Elden Ring (Miyazaki & George R.R. Martin)

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Es gibt sehr wohl ein paar Dungeons die etwas Special sind (z.B. der ich nennen es mal "Groundhog Day Dungeon" in Lyndell oder der Dungeon in Caelid wo sich die Geister gegenseitig batteln, oder der "Gefängnis" Dungeon wo man erst alle Türen zu den Zellen öffnen muss) aber ja, diese Dungeons sind rar gesät.
 

Kazuma

Moderator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Verstehe den Punkt von @Benny# sehr gut. Das beißt sich etwas mit dem Rest des Spiels, was ohne Zweifel eine hohe Qualität vorweisen kann. Auf der anderen Seite bin ich auch bei @BlackGhostrider. Wo er nunmal recht hat...:LOL:

Aber irgendwo muss man "Abstriche" machen, wenn du schon so eine gigantische Spielwelt im Open World Bereich erschaffst. Mit Sicherheit könnte FromSoftware jeden Dulli Dungeon auch einzigartig designen. Aber wie soll das gehen? Vorallem wie kann man da eine hohe Qualität garantieren, das auch jeder Dungeon, Boss usw. auch beim Spieler zündet bzw. im Spiel auch Sinn ergibt? Das würde nochmal Jahre dauern bis sie dann fertig wären und irgendwann müssen die Spiele halt fertig entwickelt und veröffentlicht werden.

Am Ende des Tages ist es - und das wurde ja hier schon öfter erwähnt - meckern auf sehr hohem Niveau. Wenn ich mir so auf dem Markt die "Alternativen" anschaue im Triple A Bereich, dann gibt es nichts was nur annähernd mit Elden Ring mithalten kann. Das wird dem Markt und dem Genre nochmal einen gewaltigen Schub nach vorne geben. Über 12 Millionen Einheiten haben sie abgesetzt (und mit der Zeit werden es mehr), mit einem Spiel aus einem vermeintlichen Nischengenre. Das wird die Publisher zumindest dazu anregen mal über ihre eigenen Spiele bzw. Ideen und Visionen nachzudenken.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Aber irgendwo muss man "Abstriche" machen, wenn du schon so eine gigantische Spielwelt im Open World Bereich erschaffst.
Warum nicht einfach kleiner machen? Wenn große Teile einfach nur Copy&Paste Stuff sind, kann man vielleicht auch einfach drauf verzichten.

Vielleicht hätten sie dann auch mal Zeit für die Performance :p Die ist teilweise echt unter aller Sau^^
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Vielfalt ist da, vor allem auf der Map.

Die Gegner sind auch nicht immer Copy Paste, da sich das Verhalten und die Eigenschaften oft unterscheiden.

Ich find's geil von der Größe her. Ich hatte so oft wtf-Momente wo ich dachte "Leck die Olga, da geht's noch weiter????"

Bin nun Lvl 160 bei 130h, first run.
 

Kazuma

Moderator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
@crack-king

Große Teile sind copy&paste find ich schon arg übertrieben oder meinst du nicht auch? :::p

Ja klar hätten sie das kleiner machen können. Aber was hast du dann? Wieder das was sie seit unzähligen Jahren davor gemacht haben (Demons Souls, Dark Souls, Bloodborne, Sekiro), ist doch auch am Ende alles nur eine "Formel". Diesmal sind sie in meinen Augen einen Schritt, wenn nicht sogar zwei Schritte weiter gegangen und haben den Open World Bereich betreten. Auch hier finden sich wiederkehrende Elemente aus vorherigen Spielen. Aber warum sollte man Dinge die man beherrscht, die man in der Vergangenheit gut gemacht hat wegwerfen?

Es ist immer lästig das zu erwähnen, aber sie müssen da nun mal herhalten...schau dir doch die Ubisoft Spiele an. Da entwickelt sich wenig bis gar nichts weiter. Immer die selbe Leier, immer die selben Sammelsachen, die generische Scheiße die das Spiel Stunde um Stunde in die Länge zieht. Und nach AC2 (und das ist 2009 erschienen) ist mir keine Geschichte irgendwie groß hängen geblieben von Ubisoft Spielen. Bei FromSoftware denke ich immer noch über gewisse Dialoge in Blooborne nach, bestimmte Entdeckungen in Dark Souls oder richtig knackige Boss Fights in Sekiro.

PS: Ja mit der Performance hast du recht! :LOL:(y)
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: verrückt
Zumal ja auch wenig wirklich copy/paste ist. Selbst wenns vom Grund-Layout her der gleiche Dungeon ist sind innerhalb vom Dungeon die Wege/Türen/Gegner/etc. ja unterschiedlich.
Ich vergleiche das gerne mit dem "tile system" von Warframe. Da gibt es Räume die einfach beliebig aneinander gereiht werden und so ist es hier ja auch.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ja gut, "große Teile copy&paste" ist natürlich übertrieben. Aber der Kern der Aussage bleibt ja. Warum nicht einfach eine Ecke der Welt auslassen, wenn man sie dann nur durch einen kurzen Dungeon und einen Copy&Paste Boss irgendwie interessant machen kann? Eine kleinere (damit meine ich nicht kleine) Open World wäre ja kein Problem gewesen. Das Konzept hätte weiterhin funktioniert.

Ist aber alles Meckern auf hohem Niveau. Ich hab viel Spaß damit und hab erst einen copy&paste boss erlebt. Das ist alles halb so wild.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sharag
Man oh man reden wir jetzt hier eigentlich mit Spoilern oder ohne? Gestern meine 3te große Seele bekommen. Kann man die eigentlich auch einsetzen für Runen? ich brauch Dunkelschmiedesteine Stufe 7 und ich soll jetzt in ein Eis gebiet aber seh gar nicht wo ich lang muss. Und links oben war ich auch nur kurz und hab da so ein Blutmesser abgegriffen und rechts unten ist noch so ein fieser General auf einem kleinen Esel wann macht man den denn?
 

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Die Großen Runen habe ich auch nicht benutzt, weil ich immer Angst habe, dass diese Dinge sehr selten sind. Mittlerweile bin ich kurz vor dem Ende und habe über 40 (😅) der Dinger und bis jetzt keine benutzt. Man kann die Dinger aber auch im PVP farmen. Daher finde ich es ok wie es gelöst wurde. Es gibt so schon genug Möglichkeiten sich mit Talismanen, Ausrüstung und Co. zu boosten.

Was sind denn große Runen und wo aktiviert man sowas?
und was sind diese Statuen die man manchmal sieht von denen ein Blauer Schimmer abgeht, was ist denn mit denen?
Die großen Runen erhält man nach Bossen. Die erste z.B. steigert jedes Attribut, man verbraucht dabei allerdings einen "Rune Arc" oder Runenbogen. Der Buff verschwindet sobald man einmal stirbt.

Die leuchtenden Statuen lassen meist Schmiedesteine fallen, meist muss man einen "großen" Gegner in der Nähe im Kampf zur Statue locken, damit er sie mit seinem Angriff zerbricht und den Gegenstand zum Einsammeln freilegt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Sharag
Ich meine nicht die Statuen die von innen heraus leuchten. Ich meinte die mit einer Frau die sich nach vorne beugt und dann wenn man die aktiviert geht von ihrer Hand ein leuchtenstreifen irgendwohin. Auf der Halbinsel der Tränen sind mindestens 2 davon.

Also ich hab von diesen großen Runen welche 1 hab ich gegen einen Zauberstab eingetauscht. Dachte wenn ich die aktiviere dann bekomme ich einfach eine große Menge Runen wie bei Darksouls. runenbögen hab ich aus spaß mal einen aktiviert. Aber man sieht ja nicht was die Buffs oben in der Leiste machen oder?
 

Der_Hutmacher

down the rabbit hole
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
Ich meine nicht die Statuen die von innen heraus leuchten. Ich meinte die mit einer Frau die sich nach vorne beugt und dann wenn man die aktiviert geht von ihrer Hand ein leuchtenstreifen irgendwohin. Auf der Halbinsel der Tränen sind mindestens 2 davon.

Also ich hab von diesen großen Runen welche 1 hab ich gegen einen Zauberstab eingetauscht. Dachte wenn ich die aktiviere dann bekomme ich einfach eine große Menge Runen wie bei Darksouls. runenbögen hab ich aus spaß mal einen aktiviert. Aber man sieht ja nicht was die Buffs oben in der Leiste machen oder?
Achso die. Diese Statuen zeigen immer zum nächstgelegen "Dungeon". Der blauen Leuchtbogen gibt die Richtung an (wird auch auf der Karte markiert).

In der Inventarbeschreibung wird erklärt was jede Rune macht. Aber ich glaube du verwechselt das gerade mit den "Remembrance" die kann man eintauschen gegen Runen oder ein Item bei der Fingerreadering im Round table erhalten. Die Großen Runen kann man imo nicht verkaufen. Man muss die in einem der großen Türme immer zunächst aktivieren.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: XSX
Die großen Runen der Endgegner muss man auf den Türmen im jeweiligen Gebiet aktivieren.

Gestern Malenia (4 Versuche) und den hidden Boss unter der Tornadostadt (2 Versuche) gelegt. Tolles Gegnerdesign btw!

Nun Lvl 166. Läuft! 🥳😁

Nur diese Nachtvögel sind so unendlich kacke….
 
Gerade gesehen, dass man die Remembrance einmal duplizieren kann pro Mausoleum, d.h. nicht sofort der Fingerleserin geben, oder?

edit
Mal kurz was zur Lore. Im Deutschen steht ja immer was von Verpflanzt im Zusammenhang mit Godrick. Ich habe gesehen, der heißt im Englischen The Grafted und das übersetzt sich zu Okulieren. Das ist die Technik mit der man Triebe von Pflanzen an andere Pflanzen in die Rinde einfügt um sie zu veredeln. Also sollte der Typ im Deutschen eigentlich Godrick der Veredler heißen.

Und dieser Gegner, der einen ganz zu Beginn um die Ecke bringt, ist ein Grafted Scion. Ein Veredelter Nachkomme. d.h. der Godrick kann Lebewesen veredeln indem er ihnen mehr Arme und Beine gibt, was er ja bei sich gemacht hat. Und diese Grafted Scions sind seine Kinder, denen er mehr Arme gegeben hat.

Mega abgefucked und das man das für sich erschließen muss ist auch sehr interessantes Storytelling. Dazu der Kontrast zwischen Godrick auf dem Gemälde in der Burg und dann was er am Ende ist.
 
Zuletzt editiert:
Top