PlayStation 5 SSD Erweiterungen - Übersichts-Thread

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
#1
Jetzt da Sony endlich den m.2 Slot freigeschaltet hat mit der Beta Firmware, dachte ich es wäre eine gute Idee einen Thread zu erstellen mit einer Übersicht über offiziell unterstützte und getestete SSDs. Ich werde versuchen den Thread aktuell zu halten, brauche aber natürlich eure Unterstützung.

Übersicht zum Thema SSD Erweiterung von Sony

Anforderungen:

Schnittstelle: PCIe Gen4 x4 M.2 NVMe SSD

Kapazität: 250 GB–4 TB

Kühlstruktur: Um eine M.2 SSD zusammen mit der PS5-Konsole zu verwenden, ist eine effektive Wärmeableitung mit einer Kühlstruktur, wie z. B. einem Kühlkörper, erforderlich. Diesen kannst du selbst an deiner M.2 SSD anbringen und das entweder im einseitigen oder doppelseitigen Format. Es gibt auch M.2 SSDs, die über integrierte Kühlstrukturen (z. B. Kühlkörper) verfügen.

Sequenzielle Lesegeschwindigkeit: 5500 MB/s oder schneller wird empfohlen

Modulbreite: 22 mm (Breite von 25 mm wird nicht unterstützt)

Formfaktor: M.2 Typen 2230, 2242, 2260, 2280 und 22110.
Diese Zahlen findest du in den Verkaufsdetails für M.2 SSD-Geräte. Die ersten beiden Ziffern beziehen sich auf die Breite, die übrigen Ziffern auf die Länge.

Anschlusstyp: Anschluss 3 (Schlüssel M)

Gesamtgröße einschließlich Kühlstruktur:
In Millimetern: Kleiner als 110 mm (L) x 25 mm (B) x 11,25 mm (H).
In Zoll: Kleiner als 4,33 Zoll (L) x 0,984 Zoll (B) x 0,442 Zoll (H).

Alle Anforderungen findest du unten.

Länge

Die folgenden M.2 SSD-Längen sind mit PS5-Konsolen kompatibel:
30 mm, 42 mm, 60 mm, 80 mm, 110 mm (entsprechend dem Formfaktortyp, siehe oben).

Breite
Ein 22 mm breites M.2 SSD-Modul ist erforderlich.
Die Gesamtstruktur (einschließlich einer zusätzlichen Kühlstruktur) darf 25 mm (0,984 Zoll) nicht überschreiten.

Höhe
Die Gesamthöhe der M.2 SSD und ihrer Kühlstruktur (z. B. ein Kühlkörper) – ob eingebaut oder separat – muss weniger als 11,25 mm betragen.
Außerdem muss die Höhe im Verhältnis zur Platine der M.2 SSD stimmen:

  • Die Größe unterhalb der Platine muss weniger als 2,45 mm (0,096 Zoll) betragen.
  • Die Gesamtgröße oberhalb der Platine muss weniger als 8 mm (0,314 Zoll) betragen.
(Hinweis: Millimeterangaben sind der technische Standard und präziser als Zollangaben. Wir empfehlen, vor dem Kauf zu überprüfen, ob die Gesamtabmessungen der von dir in Betracht gezogenen M.2 SSD und Kühlkörper den Anforderungen im Millimeterbereich entsprechen.)

  • Sowohl einseitige als auch doppelseitige M.2 SSD-Geräte werden unterstützt.
  • M.2 SATA SSDs werden nicht unterstützt.
  • Lies dir vor dem Kauf die Spezifikationen des Laufwerks sorgfältig durch und kontaktiere den Verkäufer oder Hersteller, wenn du weitere Informationen benötigst. SIE kann nicht garantieren, dass alle M.2 SSD-Geräte, die den beschriebenen Spezifikationen entsprechen, mit deiner Konsole funktionieren, und übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Verwendung der Produkte von Drittanbietern.
  • Nicht alle Spiele können mit der exakt gleichen Leistung wiedergegeben werden, die von der internen Ultra-High-Speed-SSD der PS5-Konsole bereitgestellt wird, selbst wenn die sequenzielle Lesegeschwindigkeit des M.2 SSD-Geräts höher als 5500 MB/s ist.
  • Die meisten M.2 SSD-Geräte mit den oben genannten Typnummern (M-Schlüssel Typ 2230, 2242, 2260, 2280 und 22110) und ohne integrierte Kühlstruktur passen in den SSD-Steckplatz der PS5-Konsole. Die Größen für Kühlstrukturen (wie Kühlkörper) variieren jedoch stark. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine M.2 SSD oder eine Kühlstruktur (z. B. ein Kühlkörper), die du in Betracht ziehst, die hier aufgeführten Größenanforderungen erfüllt, empfehlen wir, nach einer anderen Produktoption zu suchen oder den Verkäufer oder Hersteller für weitere Informationen zu kontaktieren.

Offiziell unterstützte SSDs:
Getestete und funktionierende SSDs:
  • Samsung 980 Pro
Getestete und nicht funktionierende SSDs:
Kompatible Heatsinks
  • be quiet! MC1 (Achtung, Pro Variante funktioniert NICHT weil zu hoch)
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: bastiHST
Spielt gerade: nicht viel :(
#3
.m2?
m.2 :)


Ich warte erstmal geduldig ab. Wenn ich z.Z. was Spiele, spiele ich meistens nur ein Spiel, beende dieses und lösche es dann wieder.
Es kam bisher nur einmal vor, das ich etwas löschen musste, weil sonst kein Platz mehr wäre.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: R&C RA
#5
Ich habe zwar eine schnelle Leitung wollte aber nicht die Interne Platte belasten mit ständig neu speichern und ich musste schon 3 mal löschen.
Weil ich meine ganzen PS4 Games noch mal nachhole ^^
Im nachhinein muss ich sagen das ich mir das Spielerlebnis versaut habe indem ich nur auf einen FHD Display mit grottigem Backlight gezockt habe...

Daher habe ich mir eine externe Samsung SSD für die PS4 Games geholt.
Die PS5 Spiele sind so klein...ich denke da kann man bis Ende des Jahres warten für den Kauf einer M.2 Erweiterung
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
#8
Eurogamer hat ein paar SSDs gelistet, die kompatibel sein sollten

Seagate FireCuda 530 (heatsink version available) - $255/£200 for 1TB
Western Digital Black SN850 (heatsink version available) - $250/£218 for 1TB
Gigabyte Aorus NVMe Gen 4 7000S - $199/£188 for 1TB
Patriot Viper VP4300 - $225/£210 for 1TB
Samsung 980 Pro (requires additional heatsink) - $199/£178 for 1TB
Sabrent Rocket 4 Plus (requires additional heatsink) - $199/£199 for 1TB
Corsair MP600 Pro (requires shorter heatsink) - $199/£185 for 1TB
Inland Performance Plus (requires different heatsink) - $189 for 1TB
Kompatible Heatsinks

Eluteng M.2 heatsink (Amazon UK)
Glotrends M.2 heatsink (Amazon UK)
IcePC M.2 copper heatsink (Amazon US)
 

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
#9
Ich frage mich ob es nachher besser ist das MetalCover für den Airflow wegzulassen? So wären auch höhere Kühler möglich. So oder so, gibt es einiges zu testen und zu benchen. Ich werde erst mal abwarten wie sich die ganze Sache in einem halben Jahr so geschlagen hat, wenn die Early Adopter alles durchgetestet haben :p
 

Arekhon

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: Ghost of Tsushima
#10
Ich frage mich ob es nachher besser ist das MetalCover für den Airflow wegzulassen? So wären auch höhere Kühler möglich...
Könnte ich mir in dem Fall tatsächlich vorstellen, dann könnte man z.B. auch direkt die Corsair MP600 Pro nehmen, die fertig mit Kühlkörper nur knapp 3 mm zu hoch wäre und ansonsten sehr günstig ist (~180€ 1 TB / ~370€ 2 TB, mit Kühlkörper).

Da der Slot ja direkt im Ansaug-Luftrom liegt, wenn man das Blech weglassen würde ist das bestimmt kein Problem - das Dauerbeschreiben, wo für NAND hohe Temperaturen weniger Verschleiß bedeuten würden, ist ja bei Gaming/PS5 normalerweise nicht gerade das Standard-Szenario.

 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: R&C RA
#15
Könnte ich mir in dem Fall tatsächlich vorstellen, dann könnte man z.B. auch direkt die Corsair MP600 Pro nehmen, die fertig mit Kühlkörper nur knapp 3 mm zu hoch wäre und ansonsten sehr günstig ist (~180€ 1 TB / ~370€ 2 TB, mit Kühlkörper).

Da der Slot ja direkt im Ansaug-Luftrom liegt, wenn man das Blech weglassen würde ist das bestimmt kein Problem - das Dauerbeschreiben, wo für NAND hohe Temperaturen weniger Verschleiß bedeuten würden, ist ja bei Gaming/PS5 normalerweise nicht gerade das Standard-Szenario.

Also da man ja eh ne PCIe Gen 4 braucht, werden die 7000Mb lesen können ABER dies wird überhaupt nicht von der PS5 unterstützt also wird sie auch nie so extrem Warm weil sie nie unter volllasst läuft 2/3 würde ich mal sagen.

Weiterhin, außer bei Streams werden nie dauerhaft Daten transferiert, und selbst da nicht dauerhaft weil man ja nihct immer druch die Welt brettert... Es ist mehr ein Stottern oder Rhythmus.
Um SSD an ihre Grenze zu bringen müsste man große Daten sehr lange kopieren also Gepackte Daten oder Videos, etc.
Files von Games sind nie so groß das die SSD am Limit laufen wird und dann kommen wir wieder zur Belastung wenn sie mit Max 5500 mb/s belastet wird kann sie nie volle Leistung ziehen und somit auch nicht max. Temperatur erreichen

Das Metallcover weglassen...weiß ich nicht wie empfindlich das weiße Cover der PS5 ist und ich halte das Cover für nen guten Ableiter und Verteiler auf eine große Fläche


Ich kann auch nicht nachvollziehen warum überall so Panik geschoben wird "öhh Slot ist zu klein" (wie bei jedem Laptrop...) "öhhh die werden zu heiß" (nö) "öhh kein Luftstrom" (doch)
Also wenn ich auf mein Mainboard schaue dann passen da auch nur 22mm SSD drauf und da musst ich auch nen Kühlkörper drauf packen weil nicht im Luftstrom...

Wartet doch einfach auf Ende August / Anfang Sept. und kauft dann eine die bei Sony auf der Website angegeben wird... wenn es nicht geht gibt es eh ne Klagewelle weil man im Vorfeld nicht wissen konnte das die von Sony konstruierte Lösung nicht gehen wird....
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: R&C RA
#17
70 ohne Headsink ist trotzdem noch gut liegt noch im Bereich der "normalen Temps" und 50° mit Headsink ist nen Witz. Aber Hauptsache erstmal Panik machen an allen stellen des Inets
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: R&C RA
#19
Nahezu alle Hersteller verweisen auf die 65-70° Grenze im Dauerbetrieb aber wollen natürlich nicht pauschalisieren.

ich weiß nicht ob ich es übersehen habe aber wurde der Test oben ohne Headsink aber mit Metallcover durchgeführt oder war die Slot offen?
 
Top