs- und Materialqualität.
Ich habe jetzt keinen Vergleich zur XBox, aber bisher hatte ich nie Probleme mit meinen Controllern. Selbst die alten PS3 Controller, die ich nie gewechselt habe, liefen bis zuletzt mit kaum kürzeren Laufzeiten. Die Grundlaufzeit fand ich auch immer ausreichend, selbst bei längeren Sessions (wobei ich aus der Zeit, wo ich mal einen ganzen Tag durchzocken konnte schon raus bin). Und mir ist nie was kaputt gegangen oder die Gummierung der Analogsticks zerbröselt oder so was. War immer alles top. Könnte Glück gewesen sein, aber dann hätte ich schon bei insgesamt 6 Dualshock und 2 Move Controllern (PS2 bis PS4) "Glück" haben müssen, was eher auf eine konstant gute Qualität schließen lässt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: wesker85
Spielt gerade: Shenmue 3
#17
Die Kritik bezüglich der kurzen Akulaufzeit kann ich auch nicht nachvollziehen.. Bei meinen Seasons hatte ich nie Probleme. Konnte aber auch sein, dass ich nicht lange genug zocke um die Probleme zu merken. Muss auch zugeben, dass ich immer einen geladen Zweit Kontroller zur H and habe falls einer wirklich mal streiken sollte. Aber trotzdem als lächerlich kurz habe ich die Ladezeiten nie empfunden. Selbst mein alter Ps3 Kontroller hat noch eine gute Laufzeit.
 

Bill Morisson

#niewiedercdu #niemalscdu
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
#18
Das ist schön für euch, bei meinen DS4 Controllern (egal welcher Baureihe) waren die Akkulaufzeiten im Vergleich zu anderen Controllern (Xbox One, Switch Pro, selbst DS3) jedoch ein Witz. Hat dazu geführt, dass ich beim online Zocken (wo schon mal schnell acht Stunden am Stück und mehr zusammenkommen können) den Controller immer am Kabel hatte.

Dazu kamen sich innerhalb kürzester Zeit auflösende Gummierungen der Sticks, die Sticks selbst sind relativ fix ausgeleihert und die Controller (vor allem die frühen Modelle) knarzen ohne Ende und man kann sie quasi eindrücken wenn man sich mal wieder ärgert.
 

Byakuya

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Bya-Kuchiki
Spielt gerade: Rock Band 4
#19
Also mein Bruder und ich können bei der neuen Revision der DualShock 4 nur den Kopfschütteln ,die mit der Lightbar im Touchpad.

Bei 3 Controllern funktioniert L3 oder der Linke Stick die erste Zeit prima und dann stockt der immer wieder beim Anlaufen oder Rennen in Shootern.

NoSelf hat glaube ich auch das Problem.
Bei einem weiteren Controller ist die Connection über Bluetooth dermaßen Out of Synch das ist nicht mehr Feierlich. Ein Hoch auf die USB Verbindung.


DualShock 3 waren auch alles andere als perfekte Controller. Wie viele wir da durchgespielt haben, bis der Controller von alleine Tasten gedrückt hat. War in CoD immer lustig plötzlich eine Claymore in der Hand zu haben. Die Akkuleistung jedoch waren Welten.

Mein 15 Jahre alter Xbox 360 Controller hingegen der rennt auch heute noch und wird aktiv an der PS3 betrieben, denn neue DS3 zu finden ist nicht mehr so einfach.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Spielt gerade: Ace Combat
#20
Die Gummierung hat sich verbessert. Meine Launch-Controller musste ich nachrüsten, die späteren habe ich immer noch im Originalzustand.
Soll natürlich keine Ausrede sein, ich habe so immerhin für 2x PS4 (einmal Launch, einmal Pro) jeweils einen Controller dazu gekauft wegen dieser Scheiße. Dass die dann mal sauber verarbeitet warten ist eigentlich ein Must- und nicht Nice-to-have

Akkulaufzeit muss ich auch sagen, dass es selbst als Kurzzocker im Vergleich zum DualShock 3 den ich bei meiner PS3 Slim dabei hatte ein deutlicher Unterschied ist.
Das lässt sich etwas mit dem Abschwächen der Front-LED verlängern, ist aber gerade wenn ein Spiel mal mehr auf Vibra oder Speaker setzt trotzdem kurz.

Vor allem können wir ja jetzt offen darüber reden, nachdem Controller und PS4 bald zum alten Eisen gehören:
Die Front LED war NUR für PS VR gedacht. Ich kenne Sony-Gimmick wie das Touchpad oder den SIXAXIS, aber die Leuchte vorne hatte sonst Null Sinn und selbst der Vorwand mit "sie leuchtet passend zum Effekt im Spiel" kam NULL zur Geltung. Da muss man schon die Leuchte auf voll haben und das Wohnzimmer auf Totengräber, damit man erkennt dass ich jetzt ganz wenig health habe und das Ding rot blinkt (bekomme ich 10x schneller ingame mitgeteilt).
Darum verstehe ich nicht, warum man es bis dato nicht gebacken bekommt das Scheiß Ding bei NON-VR Modus der PS4 auszuschalten.

Ändert trotzdem nicht daran, dass es für mich der beste Controller aus ergonomischer Sicht ist.
 
Top