1 Jahr Playstation 5

Deine Schulnote für die PlayStation 5 im 1. Jahr

  • 1

  • 2

  • 3

  • 4

  • 5

  • 6

  • Ich hab keine PS5


Results are only viewable after voting.

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
#1
Am 19.11. ist es soweit und die Playstation 5 steht bei vielen von uns seit einem Jahr neben dem TV :)
Welche Schulnote würdet ihr der Konsole im 1. Jahr geben?
Also nicht nur der Hardware an sich, sondern auch den Spielen, dem OS und der Aussicht für die (nahe) Zukunft? :)

Welche Spiele waren eure Highlights? Freut ihr euch schon auf PSVR2? Wie oft habt ihr schon den Staub aus den Ritzen gesaugt? :D
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Bya-Kuchiki
#3
Insgesamt 'ne 2.

Hauptsächlich sehr viel PlayStation 4 Kram gespielt, weil Inhalte gefehlt haben für die PS5.
Bisher mein Favorit Demon's Souls hat mir unglaublich viel Freude bereitet nach der grausamen PS3 Version nochmal erneut in 60fps alles wegzukloppen.

Das UI mag ich weiterhin nicht, man hat sich halt mit jeder Generation ab PS3 verschlechtert. :ugly:
Coilwhine kann hart nerven ist aber zum Glück nicht bei jedem Spiel.

Abwärtskompatibilität war der wichtigste Faktor.

Ausgesaugt nie.
PSVR2 geht mir am Arsch vorbei :lol:
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
#4
Ich habe eine Zwei vergeben. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit allem, einzig alleine das Launch Lineup hätte etwas besser ausfallen können. Aber mit Ratchet & Clank, Returnal, Spider Man Miles Morales, Astros Playroom und Bugsnax → Geheimtipp war ich sehr zufrieden. Die fast nicht mehr vorhandenen Ladezeiten, das System UI, der Controller und inzwischen auch die Konsole (gut, steht hinter dem TV und ist nicht sichtbar 😅 ) gefallen mir auch sehr, ich bin also eigentlich rundum zufrieden und ich bin froh hier eine PS5 stehen zu haben.

Einzig alleine bei der Lautstärke der Konsole hätte sich Sony noch etwas mehr mühe geben können. Die Series X macht es gut vor.

PSVR2 interessiert mich auch nicht.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
#5
Also ich würde wohl eine 2 vergeben. In Sachen Spiele fand ich das erste Jahr wirklich sehr gut. Demons Souls, Spider-Man, Sackboy, Returnal, Ratchet & Clank und noch weitere haben mir gut gefallen und Langeweile hatte ich nie mit der PS5.

Aber perfekt war der Launch auch nicht. Ich hatte in den ersten Wochen des Releases ein paar harte Abstürze zu viel für meinen Geschmack. Der SSD Support hat echt lange auf sich warten lassen und VRR gibts immer noch nicht. Das neue OS ist ok, aber das der PS4 war IMHO besser.

Welche Spiele waren eure Highlights?
Definitiv Returnal. Ein herrlich neues Spielprinzip womit ich viel Spaß hatte. Ratchet & Clank war auch super, unterm Strich aber bisschen kurz.

Freut ihr euch schon auf PSVR2?
Hält sich in Grenzen, weil PSVR bei mir seit Jahren einfach verstaubt.

Wie oft habt ihr schon den Staub aus den Ritzen gesaugt?
Noch gar nicht und die Konsole sieht aus wie neu. Hatte sie erst vor kurzem wegen der SSD auf und da war quasi kein Staub.
 

Tirofijo

Krise kann auch geil sein
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
#6
Also ich vergebe eine gute 3.
Spiele an sich waren sehr gut und mit Gran Turismo 7, Horizon Forbidden West und God of War stehen die nächsten Hochkaräter schon bereit. Am meisten umgehauen hat mich allerdings Astro's Playroom mit dem exzellenten Dual Sense Support...das hat kein anderes Spiel mehr so hinbekommen imo. Dazu war das einfach der perfekte Starttitel mit seinen vielen Anspielungen aufs Playstation Universum :)

Das OS nimmt langsam form an, aber sowas wie VRR fehlt immer noch und bis man die Trophyliste vernünftig anschauen konnte hat es echt ewig gedauert. Diese Kacheln mit Tipps habe ich auch komplett aus den Augen verloren...nutzt die hier jemand?
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: verrückt
#7
Hardware/Games ne 2, das OS ne 5 -> insgesamt von mir also eine 3.

Meine Highlights an PS5 Exclusives waren an sich Demon's Souls und FFVIIR Intergrade, aber wenn wir von neuen Games reden, dann Ratchet&Clank: Rift Apart. Habe aber auch hauptsächlich Multiplatform/-gen Titel gespielt.

PSVR2 muss sich auch erst beweisen, da PSVR ein teures Spielzeug für paar Monate war.

Besonders hervorzuheben: der Dualsense bzw. haptic feedback/adaptive trigger = wahre Next-Gen :okay:

p.s. nichts entstaubt.
 

Bill Morisson

HYPED | BOCK | ANGRIFF
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: diverse Klassiker
#8
Bei mir ist es insgesamt eine 3:

Positiv:

  • Ladezeiten
  • Controller
  • Sony Exclusives
Negativ/verbesserungswürdig:

  • Nicht wirklich leise / deutlich lauter als die XSX
  • (noch?) kein VRR
  • UI (why Sony?!)
  • Das umständliche Handling der Abwärtskompatibilität (Spielstände der PS4 weiter nutzen usw.)
An Spielen haben mich das Spiderman Remake inkl. Miles Morales, Rift Apard und Ghost of Tsushima am meisten begeistert. VR wird immer ein Nischen-Ding bleiben, interessiert mich also nicht wirklich und entstaubt hab ich sie nicht, ist auch bisher nicht nötig.
 
Zuletzt editiert:

Kazuma

Moderator
Team-Mitglied
#9
2.

Meine Erwartungen absolut erfüllt.

Der DualSense ist der nächste große Schritt in Sachen Controller-Entwicklung. Es fühlt sich direkt gut an, das haptische Feedback ist toll, die adaptiven Trigger lassen mich je nach Spiel und Situation jedes mal erstaunen, wie gut das ganze funktioniert und sich anfühlt. Returnal z.B. mit der Nachlade Funktion, wo man R2 nur zur hälfte reindrückt um direkt danach weiter zu ballern. Bereichert das Spielerlebnis nochmal mehr als wenn das auf der PS4 erschienen wäre.

Die Konsole selbst ist zwar etwas zu groß geraten aber alles in allem passt das schon. Hervorzuheben ist die Lautstärke. Flüsterleise. Egal was darauf gespielt wird, egal in welchem Modus. Die PS5 liefert ab. Sowas wie Spulenfiepen habe ich bei einem Spiel gehabt (aber das scheint auch nicht gut optimiert zu sein) ansonsten ist das überhaupt kein Thema. Die SSD....ohne Worte was für ein immensen Einfluss sie auf quasi alles hat. Das begreifen viele Leute nicht, die es selbst nicht erlebt haben bzw. keine PS5 haben. Ich bin nach wie vor gespannt drauf, was Entwickler damit noch machen werden bzw. wie sich Spiele entwickeln werden.

Das UI ist ein großer Rückschritt. Sei es die Freundesliste, der Store, die Spieleanordnung, die fehlenden Ordner, die fehlenden Designs usw. Alles noch nicht ganz ausgereift wie bei einer PS4. Hier erwarte ich in den nächsten Monaten bzw. Jahren etwas mehr.

PS: Ich hätte gerne das XMB der PS3. Bis heute die mit Abstand beste Oberfläche die jemals auf einer Konsole im Einsatz war.


Demons Souls, Spider-Man Miles Morales, Sackboy, Returnal, Ratchet & Clank Rift Apart und nicht zu vergessen Astros Playroom. Nach wie vor mein Lieblingsspiel auf der PS5.
Auch gute Multiplattform Spiele, nahezu immer die Performance/Quality Modis dabei, erweiterte Spiele wie DMC5 SE, Death Stranding DC oder Ghost of Tsushima DC usw.

Die nächsten Jahre sehen extrem stark aus dank der PlayStation Studios, die wirklichen Highlights kommen noch und werden ganz neue Maßstäbe setzen!

Während die Konkurrenz in Form der X bei mir nur ein Staubfänger ist. Für die 500€ hätte ich mir auch den Arsch abwischen können, dat würde besser kommen als dat ding hier stehen zu haben.
 
systems, systems, systems, systems
#10
Kaum zu glauben, dass es schon ein Jahr her ist.

Ich habe eine 3 gegeben. Positiv hervorzuheben ist die Lautstärke, sehr angenehm, das war auf der PS4 Pro teilweise schon unerträglich.
Eindeutiger Negativpunkt ist das UI. Da suche ich auch nach einem Jahr immer noch herum.

Im mittleren Bereich ist bei mir die Spieleauswahl: mit Returnal, Kena und Ratchet & Clank drei Highlights, in einem ansonsten relativ schwachen Line-up (leider bis heute). Ob die Konsole im Ranking noch steigt, werden die nächsten Monate zeigen. Bei den letzten Generationen gab es eigentlich keinen Leerlauf: es gab immer reichlich Nachschub an tollen Games, das ist in diesem Jahr anders, was aber weniger an der Konsole selbst, sondern eher pandemiebedingt der Fall zu sein scheint.

Werde trotzdem wohl zu Weihnachten mir selbst mal eine XBox Series S holen. Da hat Microsoft mit dem GamePass einfach ein tolles und für Spieler attraktives Vertriebsmodell drin. Sowas würde ich mir auch für die PS wünschen.
 
PSN-Name: Andy1985
#11
Ich gebe eine Zwei!

Die PS5 hat meine Launch PS4 ersetzt. Gegen den Triebwerk schnurrt die PS5 wie ein Kätzchen^^
Spieletechnisch bin ich recht glücklich. Bis auf R&C hat noch kein PS5 Spiel wirklich das Next Gen Gefühl ausgelöst.
Dafür mach ich die PS4 Updates! Da kann ich ein paar Spiele endlich nachholen.

Der Controller liegt auch gut in der Hand. Nach dem Hervorragenden PS4 Controller dachte ich nicht, dass es noch besser geht!

UI könnte noch eine Spur besser sein. Besonders wenn man zu den Bildern will. Das ist zu gut versteckt.
 

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
#12
Das Fazit nach einem Jahr? 3

Es ist okay, aber jetzt auch nicht megatoll. In erster Linie stört das einfache und ohne Features vorhandene Betriebssystem. Nicht mal ein paar Designs gibt es? Ordner? Fehlanzeige, genauso wie das unübersichtliche Management der installierten Spiele und aufgenommenen Videos / Bilder. Das größte Problem für mich ist jedoch die kleine Festplatte - denn Spiele sind trotzdem noch 50GB und mehr groß - oftmals problemlos auch an die 100GB.

Immerhin funktioniert das jetzt halbwegs mit den Spielen, welche PS4 und PS5 Version beinhalten und man nicht die PS4 Fassung installiert, weil das Betriebssystem zu blöde ist, die PS5 zu erkennen. Trotzdem nervt es dann wieder, das nicht jedes Spiel beide Versionen enthält - da hätte Sony klare Richtlinien vorgeben müssen. Auch wird dadurch manches bei mir mit der Navigation erschwert...

Was die Spiele betrifft: Klar, einige tolle Sachen konnte man schon spielen und klar, gerade was die Framerate angeht, gibt es schon viel Fortschritt. Letztendlich erscheinen doch noch zu viele Games für die alten Konsolen, vor allem bei dem lustigen OVP Preisen... Und vor schrottigen Ports ist man auch nicht gefeilt.

Der Controller ist dagegen um einiges besser, als der DS4. Obwohl die Features nicht oft wirklich genutzt werden.

Und zum Thema Lautstärke: Ja, das geht in Ordnung - nicht komplett leise, aber fast nicht hörbar. Da waren PS3 aber vor allem PS4`s wesentlich schlimmer. Wobei ich sagen muss, dass meine zweite PS4 Pro nach dem erneuten Auftragen von Wärmeleitpaste auch leise ist. Man sollte es nicht glauben.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: Warframe
#16
Hab eine 2. gegeben, hauptsächlich weil Sony einige Sachen bisher spät oder noch nicht nachgeliefert hat und wegen Kleinigkeiten, die man hätte vermeiden können. Insgesamt bin ich aber begeistert, was vermutlich auch daran liegt, dass ich die PS4 Pro ausgelassen habe und mich schon die auf der PS5 noch etwas besseren PS4-Pro Versionen aus meinem Backlog von Spielen ganz gut abholen können.

Ich hab sie einmal ausgesaugt, beim SSD-Einbau, es war aber kaum Staub vorhanden.

Mal meine Plus/Neutral/Minus - Liste

  • + PS5-Spiele, vor allem Demon's Souls, Ratchet & Clank, Kena, Sackboy, Astro, PS5-Versionen und Upgrades diverser PS4-Spiele haben gut abgeliefert. Ansonsten beschäftigen mich immer wieder Ghost of Tsushima, No Man's Sky und zuletzt Guardians of the Galaxy, aber auch Titel wie A Plague Tale oder Borderlands 3 und ohne richtiges PS5-Update sogar immer noch NieR Automata.
  • + Dual-Sense, hat da wo die Funktionen gut implementiert sind meine Erwartungen sogar übertroffen, neuer Lieblingscontroller und wäre für mich aufgrund der Features ein Grund sich für PS5-Versionen von Spielen zu entscheiden, wenn Unterschiede ansonsten gering sind
  • + leise
  • + Anschlüsse, reichlich performante USB-Anschlüsse und selbst mit 2x USB-Speichern und Headset-Dongle brauche ich noch keinen Hub und muss nichts umstecken
  • + SSD-Erweiterung, habe mit zusätzlich 2 TB interner und 2 TB externer SSD nun immer mein ganzes PS5 und den Großteil vom PS4-Archiv ohne neuen Download oder Rumgeschiebe verfügbar
  • + Hilfe und Activity Cards, selten genutzt, aber wenn dann war es immer sehr praktisch und der bessere Ersatz zu Google-/Youtube-Suche, weil es immer direkt im Kontext verfügbar war - halte ich für eine viel übersehene und unterschätzte Funktion
  • + Spiele-Aufzeichnung zusammen mit den verschiedenen Aufzeichnungs- und Snapshot-Funktionen für Trophäen in sehr guter Qualität implementiert und flexibel konfigurierbar
  • + Ladezeiten bei neuen Titeln
  • + WiFi 6 und Download im allgemeinen - merklich besser als noch bei der PS4

  • o Ladezeiten bei alten Titeln
  • o Themes, schade drum, aber gibt Wichtigeres, dafür werden ja Sound und Hintergrund im Spiele-Kontext verändert
  • o PSVR2, bin gespannt was kommt, aber kein Kandidat für einen frühen Einstieg
  • o 3D Audio, noch keine umfassende Meinung dazu, spiele derzeit zu selten mit Kopfhörern

  • - noch kein VRR nachgeliefert, bei meinem aktuellen TV aber nicht so wichtig
  • - SSD-Erweiterung spät nachgeliefert, dafür flexibel und "preiswert"
  • - noch keine Folder oder Möglichkeit Spiele anzupinnen
  • - Coil-Whine bei ein paar Titeln (DS in einem Modus und bei No Man's Sky), nicht schlimm, aber stört den guten Gesamteindruck, da das sicher vermeidbar gewesen wäre
  • - USB-Export/Import bei Spiele-Saves bei PS5-Titeln nicht mehr möglich, Savegame Im-/Export zwischen PS5-/PS4-Titeln insgesamt unübersichtlich und nicht konsistent, mal gut gelöst, mal bescheiden oder gar nicht
  • - Update-Funktion für Spiele ist nur bei den letzten paar Titeln anwählbar, andere müssen erst wieder angestartet werden

Wenn beim OS noch VRR und Folder und bei den Spielen erst einmal Horizon Forbidden West, God Of War Ragnarok und irgendwann Wolverine und vielleicht gegen Ende der Gen noch ein weiteres Ratchet & Clank mit Rivet und Kit kommen, dann bin ich für diese Gen schon gut bedient. Ich bin aber gespannt, ob noch neue Franchises oder alte im Neuen Gewand kommen. Was noch anderes auch von 3rds kommt, da lasse ich mich überraschen.
Ich sehe bei mir jedenfalls keinen Bedarf für mehr, weder MS-seitig, noch allgemein PC-Gaming, was sich bei mir die letzten Jahre immer weiter reduziert hat. Ich habe schon mit meinem Backlog reichlich zu tun und würde mich dann nur noch weiter verzetteln. Unterschiede in dieser Gen, halte ich abseits von wenigen Ausreißern und der Dual-Sense Implementierung für weitgehend nicht der Rede wert. Wichtig sind die Titel die einem gefallen und ggf. der vorhandene Freundeskreis für Multi- und Coop-Titel.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: maxmontezuma
Spielt gerade: Destiny 2 / TLoU
#17
Eigentlich würde ich eine 1 geben, weil ich rundum komplett zufrieden bin und das Ding mehr oder weniger täglich läuft. Es hat also bei mir alle anderen Geräte bereits abgelöst. Das ich neben den starken PS5 Titeln mein PS4 Backlog abarbeiten kann, und das meist sogar in flüssiger als auf meiner Base PS4, ist ein schöner Pluspunkt :p

Aber nobody's perfect, also ist eine 2 eher angebracht. Natürlich gibt's hier und dort noch ein paar Features die man sich wünschen würde, aber das ist einfach Bonus oben drauf, wenn diese Features mal kommen sollten. Ich freue mich definitiv auf das, was die Zukunft noch zu bieten hat. Wir kratzen ja gerade erst an den Möglichkeiten der neuen Hardware.
 

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
Spielt gerade: mit Mulmeln
#18
Ich gebe eine 3.

Es wurde schon viel geschrieben, dazu mal ergänzend:

+ Controller innovativ
+ schnelle Ladezeiten
++Leise
+ Abwärtskompatibel mit kleine Abstrichen

- Controller oft defekt (stick drift, hängende Tasten, hängende Trigger nach nur kurzer Nutzung (bisher noch verschont geblieben)
- Nichts schnell zu laden da kaum richtige PS5 Titel (neben R&C kaum eines das mein Interesse weckt)
- PS4 Upgrade Titel mehrfach verschoben
- hohe Preise für Spiele (daher auch noch verhalten gegenüber spielen die mir nicht ganz zusagen
- Lange Zeit ordentliche Probleme und eine Vielzahl von Software-Updates nötig
- Abstürze, verschwindende Spielstände, SSD muss sich sammeln
- Verschachtelte Optionen, Rückschritt in der zentralen Navigation verglichen mit der XMB wenn auch momentan teilweise wie bei den Trophäen etwas begradigt.
- Laufwerk checkt ob die Disk noch eingelegt ist, Lärm
- optical out fehlt (Latenz bei Musikspielen am Arsch)
-- Zwang sich ein PS+ Abo zu holen da es nicht möglich ist auf eine externen Datenträger Saves auszulagern (PS5 geht nicht, PS4 Titel gehen). Finde Ich eine absolute Frechheit. Es soll alles in die 'Cloud' von Sony. Datensicherungen sind seit dem frivolen Löschen von Spielständen besonders wichtig.
 
#19
:danke:PS5 - "Happy Birthday" - PS5 :danke:

Note: 2+

+ Die Lautstärke ist sehr leise
+ viele Spiele der PS4 laufen auf 60 fps in 4k
+ Der neue Controller schlägt alles, der Xbox Controller ist leider klar die Nr.2
+ 4k Laufwerk für Ultra HD Filme
+ Optisch eine Wucht, bei mir steht die PS5 aufrecht
-----------------------------------------

- Spiele zu teuer 80 Euro Spiele gehen gar nicht
- Die Handhabung für neue PS4 Spiele ob nun Update PS5 ja oder nein oder ob ich beide Versionen beim Kauf bekomme
- Keine Geschenke für Freunde über das PSN senden
- Geringer Nachschub an tollen PS5 Spielen
- Im Store möchte ich Spiele bewerten
 
#20
Nach einem Jahr fällt es mir immernoch schwer sie zu bewerten bei der überschaubaren Anzahl an PS5 eigenen Titeln. Geht leider nächstes Jahr gleich weiter so mit God of War und Co die alle noch für die Last Gen kommen. Klar verbesserte Ladezeiten usw sind schon gut aber zur Zeit fühlt es sich leider teilweise noch nur wie ein weiteres Upgrade der PS4 an.
 
Top