Astro Bot (PS5, 2024)

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: So ziemlich alles
#4
Freu mich rießig auf das Spiel. Aber 70 Euro bezahl ich nicht, da warte ich bis es das für ca. 40 gibt, dann bin ich dabei. Ich fand das mini Astro Spiel für die PS5 schon echt gelungen.
Alles wird teurer, jeder will mehr Geld und ständig Lohnerhöhungen, nur Spiele dürfen in 30 Jahren keinen einzigen Cent teurer werden!!11

Denk mal drüber nach. 😉
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
#5
Alles wird teurer, jeder will mehr Geld und ständig Lohnerhöhungen, nur Spiele dürfen in 30 Jahren keinen einzigen Cent teurer werden!!11

Denk mal drüber nach. 😉
Sehe ich auch so, aber die 70€ sind auch schon ein hartes Stück im Vergleich zu anderen Spielen von Sony.
Klar ist 10€ weniger als der neue UVP und ich will da sicher kein Fass aufmachen zum Thema Spielzeit=Geld, aber das ist trotzdem teurer als ebenfalls perfekten und von vorn bis hinten durchpolierten Mario-Spiele (würde sagen immer noch Referenzplattformer), oder die (zugegeben grafisch DEUTLICH schwächeren) ganzen fantastischen Indie-Plattformer.

Ich hätte das ausgehend vom ersten Trailer auch eher im 50-60€ Preissegment gesehen und nicht 70.

Und es wird sicher Leute geben, welche die Teuerung noch brutaler spüren als ich und das noch deutlicher sehen. Ich hoffe es wird retail billiger zu haben sein, aber wie lange können wir das noch sagen? Sony geht von der BR-Produktion weg.

Dann muss man UVP zahlen, oder hoffen dass es floppt und schon nach 3-5 Monate für weniger nachgeworfen werden.

DENN diese Spiele werden das am Ehesten spüren. Ein AAA-CoD wird auch noch für 100€ gekauft, aber bei einem kleinen familienfreundlichen Plattformer, der im Schatten eines bekannten Mario steht...
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: maxmontezuma
Spielt gerade: Hogwarts Legacy
#6
Das Spiel kostet aktuell 59,95 EUR bei Netgames. Es gibt sicher noch andere Anbieter wo es evtl. noch günstiger ist, aber ich persönlich schaue immer nur bei Netgames. Retail gibt's eigentlich immer günstiger als den OVP-Preis. Ich persönlich finde den Preis von 70 EUR absolut angemessen, immerhin haben die einige Jahre an diesem Spiel gearbeitet und es sieht so aus, als wäre es absolut fantastisch. Content gibt es scheinbar auch genug, wie man schon gehört hat. Muss natürlich jeder selbst wissen, ob man sowas unterstützen möchte um mehr davon zu sehen. Nicht dass es dem Studio noch an den Kragen geht, weil es kein Horizon-Level an Verkäufen erreicht :ugly:
 
#8
Alles wird teurer, jeder will mehr Geld und ständig Lohnerhöhungen, nur Spiele dürfen in 30 Jahren keinen einzigen Cent teurer werden!!11

Denk mal drüber nach. 😉
Ich hab drüber nachgedacht - und festgestellt das mir das Spiel nicht mehr als 40 Euro wert ist ;;;)
Hat nichts damit zu tun das ich die Arbeit und den Aufwand nicht wertschätze so ein Spiel zu entwickeln, nur damit, das ich nicht mehr so viel Zeit zum zocken habe und einfach nicht mehr so viel Geld in Spiele stecken möchte. Ich kaufe mittlerweile fast alle Spiele erst wenn diese eine Weile auf dem Markt sind. Dann sind die "Kinderkrankheiten" schon gepatcht und die Spiele eben 20 Euro günstiger.
Kann ja jede/r machen wie er/sie möchte und auch wie der Geldbeutel mitspielt...
 
Top