Guardians of the Galaxy (2021 Spiel)

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: NiER: Automata
#26
Ich habe gestern auch bis Anfang Kapitel 4 gespielt und muss sagen, die haben die Stimmung der Filme extrem gut ins Spiel gebracht. Es fühlt sich an, als wären Story und Dialoge von den Autoren der beiden GotG-Filme erstellt worden. Die ganze Stimmung ist wie in den Filmen während man spielt, was sicherlich auch vom Soundtrack unterstützt wird.
Wer die Filme mag, wird das Spiel lieben, sobald er sich mit dem Gameplay angefreundet hat - was bei mir nicht lang gedauert hat.
Edit: Spiele auf Englisch im Quality Mode - Frame Pacing finde ich gut genug, dass es im Vergleich zu 60 FPS Mode gut spielbar ist, obwohl ich sonst mittlerweile oft Performance Modes bevorzuge.
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: NiER: Automata
#28
Fühlt es sich wie bei Avengers an? Also das man nie das Gefühl hat man "bewirkt" etwas? Schwer zu beschreiben, aber bei Avengers hatte ich immer das CoD Gefühl...man könnte auch nichts machen und kommt weiter.
Avengers hat mir grundsätzlich auch Spaß gemacht da ich die Kampagne ganz rund fand.
Aber GotG fühlt sich schon ganz anders an. Man spielt ja durch direkte Steuerung nur Star Lord, die weiteren Charaktere werden immer angewiesen bestimmte Aktionen auszuführen die einen Cooldown haben und man bekommt für sie auch neue Skills hinzu - was in den Kämpfen auch nötig ist und in den Momenten hat man schon immer das Gefühl was zu bewirken und ist motiviert diese Aktionen aufeinander aufzubauen, z.B. festsetzen von Gegnern mit Area-Angriff von Rocket etc. Einige vergleichen das mit dem Gameplay von Mass-Effekt.

Eigentlich hat man das Gefühl das GotG-Team zu spielen, kann aber nur Star Lord komplett selbst steuern. Das Teamplay-Gefühl wird IMO schon ganz gut vermittelt und motiviert auch. Persönlich habe ich später von Normal auf Easy gestellt, da es für mich bisweilen doch etwas schnell und hektisch ist und man dann doch schnell mal stirbt. Andere mögen das dann vielleicht als zu leicht empfinden.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Pandemie
#30
Ich hab bei einigen streamern inzwischen reingeschaut.
Das Spiel sieht echt sehr gut aus. Der Humor ist echt super, optisch auch Klasse. Kampfsystem ist etwas seltsam, aber egal.
Werde ich mir noch holen wenn es etwas günstiger ist
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: verrückt
#35
Also ich bin an sich immer für 60fps > Rest, aber hier zocke ich irgendwie auch Quality.
Mir stechen grafische Unterschiede meist gar nicht groß ins Auge im Vergleich zu Fps, hier fällt es für mich deutlich auf (zocke auf 55"4k HDR).
---
Bin mit dem Spiel selbst noch nicht durch, aber will irgendwie auch nicht, dass es vorbei ist. Das Gefühl hab ich bei Games recht selten. Kann jetzt schon sagen, wären NieR und FFVIIR PS5 dieses Jahr nicht rausgekommen, wäre es bis Dato definitiv mein Goty (Wird wohl am 19.11 nur durch Endwalker auf Platz 4 verdrängt)
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: MORF-iUM
Spielt gerade: Weniger als gedacht
#38
So ich habe es gestern Abend durchgespielt und das war definitiv ein Überraschungshit für mich.
Die Story war erschreckend gut, Die Charaktere sehr gut dargestellt und der Humor on point. (Es gab nur eine komische "hahaha, wir haben alle einen Lachflash" Szene, die etwas out of place wirkte).

Das Gameplay ist sicher keine Granate, man läuft viel, man hört viel zu, das Kampfsystem ist bestenfalls ok und die Encounter besonders zum Ende hin sehr unübersichtlich, ABER es stellte sich auch ein cooles Guardians Feeling ein und man hat stets das Gefühl als Team zu kämpfen und das Team zu kontrollieren.
Das man nur StarLord spielt störte mich exakt 0, der Char ist doch super sympathisch und passte einfach.
Der wichtigste Punkt ist allerdings die Musik: Gott ist der Soundtrack grandios gewählt :sabber:
Und dass man eine eigene Band gegründet hat und ein Album produzierte ist völlig verrückt und dann ist das Star-Lord Album auch noch soooo gut. WTF.
Die Integration in die Ladebildschirme und die Cutscenes ist perfekt, wenn man sich das ganze nur als LP anschaut, wo vermutlich der Streamer Modus genutzt wird, verpasst man echt ganz viel Charakter und Substanz vom Spiel. Eine heroische Ansage von Star Lord und Drax wirkt komplett anders, wenn Kickstart my Heart von Mötley Crew läuft, als so ganz ohne Musik.

Ich bin positiv überrascht, ich hatte eine Menge Spaß. Tolles Spiel!
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: NiER: Automata
#40
Ich bin positiv überrascht, ich hatte eine Menge Spaß. Tolles Spiel!
Bin in Kapitel 13 und kann dir bisher in allem voll zustimmen - hat sich ja in meinen Vorposts schon etwas angedeutet.

Bereue es nicht, nicht wie sonst üblich auf einen Sale gewartet zu haben und mache vielleicht auch ein NG+ um die Encounter noch einmal von Anfang an mit allen Fähigkeiten zu machen und ggf. noch fehlende Outfits zu suchen.
 
Top