onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Off Topic > Film/DVDs/Blu-rays

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2018, 08:49   #14241
MaDe
XOXO
 
Benutzerbild von MaDe
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 11.294
Danke vergeben: 1.522
Danke erhalten: 865
PS4
Standard

The Commuter

Mäßig spannend. Muss man nicht gesehen haben....

2/10

Guardians of The Galaxy II

Mäßig spannen/lustig. Muss man nicht gesehen haben....

2/10
__________________
Zitat:
Bananen sind die Schokoriegel der Bäume

MaDe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 09:48   #14242
Bill Morisson
Ist Peter pan oder bin ich das?
 
Benutzerbild von Bill Morisson
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Hannoi, der Hauptstadt von Vietschland
PSN Name: BillMorisson
Beiträge: 10.532
Danke vergeben: 1.313
Danke erhalten: 1.283
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP 360 XB1 3DS PC AND
Standard

2 von 10 für GotG 2? Wüsste gerne was wirklich schlechte Filme von dir bekommen, da muss es ja dann schon in den Minusbereich gehen
__________________
Bill Morisson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 09:56   #14243
AngelvsMadman
Exo-Pilot
 
Benutzerbild von AngelvsMadman
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: Österreich
Spielt gerade: Horizon Zero Dawn
Beiträge: 30.082
Danke vergeben: 2.201
Danke erhalten: 2.946
PS2 PS3 PS4 PSVR PSP VITA 360 XB1 SWITCH NDS 3DS PC
Standard

Wenns ihm nicht gefallen hat, why not? Ich lieg immer noch bei Taserface am Boden.
__________________

AngelvsMadman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 10:18   #14244
MaDe
XOXO
 
Benutzerbild von MaDe
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 11.294
Danke vergeben: 1.522
Danke erhalten: 865
PS4
Standard

Ich gucke eh nur noch selektiv Filme bei denen ich erwarte das sie mir gefallen. Aber Bei Guardians 2 habe ich mich einfach nicht unterhalten gefühlt. Habe beide Teile praktisch mit einem Abend Abstand geschaut und der Zweite stinkt halt extrem ab. Sowohl bei den Jokes als auch bei der Story. ¯\_(ツ)_/¯
__________________
Zitat:
Bananen sind die Schokoriegel der Bäume

MaDe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 12:23   #14245
Mephisto37
Haudegen
 
Benutzerbild von Mephisto37
 
Registriert seit: 15.01.2010
Beiträge: 597
Danke vergeben: 156
Danke erhalten: 124
PS3 PS4
Standard

Colony

The Colony spielt im Los Angeles der nahen Zukunft. Aliens sind auf der Erde gelandet und haben die Stadt unter ihre Kontrolle gebracht. Während ein Teil der Einwohner mit den neuen Machthabern kooperiert, erklärt eine Rebellen Organisation den Außerirdischen den Kampf

Fazit:

7/10

Während „Colony“ in seiner zweiten Staffel eine oft actionreiche, tiefgründige, mitreißende Geschichte abspult, hängen diese Gedanken wie ein paar Wolken permanent über den Köpfen der Figuren sowie über dem Zuschauer. Mit jeder Entscheidung, jeder Handlung geht automatisch ein Abwägen der Konsequenzen einher. Für die beiden zentralen Protagonisten Will und Katie ist dieses aufreibende Dasein nur noch umso schwerer, da sie stets an ihre Familie denken müssen und so viel mehr verlieren könnten als zum Beispiel der gesuchte Brussard. Oder ist es die Pflicht der Bowmans, ihren Nachwuchs in diesen Widerstand mit einzubeziehen und die Unterdrückung nicht einfach so hinzunehmen, wie die Anführerin einer terroristischen Rebellion argumentiert?
__________________

Mephisto37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 19:22   #14246
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.511
Danke vergeben: 1.609
Danke erhalten: 1.009
Standard

Das Fazit ist von serienjunkies.de kopiert.
Wie lautet dein eigenes?
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 19:53   #14247
-MORF-
Ultrawide Masterrace
 
Benutzerbild von -MORF-
 
Registriert seit: 11.03.2010
PSN Name: MORF-iUM
Spielt gerade: Rainbow Six: Siege
Beiträge: 7.936
Danke vergeben: 644
Danke erhalten: 1.656
PS3 PS4 VITA SWITCH PC iPhone iPad
Standard

Die Kritiken sind alle kopiert :O

__________________

-MORF- ist offline   Mit Zitat antworten
Der folgende Benutzer sagt Danke zu -MORF- für diesen Beitrag:
PRO_TOO (16.05.2018)
Alt 16.05.2018, 20:58   #14248
FOX_DIE
hier können Sie werben
 
Benutzerbild von FOX_DIE
 
Registriert seit: 25.08.2006
Beiträge: 7.234
Danke vergeben: 554
Danke erhalten: 471
PS4
Standard

sind doch keine kritiken, ist doch nur ne zusammenfassung des plots. glaube er wollte nur kein eigene schreiben. die wertung ist denke ich von ihm :/

edit: nagut, ich hätte nur eine seite zurückblättern müssen^^
__________________
FOX_DIE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:19   #14249
Izu
Routinier
 
Benutzerbild von Izu
 
Registriert seit: 28.07.2015
Beiträge: 407
Danke vergeben: 91
Danke erhalten: 166
PS3 PS4 VITA
Standard

Ja tatsächlich.. egal, was man bei Google sucht, man findet immer das Original

Ist doch nicht schlimm, wenn man kein begnadeter Kritiker ist und keine tollen Texte verfassen kann. Dann hinterlässt man halt ganz kurz, was einem am Film gefiel oder nicht gefiel - und wenn man dann halt keine tollen Wortspiele nutzt oder ausführlich positive/negative Aspekte auflistet... Ist doch nicht so schlimm! Aber komplett kopieren? Wirklich?

Zuletzt gesehen:

A Silent Voice

Ich habe mich sofort in den Film verliebt und von erster Sekunde an war es für mich ein absolutes Wechselbad der Gefühle. Für Shouko empfindet man so viel Mitgefühl und man will sie einfach nur umarmen und sagen, dass sie wunderbar ist.. Ich musste mir an der einen oder anderen Stelle die Tränen verkneifen.
Wundervolle Animationen und ein Soundtrack, der Emotionen weckt. Ich habe nicht viel Ahnung von Gebärdensprache und weiß daher nicht, ob sie gut oder schlecht umgesetzt wurde, aber ich empfand es als sehr interessant. Ah, Shouko.. ohne wirklich zu sprechen ist sie wohl zu einem meiner liebsten Charaktere geworden. So schön.

Auch wenn der Film seine Längen hat und bestimmt auch kürzer sehr gut hätte funktionieren können, vergebe ich eine 10/10. Das mache ich gar nicht so oft, aber hier musste es einfach sein, weil mich A Silent Voice so sehr berührt hat.
__________________
Brichst du mir das Herz, brech' ich dir die Beine.
Izu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 14:07   #14250
AngelvsMadman
Exo-Pilot
 
Benutzerbild von AngelvsMadman
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: Österreich
Spielt gerade: Horizon Zero Dawn
Beiträge: 30.082
Danke vergeben: 2.201
Danke erhalten: 2.946
PS2 PS3 PS4 PSVR PSP VITA 360 XB1 SWITCH NDS 3DS PC
Standard

Deadpool 2 (Kino, 2D, mit 2D-Brille)

Kinder schaut auch unbedingt ALLE Trailer & Werbematerialien an. Das gehört hier ausnahmsweise etwas zum Gesamtkonzept und der Film überrascht euch dadurch etwas mehr bzw. lockt euch vlt den einen oder anderen Lacher mehr raus.

So nun zum Film: geile Fortsetzung, der man den Regiewechsel anmerkt. Nicht immer zum Besseren, denn wenn der Film versucht wird ernster zu werden, strauchelt er sogar mehr als Teil 1, einfach weil hier der Humor eigentlich den Ton gibt.
Es ist nicht so ein unrunder Mix wie es zuletzt bei den Disney/Marvel-Filmen kritisiert wurde (also der übertriebene Einsatz von Humor), aber wo der Vorgänger das einfach recht gut rüber brachte, hat man hier einfach gut 10min ernste Szenen die man meiner Meinung nach hätte raus schneiden können und hätte dann vlt einen etwas besseren Film.

Ich hatte meinen Spaß und wirklich herzhaft gelacht, im Mittelteil war es sogar richtig geil, nur hatte ich einfach 1-2 Szenen wo ich mir dann dachte "aha da macht ihr jetzt auf Erwachsen...okay". Nicht viel, aber der Vorgänger versuchte erst garnicht eine große Story zu erzählen, Teil 2 schon.
__________________

AngelvsMadman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 15:05   #14251
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.420
Danke vergeben: 184
Danke erhalten: 251
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

War auch gestern drin. Habe viel gelacht, vor allem bei Anspielungen auf die Filmbranche. Aber die Story an sich war nicht sehr rund und etwas überladen. Die ernsten Szenen habe ich dem Film niemals abgekauft. Action besser als im Vorgänger, aber hätte David Leitch da noch mehr zugetraut. Teilweise auch etwas zäh bei 119 Minuten. Kommt nicht an den Vorgänger ran, aber trotzdem noch ne lohnenswerte Fortsetzung.

8/10 Punkten
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 22:45   #14252
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.420
Danke vergeben: 184
Danke erhalten: 251
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

Nochmal in ausführlich:


Deadpool 2

Da ist sie nun also die lang erwartete Fortsetzung des Überraschungserfolgs Deadpool. Regisseur Tim Miller, dem wir mit zu verdanken haben, dass es DP in der Form überhaupt auf der großen Leinwand gibt, wurde nach künstlerischen Differenzen mit Drehbuchschreiber und Hauptdarsteller Ryan Reynolds entlassen. An seine Stelle trat David Leitch, eine der zwei Regisseure von John Wick und dem letztjährigen Agentenfilm Atomic Blonde. Außerdem seit Jahren dem Mann wenn es um geile Stunts und Action Szenen geht.

Und gleich vorweg seine Handschrift ist hier deutlich zu erkennen, die Actionszenen sind nun nicht nur viel mehr als noch im Erstling, sie sind auch deutlich besser geworden. Wenn ich allerdings an die Action aus John Wick denke und dem Treppenhauskampf aus Atomic Blonde, bin ich ein bisschen enttäuscht. Grade Deadpool hätte Potential gehabt eine so richtig hammermäßig choreographierte und mit Kamera perfekt eingefangene Actionszene zu zeigen. Tatsächlich war die Action aber nun nur Massenware, zwar besser als die eher mittelmäßige Action im Vorgänger, aber einfach unter ihren Möglichkeiten. Auch der Gorefaktor wurde deutlich angehoben, welches gekonnt für mehr Humor ausgenutzt wird und richtig Spaß macht.
Spaß ist auch das Stichwort des Films, denn auch DP2 sticht natürlich durch seinen Humor und die Metaebene hervor und halt nicht irgendwelchen Actionsequenzen. Da gibt es diesmal auch wieder richtig viele Volltreffer, bei denen ich laut lachen musste, aber auch deutlich mehr Fehlschläge als im ersten Teil. Insgesamt ist aber auch die Feuerrate an Witzen höher, daher ist es nicht so schlimm, dass davon viele daneben gehen. Die Metaebene und das Brechen der vierten Wand sind dabei viel prägnanter als zuvor und grade diese Szenen und Witze haben mir gut gefallen. Am großartigsten fand ich z.B. recht am Anfang einen Vergleich zwischen DP und Jesus und eine Breaking News die unten im Bild einmal durch lief. Beides Anspielungen auf die Filmlandschaft an sich und Sachen die im Vorfeld der Produktion passiert sind. Aber es gibt auch viele andere Witze, die ohne großes Vorwissen voll ins Schwarze Treffen, da wäre z.B. direkt die erste Szene des Films. Allerdings kopiert der Film auch teilweise sehr stark sich selber, so erinnert das Intro diesmal zwar an ein James Bond Opening, aber die Witze mit der eingeblendeten Cast sind bereits aus dem Vorgänger bekannt, treffen aber auch hier wieder sehr amüsant ins Schwarze auch der Running Gag um die fast leere X-Mansion ist wieder drin usw. Insgesamt gibt es einfach wieder sehr viel zu lachen und das ist auch gut so.

Bei den neuen Darstellern hätten wir da Josh Brolin der einen wirklich tollen Cable abgibt, mir aber irgendwie deutlich zu kurz kam in dem Film. Zazie Beetz als Domino macht es auch einfach Spaß zuzugucken, leider kommt sie erst nach dem der Film schon zur Hälfte um ist überhaupt dazu. Julian Dennison welcher eine großartige Performance in Hunt for the Wilderpeople bot, ist hier auch ein bisschen ungenutzt und funktionierte teilweise gar nicht für mich, aber dazu später mehr. T.J. Miller fand ich diesmal leider komplett unlustig und Karan Soni als Dopinder beginnt langsam leider irgendwie zu nerven. Gerne mehr hätte ich gesehen von Brianna Hildebrand als Negasonic Teenage Warhead, leider ist ihre Rolle diesmal nur sehr sehr klein und grade da verschwendet der Film viel Potential. Immerhin wird Colossus wieder schön eingebaut, auch wenn sein CGI immernoch absolut mies aussieht. Ryan Reynolds ist natürlich DP in Reinkultur und darüber muss man gar nicht groß reden.

Jetzt kommt mein Hauptproblem und der Grund, warum ich Teil 2 längst nicht so gut fand wie den Vorgänger. Und das wäre die Geschichte. Teil 1 war eine typische Originstory die aber übersichtlich eine klare Linie verfolgte und ständig gut aufgelockert wurde. Teil 2 ist jetzt die große "Lasst uns Deadpool emotionaler darstellen Show". Und dafür werden echt viele Dramaelemente verwendet, oftmals wird sich über diese dann lustig gemacht, was super war. Aber leider nicht immer, manchmal wollen die Macher auch ernsthaft das man mitfühlt und meinen das was sie grade zeigen bierernst und dann klappte der Film in meinen Augen leider überhaupt nicht. So kaufte ich z.B. die ganze Szene vor dem Vorspann nicht ab und fand sie eher wie ein Fremdkörper. Auch im Finale fand ich manche Entwicklungen zweifelhaft und haben mir etwas den Spaß getrübt. Außerdem geht die Sache mit Cable etwas hin und her. Eigentlich ist das nicht mehr als die Story von Terminator 2, aber durch ein paar Abzweigungen zieht sich alles zu sehr in die Länge und wird auch unnötig verkompliziert. Insgesamt wirkte die Geschichte dann zu überladen. Es war sicherlich einer der schlechtesten und unausgegorensten Geschichten der näheren Vergangenheit wenn es um Comicverfilmungen geht. Zum Glück fällt es nicht so sehr ins Gewicht, weil sich der Film eh mehr als Nummernrevue sieht, bei der einfach Joke an Joke geheftet wird. Und manche Storyelemente behandelt man ja auch genau so wie es sein sollte und macht sich damit großartig über die Konkurrenz lustig, ich sage nur Stichwort: X-Force.

Nachdem mit Teil 1 DP ins richtige Licht gerückt wird, wird dieses mal ein anderer Charakter endlich mal würdig auf der großen Leinwand vertreten, was ich super fand! Und am Ende hat man doch so viel gelacht, dass man locker über die ganzen Fehler hinwegsehen kann und Deadpool 2 als gelungene Forsetzung betrachten darf. Aber bereits beim zweiten Ausflug bröckelt die Fassade für mich etwas, ob bei einem dritten Ausflug einem die immer wieder selbe Art von Witzen noch unterhält wird man dann sehen. Meistens geht es ja bei Komödien spätestens mit dem dritten Teil bergab, da die Idee ausgelutscht ist. Ein bisschen mehr frische Ideen dürften es bei DP3 gerne sein und vielleicht mal eine gute Geschichte die Spannung aufkommen lässt und nicht nur dafür sorgt das DP einen Witz machen kann.

Ach ja man sollte natürlich für die Mid-Credit Scene sitzen bleiben (After Credit gibt es nicht), denn diese ist nicht nur sau lustig, sondern vielleicht die beste die man je in einem Endspann gesehen hat.


8/10 Punkten
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 16:39   #14253
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.194
Danke vergeben: 610
Danke erhalten: 425
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

The Blacklist Season 1-5

Was für eine Achterbahnfahrt! Erstklassige Thriller-Serie. Absolute Binge-Empfehlung
Die letzten 3-4 Folgen der 5ten Staffel waren top! Dazu noch einen saftigen Cliffhanger
Mal sehen ob es eine 6te Staffel gibt.

Ich probiere noch das Spinoff (The Blacklist: Redemption). Einige der bösen Buben bilden eine Allianz um für Ihren früheren Taten gerade zu stehen. Das soll leider ziemlich krepiert sein.
Mal sehen

Die Hauptserie ist wirklich klasse.
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Der folgende Benutzer sagt Danke zu laughing lucifer für diesen Beitrag:
AngelvsMadman (19.05.2018)
Alt 24.05.2018, 16:18   #14254
Telespieler
F-3600 Champion 2052
 
Benutzerbild von Telespieler
 
Registriert seit: 26.02.2005
Beiträge: 3.683
Danke vergeben: 11
Danke erhalten: 75
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP MAC iPhone iPad
Standard

Avengers 3: 10/10
Deadpool 2: 10/10
Solo: 6/10
__________________

-= Gaming since the 70's =-
Favorite Games: 1) Skyrim, 2) Micro Machines 2, 3) wipEout, 4) X-Com
Telespieler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 21:46   #14255
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.511
Danke vergeben: 1.609
Danke erhalten: 1.009
Standard

Rain (Netflix) 6/10

Gelungene dänische Produktion. Einige unlogische Gegebenheiten und Längen, aber durchaus spannend in nicht minderwertig produziert. Mal gucken ob eine 2. Staffel kommmt.

Seven Seconds (Netflix) 8,5/10

Stark. Wer The Killing mochte, kommt hier auf seine Kosten. Einige Figuren sind zu überzeichnet, einige sind aber toll gespielt! Bedrückende Atmo, Wendungen die man so nicht erwartet und gößtenteils tolle Darsteller. Empfehlung!
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 21:54   #14256
Benny#
Bone Owner
 
Benutzerbild von Benny#
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 13.060
Danke vergeben: 227
Danke erhalten: 351
XB1
Standard

Hab letztens It Comes At Night gesehen. Fand den Streifen unkonventionell, aber dennoch (oder gerade deswegen) ganz geil. Das Ende war nach meinem Geschmack. Gebe eine 8/10.
Benny# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 07:01   #14257
Tirofijo
rip r0b :(
 
Benutzerbild von Tirofijo
 
Registriert seit: 24.08.2008
Ort: Königreich Hannover
PSN Name: hannoveria
Beiträge: 5.534
Danke vergeben: 1.002
Danke erhalten: 675
PS4 PSVR VITA MAC iPhone iPad
Standard

Avengers 3: 9/10
Deadpool 2: 8/10
Solo: 8/10
Tirofijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 14:46   #14258
Sir_Kinta
Forenprofi
 
Benutzerbild von Sir_Kinta
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Bei Hannover
PSN Name: Sir_Kinta
Spielt gerade: Final Fantasy XIV: ARR
Beiträge: 5.420
Danke vergeben: 184
Danke erhalten: 251
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA PC AND
Standard

Solo


So da ist er also Solo: A Star Wars Story, der zweite Anthologie Film im Star Wars Franchise und für mich tatsächlich der erste Film aus der Reihe, an den ich keine Erwartungen hatte. Eine von Problemen nur so geplagte Produktion inklusive Regisseurwechsel und massiven Nachdrehs trugen sehr viel dazu bei, um die Vorfreude bei mir fast komplett auszulöschen. Nachdem auch die Kritiker eher der Meinung waren der Film sei nur okay. Disney sah es nicht mal für nötig Mitternachtspremieren zu programmieren und legte die Previews lieber auf den Vorabend, die grundsätzlich erstmal mehr Leute ansprechen als nur die Hardcorefans. Es war also genug getan, damit ich zum ersten Mal ganz entspannt und nichts erwartend in den Kinosaal gehen konnte.


Bereits der Anfang lies mich den Kopf über den Film zerbrechen. Es ist ein Anthologie Film und deswegen soll es ja keinen Lauftext geben, den gibt es deswegen auch nicht. Aber die Alternative die wir dafür gekriegt haben fand ich befremdlich und auch ein bisschen lustlos. Wenn sie auch irgendwie nötig war um dem Zuschauer genügend Vorwissen zu vermitteln. Und dann sehen wir auch sofort Alden Ehrenreich als Han und Emilia Clarke als Qi'ra und vor allem hören wir sie. Nun ich war in der deutschen Fassung und Florian Clydes Stimme wirkt erstmal ziemlich gewöhnungsbedürftig auf Ehrenreich, allerdings hört er sich extrem wie ein junger Wolfgang Pampel ein und nach ein paar Minuten sorgte das bei mir für einen ziemlichen Stimmungsschub. Wir erfahren nun viele Sachen, die wir vielleicht gar nicht wissen wollten, und es dauert fast 40 Minuten bevor wir in meinen Augen in den Hauptteil des Films gelangen. Alles davor ist quasi nur Vorgeplänkel. Die aller ersten Szenen fand ich dabei auch nicht wirklich packend und ganz ehrlich Alden Ehrenreich und Emilia Clarke haben in meinen Augen absolut keine Chemie untereinander und das ganze Liebesgeblubber zwischen den beiden empfand ich schon als leicht peinlich. Alden Ehrenreich spielt aber die Rolle recht gut und ist auf keinen Fall der Totalausfall den viele Fans in ihm gesehen haben. Sobald aber Woody Harrelson ins Spiel kommt, steigt die Spannung und die Qualität des Films zieht ziemlich an. Er spielt eine Rolle die so richtig typisch für ihn ist und wo er einfach sehr gut reinpasst, in seiner Crew befinden sich noch Thandie Newton und ein von Jon Favreau im Orginal gesprochenes Alien. Dieses heißt Rio Durant und war mit seinen Sprüchen für mich ein extrem guter Nebencharakter. Insgesamt haben mir die ganzen Charaktere sehr gut gefallen, sogar deutlich besser als die aus Rogue One. Mit dem Eintreffen von Lando kommt auch ein weiterer Charakter dazu, der Droide L3-37. Scheint ein ferner Verwandter von K2-SO aus Rogue One zu sein, denn auch hier haut, in diesem Fall sie, die meisten Sprüche raus und soll für manchen Lacher sorgen. Tatsächlich fand ich sie allerdings nicht sehr gut in den Film entegriert. Sie tut in diesem Film so manche Sachen, die nur wie eine zwanghafte Annerkennung an die MeToo-Bewegung daherkommen. Donald Glover als Lando ist wirklich eine tolle Besetzung und er hat ein paar echt starke Szenen. Chewie ist einfach Chewie und man kann ihn nur gern haben. Diesmal zum ersten Mal komplett dargestellt von Joonas Suotamo. Paul Bettany als Dryden Vos fand ich leider immens verschenkt. Und um nochmal auf Emilia Clarke zurück zu kommen, ich finde ihre Rolle sehr unglücklich geschrieben mit den miesen Liebesszenen, aber für mich wurde sie dadurch auf der Darstellerseite zum größten Schwachpunkt des Films.


Optisch ist der Film Star Wars pur und auf dem absolut höchsten Niveau. Die Spezialeffekte sind mal wieder klasser und da man hauptsächlich auf echte Bauten, Kostüme und Creature Effects setzt, fühlt sich das alles wieder wunderbar an. Also in sachen Optik macht Disney echt keiner was vor. Der Soundtrack von John Powell war ganz okay, aber bleibt jetzt nicht wirklich im Ohr. Genauso wenig wie das von John Williams extra neu geschriebene Thema für Han. Wie bei allen neuen Soundtracks unter Disney bin ich also leicht enttäuscht, da ja eigentlich die Musik immer das Aushängeschild dieses Franchise war. Lediglich das 3D hätten sie sich komplett sparen können, so wenig Tiefe habe ich selten erlebt und andere Spielereien haben sie sich damit auch gespart. So wird das 3D Bild nur minimal plastischer, verliert aber deutlich an Schärfe. Ein wirklich dummer Tausch.
Die Story ist eine recht oberflächliche Abenteuergeschichte, bei der viel Wert darauf gelegt wird nun unbedingt Sachen zu zeigen, die irgendwo mal am Rand in der Orginaltrilogie erwähnt worden sind. Sie ist nicht besonders tief, hat eigentlich keine Überraschungen parat und liefert genau das ab, was ich erwartet habe. Genau für die Art von Geschichten nimmt man einen Ron Howard. Keinem Fan irgendwie auf den Schlips tretten, immer wieder ein paar Anspielungen für die Fans, ein paar Witze und locker flockige Actionszenen. Und nachdem die meisten Fans bei The Last Jedi gemault haben weil ja alles so anders ist und nicht zu Star Wars passe, kommt dieser Film mit seiner Stimmung eigentlich genau richtig. Und siehe da bereits nach dem Film vernahm ich die ersten Stimmen von Leuten die meinten endlich sei nach Dezember das vermisste Star Wars Feeling wieder da gewesen. Zugegebenermaßen war die Geschichte auch immerhin recht spannend und vor allem in sich eigentlich sehr rund. In meinen Augen ist sie sogar deutlich runder als die von Rogue One, hier hat man wohl rechtzeitig genügend neu gedreht und konnte deswegen die Probleme am Set besser verschleiern. Manchmal merkte ich bei Szenen die besonders auf Humor ausgelegt waren den gewissen Lord/Miller touch, aber im Endeffekt könnte ich nicht sagen welche der 30% des Films nun von den ursprünglichen Regisseuren sind. Insgesamt wirkt der Film nämlich wie aus einem Guss.


Der Film bietet also kaum was neues, aber das was er zeigt empfand ich als verdammt kurzweillig und unterhaltsam. Mag auch an der diesmal nicht vorhandenen Erwartungshaltung gelegen haben, aber am Ende ging ich sehr gut unterhalten, mit einem Lächeln aus dem Film. Wo Rogue One allerdings eine in sich abgeschlossene Geschichte war, wirkt Solo eher wie der erste Teil einer neuen Reihe. Ein Franchise im Franchise halt. Bei Erfolg des Films sollte die Fortsetzung schon eine beschlossene Sache sein. Tatsächlich hatte ich da nach diesem Film aber auch wirklich Lust drauf und das hätte ich vorher nicht erwartet gehabt. Es ist einfach so ein gute Laune Abenteuerfilm, mit einem Hauch von Western den man sich gerne mal an nem Abend anschauen mag. Der Überraschungscameo sorgte bei mir übrigens für Gänsehaut und empfand ich als absolut super eingesetzt. Auch der Fanservice war diesmal nicht so offensichtlich in den Vordergrund gestellt wie bei Rogue One, sondern lief eher gut platziert im Hintergrund für die Fans mit.


Aber natürlich hatte der Film auch schwächen. So gibt es eigentlich keine Highlightszene, auf die man gerne zurückblickt oder irgendeine spektakuläre Aktion der Mannen um den Falken. Es macht halt alles Spaß, aber ist doch nichts besonderes mehr und das findet man als alter Star Wars Hase dann doch irgendwie schade. Außerdem war Emilia Clarkes Rolle wie erwähnt für mich sehr schlecht und der ganze Liebesplot eine beinahe Katastrophe. Außerdem störte mich eine weitere Sache immens, so gut mir diesmal die Nebencharaktere gefallen haben, so schlecht werden sie vom Drehbuchteilweise behandelt. Grade werden Charaktere so richtig interessant oder sympathisch und schon geht der Film aus dem ein oder anderen Grund gar nicht mehr auf sie ein. Das ist blöd und grade bei Lawrence Kasdan habe ich da erwartet, dass er mit sowas als Drehbuchschreiber besser umgehen kann. So gut Alden Ehrenreich auch spielt, so richtig als Han Solo kam er bei mir nicht an. Das lag aber weniger an ihm, als viel mehr an seinem Auftreten und seinen Aktionen die so vom Drehbuch vorgegeben waren. Allerdings gibt es da ziemlich viel Potential für die Zukunft und je nach Einspielergebnis werden wir ihn sicherlich noch einmal in dieser Rolle sehen.
Im Endeffekt war Solo für mich dann einer der bisher unterhaltsamsten Blockbuster des Jahres und zeigt mal wieder wie sehr die Meinung über einen Film von der eigenen Erwartungshaltung beeinflusst wird. Viele Kritiker meinten der Film sei zäh oder langweilig. Dem kann ich mich nicht anschließen. Mit fehlten zwar Highlights und Überraschungen, aber er machte von Anfang bis Ende echt viel Spaß zu gucken. Teil 2 mit besserem Drehbuch und ohne Probleme am Set und das könnte ganz groß werden.


8/10 Punkten
__________________
Sir_Kinta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 11:03   #14259
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

cloverfield paradox

ich sag mal so, jetzt weiß ich warum der nicht ins Kino kam.
Und anstelle Daniel Brühl hätte man besser einen Holzblock gecastet. Der hätte mehr Ausdruck gehabt.
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2018, 08:00   #14260
Wolfen
Lebende Forenlegende
 
Benutzerbild von Wolfen
 
Registriert seit: 30.03.2008
Spielt gerade: Titanfall 2
Beiträge: 1.966
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 179
PS3 PS4 iPhone iPad
Standard

Solo - A Star Wars Story 6/10

Eines vorweg: es steckt viel Gutes in Solo. Alden Ehrenreich als Han Solo konnte mich restlos überzeugen. Er spielt den Schurken wirklich glaubhaft, hat teilweise die gleichen Mimik und Gestiken drauf und es macht Spaß ihm zuzusehen. Die Chemie zwischen den Charakteren, vor allem zwischen Han und Chewie fühlt sich hervorragend an.
Auch der Look des Films, die vielen Actionszenen und Spezialeffekte wissen zu überzeugen. Jedoch hat Solo eine entscheidende Schwäche:

Es fehlte an Kreativität und Herz.
Solo bleibt in seiner Charakterzeichnung unscharf. Was genau wollen die Figuren? Was treibt sie an? Warum handeln Sie so, wie sie es tun? In vielen Momenten blieb so Solo für mich nicht nachvollziehbar, verwirrte mich regelrecht. So entsteht leider kaum emotionale Bindung zu den Figuren und wirklich spannend wird es auch nicht.

Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl da zu sitzen und eine Art Show zu sehen, keine wirklich fesselnde Geschichte. Ich erfahre wie Solo zu seinem Namen kam, wie er den Blaster bekommt und wie die Beziehung zu Lando entstanden ist. Nett, aber das kratzt alles nur an der Oberfläche.

Stattdessen ist Solo eine unrunde Geschichte, die hinten raus langsam ausplätschert, mit einem austauschbaren Bösewicht, die mich emotional kaum abholt.
Solo traut sich nur wenig und wenn, dann geht es meist in die Hose. Von einem absolut überflüssigen und schrägen L3-Droiden bis hin zu einigen WTF? - Momenten, bei denen man sich schlichtweg fragt, warum die Charaktere nun so handeln.

Auch wenn viele Kritiken das Gegenteil behaupten, so fand ich, dass man dem Film die Probleme in der Produktion deutlich angemerkt hat. So wirkt Solo solide, technisch sauber und einwandfrei umgesetzt, es fehlt aber an Mut, Kreativität, Seele und Herz.
Es fühlt sich so an, also ob ein Handerwerker die wesentlichen Elemente eines Star Wars Films nimmt und aneinander geklöppelt hat.
Ein ähnliches Problem hatte aus meiner Sicht auch Rogue One, den ich aber tatsächlich nochmal hinter Solo einordnen würde. Letzteren rettet vor allem ein gewisser Grundcharme.
__________________
The right of way is a wild goose chase // It makes you wonder // If shooting for stars is like darts in the dark // It makes you wonder // If the beaten path is the promised land

Geändert von Wolfen (29.05.2018 um 08:04 Uhr)
Wolfen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:08 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.