Die Zukunft der Videospielindustrie und ihre Kunden

Gewinn für ein Unternehmen zu erwirtschaften etwas geringer ist
Ist der Druck geringer?
So dachte man auch einst über Netflix und dann werden links und rechts alle Serien eingestellt, die nicht genug Zuschauer bringen.
Die Entscheidungen fielen teils auch recht schnell und langfristig hat da keiner gedacht.

Könnte (!) bei MS auch mal passieren.
Die müssen ja hinterfragen, ob ein Spiel Ressourcen rechtfertigt, wenn es dem Game Pass nichts bringt.
 
Die sind wohl eher am Geld interessiert und können die Marke Microsoft auch dort ausweiten.
Gespielt wird viel und nimmt immer mehr zu.
Deswegen gab es auch die unglücklichen Versuche mit u.a. Mixer.

Mit Candy Crush/King kann man den Game Pass womöglich einfacher etablieren, haut Vorteile für solche Spiele in den Game Pass und nistet sich auf ein paar hundert Millionen Geräten ein.
Ergibt schon Sinn.
Aber ob der Hauptgrund des Deals echt King war?

Ist aber auch nur eine Vermutung, die man nicht ausufern lassen muss~straight~

Activision hat ja abseits von CoD, WoW und Candy Crush viele und lukrative IPs.
Dank MS könnte (!) es womöglich (!) und mit viel Glück (!) ein neues Prototype geben, um Sony und deren Superheldenspielen etwas entgegenzuwerfen.
 

Andy

2
Team-Mitglied
PSN-Name: Andy1985
Für Sony ist der Kauf von Activision echt ein Problem.

View attachment 8327
.
Ich sag nicht nur für SONY. Für jeden großen Publisher ist das ein Problem. MS kann ohne viel Aufwand so gut wie jedem andern Publisher nun Paroli bieten und dank dem Gamepass ihm Kunden abgraben.
Warum soll ich das neue Mass Effect von EA kaufen, wenn ich von MS "gratis" das neue Fallout bekomme?

Wie alle schon sagten, der Kauf ist nicht nur für SONY ein Problem, sondern für die ganze Videospiel Community!
Wir hatten alle Angst, dass wir bald in Chinesischer Hand sind, aber in Wahrheit übernimmt MS langsam den kompletten Spiele Markt.
Am Ende stehen wir dann da wie mit Disney, die über kurz oder lang die Kinos ruinieren.
 

Shrink

You can always respawn little princess!
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Shrink21
Super!
Sony kann mich langsam echt gern haben!
Kein Killzone, kein Resistance, keine eigene gescheite FPS Nummer mehr ...
Also zieh ich mir halt das mittelmäßige COD rein, was immer noch besser ist als das geschissene Battlefield 2042.

Und jetzt gibt's dann evtl nicht Mal mehr COD auf Playstation???!!!11!?elf!!!!

Ich weiß nicht ob sie's überhaupt noch blicken aber es gibt jetzt dann schlichtweg NICHTS vernünftiges mehr im Portfolio für FPS Fans. WTF?!
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sanguinis83
Spielt gerade: WH40K: Daemonhunters
Diese ganze "Jetzt kommt alles nur noch MS-exklusiv"-Panik kann ich (noch) nicht teilen. Gerade bei Live Service Games ist auf lange Sicht mehr Geld zu holen, wenn man sie weiterhin auch bei Sony veröffentlicht. In den Game Pass kommen die so oder so - und weil der für recht wenig Geld viel bietet, zieht er trotzdem noch Leute auf die Xbox. So verdienen sie doch an zwei Fronten Geld.

Ob mein Prognose hält, wird sich zeigen. Ich hingegen bin froh, immer mehr in Richtung PC zu tendieren...
 

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT7 | 60fps FTW
Diese ganze "Jetzt kommt alles nur noch MS-exklusiv"-Panik kann ich (noch) nicht teilen. Gerade bei Live Service Games ist auf lange Sicht mehr Geld zu holen, wenn man sie weiterhin auch bei Sony veröffentlicht
Bei Bethesda klang das anfangs auch anders, und zukünftig erscheint kaum noch was für die PS.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ich würde behaupten: Bethesda Spiele und sowas wie CoD werden in Zukunft nur noch auf der PlayStation erscheinen, wenn Sony den Gamepass auf der PlayStation erlaubt.

Microsoft ist nicht mehr im Konsolenbusiness, die sind im Service-Business und da braucht man möglichst viele Abos von Gamepass. Ob die das dann auf der PS5, Xbox, dem Handy, dem TV oder dem Toaster spielen, kann Microsoft völlig egal sein.
 
Dein Wort in Sonys Ohr.
Die wollten ja schon zuerst nicht EA Play haben und wenn die ihren eigenen Service (Spartacus, wenn auch PS Now schon ein Konkurrent ist..) aufbauen, warum dann Game Pass zulassen?

Der ist mit den Day 1 Verfügbarkeiten attraktiver, als wenn Sony ~1-1,5 Jahre nach Relase für 3 Monate The Last of Part II in PS Now aufnimmt.
Die Wartezeit würde sich mit Spartacus vielleicht auf 1 Jahr verkürzen und der Titel dann länger enthalten sein.
Dafür dann wohl auch mehr als 5 €/Monat.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Das ist halt die Frage. Wenn dann dauert das sowieso noch paar Jährchen, so leicht gibt Sony nicht auf. Aber wenn Microsoft so weitermacht, bleiben Sony zwei Optionen.

A) Man erlaubt Gamepass und bekommt so die Spiele, schadet sich unterm Strich aber selbst.
B) Man geht den Nintendo-Weg und macht einfach seine eigene Nische auf. Nintendo kommt auch ohne CoD, GTA & Co. bestens klar.
 
Super!
Sony kann mich langsam echt gern haben!
Kein Killzone, kein Resistance, keine eigene gescheite FPS Nummer mehr ...
Also zieh ich mir halt das mittelmäßige COD rein, was immer noch besser ist als das geschissene Battlefield 2042.

Und jetzt gibt's dann evtl nicht Mal mehr COD auf Playstation???!!!11!?elf!!!!

Ich weiß nicht ob sie's überhaupt noch blicken aber es gibt jetzt dann schlichtweg NICHTS vernünftiges mehr im Portfolio für FPS Fans. WTF?!
Deviation Studios (former Black Ops} machen doch einen shooter für ps5.
 
macht einfach seine eigene Nische auf
Mit Killzone und Resistance~troll~

Ob Sony auch überrascht wurde oder es schon wusste?
Ich vermute, man beschreitet den bisherigen Weg noch "normal" und versucht auf strategische Partnerschaften für die PS6 aufzubauen.
Vielleicht verstärkter Richtung Titel wie Returnal (meine von kleineren Teams, die aber nach Großproduktionen aussehen und "Buzz" erzeugen).
Spartacus wird nie den Gegenwert des Game Pass zu einem ähnlichen Preis bieten können.
Daher sehe ich auch hier nicht die mittelfristige Zukunft.


Nur kurz gegoogelt, aber zumindest in England sah es wie folgt aus:
Anteil der UK-Retail-Verkäufe von Call of Duty Vanguard:
  • PS5: 41 Prozent
  • PS4: 29 Prozent
  • Xbox One: 19 Prozent
  • Xbox Series X/S: 11 Prozent

Weiß nicht, wie es sonst aussieht.
Habe ähnliches schon nach dem Bethesda Deal gesagt.
Skyrim, Fallout, CoD etc. sind große Marken, aber nur auch dank der PS Plattformen.
Werden sich zukünftige Episode so oft verkaufen? Eh nicht, wegen dem Game Pass.
Aber auch ohne den würde es deutlich weniger verkaufte Einheiten sein.
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Das ist halt die Frage. Wenn dann dauert das sowieso noch paar Jährchen, so leicht gibt Sony nicht auf. Aber wenn Microsoft so weitermacht, bleiben Sony zwei Optionen.

A) Man erlaubt Gamepass und bekommt so die Spiele, schadet sich unterm Strich aber selbst.
B) Man geht den Nintendo-Weg und macht einfach seine eigene Nische auf. Nintendo kommt auch ohne CoD, GTA & Co. bestens klar.
Ich würde den Gamepass nicht erlauben und bis MS so viele Sub hat dass sich die in den letzten 2 Jahren investierten 80 MILLARDEN gelohnt haben vergeht viel viel zeit.

Die sollten jetzt mit Epic auf Kumpel machen / Take 2 übernehmen für so ein GTA Online Gelddruck Gedöns und mit den Asiatischen Studis kuscheln.


Verkaufte sich das letzte Cod nicht zu 50 % auf Playstation? Unter den am häufigsten gekauften Games wird es ohne Sony nicht mehr landen.
Das selbe gilt für TES.

Ich verstehe nicht warum Sony hier ein auf Schmusekurs macht..MS ist es scheiß egal was die Industrie von ihnen hält.

Was ich aber nicht ganz verstehe...Ist Tencet nicht Investor bei AB? Sind die dann ab Mitte 2023 Investor bzw. Anteilseigner bei MS?
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: maxmontezuma
Spielt gerade: AC: Syndicate
Noch mehr Partnerschaften/Deals von bzw mit Sony?

- Sony hat Deal mit Bethesda für Zeitexklusive Titel wie Ghostwire Tokyo und Deathloop > Microsoft kauft Bethesda

- Sony hat Deal mit ActiBlizz für Zeitexklusiven DLC/Spielmodi > Microsoft kauft ActiBlizz

Wer ist als nächstes dran? :D
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Tencet ein gutes Argument gegen Einsprüche vom Kartellamt ist: ja aber wenn wir nicht kaufen, dann tun es die Chinesen.

Warum wäre es ein Problem wenn Sony den Gamepass zulässt? Weil Sony aktuell das beste Geschäft mit Verkäufe aus dem PS Store macht.
Ein "fremder Dienst" über den gekauft wird (ähnlich wie es Epic mit den in Ingame-Käufen in Fortnite auf Apple's iPhones versucht hat), würde dieses Geschäft erheblich schädigen.
Die eigenen Verkäufe sind verglichen damit eher ein gutes Zubrot.
Außer Sony lässt den Gamepass nur zu, wenn die Spiele "normal" im PS Store erscheinen, wo wie wieder mitverdienen.

Das jetzt quasi die größte Shooter-Marke fehlt, während deren Konkurrent gerade der eigenen Marke ständig ins Bein schießt ist ärgerlich, aber ich glaube da kann man schwer was dagegen halten. Es haben schon zu PS3-Zeiten soviele Marken versucht, übrig geblieben sind trotzdem nur im Prinzip die beiden Großen.

Bleibt die Frage: muss Sony drauf reagieren und selber wieder (teuer) einkaufen, oder setzt man auf die verbleibenden Einnahmen aus dem Lizenzgeschäft (was selbst ohne CoD noch groß ist) + Einnahmen von PSPlus?
 
Was bzw. wen könnte man noch einkaufen, wenn man mit Insomniac und Guerilla Games zwei erstklassige Shooter Studios besitzt?
Jetzt lassen wir mal Resistance und Killzone außen vor.
Will man im Shooter Bereich antworten, bedarf es eigentlich keiner Neueinkäufe.
Vermutlich will man es aber nicht, sondern bleibt erst mal im OW Action Adventure Bereich, wie fast jedes größere Spiel von denen.

Und einzig Ubisoft oder EA wären mMn die richtige Antwort, mit Blick auf z.B. FIFA, Assassins Creed, Battlefield, Titanfall, Mass Effect, The Division und NfS.
So könnte man MS in diesen Bereichen Paroli bieten.

Wenn ich die Daten nicht falsch gelesen habe, hat Ubi eine Marktkapitalisierung von nur ~7 Milliarden und EA von ~40.
 

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
Marken - darum geht es. Keiner der Entwickler von Activision (als Studio) ist noch erstklassig. Selbst Blizzard ist nur noch ein Schatten der einstigen Größe. Der Rest ist eh zu Call of Duty Support-Studios verkommen. Aber darum ging es Microsoft nie - die wollten Marken wie eben Call of Duty und Diablo / Warcraft. Diese Marken sind ein Synonym für die jeweiligen Genres. Damit zieht man Kunden ran.

das gleiche war übrigens schon bei bethesda der fall: elder scrolls, fallout & doom -und starfield - wo man potential sah - der rest? geschenkt? keiner dreht sich zweimal nach deathloop um.
 
Top