Outriders (PS4, PS5)

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
#1

Publisher: Square Enix
Entwickler: People Can Fly
Genre: RPG-Shooter
Anzahl der Spieler: 3
Technische Daten(Auflösung/Framerate): ?
Distributions Format: ?
Kompatible Peripherie: DualShock 4
Preis (UVP): nicht bekannt
Release Datum: 2020
Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sanguinis83
Spielt gerade: Wildermyth
#2
Ich muss sagen, das ist der nichtssagendste und generischste Trailer, den ich seit langem gesehen habe. Er sagt gar nichts über das Spiel aus und bringt keine Infos rüber - außer vielleicht Destiny meets Gears of War.
 

Spawn

Well-known member
#5
Gefällt mir nicht.
Es wirkt von der Qualität, der Inszenierung usw. wie eines dieser "netten" 360 Spiele, wie Dark Void, Homefront oder Fuels bzw. wie einer dieser "Gimmick Shooter" (Inversion, TimeShift usw.).
Auch das Gunplay überzeugt mich nicht und Schusseinlagen machen keinen Spaß.
Das Fadenkreuz bewegt sich entweder zu schnell oder zu langsam und hat irgendwie eine Art Autoaim, aber es werden die Gegner seltsam anvisiert.
Die KI scheint auch nicht überragend und es erinnert stark an Gears of War, wie auch der Bewegungsablauf, das Deckungsfeature usw. (es wird auch die Unreal Engine 4 verwendet).
Einzig die Fähigkeiten (ich habe den Pyromanen genommen) machen einen Unterschied aus.
Aber gefühlt bieten die kaum Abwechslung in den Kämpfen und laut Meldungen wird es später nicht viel besser.
Die Fähigkeiten muss man nämlich benutzen, um Lebensenergie zu regenerieren.
Also immer schön Skill X anwenden und dann mit den Waffen töten.
Dadurch baut man die in den normalen Kampf so stark ein, dass die Fähigkeiten zu oft eingesetzt werden müssen und eine mögliche Abwechslung nicht mehr wirklich gegeben ist (besser als nur die Waffe zu benutzen, dennoch..).

Technische Probleme schiebe ich der One S zu, die einfach zu alt ist.
Wenn auch natürlich ein Gears 5 weiterhin zeigt, was möglich ist.
Sieht nicht schlecht aus, aber das Bild zerreißt es gerne mal usw.

Ich habe noch zu viele bessere Spiele vor mir und werde es daher nicht weiterspielen und kann es auch in keinen Punkt empfehlen.
Vielleicht wird es nach 5h besser, aber die erste Stunde schreckt ab und überzeugt nicht.

Bahnt sich da der nächste Flop für Square Enix an?
Ausgehend von Userbewertungen scheint es zumindest nicht gut anzukommen.
"Tests" sind teils nicht mal die Bits wert, die für die Speicherung verschwendet werden.
Wie der von Gamespot, der 8/10 gibt und dann von "I'm only about 10 or so hours into Outriders, so it's difficult to say how all its elements gel over the long term. " spricht.
Die Kampagne soll "nur" um die 12h lang sein und nicht mal die hat er durch und gibt 8/10..(der Test soll zwar noch nicht fertig sein, aber wozu dann die 8/10?)
 

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
#8
Neues Review: Outriders

Looter-Shooter sind seit "Destiny" im Trend und immer mehr Entwickler und Publisher drängen auf den Markt - nach Square Enix Flop "Marvel`s Avengers" versucht der Gigant sich nun an einem Titel, der eben das Ballern nicht vernachlässigt und hat mit Outriders ein Spiel auf den Markt gebracht, dass alle wichtigen Checkpoints abarbeitet. Alles Weitere erfahrt ihr in Dimi`s Review.
 
Top