onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Spieleforen > Gran Turismo Serie > Kyrill's Driftschule

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2010, 11:23   #1
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard •• R2´s Drifteinstellungs-FAQ ••

So hier ist der lang-versprochene FAQ für die Einstellungen zum Driften und auch mehr(damit ihr Kyrill nicht mehr zuspammen müsst ).
Alles von mir selber geschrieben, nur die Bilder sind logischerweiße nicht von mir.
Der Thread wird nach und nach noch überarbeitet.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeines:
Generell gilt als Anfänger sollte man nur die Fahrhilfen ausschalten und auf die grip-ärmsten Reifen wechseln (S) bis man sich an ein Fahrzeug gewöhnt hat.
Ausnahme hierbei sind Fahrzeuge mit FF (also mit Frontmotor und -antrieb). Da bei diesen die vorderen Reifen mehr zu tun haben (also Lenkimpuls UND Beschleunigungskräfte) empfiehlt es sich auf Reifen mit mehr Grip zu wechseln. Hinten sollte man jedoch immernoch S fahren, da das Heck immernoch möglichst einfach zum Ausbrechen gebracht werden soll, es soll einfach nur als eine Art "Pendel" herumschwingen.

Erklärungen(zur Antriebsart):
FF = Frontmotor, Frontantrieb
FH = Frontmotor, Heckantrieb
MH =Mittelmotor, Heckantrieb
HH = Heckmotor, Heckantrieb (gibt es in GT5P kein Auto)
4x4 = Allradantrieb, Motor unabhängig
Wenn jemand von FR redet (wie Kyrill manchmal ) dann sind das nur die englischen Bezeichnungen:
FR = Front, Rear
usw...

Einstellmöglichkeiten:

Fahr-Optionen:

Getriebe: Manuell(MG) - Automatik (AG) / MG empfiehlt sich hier eindeutig.
Aktiv-Lenkung: Aus - An / Aus da diese versucht dich auf die Ideallinie zurückzubringen, was beim Driften nicht von Vorteil ist.
Fahrphysik: Profi - Standard / Spielt keine große Rolle aber ich rate dazu gleich auf Profi zufahren damit man sich schonmal dran gewöhnt (Profi ist einfach nochmal realistischer).
Aktive-Stabilitätskontrolle(ASK): Aus - An / Hilft das Fahrzeug vor dem Schleudern zu Bewahren, daher ausschalten.
Fahrlinie: Aus - An / Sie gibt nur ein was der schnellste Weg durch eine Kurve ist, also tendenziell ausschalten. Außer man ist sich wirklich komplett unsicher wie schnell man in eine Kurve einfahren sollte, denn da gibt sie auch eine gute Orientierungshilfe (aber nicht 100% darauf verlassen, da man eher langsamer als die Vorgabe sein sollte).

Schnelltuning:

Leistung(PS): Hier ist es wichtig eine gute Balance zufinden denn wie Kyrill schon oft erwähnt hat:
Zitat:
Balance > Power

Also die PS-Zahl immer langsam erhöhen bis man sein persönliches Optimum getroffen hat und nicht sofort auf max. gehen.
Gewicht(kg): Das hängt zum einen vom Fahrzeugtyp und von der Drifttechnik ab die ihr anwenden wollt. Jedoch solltet ihr grundsätzlich das Gewicht nicht erhöhen.
Desweiteren gilt für das Gewicht das gleiche für die Leistung: Lieber mal nicht zuviel rausnehmen, denn wer ein zuleichtes Auto hat wird es schwer haben einen schönen Lastwechsel hinzubekommen.
Ausnahme hier sind wieder die FF´ler, da sind Kyrill und ich der Meinung (bzw ich hab meine Meinung durchgedrückt ) es ist besser das minimale Gewicht zu fahren, denn die FF-Autos sind meistens doch recht Leistungsschwach.
Reifen: siehe Allgemeines
Aerodynamik: Je höher der Wert, desto höher die Anpresskraft, desto mehr Grip. Ob mehr oder weniger Anpresdruck gut ist, hängt vom persönlichen Empfinden ab. Einfach ausprobieren, allerdings kann man durch mehr Anpressdruck hinten dem "Ausschlagen" des Hecks nach einem Drift ein bisschen entgegen wirken. Doch dann wird es wieder schwerer das Auto in den Drift zu bekommen.
Es gilt wieder man muss die richtige Balance finden.
Bodenfreiheit: Generell bringt ein Auto bessere Leistung je näher es dem Boden ist, alllerdings nur solange es nicht zu tief ist und die Federung noch wirkt. Desweiteren läuft man Gefahr das das Fahrzeug bei Unebenheiten aufsetzt. Ein Auto welches vorne tiefer liegt als hinten neigt auch eher zum Übersteuern.
Federkraft: Je höher der Wert, desto weniger vertikale Bewegungen macht das Auto, empfiehlt sich also wenn man mit wenig Bodenfreiheit unterwegs ist. Aber Achtung hier kann es ab einem bestimmtem Punkt (Fahrzeugspezifisch und von Reifen abhängig) wieder zu einer Verminderung des Bodenkontakts kommen.
Stoßdämpfer: Je höher der Wert desto besser der Kontakt des Reifens zur Fahrbahn, allerdings wieder nur bis zu einem bestimmten Punkt ab dem es wieder in die andere Richtung funktioniert.
Spurwinkel: Ein positiver Wert bewirkt eine sog. Vorspur, bei dieser sind die Reifen von oben betrachtet nach innen gerichtet, der Geradeauslauf wird verbessert, das Auto neigt zum Untersteuern.

Ein negativer Wert sorgt für eine Nachspur, bei dieser sind die Reifen von oben betrachtet nach außen gerichtet, das Auto reagiert spontaner auf Richtungswechsel und neigt zum Übersteuern.

Veränderungen and der Spur an der Hinterachse haben größer Auswirkungen als an der Vorderachse.
Sturzwinkel: Das ist der Winkel in dem die Räder schräg zur Vertikalen stehen. Je höher dieser Wert, desto größer der Winkel, umso besser die Bodenhaftung, aber wie immer nur bis zu einem bestimmten Punkt ab welchen die Haftung dann wieder abnimmt.

Spur bzw Sturz sollten vorne und hinten eigentlich den gleichen Wert haben, außer bei den MH-Zicken da kann es nicht schaden vorne etwas mehr Sturz zuhaben als hinten

Bremsbalance: Je höher der Wert, desto empfindlicher sind die Bremsen. Sind die hinteren Bremsen empfindlicher eingestellt als die Vorderen kann dies zu übersteuern führen.
Drehmoment-verteilung(nur bei 4x4): Das Drehmoment eher auf die Hinterachse legen, dann driftet es sich leichter.
Max. Einlenkwinkel: Wenn man Probleme hat beim Gegenlenken den Wert erhöhen, am besten in 2° Schritten. Da gewöhnt man sich am ehesten an die Umstellung.
Traktionskontrolle: Aus, sie ist der größte Feind eines Drifters.
ABS: Ebenfalls ausschalten sie stört nur beim Einsetzen der Handbremse (dadurch wird auch automatisch die ASK ausgeschaltet).
Getriebe(die zweite): Die Übersetzung kann man getrost in Ruhe lassen, außer man fährt ein wirklich schwaches Auto, da hilft es einem das Getriebe kürzer zu übersetzen, da man dadurch den Motor höher drehen lässt (bei gleicher Geschwinfigkeit, längerer Übersetzung) und somit die Leistung eher anliegt.


Also fangt an zu Experimentieren, man sieht sich auf der Strecke.
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency

Geändert von R-TO-THE-L (13.11.2010 um 21:10 Uhr)
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2010, 22:07   #2
Kyrill
Held vom Erdbeerfeld
 
Benutzerbild von Kyrill
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 8.176
Danke vergeben: 410
Danke erhalten: 345
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 MAC iPhone AND
Standard

Haste sehr schön gemacht, R2!
Werde dir natürlich gerne unter die arme greifen. Noch ist das ja nicht notwendig, aber das könnte sich mit GT5 sicherlich ändern.

Sollte ich etwas interessantes im Netz übers Tuning finden, poste ichs hier dann auch rein.
Ebenso werde ich, wie bereits in der Driftschule erwähnt, meine persönliche Meinung zu den Grundeinstellungen für mich behalten. Ist besser für die Übersicht.
__________________
Kyrill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 22:49   #3
FLampard247
Ace Of Angels <333
 
Benutzerbild von FLampard247
 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: NRW
PSN Name: DAiSUkE2413
Spielt gerade: GTA 5 / PES 2018
Beiträge: 2.684
Danke vergeben: 8
Danke erhalten: 22
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA SWITCH NDS 3DS PC AND
Standard

Hier mal eine Frage von mir

Könntest du mal wohl so ne Liste posten wo die Abkürzung erklärt werden?
Also was FH usw genau sind. Manches weiß ich zwar aber eben nich alles
__________________
mfg, FLampard247/DAiSUkE-2413

FLampard247 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 23:02   #4
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard

ok ich machs hier kurz wird später noch in den Mainpost reineditiert
also der erste buchstabe steht immer für den lage des motors, der zweite sagt dir welche räder angetrieben werden
FF = Frontmotor, Frontantrieb
FH = Frontmotor, Heckantrieb
MH =Mittelmotor, Heckantrieb
HH = Heckmotor, Heckantrieb (gibt es in GT5P kein Auto)
4x4 = Allradantrieb, (Motor (meistens, abgesehen von Porsche ) vorne)

Manchmal redet der chef auch von FR oä
ist dann aber nur die englische bezeichung also Front, Rear
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency

Geändert von R-TO-THE-L (08.11.2010 um 23:05 Uhr)
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 14:22   #5
zwobot
Tripel-As
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 191
Danke vergeben: 0
Danke erhalten: 0
zwobot eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von R-TO-THE-L Beitrag anzeigen
Sturzwinkel: Das ist der Winkel in dem die Räder schräg zur Vertikalen stehen. Je höher dieser Wert, desto größer der Winkel, umso besser die Bodenhaftung, aber wie immer nur bis zu einem bestimmten Punkt ab welchen die Haftung dann wieder abnimmt.

Spur bzw Sturz sollten vorne und hinten eigentlich den gleichen Wert haben, außer bei den MH-Zicken da kann es nicht schaden vorne etwas mehr Sturz zuhaben als hinten
Appendix:
Positiven Sturz fährt man ausschließlich auf Strecken bei denen Kurven nur in eine Richtung gehen, also bei Ovalrennen. Innen wird ein positiver, außen eine negativer Wert gefahren.
zwobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 16:07   #6
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard

Zitat:
Zitat von zwobot Beitrag anzeigen
Appendix:
Positiven Sturz fährt man ausschließlich auf Strecken bei denen Kurven nur in eine Richtung gehen, also bei Ovalrennen. Innen wird ein positiver, außen eine negativer Wert gefahren.
das mag vlt für setups die für eine zeitoptimierung ausgelegt stimmen bei autos die aber für driften abgestimmt sind ist es keine seltenheit das das auf beiden seiten der gleiche sturz gefahren wird

mal abgesehen davon das man das so in GT5p garnicht einstellen kann

@mama danke werds demnächst anpassen
hab zurzeit einfach nur recht wenig zeit

ich werde den thread generell nochmal überarbeiten müssen/dürfen wenn GT5 rauskommt da da die tuningmöglichkeiten wesentlich umfangreicher sind
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2010, 10:45   #7
zwobot
Tripel-As
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 191
Danke vergeben: 0
Danke erhalten: 0
zwobot eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von R-TO-THE-L Beitrag anzeigen
das mag vlt für setups die für eine zeitoptimierung ausgelegt stimmen bei autos die aber für driften abgestimmt sind ist es keine seltenheit das das auf beiden seiten der gleiche sturz gefahren wird
Schon klar dass normalerweise auf beiden Seiten negativer Sturz gefahren wird. Wollte damit nur sagen dass ein positiver Sturz recht ungebräuchlich ist, ich denke mal auch beim Driften.
zwobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 06:57   #8
Kyrill
Held vom Erdbeerfeld
 
Benutzerbild von Kyrill
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 8.176
Danke vergeben: 410
Danke erhalten: 345
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 MAC iPhone AND
Standard

Zitat:
Zitat von R2
mal abgesehen davon das man das so in GT5p garnicht einstellen kann
Das geht sehrwohl.

zwobot's Info ist gut zu gebrauchen, danke!
Ist eben für Drift Setups seltener...

Es gibt Ausnahmen, bei dem man einen Appendix verwenden kann:
Auf der Eiger zB, kann man so während dem befahren einer Steilkurve dem Heck mehr Greiffläche verleihen, damit man eine höhere Punktzahl erhalten kann.

Folgendes Szenario:
Schaut euch oben den positiven Sturz an und stellt euch das Heck vor, welches seitlich auf eine steile Uphill-Sektion trifft. Der Reifen "trifft" somit flach auf die Fahrbahn-Oberfläche ergo maximaler Bodenkontakt.

Hoffe man kann es verstehen...
__________________
Kyrill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 12:15   #9
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard

man kann nur vorder- oder hinterachse einstellen, nicht die einzelnen räder
also hast du innen und außen den gleichen wert
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 14:08   #10
zwobot
Tripel-As
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 191
Danke vergeben: 0
Danke erhalten: 0
zwobot eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Denke mal das wird geändert für GT5, wäre ziemlicher Unsinn wenn man es bei den Nascars nicht einstellen könnte.
zwobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 17:30   #11
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard

Zitat:
Zitat von Kyrill Beitrag anzeigen
Das geht sehrwohl.

zwobot's Info ist gut zu gebrauchen, danke!
Ist eben für Drift Setups seltener...

Es gibt Ausnahmen, bei dem man einen Appendix verwenden kann:
Auf der Eiger zB, kann man so während dem befahren einer Steilkurve dem Heck mehr Greiffläche verleihen, damit man eine höhere Punktzahl erhalten kann.

Folgendes Szenario:
Schaut euch oben den positiven Sturz an und stellt euch das Heck vor, welches seitlich auf eine steile Uphill-Sektion trifft. Der Reifen "trifft" somit flach auf die Fahrbahn-Oberfläche ergo maximaler Bodenkontakt.

Hoffe man kann es verstehen...
ja theoretisch kann man es anwenden aber da du nur für eine seite den kontakt erhöhen kannst ist es quatsch es tatsächlich zuverwenden da zb die nordwand kurven in beide richtungen hat


Zitat:
Zitat von zwobot Beitrag anzeigen
Denke mal das wird geändert für GT5, wäre ziemlicher Unsinn wenn man es bei den Nascars nicht einstellen könnte.

ich denke mal man wird es schon können da die einstellungsmöglichkeiten in GT5 noch ausgerpägter sind als in GT5p
da hab ich mal ein video gesehen
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 21:24   #12
R-TO-THE-L
Quell alles irdischen Hasses
 
Benutzerbild von R-TO-THE-L
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: Minga
Spielt gerade: mit nem RKKV Prototyp
Beiträge: 3.132
Danke vergeben: 314
Danke erhalten: 206
PS1 PS3 PC iPhone AND
Standard

1. post wurde aktualisiert

@ kyrill ich werde zwobots info erstmal nicht reinschreiben da es nur verwirrt wenn es nicht funktioniert
@mama ich denke ich werde es nicht abändern da es mit den bildern eigentlich doch klar werden sollte
__________________

With no mercy, no fear, no heart, no judgement, no clemency
R-TO-THE-L ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:26 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.