Daemon Tools: Tool spioniert seine User aus

#1
falls es noch nicht die runde gemacht hat


Daemon Tools: Tool spioniert seine User aus




Wer hat wann welches ISO gemounted? Daemon Tools speichert jede Ihrer Aktivitäten und schickt die Daten zusammen mit Ihrer IP-Adresse an den Tracking-Dienst MountSpace. Das können Sie der Software zwar verbieten, sie tut es allerdings trotzdem.

Daemon Tools: Gemounted, geschnüffelt, gesendet


Die populäre Software Daemon Tools ist dafür bekannt, dass sich damit jede beliebige Image-Datei mounten lässt. Weniger bekannt ist die Software für Ihre Datensammelwut: Daemon Tools speichert jedes einzelne Image, das Sie jemals gemounted haben und schickt diese Information zusammen mit Ihrer IP-Adresse an den Web-Service MountSpace. Bei MountSpace handelt es sich um die offizielle Statistik-Seite von Daemon Tools. Hier werden die beliebtesten ISOs inklusive der genauen Dateinamen aufgelistet, auch über die tägliche Userzahl sowie die Anzahl der neuen Nutzer pro Tag kann man sich hier informieren. In den falschen Händen bergen diese gesammelten Daten ein erhebliches Risiko für die Nutzer.

Besonders problematisch: Daemon Tools versendet die Informationen auch, wenn der User sich bei der Installation ausdrücklich dagegen entschieden hat. Denn die Option "Don't allow MountSpace to use my mount statistics" sagt im Grunde ja schon alles: Sie verbieten damit lediglich die Verwendung Ihrer persönlichen Mount-Statistik für die umfassende User-Statistik auf der MountSpace-Seite. Gesammelt werden Ihre Daten trotzdem. Und dass Ihre Daten so oder so versendet werden, können Sie ganz leicht nachprüfen.




ImageInfoCache: Hier werden die Daten gesammelt.

Was weiß Daemon Tools über Sie?


Um zu überprüfen, welche Daten Daemon Tools über Sie bereits gesammelt und an MountSpace geschickt hat, öffnen Sie den Windows Explorer und wechseln Sie ins folgende Verzeichnis: %AppData%\DAEMON Tools Lite\ImageInfoCache. Am besten kopieren Sie den Pfad einfach und fügen Ihn in die Eingabezeile des Explorers ein. Im "ImageInfoCache" finden Sie .dat-Dateien, in denen sämtliche Informationen gespeichert sind. Die .dat-Files öffnen Sie am besten mit einem Texteditor, beispielsweise Notepad. Das Löschen dieser Informationen hat natürlich keine Auswirklungen auf bereits versendete Daten.

Provisorische Lösung: MountSpace blocken


Um die Datensammelwut der Daemon Tools auszubremsen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit liegt im Blocken der von den Daemon Tools angesteuerten MountSpace-Server-Adressen. Blockieren Sie in Ihren Firewall-Einstellungen die IP-Adressen 212.117.184.51 und 212.117.185.149.

Die beste Alternative: Virtual Clone Drive


Die zweite Möglichkeit ist etwas radikaler, aber zu 100 Prozent effizient: Deinstallieren Sie Daemon Tools und installieren Sie sich eine Alternative, die Sie - zumindest nach momentanem Kenntnis-Stand - nicht ausspioniert. Wir empfehlen Ihnen Virtual Clone Drive.


EULA: Im Endbenutzer-Lizenzvertrag ist kein Platz für "Privacy".

Datenschutz Fehlanzeige


Die User, die tatsächlich den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) von Daemon Tools gelesen haben, lassen sich vermutlich an einer Hand abzählen. Dabei wäre das in diesem Falle keine schlechte Idee gewesen: Denn im EULA wird klar, dass Daemon Tools es mit dem Datenschutz nicht so genau nimmt. Das Wörtchen "Privacy" taucht in der Textwüste ganze zwei Mal auf - und selbst an diesen Stellen geht es nicht um die Privatsphäre des Nutzers.


das ist mal ne ansange....


quelle
 

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#2
Danke für die Info.
Seit die DT mehr oder weniger zur Adware wurden war mir das Programm sowieso nicht mehr so sympatisch.

Welche anderen virtuellen CD Laufwerke könnt ihr empfehlen? Im Artikel wurde schon VirtualCloneDrive genannt.
 
#4
@crysmopompas

ja hab mir auch ueberlegt welches man nutzen kann

ich denke aber von der leichtigkeit her gibt es kein vergleichbares oder ?

eine antwort darauf wirst du aber auf gulli mygully oder boerse finden (hab noch nicht geschaut aber da wird es mit absoluter sicherheit zu finden sein)
 
PSN-Name: needbackup
Spielt gerade: GTA V
#9
%appdata% in die Suche eingeben, dann im Roaming Ordner nach Daemon Tools (Lite) suchen.
Da drin ist dann ne Datei in der alles hinterlegt ist.
Mir ist schon klar, wie ich zu dem Ordner komme, danke^^ Ich bin nur davon ausgegangen, dass "ImageInfoCache" ein Ordner ist und keine Datei. Bei mir heißt die nämlich nicht ImageInfoCache, sondern "ImgList.dat" und enthielt eben keinerlei Informationen über eingebundene Images.
 
PSN-Name: Shemsen
Spielt gerade: Twister mit deiner Schwester
#10
Bei mir war es eine .xml Datei in der alle jemals eingebundenen Images gespeichert waren.
Habe das Programm natürlich sofort deinstalliert. Benutze es eh schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr, da brauch ich so einen Dreck nicht auf der Platte.
 

crysmopompas

I am a bot ¯\_(ツ)_/¯
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
#15
Die offizielle Reaktion ist dürftig:
DAEMON Tools & MountSpace-Dienst


Liebe DT-Community!

wie Ihr bereits mitbekommen habt, ist der MountSpace-Dienst dieses Monat gestartet. Dieser Dienst funktioniert zusammen mit DAEMON Tools.

Also was ist MountSpace? Der MountSpace-Dienst dient zum Sammeln von Statistiken über Images eingebunden mit DAEMON Tools und bietet Benutzern von DAEMON Tools Informationen über das Image.

Es gibt 3 Hauptschritte:

1. Sammeln von Einbinde-Statistiken

Seit DAEMON Tools Lite 4.40.1 sammelt MountSpace Informationen über eingebundene Images in DAEMON Tools. Die einzigen Informationen, welche an MountSpace.com versandt werden, sind Daten zum aktuellen Image (Image-Hash, Imagedateiname, Datenträgername, Anzahl der Einbindungen). Es gibt keine Möglichkeit Personen mit diesen Daten zu identifizieren. ES WERDEN KEINE PRIVATEN DATEN VERSANDT!
Um Einbindestatistiken zu sammeln, speichert DAEMON Tools die Daten in 2 Dateien:
"C:\Benutzer\[USERNAME]\AppData\Roaming\DAEMON Tools [Lite/Pro]\ImgList.dat"
"C:\Benutzer\[USERNAME]\AppData\Roaming\DAEMON Tools [Lite/Pro]\ImgStats.dat"
Sie können einen beliebigen Textedition verwenden, um die Daten einzusehen.

Hinweis: Deaktivieren Sie einfach die Option “Anonyme Nutzungs-Statistiken senden" deaktivieren, um das Senden an MountSpace.com zu verhindern.

2. Verarbeiten der Einbindestatistiken

Die gesammelten Daten werden auf dem Server semi-automatisch verarbeitet. Alle verarbeiteten Daten (Informationen über Datenträger, Namen der meist genutzten Images des Datenträgers, Einbindestatistiken, usw) können auf MountSpace.com eingesehen werden.

3. Imageinformationen kann der Benutzer mithilfe der Leiste "Medieninformationen" erhalten

Die Leiste “Medieninformationen” wurde in DAEMON Tools Lite 4.45.1 und DAEMON Tools Pro 5.0.0316 integriert. Diese dient dem Benutzer zur Anzeige von Informationen über:
ein ausgewähltes Image in der Imagebibliothek oder der Liste "Kürzlich verwendeten Images";
ein eingebundenes Image in ein virtuelles Laufwerk;
einen eingelegten Datenträger in einem physikalischen Laufwerk.

Die Leiste “Medieninformationen” ist nicht von der Option "Anonyme Nutzungs-Statistiken senden" abhängig, da diese keine Statistiken an MountSpace.com versendet. Die Leiste verwendet nur den Imagehash um Informationen VON MountSpace abzurufen. Sie können die Position dieser Leiste ändern oder verstecken mithilfe der Optionen im Einstellungsdialog.

Der MountSpace-Dienst ist erst gestartet worden. Wir verstehen es, dass es bis jetzt erst sehr wenige Informationen über MountSpace.com gibt. Aber wir haben große Pläne in der Entwicklung dieses Dienstes und wir versuchen den Dienst noch nützlicher und komfortabler für SIE zu gestalten, z. B. in einer der nächsten Versionen planen wir das Hinzufügen folgender Funktionen:
Screenshots von Spielen;
YouTube-Videos zu den ausgewählten Spielen;
Gesamtliste “Häufig eingebundener Images”;
Kommentarfunktion.

Bitte haben Sie Geduld! Vielen Dank im Voraus

P.S. Falls Sie Vorschläge bezüglich MountSpace.com haben sollten, lassen Sie sich nicht davon abhalten diese uns mitzuteilen!

P.P.S. Thread für Diskussionen befindet sich hier (Englisch)
http://forum.daemon-tools.cc/f24/daemon-tools-mountspace-dienst-29179/
http://forum.daemon-tools.cc/f13/daemon-tools-mountspace-service-29177/

Die einzigen Informationen, welche an MountSpace.com versandt werden, sind Daten zum aktuellen Image (Image-Hash, Imagedateiname, Datenträgername, Anzahl der Einbindungen). Es gibt keine Möglichkeit Personen mit diesen Daten zu identifizieren. ES WERDEN KEINE PRIVATEN DATEN VERSANDT!
Als ob die eingelegten "CDs" keine privaten Daten sind und mit einer IP Adresse kann man zumindest einen Personenkreis eingrenzen. Ein Imagename wie "Urlaub2010 Max Mustermann" kann auch viel verraten. :wall:.
 
PSN-Name: Nullnummer
Spielt gerade: verrückt
#16
Tolle Antowrt von offizieller Seite :rolleyes:

...deaktivieren Sie einfach....

LOOL...
....ja, ich hab einfach mal DaemonTools komplett deaktiviert.... äh... deinstalliert...

ich denke die haben sich ein ganz schönes Eigentor geballert mit dieser SpyWare....
Ich werde auch zukünftig anderweitiges einsetzen....
 
Top