POLITIK

Welche Partei werdet ihr bei der Bundestagswahl wählen?

  • SPD

    Votes: 5 10,9%
  • CDU/CSU

    Votes: 2 4,3%
  • FDP

    Votes: 6 13,0%
  • Die Grünen

    Votes: 17 37,0%
  • Die Linke

    Votes: 4 8,7%
  • AfD

    Votes: 3 6,5%
  • Die PARTEI

    Votes: 2 4,3%
  • Sonstige

    Votes: 7 15,2%

  • Total voters
    46
  • Umfrage geschlossen .
PSN-Name: leckt mich an meinem haarigen hintern ihr haufen!
Spielt gerade: perl(pc); div. KOFs (ps3); GT6(ps3); sfIV(div.);
na endlich!

auch: schön das du dich immernoch als besser ansiehst als unser eins! bleib so wie du bist und lass dich von nem bus erfassen :)
 

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
Wo wir das Thema zuletzt auf Seite 111 hatten: Deutschland steigert Stromexport
Deutschland hat trotz der Stilllegung von acht Atomkraftwerken im vergangenen Jahr so viel Strom ins Ausland exportiert wie zuletzt vor fünf Jahren. Der Überschuss war mit 22,8 Terawattstunden (TWh) fast viermal so hoch wie noch im Jahr 2011, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

2012 importierte Deutschland 43,8 Terawattstunden (TWh) über die europäischen Stromnetze. Ausländische Stromversorger – hauptsächlich aus den Niederlanden, Österreich und der Schweiz – kauften hierzulande 66,6 TWh ein. Der Überschuss entspricht der Jahresproduktion von mehr als zwei Kernkraftwerken. 2008 hatte es einen Plus beim Stromverkauf von 22,9 TWh gegeben.
Grund für den Überschuss ist die Energiewende mit der Zunahme von Solar- und Windstrom – der Anteil alternativer Energien kletterte 2012 in Deutschland auf 23 Prozent.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: Super Mario RPG
Schon 23 Prozent Erneuerbare, weiter so! Jetzt muss nur noch ein intelligentes Netz umgesetzt werden, mit Anbindung an die Pumpspeicherkraftwerke in Norwegen um Leistungsspitzen bedienen zu können und mehr modernen Gaskraftwerken. In Bayern gibt es ein hochmodernes Gaskraftwerk (Irsching) mit einem Wirkungsgrad von ca. 60 Prozent, davon bräuchten wir mehr, zumindest übergangsweise.

Dann brauchen sie nur noch den Atommüll auf den Geländen von den abgeschalteten AKWs lagern, in modernen anschlagsicheren Bunkern aus denen man das Zeug immer wieder problemlos raus holen kann und ich bin vorerst zufrieden. Ist zumindest vorläufig besser als das Zeug für mehrere zehntausend Jahre in Salz verbuddeln zu wollen.
 
Zuletzt editiert:

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
Es wäre sogar völlig sinnvoll, sämtliche Politikergehälter zu verdoppeln! Aber nur, wenn gleichzeitig jegliche Nebeneinkünfte und insbesondere irgendwelche Vorteilnahme unter Strafe gestellt wird. Am Schluss noch eine großzügige Abfindung und 3 Jahre Verbot, irgendeine Stellung anzunehmen, die irgendetwas mit den Tätigkeiten in der Politik oder Firmen, mit denen kooperiert oder für die Gesetze erlassen wurden, zu tun hat.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Soviel die Politiker auch verdienen, wenn man es auf einen normalen "Stundenlohn" runterrechnet, dann verdienen die nicht wirklich viel.
Gleiches Problem wie bei den Ärzten: Auf dem Kontoauszug sieht die Zahl zwar richtig groß aus, aber wenn man sie durch die geleisteten Stunden teilt, dann ist es oftmals viel zu wenig für eine derart verantwortungsträchtige Arbeit. Gab da mal nen netten Artikel mit Beispielrechnungen für Bundeskanzler und Minister. Und ganz ehrlich, für so nen (fiktiven) Stundenlohn würde ich den Job nicht machen.

Ich sehs da ähnlich wie Planet. Gehalt entsprechend hochsetzen, aber dafür die Boni/Extras streichen bzw. den Politikern selbst in Rechnung stellen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: Super Mario RPG
Krieg ist das letzte was Kim will, das ist nichts weiter als Säbelrasseln auf hohem Niveau. Für einen Krieg hat NK doch gar keine Mittel, weder Benzin/Diesel/Kerosin für Panzer und andere Fahr- und Flugzeuge, noch moderne Waffen um gegen eine Streitmacht wie die USA auch nur einen Monat durchzuhalten. Wir reden hier von einem Land in dem es nach wie vor in sehr vielen Gebieten nicht mal regelmässig Strom gibt und die Leute noch immer mit Pferdewagen oder den bloßen Händen die Felder umgraben. Ja, die Zahl der Soldaten ist beachtlich, aber die werden genau so eine Mangelernährung haben wie die restliche Bevölkerung. Kim ist nicht dumm, Krieg ist auch für ihn keine Option.

Die USA hingegen betreiben ihre show of force (B2 Bomber mitten am Tag...) und gucken vor allem was China macht.
 
Zuletzt editiert:

Planet

50% water, 50% air, the glass is always full!
PSN-Name: PlanetJumble
Wie sagten Köhler und Guttenberg noch so schön?
Die Herstellung von Energiesicherheit und Rohstoffversorgung kann auch den Einsatz militärischer Mittel notwendig machen
Da kann man schon mal ins Schwitzen kommen, wenn man im Keller massenhaft Seltene Erden findet, gab ja genügend Beispiele. :ugly:

Als die USA Bagdad in Schutt und Asche legten, haben sie exakt ein einziges Regierungsgebäude militärisch geschützt. Ratet mal, welches das war...
 
Krieg ist das letzte was Kim will, das ist nichts weiter als Säbelrasseln auf hohem Niveau. Für einen Krieg hat NK doch gar keine Mittel, weder Benzin/Diesel/Kerosin für Panzer und andere Fahr- und Flugzeuge, noch moderne Waffen um gegen eine Streitmacht wie die USA auch nur einen Monat durchzuhalten. Wir reden hier von einem Land in dem es nach wie vor in sehr vielen Gebieten nicht mal regelmässig Strom gibt und die Leute noch immer mit Pferdewagen oder den bloßen Händen die Felder umgraben. Ja, die Zahl der Soldaten ist beachtlich, aber die werden genau so eine Mangelernährung haben wie die restliche Bevölkerung. Kim ist nicht dumm, Krieg ist auch für ihn keine Option.

Die USA hingegen betreiben ihre show of force (B2 Bomber mitten am Tag...) und gucken vor allem was China macht.
Etwas Artillerie feuer bzw ein paa gesteuerte drohnen und schwupps ist wieder Ruhe :o
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Genau, wen interessieren schon die paar hundert toten Zivilisten?
Im Irak oder Afghanisten wars ja auch egal.

Hauptsache der Westen kann wieder mitmischen und zeigen, dass wir die besseren Menschen sind. :rolleyes:
Komisch nur, dass der erste Schuss bei solchen Aktionen immer vom Westen abgegeben wird, obwohl wir ja eigentlich die Guten sind...

China reagiert momentan als einziges Land wirklich richtig.
 
Top