Messenger - Herde oder Eremit?

Messenger? (Mehrfachabstimmung möglich)

  • nur Whatsapp (Herdentier)

  • nur Signal

  • nur Telegram

  • nur Threema

  • zusätzlich Signal

  • zusätzlich Telegram

  • zusätzlich Threema

  • ehemaliger Whatsapp-Nutzer (bitte kommentieren)

  • Telefon/SMS und Email reichen (Eremit und Gegenstromschwimmer)

  • Nutze Whatsapp, aber Facebook & die Hacks liegen schwer im Magen

  • Nutze Mesenger viel zu viel und möchte weg davon

  • Jeder darf meine Daten haben und meine Haustiere sind auch eingetragen.

  • Ich werde ständig mit unnützen Nachrichten bombardiert

  • nutze nur Conversations

  • zusätzlich Conversations

  • nutze nur ChatSecure

  • zusätzlich ChatSecure


Results are only viewable after voting.

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
Spielt gerade: mit Mulmeln
#1
Nach langer Zeit erstelle ich mal wieder einen neuen Thread. Unlängst habe ich - man will es kaum glauben - mein erstes Smartphone gekäuft.
Seit es bei Freunden angekommen ist, dass ich aus der Steinzeit erwacht bin, ist der Druck wahnsinnig hoch WhatsApp zu installieren. Erst hat man Facebook gut umschifft, dann steigen die WhatsApp-Gründer aus und jetzt schiebt man doch alles Facebook in den Rachen, die auch nach der DSGVO machen was Sie wollen.
Gäbe es nicht einen kleinen Event, würde ich nicht damit hadern.

Ich würde gerne wissen wie viele von euch in der Herde sind, oder ob Ihr zu Signal, Telegram oder Threema ausgebrochen seid.
Wie ist euer Nutzungsverhalten? Telefoniert ihr überhaupt noch? Erwartet ihr schlechte Nachrichten bei einem Anruf?
Habt ihr die App nach mehrjähriger Nutzung beerdigt? Wie stark nimmt euch die App in Beschlag und habt ihr Scams mitgemacht?
War es möglich Freunde von anderen Messengern zu überzeugen? Z.B. via dark mode von Signal?
Was ist eine Freundschaft wert, wenn die fehlende Bequemlichkeit eines Messengers sie zerbröselt?
Denn Anrufe, SMS, Email, zahlreiche Onlinedienste sind ja ausgesprochen schwierig.
Stimmt ab und lasst den Senf fließen.

Wegen einer kleinen Unternehmung in einer bestehenden Whatsapp-Gruppe dachte ich entweder über eine Android emulation am PC nach, oder über eine fake-nummer über ein Tablet ohne SIM-Karte. Die Frage ist ob es ohne die eigene Nummer + SIM heute noch möglich ist. Habt ihr Erfahrungen damit?
 
Zuletzt editiert:

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#3
Zuletzt editiert:

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
Spielt gerade: mit Mulmeln
#4
Ja, musste für ne Eventplanung in den saueren Apfel beißen -.-.
Minimale Bequemlichkeit der Teilnehmer ist wichtiger. Whatsapp nutze ich sporadisch über ein Arbeitsprofil mit ausgelagerter Kontaktliste.
 

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#5
Für die Untersuchung fragten die Wissenschaftler der Würzburger Secure Software Systems Group und der Darmstädter Cryptography and Privacy Engineering Group laut der als Preprint veröffentlichten Ergebnisse zunächst anhand einer Datenbank zufällig ausgewählte zehn Prozent aller Mobilfunknummern in den USA für WhatsApp und 100 Prozent für Signal ab.
Die Teams fanden heraus, dass ungefähr 50 Prozent aller WhatsApp-User in den USA ein öffentliches Profilbild haben und 90 Prozent einen öffentlichen Infotext. 40 Prozent aller bei Signal Registrierten hatten auch das von Datenschützern kritischer gesehene WhatsApp in Betrieb, die Hälfte davon sogar ein öffentliches Profilbild dort gespeichert.
Auch Telegram nahmen die Experten unter die Lupe und stellten fest, dass der Dienst zur Kontaktermittlung sogar die Anzahl möglicher Kommunikationspartner für die Besitzer von Telefonnummern preisgibt, die gar nicht bei dem Dienst registriert sind. Das API der App legt eine breite Palette sensibler Informationen offen.
https://www.heise.de/news/WhatsApp-...senhaftem-Auslesen-von-Kontakten-4904618.html

messengersusa.png
https://www.heise.de/downloads/18/2/9/7/0/4/5/9/preprint.pdf
 
Zuletzt editiert:

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#6
Threema-Apps als Open Source verfügbar

"Bitte beachten Sie, dass die Threema-Apps, obwohl sie frei kompiliert und geändert werden können, dennoch kostenpflichtige Apps sind. Eine anonyme Lizenzprüfung verhindert die Erstellung von Threema-IDs in selbst kompilierten Apps. Wenn Sie eine selbst kompilierte App verwenden möchten, stellen Sie bitte die Sicherung einer vorhandenen Threema-ID wieder her."
Darüber hinaus ist der Server-Code von Threema auch weiter nicht als Open Source verfügbar. Die Plattform kann also explizit nicht selbst gehostet werden, anders als etwa das Matrix-Chatsystem, das der französische Staat oder die Bundeswehr nutzen.
https://github.com/threema-ch/threema-android
 
Zuletzt editiert:

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#8
Zuletzt editiert:
Top