Amazon ECHO

PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Red Dead Redemption 2
Also gestern gab es ja die 1. Gen des echo für 79.99€.
Habe dann doch mal zugeschlagen und bin beeindruckt. Hue geht super, Musik ebenfalls direkt per Bluetooth auf meinen onkyo gestreamt. Und selbst der Sound des echo ist richtig gut für das Teil.
Hab gleich noch schnell nen zweiten bestellt ;)
 

Thor

G-A-M-E-T-W-O
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Wie schnell sich Dinge doch aufklären:

"Gerade einmal drei Minuten, nachdem der Kunde seine Wohnung verlassen hatte, wurde die Musikwiedergabe auf dem Amazon Echo aus der Mobil-App eines Musik-Streaming-Anbieters heraus aktiviert und die Party ging los", teilte Amazon mit, das mit Erlaubnis des Besitzers die Alexa-Daten auswertete. "Kurze Zeit später wurde dann auch noch über diese App die Lautstärke von 77 auf volle 100 Prozent hochgeregelt."
Vielleicht war der Pinneberger gar nicht wie behauptet auf Vergnügungstour in Hamburg und suchte einfach eine Ausrede, um die Rechnung für den von der Polizei gerufenen Schlüsseldienst nicht bezahlen zu müssen. Möglicherweise war das Smartphone eines Bekannten oder Nachbarn in Verbindung mit dem Echo - was genau passiert ist, bleibt wohl das Geheimnis des Pinnebergers. Fest steht: Alexa ist unschuldig.
Trotzdem hat sich Amazon bereit erklärt, für den entstandenen Schaden aufzukommen - und verwandelt so ein drohendes PR-Desaster in einen PR-Erfolg um.
 
PSN-Name: Tommyfare
Spielt gerade: Red Dead Redemption 2
Ganz ehrlich.
Ich habe lieber Werbung die auf mich zugeschnitten ist als sinnfreien Müll.
Abgehört werden Kann man heutzutage sowieso in vielen Formen, vor allem per Smartphone.
Ich denke dass die Alexa Sachen sehr genau kontrolliert werden, die können sich solche Sachen eher nicht erlauben.
Bei xiaomi oder anderen chinadingern wäre ich mir da z. B. Nicht so sicher
 

Thor

G-A-M-E-T-W-O
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Dojii
Ganz ehrlich, glaubst du nicht, dass das Internet einen riesen Shitstorm veranstalten würde, wenn ein Hacker in seinem Kellerloch herausfindet, dass Alexa alles an amazon sendet und nicht nur, wenn das Codewort empfangen wird?

Als ob man nicht herauslesen kann, wie viel und wann Alexa über WLAN sendet. Das wurde wahrscheinlich schon x-mal genau ausgemessen und durch die klügsten Hacker und Programmierer im Netz geprüft.

Von daher bin ich tatsächlich auch der Meinung, dass amazon uns hier eben nicht belügt.
 

Shagy

Daytoooonaaa!!!
Team-Mitglied
PSN-Name: Shagy
Na ja, von Haus aus sicher nicht, aber Hacker könnten drauf zugreifen. Wer weiß ... mir reicht es vorerst, durch die Fernbedienung alles zu bedienen.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Ganz ehrlich, glaubst du nicht, dass das Internet einen riesen Shitstorm veranstalten würde, wenn ein Hacker in seinem Kellerloch herausfindet, dass Alexa alles an amazon sendet und nicht nur, wenn das Codewort empfangen wird?

Als ob man nicht herauslesen kann, wie viel und wann Alexa über WLAN sendet. Das wurde wahrscheinlich schon x-mal genau ausgemessen und durch die klügsten Hacker und Programmierer im Netz geprüft.

Von daher bin ich tatsächlich auch der Meinung, dass amazon uns hier eben nicht belügt.
Die NSA Spionage war auch lange Zeit nicht offensichtlich, genau so wie die dafür genutzten Backdoors ;) Letztlich gibt es keine absolute Sicherheit im Netz.

Aber bin auch der Ansicht, dass man sich nicht generell vor sowas verschließen sollte, wenn es Vorteile bietet.
 
Zuletzt editiert:

Lexgen

Platinum Member
Hat sich jemand von euch den Amazon ECHO SHOW geholt?

Ich habe meine Vorbestellung vor ein paar Tagen storniert, nachdem ich gehörte hatte, dass sie die YouTube-Unterstützung gestrichen haben. Wollte in der Küche ganz gechillt nebenbei YouTube-Videos schauen.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Funktionieren bei euch die Philips Hue Lampen über Alexa? Kann sie bei mir über die Hue App problemlos steuern, aber nicht über Alexa. Neu starten der Bridge und Alexa hat nicht geholfen. Bin bissel ratlos :ugly:

---------- Beitrag um 21:57 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 21:45 Uhr ----------

Na geil, es ging kurzzeitig nach dem x-ten Versuch und nun wieder nix...

Würde mich nicht wundern, wenn es Kommunikationsprobleme an irgendeiner API-Schnittstelle sind...
 
Zuletzt editiert:

Lexgen

Platinum Member
Funktionieren bei euch die Philips Hue Lampen über Alexa? Kann sie bei mir über die Hue App problemlos steuern, aber nicht über Alexa. Neu starten der Bridge und Alexa hat nicht geholfen. Bin bissel ratlos :ugly:

---------- Beitrag um 21:57 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 21:45 Uhr ----------

Na geil, es ging kurzzeitig nach dem x-ten Versuch und nun wieder nix...

Würde mich nicht wundern, wenn es Kommunikationsprobleme an irgendeiner API-Schnittstelle sind...
Bei mir funktioniert alles.

Wenn bei mir früher mal irgendwas nicht funktioniert hat, lag es immer daran, dass ein Update für die Hue Bridge zu laden war. Also kannst mal in die Hue-App schauen und ggf. ein Update installieren.
 
systems, systems, systems
PSN-Name: hannoveria
Funktionieren bei euch die Philips Hue Lampen über Alexa? Kann sie bei mir über die Hue App problemlos steuern, aber nicht über Alexa. Neu starten der Bridge und Alexa hat nicht geholfen. Bin bissel ratlos :ugly:

---------- Beitrag um 21:57 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 21:45 Uhr ----------

Na geil, es ging kurzzeitig nach dem x-ten Versuch und nun wieder nix...

Würde mich nicht wundern, wenn es Kommunikationsprobleme an irgendeiner API-Schnittstelle sind...
Internet of Shit: Philips Hue und Alexa verstehen sich nicht mehr
https://www.ifun.de/internet-of-shit-philips-hue-und-alexa-verstehen-sich-nicht-mehr-115508/
 

Lexgen

Platinum Member
Ich habe seit ein paar Tagen den Amazon ECHO (2. Generation) in silberner Farbe.

In der Angebotswoche gab es ihn 20 EUR billiger für 89,99 EUR (sonst kostet er 109,99 EUR).

Der silbermetallicfarbene Echo kostet 10 EUR mehr als die ECHOs mit den Stoffaufsätzen. Der Aufpreis war es mir aber wert, da ich die Stoffdinger nicht so mag.

Der ECHO der zweiten Generation hat den selben Durchmesser wie die erste Generation, ist aber nur halb so hoch. So lässt er sich noch leichter in die Wohnwelt integrieren. Der Sound ist gleich gut.

Insgesamt habe ich nun vier ECHOs in der Wohnung verteilt. Den Echo DOT habe ich abgebaut, da der Sound nicht wirklich gut ist. Der DOT eignet sich nur, um in die Echo-Welt mal kostengünstig hineinzuschnuppern.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Also so langsam habe ich die Schnauze voll von Google Home. Das Teil ist grauenhaft. Hab gerade versucht die Hue Lampen damit zu verbinden und es will nicht klappen. Mit Alexa war es ein Kinderspiel.

Momentan kann ich jede einzelne Glühbirne ein-/ausschalten. Räume will er nicht erkennen und meine Geduld reicht dafür nicht.

Von Google hätte ich da wirklich mehr erwartet.
 
Zuletzt editiert:
Top