onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Off Topic > Film/DVDs/Blu-rays

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2018, 19:43   #14261
MaDe
XOXO
 
Benutzerbild von MaDe
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 11.217
Danke vergeben: 1.480
Danke erhalten: 841
PS4
Standard

Lommbock

Genmanipulierte Hazescheiße

5/10
__________________
Zitat:
Bananen sind die Schokoriegel der Bäume

MaDe ist offline   Mit Zitat antworten
Der folgende Benutzer sagt Danke zu MaDe für diesen Beitrag:
PRO_TOO (29.05.2018)
Alt 29.05.2018, 20:49   #14262
Benny#
Bone Owner
 
Benutzerbild von Benny#
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 12.965
Danke vergeben: 221
Danke erhalten: 333
XB1
Standard

Safe

Durchschnittliche Serie. Kann man sich mal anschauen. Gibt aber einige Hirn-aus-Stellen imo.

6/10
Benny# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 22:53   #14263
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.174
Danke vergeben: 3.677
Danke erhalten: 3.678
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

Deadpool 2

Definitiv anders als erwartet Immer noch super lustig, aber der Humor ist ein anderer. Jetzt nimmt man wirklich alles an Popkultur auf die Schippe, was nicht bei 3 auf dem Baum ist Die Witze passen, die Action ist cool, die Charaktere nerven nicht und Cable hat mir echt gefallen. Ob Teil 2 besser als Teil 1 ist? Ich weiß nicht, aber Spaß macht er.
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2018, 21:30   #14264
FOX_DIE
hier können Sie werben
 
Benutzerbild von FOX_DIE
 
Registriert seit: 25.08.2006
Beiträge: 7.218
Danke vergeben: 549
Danke erhalten: 467
PS4
Standard

Hell on Wheels - Staffel 4

Wow. Bestes Staffel imo. Bohannan endlich mal nicht der Mann, der alles irgendwie geregelt kriegt. Weniger Eisenbahn, mehr Drama. Wirklich heftige Momente. Bin restlos begeistert.

9/10
__________________
FOX_DIE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 22:01   #14265
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.174
Danke vergeben: 3.677
Danke erhalten: 3.678
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

Es

Kenne weder Buchvorlage noch den ersten Film. Die grobe Geschichte war mir aber natürlich bekannt. Muss sagen das der Film mir gefallen hat. Ist zum Teil sehr creepy, aber irgendwie sind so "Horror"-Filme nicht mein Fall. Ich hab zum Beispiel kein Problem mit fliegenden Superhelden oder anderem crazy Fantasy-Shit. Aber wenn in einem Horror-Film irgendwie übernatürliche Dinge geschehen, kann ich das nie ganz abkaufen. Keine Ahnung wieso...Auch das sich alle Charaktere immer irgendwie doof verhalten

"Lasst uns zusammen bleiben, nur so können wir bestehen!"
Zwei Sekunden später...Einer läuft einsam voraus.

Aber all das hat mir den Film nicht versaut und ich hatte trotzdem Spaß. Aber großartig gegruselt habe ich mich nicht. Kann man sich definitiv geben.
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 02:38   #14266
BlackGhostrider
you silly thing
 
Benutzerbild von BlackGhostrider
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Saarland
Spielt gerade: verrückt
Beiträge: 16.611
Danke vergeben: 750
Danke erhalten: 1.868
PS1 PS2 PS3 PS4 PSVR PSP VITA SWITCH
Standard

Jurassic World Fallen Kingdom (3D, OV)

Gerade nach Hause gekommen und fasse mich kurz:
3D: Müll.
OV: Super.

Film: Fängt gut an wird etwas Zäh, schließt gut ab, macht Lust auf Teil 3.
Allerdings erste mal seit Langem, dass mir ein Trailer die Erfahrung etwas abgeschwächt hat.
Dennoch: wie Alles aus dem Franchise von mir 10 out of 10 possible Goldblooms

Bonus: War ganz alleine im Kino ( und eine Sauerei für 3 gemacht, da mir das Popcorn aus der Hand gerutscht ist) + es gab nen netten Schlüsselanhänger und Panini Stickerheft
__________________
BlackGhostrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 20:54   #14267
Kanaro
Sleepwalker
 
Benutzerbild von Kanaro
 
Registriert seit: 17.04.2009
PSN Name: Dudgon
Spielt gerade: BF3
Beiträge: 3.758
Danke vergeben: 52
Danke erhalten: 114
PS3 PSP PC iPhone
Standard

Jurassic World 2.

War ganz okay, besser als teil 1. Der Film hätte mir besser gefallen hätten die Trailer nicht alles aber wirklich Alles und jede gute Szene Gespoilert. Das ist ne echte Schande denn der Film hat echt tolle Bilder und Szenen aber so wurde man von keiner einzigen Szene überrascht. Bin aber jetzt wirklich auf teil 3 gespannt. Da hat man ja schon versprochen das es keine Selbst kreierten/erfundenen Dinos gibt.

Paar sachen die mich gestört haben:
Spoiler:

-Wieso musste man einbauen das Hammond Menschen geklont hat?
-Dafür dass der Indo Raptor vom Velociraptor (der angeblich Menschen auf eine Meile Entfernung riechen kann) und vom Indominus Rex Gene hat kann er aber Menschen auf kurze Distanz (5 Meter) nicht riechen und im dunkeln schlechter sehen als Menschen.
Ist zwar für die Spannung im Film aber macht natürlich 0 Sinn.


Würde so zwischen 6/7 Punkte geben.
__________________
The man shakes me down and that's why I'm broke, the rich man got all the green...but it ain't the kind we smoke.

Geändert von Kanaro (07.06.2018 um 20:57 Uhr)
Kanaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 00:27   #14268
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.314
Danke vergeben: 181
Danke erhalten: 242
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

Jurassic World: Fallen Kingdom


Meine Erwartungen nach dem Trailer waren ja eh nicht besonders hoch, aber selbst die hat Jurassic World: The Fallen Kingdom mal locker geschafft zu unterbieten. Ich hatte erwartet das es sich mit der Fortsetzung so verhält wie mit JP zu Lost World, tatsächlich ist der Film allerdings schon der JP3 aus der neuen Reihe. Wobei ich sogar so weit gehe und sage der Film ist schlechter als JP3, wobei ich den auch ewig nicht mehr gesehen habe.

Dabei machte die erste Szene des Films so viel her, ein düsterer Anfang und die Dinos dürfen gleich mal so richtig losrocken! Dann wird natürlich erstmal gezeigt was mit unseren Helden so los ist, dabei führt man auch gleich 2 unglaublich nervige, neue Nebencharaktere ein. Der PC Nerd ist ein klischeebehafteter Comedy-Sidekick der mit bereits nach einer Minute gehörig auf den Keks ging. Die "Tierärztin" war nicht ganz so schlimm, aber hatte genau wie die erste neue Nebenfigur einfach keinen richtigen Grund im Film zu sein. Megaenttäuschung auch bei Chris Pratt, der jede einzelne Szene so verdammt gelangweilt spielt, als ob er überhaupt keinen Bock auf den Streifen gehabt hätte. Bryce Dallas Howard spielt dabei genau wie in Teil 1 und weiß noch am meisten zu überzeugen. Die Gegenspieler sind diesmal leider auch komplett verschenkt. Ob nun Rafe Spall oder der kurze Auftritt von Toby Jones, bedrohlich wirkte davon nun ja niemand. Lediglich Ted Levines Rolle war so ein Klischeebösewicht, das es etwas Spaß bereitet hat.

Aber diesmal führte ja J.A. Bayona Regie und ich habe seine bisherigen 3 Filme "Das Waisenhaus", "The Impossible" und "A Monster Calls" wirklich genoßen und als sehr stark in Erinnerung. Und man merkt dem Film auch ständig an, dass er ein deutlich besserer Regisseur als Colin Trevorrow ist. Die Bildsprache ist einfach um einiges besser als beim direkten Vorgänger und so wirken alle Schocks und Thrills um ein vielfaches intensiver. Auch die Action wirkt um einiges packender. Trotzdem kriegt die Filmografie des Mannes nun eine ordentliche Delle. Denn Colin Trevorrow ist weiterhin einer der zwei Drehbuchschreiber des Films und die ganze Geschichte empfand ich als hanebüchene Katastrophe. Und nachdem ich letztes Jahr Book of Henry gesehen habe, sollte mich das eigentlich nicht mehr überraschen, oder? Und aus dem Drehbuch kann auch ein Mann wie J.A. Bayona eigentlich nichts mehr rausholen.

Die Rettung der Dinos von der Insel fand ich ja noch einigermaßen eine gute Idee und dieses erste Drittel ist auch das mit Abstand Beste des Films. Es war zwar meilenweit von der Qualität eine JP 1 oder dem Anfang von Lost World entfernt, war aber eigentlich auf dem Niveau von Jurassic World 1. Aber alles was darauf kam lies mich nur noch mit dem Kopf schütteln. Da denkt man ja man guckt die nächste sinnbefreite Paul W.S. Anderson Resident Evil Verfilmung anstatt einem neuen Beitrag im Jurassic Franchise. Manche Szenen waren an ihrer Peinlichkeit kaum zu übertreffen und wie die düstere Story und der Horrortouch von J.A. Bayona mit Screwballartige Komödien Szenen zusammen passen sollen, muss man mir auch noch mal erklären. Vor allem gibt es im letzten Drittel weder optisch noch storytechnisch irgendwelche Highlights mehr. Denn mit der Inselrettung zu Beginn hatte man schon das komplette Pulver verschossen. Tatsächlich habe ich mich irgendwann zu langweilen begonnen, weil die Schauwerte in dem neuen Setting einfach nicht mehr gegeben waren.

Dann war da am Ende ja auch noch diese eine Offenbarung um einen der Charaktere des Films und das tat einfach nur noch weh. Vor allem wie die Person daraufhin reagiert, damit wir uns alle auf Teil 3 "freuen" können. Die ganze Geschichte ist so krud, dass sie auch im nächsten Asylum Mockbuster Verwendung finden könnte. Wenn man bedenkt das Trevorrow nun für Teil 3 wieder die Story schreiben darf und Regie führen wird, kann man davor einfach nur noch Angst haben.

Ach ja optisch war das Teil natürlich trotzdem richtig klasse, wobei die minimale Tiefe aus dem 3D eigentlich keinen Mehrwert hat und man lieber auf mehr Bildschärfe in 2D setzen sollte. Der Soundtrack von Michael Giacchino war dabei wieder richtig schwach. Aber der Mann ist ja auch ne Wundertüte, auf viele schwache Scores kommen da auch richtig überwätigende Sachen bei rum. Dieser Score war aber sehr belanglos und würdigte nicht mal John Williams Score besonders viel.

Somit ist für mich JW2 der klare bisherige Flop der Sommer-Blockbuster-Saison. Fängt grundsolide an und fällt dann immer mehr auseinander. Ach ja der Marketinggag mit Jeff Goldblum ist wieder dabei, kann man den Machern eigentlich auch nur richtig übel nehmen. Die Einordnung seiner Szene aus dem Trailer hatte ich mir schon vorher denken können und deswegen lies auch das Ende für mich jede Überraschung vermissen. Hier musste ich einfach zu sehr mit dem Kopf schütteln und Chris Pratt hat mich das erste Mal richtig angeödet.


5/10 Punkten
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 22:59   #14269
Allen-Jix
Forengott
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: Osten
PSN Name: herodes87
Beiträge: 2.186
Danke vergeben: 58
Danke erhalten: 109
PS2 PS3 PC
Standard

Hidden


10/10


Der Film ist eine gute Mischung aus 28 Days later und 10 Cloverfield Lane. Meiste Zeit spielt im Bunker mit einer Familie. Einer der wenigen Filme wo das kleine Mädchen nicht nervt. Dazu mit einem wirklich überraschenden Twist am Ende.


Absolut Empfehlenswert!!!
__________________
Allen-Jix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 16:41   #14270
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.131
Danke vergeben: 575
Danke erhalten: 401
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Als nächstes guck ich wohl "The Bad Batch"
Absolut krasse Rolle von Jim Carrey.
Da wohl einige die letzten paar Filme mit ihm übersehen haben, hat jemand auf YT diesen Zusammenschnitt aus The Bad Batch hochgeladen:

__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Der folgende Benutzer sagt Danke zu laughing lucifer für diesen Beitrag:
PRO_TOO (19.06.2018)
Alt 16.06.2018, 12:29   #14271
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.131
Danke vergeben: 575
Danke erhalten: 401
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Lucifer wurde ja nach der dritten Staffel gecancelt. DENKSTE!
Wie schon bei Brooklyn 99 hat jemand anderes zugegriffen.
Es wird auf Netflix eine 4. Staffel geben.

https://www.change.org/p/13184322/u/22887226
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 12:33   #14272
Shagy
Daytonaaaa!
 
Benutzerbild von Shagy
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 10.304
Danke vergeben: 660
Danke erhalten: 769
PS3 PS4 VITA PC AND
Standard

Also das mit Lucifer finde ich toll!
__________________
Shagy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 18:27   #14273
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.131
Danke vergeben: 575
Danke erhalten: 401
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Ja, könnte wirklich was werden. Die letzte Season war nicht so prall, daher sollten die schon ordentlich was abliefern wenn es weiter gehen soll.

Supernatural Season 13
Für eine wirklich lang laufende Serie ordentlich!Gibt einige Plottwists, Luzifer's Sohn sorgt schon für einige Probleme.
Man sieht auch einige totgeglaubte wieder während andere abnippeln oder sich stark verändern.
Hier und da ist man schlampig. Die Story hat ein irres Tempo, nur fehlt hier und da das Feeling mit den guten Songs ala on the road. Aber ich denke es muss so sein. Die Personen kennt man, an Monstern hat man in den restlichen 12 Folgen schon wirklich viel gesehen, daher muss die Story dazwischen den Karren ziehen. Man gibt den Fans was Sie wollen. 1-2 ordentliche Staffeln sind noch drin, danach sind auch die eingefleischten Fans überfressen.
Für die nächste Season hat man ja seinen Cliffhanger.

EDIT;
Dieser Schauspieler (Hank Azaria) ist mir nie sonderlich aufgefallen, aber hat mir oft gefallen ohne im Gedächtnis zu bleiben.
Neben seinen Filmrollen wie u.A. in Heat ist er auch noch Synchronsprecher für die Simpsons.

__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald

Geändert von laughing lucifer (16.06.2018 um 21:47 Uhr)
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:29   #14274
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.314
Danke vergeben: 181
Danke erhalten: 242
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

Hereditary


Ich habe bei Hereditary ja nicht den Hypre-Train fahren wollen, weil der im Endeffekt dann immer am entgleisen ist oder zumindest mit angezogener Handbremse fährt. Aber nach dem was man über den Film gehört hat, war ich dann doch bereits sehr gespannt auf den Film. Und was soll ich sagen? Für mich ist Hereditary das versprochene Meisterwerk und der beste Horrorfilm seit was weiß ich wie vielen Jahren. Trotzdem eins vorweg, es ist ein Film für ein kleines Publikum. Der durchschnittliche Horrorfan wird den Film nicht fassen können, sich eventuell langweilen, mit unpassenden Kommentaren und Lachern den geneigtem Filmfan wahrscheinlich sogar den Film versauen. Das ist halt kein xter Eintrag von Blumhouse, sondern deutlich mehr und richtet sich eher an Arthouse Fans, die auch Horror nicht abgeneigt sind.

Zu der Story darf man eigentlich nicht viel sagen, denn je mehr man weiß, umso mehr macht man sich den Film kaputt. Wahrscheinlich ist es sogar schlauer den Trailer nicht zu schauen und wen man ihn schon gesehen hat, einfach bis zur Sichtung wieder großteils zu vergessen. Es ist halt eine Geschichte um eine Familie bestehend aus Mutter, Vater, Tochter und Sohn, die damit beginnt, dass die Großmutter gestorben ist. Daraus entwickelt sich dann ein Familiendrama welches unter die Haut geht. Wer hier sofort Schocks und Horror erwartet, wird sofort gelangweilt zurückgelassen. Der Film funktioniert nämlich bis zu einem gewissen Zeitpunkt komplett als Familiendrama, wo der Horror durch Psychologie anstatt Horrorgestalten erschaffen wird. Heutzutage sind die meisten Filme ja nur noch Jump Scare Feste, Hereditary bietet genau einen Jump Scare und verzichtet damit fast durchgehend auf solch billige Effekthascherei. Hier steht nie der nächste Schock im Vordergrund sondern die super ausgearbeitet Geschichte.

Das der Film so gut funktioniert liegt vor allem an den Darstellern. Eine Oscarnominierung für Toni Collette als beste weibliche Hauptrolle muss hier eigentlich Pflicht sein. Was die Frau als Performance hier abrennt ist einfach genial und geht komplett unter die Haut. Vor allem in den Szenen mit Alex Wolff, welcher ihren Filmsohn spielt, blüht sie richtig auf. Tja und deswegen auch meine Nominierung für diesen als bester männlicher Nebendarsteller. Ob nun mit Worten oder nur mit Gestik und Mimik, der junge Mann ist einfach grandios in dem was er tut. Der Film würde ohne diese zwei Leistungen überhaupt nicht funktionieren und das sagt einiges aus. Tatsächlich könnte man wohl sogar Milly Shapiro als beste weibliche Nebendarstellerin mitnominieren. Sie sorgte mit ihrer Darstellung der Tochter Charlie für einen der gruseligsten Kindercharaktere aller Zeiten. Gabriel Byrne als Vater gibt dabei genau den Fels in der Brandung für die Familie, wo jeder immer mehr mit Problemen und Schicksalsschlägen zu kämpfen kriegt.

Aber was sind gute Darsteller schon wenn sie niemand führt und ihnen gutes Material geschrieben hat? Ari Aster ist mit 31 Jahren genau mein Jahrgang und hat sowohl das Drehbuch geschrieben, als auch Regie geführt. Was man nach dem Film eigentlich kaum glauben mag, dieser Film ist sein Spielfilmdebüt. Alleine das Drehbuch ist dabei sowas von genial und baut den Film einfach perfekt auf. Hier sind keine Elemente reingeschrieben die nur zum Selbstzweck dienen, alles entwickelt sich logisch, bringt die Charaktere und die Geschichte voran, wird von Minute zu Minute gruseliger und gipfelt in einem bitterbösen Finale. Die Form in der er diese Geschichte dann umgesetzt hat, spielt alle Horroproduktionen der letzten Jahre dann locker an die Wand. Hier wird die gruselige Stimmung rein durch Bilder und atmosphärische Musik erzeugt. Ob nun gleich die grandiose Kamerafahrt zu Beginn oder das Sounddesign, bei dem man sich ständig umdreht und fragt woher die Geräusche da kommen. Anstatt billigster In-Your-Face 08/15 Horrorelemente baut Ari Aster über die gut zwei Stunden des Films ganz subtil die Stimmung immer weiter aus. So wird der Film immer unerträglicher und selbst für mich als jemand der hunderte Horrorfilme gesehen hat richtig gruselig, wo jedes andere Jumpscarefest mich im Kinosessel fast einschlafen lässt. Aber auf sowas muss man sich einlassen können, der durchschnittliche Zuschauer erwartet wohl inzwischen schnell einen Geist der sein Unwesen treibt, Fake Scares oder zumindest etwas Gewalt. Dabei hat Aster auch grafisch richtig unnangenehme Bilder in seinem Film, die vor ein paar Jahren dem Film locker die 18er Freigabe beschert hätten. Aber davon gibt es halt nur eine handvoll, was diese dann aber umso schockierender macht.

Das beste kommt dann natürlich zum Schluss und das ist in diesem Fall sogar nach dem Film. Je länger man nämlich zu Hause sitzt und über den Film nachdenkt, desto mehr Sachen fallen einem auf die gekonnt in die Geschichte eingewebt worden sind. Bei der Zweitsichtung und dem Wissen wie der Film endet, entsteht damit wahrscheinlich ein ganz neues Filmerlebnis. Ich werde auf jeden Fall schleunigst noch einmal rein und auf gewisse Sachen jetzt besonders achten. Außerdem ist der Film so ein handwerkliches Meisterwerk, diese Bilder und diesen Ton will ich unbedingt nochmal in Kinoqualität genießen.

Ich ziehe meinen Hut vor Ari Aster für diesen tollen Film, welcher für mich nicht nur der beste Film des Jahres bisher ist, sondern defintiv ein Meisterwerk an sich.

10/10 Punkten
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2018, 21:37   #14275
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.174
Danke vergeben: 3.677
Danke erhalten: 3.678
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

Jurassic World 2

Nach all der negativen Kritik, braucht es auch mal eine Gegenstimme. Vielleicht hat mich die Geschichte mehr überrascht, weil ich die letzten Trailer nicht mehr gesehen haben. Aber jedenfalls war wirklich mehr als genug Action im Film, man hält sich nicht mit zu viel blabla auf und es geht einfach rund. Der Film hatte kaum Längen. Und ja, natürlich gibt es ein paar selten dämliche Szenen, aber wir fanden die allesamt einfach lustig

Spoiler:

Als der Indoraptor die Fenstertür leise aufmacht, statt einzuschlagen, musste ich echt lachen. Das war mit das dümmste was man sich hätte einfallen lassen können


Solche Szenen gab es genügend Unterm Strich war das sicher kein oscarverdächtiger Film, aber man, ich wurde gut unterhalten
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2018, 22:12   #14276
PRO_TOO
average parcel delivery man
 
Benutzerbild von PRO_TOO
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Rego Park
PSN Name: PRO_TOO
Spielt gerade: nix
Beiträge: 21.606
Danke vergeben: 1.104
Danke erhalten: 1.325
PS4 MAC iPhone
Standard

Zitat:
Zitat von laughing lucifer Beitrag anzeigen
Als nächstes guck ich wohl "The Bad Batch"
Absolut krasse Rolle von Jim Carrey.
Da wohl einige die letzten paar Filme mit ihm übersehen haben, hat jemand auf YT diesen Zusammenschnitt aus The Bad Batch hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=sir53cRkFHw
God damn it. I hab den schon wieder vergessen. Danke für den reminder.
Hab den zusammenschnitt nicht gesehen. Nur nochmal den Trailer. Hab ich Bock drauf!
__________________


„Weltmeister samma! Den Pott hamma!"
Prolicious Gamer
PRO_TOO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 22:08   #14277
hotsalsa
Generationenwechsler
 
Benutzerbild von hotsalsa
 
Registriert seit: 11.11.2007
PSN Name: hotsalsa
Spielt gerade: PES 2017, Rise of the Tomb Raider, PS VR
Beiträge: 2.887
Danke vergeben: 410
Danke erhalten: 184
PS3 PS4 PSP 3DS PC AND
hotsalsa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Sir_Kinta Beitrag anzeigen
Hereditary


Ich habe bei Hereditary ja nicht den Hypre-Train fahren wollen, weil der im Endeffekt dann immer am entgleisen ist oder zumindest mit angezogener Handbremse fährt. Aber nach dem was man über den Film gehört hat, war ich dann doch bereits sehr gespannt auf den Film. Und was soll ich sagen? Für mich ist Hereditary das versprochene Meisterwerk und der beste Horrorfilm seit was weiß ich wie vielen Jahren. Trotzdem eins vorweg, es ist ein Film für ein kleines Publikum. Der durchschnittliche Horrorfan wird den Film nicht fassen können, sich eventuell langweilen, mit unpassenden Kommentaren und Lachern den geneigtem Filmfan wahrscheinlich sogar den Film versauen. Das ist halt kein xter Eintrag von Blumhouse, sondern deutlich mehr und richtet sich eher an Arthouse Fans, die auch Horror nicht abgeneigt sind.

Zu der Story darf man eigentlich nicht viel sagen, denn je mehr man weiß, umso mehr macht man sich den Film kaputt. Wahrscheinlich ist es sogar schlauer den Trailer nicht zu schauen und wen man ihn schon gesehen hat, einfach bis zur Sichtung wieder großteils zu vergessen. Es ist halt eine Geschichte um eine Familie bestehend aus Mutter, Vater, Tochter und Sohn, die damit beginnt, dass die Großmutter gestorben ist. Daraus entwickelt sich dann ein Familiendrama welches unter die Haut geht. Wer hier sofort Schocks und Horror erwartet, wird sofort gelangweilt zurückgelassen. Der Film funktioniert nämlich bis zu einem gewissen Zeitpunkt komplett als Familiendrama, wo der Horror durch Psychologie anstatt Horrorgestalten erschaffen wird. Heutzutage sind die meisten Filme ja nur noch Jump Scare Feste, Hereditary bietet genau einen Jump Scare und verzichtet damit fast durchgehend auf solch billige Effekthascherei. Hier steht nie der nächste Schock im Vordergrund sondern die super ausgearbeitet Geschichte.

Das der Film so gut funktioniert liegt vor allem an den Darstellern. Eine Oscarnominierung für Toni Collette als beste weibliche Hauptrolle muss hier eigentlich Pflicht sein. Was die Frau als Performance hier abrennt ist einfach genial und geht komplett unter die Haut. Vor allem in den Szenen mit Alex Wolff, welcher ihren Filmsohn spielt, blüht sie richtig auf. Tja und deswegen auch meine Nominierung für diesen als bester männlicher Nebendarsteller. Ob nun mit Worten oder nur mit Gestik und Mimik, der junge Mann ist einfach grandios in dem was er tut. Der Film würde ohne diese zwei Leistungen überhaupt nicht funktionieren und das sagt einiges aus. Tatsächlich könnte man wohl sogar Milly Shapiro als beste weibliche Nebendarstellerin mitnominieren. Sie sorgte mit ihrer Darstellung der Tochter Charlie für einen der gruseligsten Kindercharaktere aller Zeiten. Gabriel Byrne als Vater gibt dabei genau den Fels in der Brandung für die Familie, wo jeder immer mehr mit Problemen und Schicksalsschlägen zu kämpfen kriegt.

Aber was sind gute Darsteller schon wenn sie niemand führt und ihnen gutes Material geschrieben hat? Ari Aster ist mit 31 Jahren genau mein Jahrgang und hat sowohl das Drehbuch geschrieben, als auch Regie geführt. Was man nach dem Film eigentlich kaum glauben mag, dieser Film ist sein Spielfilmdebüt. Alleine das Drehbuch ist dabei sowas von genial und baut den Film einfach perfekt auf. Hier sind keine Elemente reingeschrieben die nur zum Selbstzweck dienen, alles entwickelt sich logisch, bringt die Charaktere und die Geschichte voran, wird von Minute zu Minute gruseliger und gipfelt in einem bitterbösen Finale. Die Form in der er diese Geschichte dann umgesetzt hat, spielt alle Horroproduktionen der letzten Jahre dann locker an die Wand. Hier wird die gruselige Stimmung rein durch Bilder und atmosphärische Musik erzeugt. Ob nun gleich die grandiose Kamerafahrt zu Beginn oder das Sounddesign, bei dem man sich ständig umdreht und fragt woher die Geräusche da kommen. Anstatt billigster In-Your-Face 08/15 Horrorelemente baut Ari Aster über die gut zwei Stunden des Films ganz subtil die Stimmung immer weiter aus. So wird der Film immer unerträglicher und selbst für mich als jemand der hunderte Horrorfilme gesehen hat richtig gruselig, wo jedes andere Jumpscarefest mich im Kinosessel fast einschlafen lässt. Aber auf sowas muss man sich einlassen können, der durchschnittliche Zuschauer erwartet wohl inzwischen schnell einen Geist der sein Unwesen treibt, Fake Scares oder zumindest etwas Gewalt. Dabei hat Aster auch grafisch richtig unnangenehme Bilder in seinem Film, die vor ein paar Jahren dem Film locker die 18er Freigabe beschert hätten. Aber davon gibt es halt nur eine handvoll, was diese dann aber umso schockierender macht.

Das beste kommt dann natürlich zum Schluss und das ist in diesem Fall sogar nach dem Film. Je länger man nämlich zu Hause sitzt und über den Film nachdenkt, desto mehr Sachen fallen einem auf die gekonnt in die Geschichte eingewebt worden sind. Bei der Zweitsichtung und dem Wissen wie der Film endet, entsteht damit wahrscheinlich ein ganz neues Filmerlebnis. Ich werde auf jeden Fall schleunigst noch einmal rein und auf gewisse Sachen jetzt besonders achten. Außerdem ist der Film so ein handwerkliches Meisterwerk, diese Bilder und diesen Ton will ich unbedingt nochmal in Kinoqualität genießen.

Ich ziehe meinen Hut vor Ari Aster für diesen tollen Film, welcher für mich nicht nur der beste Film des Jahres bisher ist, sondern defintiv ein Meisterwerk an sich.

10/10 Punkten
Einfach nein... Du hast wohl einen anderen Film gesehen?
__________________
"Did Somebody say Yoga?"


hotsalsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 06:23   #14278
Bill Morisson
Ist Peter pan oder bin ich das?
 
Benutzerbild von Bill Morisson
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Hannoi, der Hauptstadt von Vietschland
PSN Name: BillMorisson
Beiträge: 10.467
Danke vergeben: 1.285
Danke erhalten: 1.272
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 XB1 3DS PC AND
Standard

Dunkirk

Bildgewaltige Schlaftablette. Der Soundtrack war teils extrem nervig, ständig wurde über den Score versucht Spannung aufzubauen wo keine war.

6/10

Birdman

Öhhm ja.... Ein Film mit grandioser Kameraführung, exzellent gespielt. Um den Sinn (falls es einen gibt) zu verstehen, müsste ich ihn wohl noch mindestens ein weiteres Mal sehen.

?/10

Männer die auf Ziegen starren

Durchaus witzig. Wenn man an regnerischen Tagen seichte Unterhaltung braucht kann man sich den mal ansehen.

6/10
__________________
Bill Morisson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 08:46   #14279
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.314
Danke vergeben: 181
Danke erhalten: 242
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

Zitat:
Zitat von hotsalsa Beitrag anzeigen
Einfach nein... Du hast wohl einen anderen Film gesehen?
Wohl kaum. Der Film wird ja nicht umsonst von den Kritikern gefeiert.
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 12:00   #14280
AngelvsMadman
Exo-Pilot
 
Benutzerbild von AngelvsMadman
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: Österreich
Spielt gerade: Horizon Zero Dawn
Beiträge: 29.929
Danke vergeben: 2.148
Danke erhalten: 2.896
PS2 PS3 PS4 PSVR PSP VITA 360 XB1 SWITCH NDS 3DS PC
Standard

Solo: A Star Wars Story (Kino, 2D)

Ich würde einfach sagen, netter kleiner Film, welcher Niemanden weh tut, eine nette aber nicht zu interessante Geschichte erzählt und von einigen guten Charakteren getragen wird, auch wenn andere wiederum dann doch eher nerven. Mir war es echt schon etwas zuviel ExpUniverse und ich war froh dass ich nicht mit einem Star Wars Nerd ins Kino ging, denn der hätte mir da wirklich die Ärmel abgerissen und "hey das ist bla von dings .... voll cool".
Braucht mMn keine Fortsetzung, auch wenn zB Lando mein Interesse geweckt hat.

Jurassic World 2: A Fallen Kingdom (Kino, 2D Dolby Atmos)

Leider eine Spur hinter Solo, aber bei weitem nicht die zu erwartende Vollkatastrophe.
Ja der Mittelteil bremste und ja manche Entwicklungen waren zum Haare ausreißen. ABER ich musste weniger die Augen überdrehen, als ich damals vor einer gefühlten Ewigkeit im Kino bei Jurassic Park 2 The Lost World saß. A Fallen Kingdom hatte eine interessante phil. Debatte am Anfang und spielte am Ende in die Horror-Richtung. Erinnerte mich an eine erwachsenere (aber weniger ikonische) Version der Raport-Verfolgung des Erstlings.

Marvel's Luke Cage (Staffel 2)

Hat mir mit einigen Abstrichen besser gefallen als Staffel 1. Weniger ikonische Musik, aber dafür eine interessantere Geschichte und auch wenn auch hier wieder verschied. Personen Regie führten kein Fleckenteppich wie Jessica Jones Staffel 2.
Zwar keine großen Durchhänger wie in der ersten Staffel, aber auch hier hätten 3 Episoden weniger besser gewirkt. Denn so man zuvor nach einem Höhepunkt lange auf den nächsten warten musste, geht Diese eher geradeaus Richtung Höhepunkt, zögert es dann aber in letzter Minute noch hinaus und stellt den Zuseher ein paar Mal vor die Frage wer das eigentliche Scheusal ist.
Seit Dardevil die erste Marvel Netflix-Serie die ich mir durch angesehen habe und das soll was bedeuten. Sogar ein Gastauftritt wirkte hier nicht nervig sondern wirklich gelungen und überzeuge mich im Nachhinein von einem Charakter, welchen ich zuvor nicht leiden konnte.

The Staircase (Netflix)

Ja nein muss man nicht gesehen haben. Viel Hype um nichts und zeigt lediglich ein weiteres Mal, dass man das US Rechtssystem überarbeiten sollte, ist aber auch sehr einseitig.
__________________

AngelvsMadman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.