onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Feedback & Community > User-Reviews

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2013, 15:31   #1
Thor
Leutnant des Bauhaus Konzerns
 
Benutzerbild von Thor
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: Mönchengladbach
PSN Name: Dojii
Beiträge: 9.782
Danke vergeben: 891
Danke erhalten: 756
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 3DS PC AND
Standard World War Z oder das Buch ist mächtiger als der Film


(Der Text enthält Spoiler über den Film sowie das Buch!)

Was gab es nicht alles für Diskussionen um den Film. Ein explodierendes Budget von gut 200 Mio. Dollar, statt wie geplant 125 Mio. Ein kurz vor Drehbeginn komplett überarbeitetes Skript und ein Brad Pritt in einer quasi charakterlosen Rolle.
Doch all das scheint dem finanziellen Erfolg keinen Abbruch zu tun. Bereits über 380 Mio. Dollar wurden weltweit eingespielt. Aber steht viel Geld auch für einen guten Film?
Auch wenn ich mich jetzt gegen eine durchschnittliche Bewertung von 68% diverser Filmkritiker stelle, meine persönliche Antwort lautet nein.

Wer das Buch von Max Brooks (übrigens der Sohn von Schauspielerlegende Mel Brooks) mit dem Namen Operation Zombie nicht kennt, sollte das dringend nachholen. Es handelt sich um eine Art Dokumentation mit dutzenden fiktiven Interviews und Situationsberichten, die zehn Jahre nach dem Sieg über die Zombies von einem Mitarbeiter der UN zusammengetragen wurden, um den knappen Sieg für die Nachwelt zu erhalten. Und genau hier liegt auch die Stärke des Buches. Die persönlichen Berichte von dutzenden Menschen aller Nationen der Erde zu lesen (und zu erleben) ist bedeutend spannender als die x-te Zombiegeschichte des armen Mannes, der sich ganz alleine gegen die Zombies wehren und gleichzeitig die Welt retten muss. Hier gibt es keinen einzelnen He-Man, der die Geschichte vorantreibt und an dem alles hängt. Hier ist es eine Zusammenarbeit vieler Menschen aus vielen Nationen und nur gemeinsam war ein Sieg möglich.

Das erste Skript des Films, geschrieben von J. Michael Straczynski, dem Vater der hoch gelobten Babylon 5 Reihe, wurde nah am Buch geschrieben und fand die größte Zustimmung von Brooks und vielen Fans sowie Kritikern, die ein ins Netz geleaktes Exemplar lesen konnten. Aus zumindest mir nicht bekannten Gründen entschied sich der Regisseur des Films dazu, das Skript von einem anderen Autor noch einmal komplett neu überarbeiten zu lassen und nahm es Straczynski aus der Hand. Über diese Version wiederum sagte Brooks in einem Interview, dass es bis auf einige Namen von Charakteren nichts mehr mit seinem Buch gemein hätte. Schade.

Vielleicht ist es auch die Krux, dass ich den Film nicht mehr sehen kann, ohne direkt das Buch im Kopf zu haben, aber leider lässt sich das jetzt nicht mehr ausblenden.

Was hat mir an dem Film nicht gefallen? Zum einen die Tatsache, dass wir wieder ein mal den ‚normalen’ amerikanischen Familienvater haben, der natürlich (wie sollte es anders sein), seine Familie retten und gleichzeitig die Lösung für die Zombie-Pandemie finden muss, wofür alle anderen, darauf trainierten Menschen anscheinend zu dumm sind. Dass die ihm zur Seite gestellten Elitesoldaten und Fachwissenschaftler quasi alle recht schnell ihr Leben verlieren und es am Ende wieder am amerikanischen Sunnyboy liegt, die Menschheit zu retten, überrascht jetzt nicht. Das gab es schon hundert Mal und macht keinen guten Film aus.
Die Idee, dass Israel die Seuche bereits früh erkannt und Vorsichtsmaßnahmen gestartet hat, greift der Film zwar auf, aber reduziert es passend auf das Niveau eines Actionfilms. Im Buch warnen die Israelis die anderen Nationen in einer Sondersitzung der UN und beginnen mit einer „freiwilligen Quarantäne“. Sie geben sämtliche besetzten Gebiete frei (inkl. Jerusalem, das wegen seiner verwinkelten Bauweise als nicht zu verteidigen gilt) und igeln ihr Land in den Grenzen von 1967 vollkommen ein. Gleichzeitig erlauben sie allen außerhalb lebenden Juden sowie allen Palästinensern, die jemals auf besetztem Gebiet gelebt haben, die Einreise in das nun vollkommen gesicherte Land. Im Film hingegen mauern die Israelis still und heimlich nur (!) Jerusalem ein, was logisch gesehen keinerlei Sinn ergibt. Hier gibt es weder die Möglichkeit sich selbst zu versorgen, noch genug Platz, wenn man bedenkt, wie viele IDF-Soldaten alleine im Film zu sehen waren UND zusätzlich noch Zivilisten aufgenommen werden.
In dem Zusammenhang verzichtet der Film auch gleich auf zwei Aussagen des Buches. Zum einen sorgen ultra-orthodoxe Jude, die ihr Land nicht mit den Palästinenser teilen wollen, für einen Bürgerkrieg in dem an sich gesicherten Land, der letztlich zum Untergang Israels führt, zum anderen erwähnt der Film natürlich nicht, dass die Palästinenser zusammen mit den überlebenden Israelis nach dem Krieg das Land Vereintes Palästina ausrufen.
Solche Aussagen in einem amerikanischen Film wird man wohl nicht zu sehen bekommen, man will ja seinem treuen Verbündeten im Nahen Osten nicht auf die Füße treten.
Es gibt noch weitere Beispiele, wie der Film die teilweise wirklich durchdachten und gelungenen Inhalte des Buches auf einfachstes Popcornkino herunterschraubt - und hier liegt meine ich das Problem: Durch diese Vereinfachung der guten Basis des Buches unterscheidet sich der Film nicht großartig von den dutzenden Actionfilmen der letzten Zeit. Und eine Revolution für das Zombiegenre sehe ich hier definitiv nicht.

Der Film bietet zwar einige nette Szenen und lässt den Zuschauer zugegebenermaßen kaum Zeit zur Ruhe zu kommen, aber gesehen hat man das doch alles irgendwo schon. Die Szene der unbekümmerten Familie im Stau der Großstadt kurz vor dem Desaster (Independence Day) oder das Schleichen durch ein Wohnhaus, auf der Flucht vor Zombies, wo man letztlich von einer noch vor Ort lebenden Familie gerettet wird (28 Days Later).
Die einzige Szene die mir wirklich im Gedächtnis geblieben ist, ist die Szene in Jerusalem, als die Zombies die Mauer überwinden. Hier hat der Film mal Muskeln gezeigt und hier konnte man auch mal ansatzweise sehen, wo das Budget geblieben ist. Dem Rest des Films sieht man die 200 Mio. Dollar meiner Meinung nach nicht an. Da haben andere Filme mit weniger Budget einprägsamere Momente geschaffen. Das soll nicht heißen, dass der Film optisch nichts zu bieten hätte. Sowohl das Zombiedesign als auch die Aufnahmen der Außenareale sind sehr schön anzusehen und die schiere Welle, mit der Zombies durch die Straßen schwemmen lockt doch auch ein erfreutes Lächeln aufs Gesicht.

Ich will niemandem seinen Film schlecht reden, aber nach der PR-Kampagne und den ganzen Vorschusslorbeeren habe ich persönlich einfach mehr erwartet, als den drölften Actionaufguss eines „typischen amerikanischen Familienvaters“, der alleine die Welt retten muss, weil alle anderen zu blöd dafür sind. Das Buch hat die Möglichkeit geboten, genau diese Klischees mal nicht bedienen zu müssen, aber dann wurde das Skript noch einmal schnell umgeschrieben, der Film Mainstream-tauglich gemacht und schon versandet er für mich in den Massen ähnlicher Actionfilme, ohne großartig in Erinnerung zu bleiben. Call of Duty im Kino könnte man sagen.

Da halte ich mich lieber an Brooks Buch und freue mich über durchdachte und in gewissem Sinne realistischen Darstellungen über den World War Z und lasse Brad Pitt im Stillen seine Millionen zählen. Den Nachfolger, den das Ende des Films quasi schon andeutet muss ich nicht haben. Sollen sie das Budget lieber Max Brooks geben, damit er ein neues Buch schreibt. Er zumindest kann mit dem Zombie-Thema umgehen.

5/10
__________________

Geändert von Thor (16.07.2013 um 15:44 Uhr)
Thor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 16:30   #2
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.274
Danke vergeben: 3.694
Danke erhalten: 3.698
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

freigeschaltet
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 08:51   #3
.ram
The Impaler
 
Benutzerbild von .ram
 
Registriert seit: 17.11.2003
PSN Name: dethforce
Beiträge: 18.824
Danke vergeben: 47
Danke erhalten: 366
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 PC iPhone AND
Standard

also den film werd ich mir maximal im home-cinema geben, schon die trailer zeigten ja, dass der streifen quasi nix mit dem buch (sehr zu empfehlen übrigens) gemein hat.
__________________
~-.\\ V8 for Life //.-~
.ram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 09:51   #4
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

Zitat:
Was gab es nicht alles für Diskussionen um den Film.
noch nie von dem Film gehört

Zombies langweilen mich zwar, aber Brad find ich gut. Werd ihn mir wohl mal geben wenn er im PAy TV kommt.
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2013, 11:55   #5
spy
What If You Fall In
 
Benutzerbild von spy
 
Registriert seit: 12.06.2006
Ort: Unterfranken
PSN Name: spynose
Beiträge: 12.818
Danke vergeben: 490
Danke erhalten: 511
PS4 SWITCH MAC iPhone
Standard

Hatte ihn gesehen, fand ihn auch recht unterhaltsam. Das der Hauptcharakter immer grad so entkommt ist nervig, stimmig war der Film sonst aber. Ich fand auch die Wahl des Titelsongs sehr überraschend. Einer meiner Lieblinge vom letzten Muse Album.

Ich hab das Buch nicht gelesen, kann mir aber vorstellen, was man alles vermisst.
spy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 14:18   #6
Kchamp
Gscheidwaschl
 
Benutzerbild von Kchamp
 
Registriert seit: 17.10.2007
PSN Name: Kchamp
Spielt gerade: FIFA 17
Beiträge: 1.586
Danke vergeben: 62
Danke erhalten: 77
PS1 PS3 PS4 VITA XB1 WIIU 3DS MAC iPhone iPad
Standard

Sehr gutes Review. Kann mich dem nur anschließen. Der Film bietet lediglich seichte Unterhaltung. Der Bezug zum Buch ist nur sehr schwer zu erkennen.

Eigentlich ist der Film mit Brad Pitt ein Paradebeispiel dafür, wie man gute Buchvorlagen gegen die Wand fährt...
Kchamp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.