onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Off Topic > Off Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2018, 20:34   #9761
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.244
Danke vergeben: 627
Danke erhalten: 435
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Zitat:
Zitat von crack-king Beitrag anzeigen
Es geht nicht dabei um allgemeine Gehaltsvergleiche über alle Branchen hinweg (hat auch eine gewisse Aussagekraft, aber muss man zum Teil differenzierter betrachten). Aber nimm einfach zwei Software-Ingenieure/Ingenierinnen. Die Männer verdienen meistens mehr. Warum? Beide arbeiten 40 Stunden die Woche, beide haben ein Studium abgeschlossen, beide können denken etc.



Ich hab da mal was vorbereitet


women in tech feminist entryists BTFO by real female programmer, trigger warning



Wusste ich hatte das noch im Verlauf.
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald

Geändert von laughing lucifer (06.09.2018 um 20:38 Uhr)
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Der folgende Benutzer sagt Danke zu laughing lucifer für diesen Beitrag:
Track & Field (06.09.2018)
Alt 06.09.2018, 20:50   #9762
Track & Field
Forenprofi
 
Benutzerbild von Track & Field
 
Registriert seit: 11.09.2007
Ort: Crash Bandicoot
PSN Name: Crash Bandicoot
Spielt gerade: Crash Bandicoot
Beiträge: 9.163
Danke vergeben: 948
Danke erhalten: 733
PS1
Standard

Zitat:
Zitat von crack-king Beitrag anzeigen
Nö, das ist einfach Bullshit.
Es liegt unter anderem daran, dass diese Branche zu 90% von Männern dominiert wird. Und beim Recruiting sucht man meist nach gleichgesinnten. Wenn Männer die meisten Entscheidungen treffen, gibt es dann auch ungewollten Bias.
Dein Argument ist: Der Chef in der IT Branche stellt deutlich mehr Männer ein, weil er bias ist und unter Männern sein will. Dabei bezahlt er die Frauen aus sexistischen Gründen weniger, anstatt alle Plätze mit Frauen zu belegen und somit die Kosten zu senken und den Gewinn zu erhöhen. Er geht als entgegen dem wirtschaftlichen Ziel eines Unternehmens.
Diesen unlogischen Gedankengang einfach als Bullshit abzustempeln ist leider nicht ausreichend, fürchte ich.

Zitat:

Dementsprechend ist es wichtig, dass man in diesen Recruiting-Prozess möglichst unterschiedliche Menschen einbezieht, um eine möglichst objektive Meinung zu haben. Das gilt ja nicht nur für Frauen, sondern auch für Minderheiten.
Solange, diese Person eine bessere Qualifikation vorzuweisen hat, habe ich nichts dagegen. Das gilt für alle Rassen, Nationen und Geschlechter.

Zitat:
Hinzu kommt, dass es deutlich weniger Frauen in der Branche gibt als Männer, was daran liegt das Frauen/Mädchen seit dem Kindergarten schon eingetrichtert wird, dass Jungs halt mal Astronauten werden und Mädchen Prinzessinnen.
Das heißt die Entscheidungen welche Berufe ergriffen werden sind einzig auf gesellschaftliche Strukturen zurückzuführen?


Ich habe da noch einen Vortrag einer weiblichen Professorin, welche auch auf dieses Experiment eingeht und sich auf diesem Themengebiet auskennt. Leider finde ich das Video nicht.
Ist es ein reiner Zufall, dass sehr viele Frauen Berufe ergreifen, bei denen der soziale Kontakt oder generell das Thema um Menschen oder Lebewesen eine große Rolle spielen - und dabei auch auch besser verdienen als Männer (nicht immer)? Im Vergleich zur den Anzahl der Angestellten zwischen Mann/Frau z.b. bei der IT-branche?

Beispiele:
https://www.msn.com/en-us/money/care...AqsE0A#image=3


Müsste man diesen Berufen ebenfalls ein Bias auftsmepeln, weil dort Frauen mehr verdienen?

Zitat:
Für beides gibt es keine guten Gründe.
Models: Größere Nachfrage/Medienaufmerksamkeit = Mehr Umsatz = mehr Gewinn = größere Nachfrage nach Frauenmodels = Höherer Verdienst.

Tennis: Höhere Einschaltquoten und Nachfrage bei Männer-Matches/Merchandise = Größerer Umsatz = größerer Gewinn = Größere Gewinnsummen.

Geändert von Track & Field (06.09.2018 um 20:58 Uhr)
Track & Field ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 21:03   #9763
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.473
Danke vergeben: 3.749
Danke erhalten: 3.754
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

Zitat:
Zitat von Track & Field Beitrag anzeigen
Dein Argument ist: Der Chef in der IT Branche stellt deutlich mehr Männer ein, weil er bias ist und unter Männern sein will. Dabei bezahlt er die Frauen aus sexistischen Gründen weniger, anstatt alle Plätze mit Frauen zu belegen und somit die Kosten zu senken und den Gewinn zu erhöhen. Er geht als entgegen dem wirtschaftlichen Ziel eines Unternehmens.
Diesen unlogischen Gedankengang einfach als Bullshit abzustempeln ist leider nicht ausreichend, fürchte ich.
Deiner Meinung nach wäre der logische Gedankengang also nur noch Frauen einzustellen, weil die ja so günstig sind. Warum passiert es dann denn bitte nicht?

Zitat:
Solange, diese Person eine bessere Qualifikation vorzuweisen hat, habe ich nichts dagegen. Das gilt für alle Rassen, Nationen und Geschlechter.
Warum muss diese Person eine bessere Qualifikation aufweisen und nicht eine gleich gute? Warum muss die Minderheit mehr leisten?

Es ist erwiesen, dass diverse Gruppen bessere Ergebnisse liefern, weil viele Einflüsse in das Ergebnis mit einfließen.

Zitat:
Das heißt die Entscheidungen welche Berufe ergriffen werden sind einzig auf gesellschaftliche Strukturen zurückzuführen?
Nein, aber die Gesellschaft hat einen großen Anteil daran, weil die Gesellschaft Kinder in Rollen zwingt.
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 21:25   #9764
Track & Field
Forenprofi
 
Benutzerbild von Track & Field
 
Registriert seit: 11.09.2007
Ort: Crash Bandicoot
PSN Name: Crash Bandicoot
Spielt gerade: Crash Bandicoot
Beiträge: 9.163
Danke vergeben: 948
Danke erhalten: 733
PS1
Standard

Zitat:
Zitat von crack-king Beitrag anzeigen
Deiner Meinung nach wäre der logische Gedankengang also nur noch Frauen einzustellen, weil die ja so günstig sind. Warum passiert es dann denn bitte nicht?

Die Frage solltest du dir lieber selber stellen, weil diese entgegen deiner These geht. Männliche Bosse in der IT-Branche gehen weltweit (Verschwörung? ) ein höheres Risiko (bei Kosten, usw) ein, nur weil diese sexistisch sind, mehr Männer einstellen und diese besser bezahlen? Die Mode-Branche ist dann auch sexistisch,weil mehr Frauen eingestellt werden und besser bezahlt werden.
Es wird immer sexistische Einzelfälle geben, aber diese stellen nicht die Norm da und die Gründe warum in manchen Branchen Frauen oder Männer besser verdienen, sind viel komplexer.


Zitat:
Warum muss diese Person eine bessere Qualifikation aufweisen und nicht eine gleich gute? Warum muss die Minderheit mehr leisten?
Du hast mich missverstanden. Die Person, welche eine bessere Qualifikation vorweisen kann, soll den Job bekommen. Ob Minderheit oder Mehrheit. Was ich jedoch nicht sehen will: Person B gehört der Minderheit an und bekommt aufgrund dessen den Job, obwohl Person A der Mehrheit angehört und eine bessere Qualifikation vorzuweisen hat. Genauso wenig will ich einen Mehrheitsbonus sehen oder gar Diskriminierung, weil jemand der Minderheit angehört und deshalb den Job nicht erhält.
Zitat:

Nein, aber die Gesellschaft hat einen großen Anteil daran, weil die Gesellschaft Kinder in Rollen zwingt.
Nach meiner Recherche spielt der biologische Part den größeren Anteil, als der gesellschaftliche.
Track & Field ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 22:09   #9765
spy
What If You Fall In
 
Benutzerbild von spy
 
Registriert seit: 12.06.2006
Ort: Unterfranken
PSN Name: spynose
Beiträge: 13.053
Danke vergeben: 528
Danke erhalten: 561
PS4 SWITCH MAC iPhone
Standard

Die Gehaltsunterschiede unterliegen noch weiteren Faktoren und ist komplexer als das hier abzustempeln.

Ich kenne es aus meinem vorherigen Job. Der Umgang von Vorgesetzten mit Frauen ist einfach unterirdisch. Man speist sie bei Gehaltsverhandlungen ab, macht Druck und sagt, dass die Performance nicht passt und erzeugt damit Unsicherheit, so dass der Wechselwille nicht so ausgeprägt ist.

Dann redet man gerne abwertend über diese und wird auch mal gerne frech. Wo kein gutes Management existiert und Regeln zur Entlohnung artet es sicher aus. Da ist es als Mann leichter ein besseres Gehalt zu fordern.

Die Unterschiede sind Unternehmens- und Unternehmenskulturbezogen da.

Die Statistiken können natürlich dennoch überzogen sein und zeigen ein verfälschtes Bild. Aber da müsste man mal auf die Daten schauen.

Wem die aktuellen Debatten zu metoo wehtun, den kann ich insofern verstehen, weil hier wahllos echte Probleme und Verbrechen mit haltlosen Anschuldigungen gemischt durch den Raum geworfen werden. Das macht es schwer, das Problem ernst zu nehmen und zu verstehen.
spy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2018, 07:20   #9766
LarZ_VegaZ
True Art is eternal Beauty
 
Benutzerbild von LarZ_VegaZ
 
Registriert seit: 25.07.2008
PSN Name: LarZ_VegaZ
Beiträge: 3.874
Danke vergeben: 136
Danke erhalten: 280
LarZ_VegaZ eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von crack-king Beitrag anzeigen
Was ist mit Menschen die Geschlechtsteile von Frauen und Männern haben oder ein völlig unterentwickeltes Geschlechtsteil? Die werden dann kastriert oder sonstiges, um sie in eine Rolle zu zwängen was meist starke psychische Probleme mit sich bringt, wenn die Leute sich später dann doch als Frau/Mann fühlen.
Das ist tragisch. Was aber genau soll dieses Argument bezwecken? Der Anteil an Intersexuellen beträgt in Deutschland gerade einmal 0,1%, davon abgehend noch einmal der Anteil von Menschen, die mit der Diagnose im Einklang leben.
Nebenbei: Die WHO z.B. listet Intersexualität als Fehlbildung.
Das spricht weder für das Geschlecht als Spektrum, für Gender Studies oder für eine Unabhängigkeit von biologischem Geschlecht und Gender.
__________________
LarZ_VegaZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2018, 07:31   #9767
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.438
Danke vergeben: 132
Danke erhalten: 133
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

@LarZ_VegaZ:

Gesetzte sollen dazu da sein Regeln aufzustellen für das Miteinander, das ist mir schon klar. Sie sollten sich aber auf das Wichtige beschränken. Sicherheit und nicht Blau ist die Farbe die man wählt. Wo wird die Sicherheit durch eine Heirat zwischen zwei Männern oder zwei Frauen gefährdet? Sowas sollte nicht über Gesetzte geregelt werden, sondern über Werte. Brechen wir es doch mal auf die 10 Gebote (diese 10 Grundregeln gibt es ja in jeder Glaubensrichtung) runter. Wo steht da bitte was wer Heiraten darf oder wer nicht? Wenn die CDU ihren Namen mal gerecht werden will, dann sollte sie sich darauf zurück besinnen. Ich bin nicht Kirchlich oder sonstwas in die Richtung, aber finde doch das diese 10 Thesen angewendet werden sollten. Und nicht über Gesetzte versuchen Dinge zu regeln, für die es Gesetzte nicht braucht. Sondern einfach wie ich schrieb, Verantwortung für sein Handeln übernehmen.

Wie beeinflusst es mein Leben, wenn in 1000 km ein Bruder seine Schwester heiratet? Oder wie beeinflusst eine Lesben- oder Schwulenhochzeit bei meinen Nachbarn mein Leben? Benötigt man dafür wirklich jemanden, der sagt, so geht das nicht?

Thema Intersexualität: Vor 3 Jahren wurde das 256. Geschlecht nach der Biologie geboren. Das weis ich, weil es in meinem Direkten Umfeld geschah. Warum muss man dann dabei bereits eine Richtung vorgeben. Ähm du bist jetzt ein Mann oder du bist jetzt eine Frau von Geburt her? Seine Ansicht und in welcher Form er sich selber sieht ist das Entscheidende und nicht weil es die Gesellschaft fordert.

Kindern ist sowas in den meisten Fällen scheiß egal, was du bist, welche Hautfarbe du hast usw. bis die Einflüsse der Gesellschaft in Form von Zurückgeblieben Gedankenmustern auf sie einbrechen.

Warum werden Karriereentscheidungen, Arbeitszeit, Ausbildung und generell Qualifikation nicht berücksichtigt? Die bessere Qualifikation bedeutet, man bekommt den Job. Egal was man wie und zu welcher Zeit und überhaupt ist oder herkommt. Wenn ein Syrer für einen Job die bessere Qualifikation aufweist, als ein Deutscher, dann soll der Syrer den Job erhalten. Aber nicht weil wir damit unsere Gesetzte befriedigen, sondern weil es ein Vorankommen der Firma bedeutet. Gleiches gilt für Frauen gegenüber Männern und Männern gegenüber Frauen. Bzw. überall im direkten Vergleich zwischen zwei Personen. Wer ist besser für den Posten geeignet, nicht wer gefällt mir besser auf dem Posten. Sexismus ist keine Einbahnstraße. Es geht von Männern und von Frauen aus.

Ich werte nicht die Menschen ab, aber die Verfasser sind nicht unerheblich, wenn man sich den Inhalt ansieht. Immerhin steckt da ihre Ideologie dahinter, die nicht gerade Menschenfreundlich war.

Gleichheit bedeutet für mich: Mensch = Mensch, nicht vor dem Gesetzt nicht vor irgendwelchen Sinnbildern. Sondern im direkten Gegenüber, im direkten Vergleich.

Und es ist nicht utopisch Werte zu leben ohne Gesetzte dafür zu machen. Wenn man sich von den alten Denkmustern verabschiedet und mal einen Gesellschaftlichen Neustart macht und solche Sachen als Gegeben hin nimmt und sie damit auch Lebt wird man sehen, das man ohne Gesetzte für diese Dinge auskommt. Ich will nicht das alle Gesetzte verschwinden, sondern nur die Überflüssigen.
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2018, 12:18   #9768
crysmopompas
Pixelzähler
 
Benutzerbild von crysmopompas
 
Registriert seit: 03.10.2007
Ort: MN-P911
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
Beiträge: 40.352
Danke vergeben: 2.704
Danke erhalten: 2.269
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA 360 XB1 PC AND
Standard

Interessantes Urteil:
Zitat:
Oberlandesgericht: Meinungsfreiheit sticht Hausrecht bei Facebook

Facebook muss die Meinungsfreiheit und andere Grundrechte so beachten wie der Staat, sagt das Oberlandesgericht München. Interne Löschvorgaben seien ungültig.
Zitat:
Die Meinungsfreiheit und die anderen grundgesetzlich geschützten Rechte gelten demnach zwar primär im Verhältnis zwischen Bürger und Staat. Sie wirkten sich aber auch mittelbar auf Dritte aus – auf einen großen "öffentlichen Marktplatz für Informationen und Meinungsaustausch", wie es Facebook darstelle.
https://www.heise.de/newsticker/meld...k-4156833.html
__________________

30fps is not "very smooth" it's a fucking slideshow. || Give me 60fps or give me death!
crysmopompas ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu crysmopompas für diesen Beitrag:
LarZ_VegaZ (07.09.2018), laughing lucifer (07.09.2018)
Alt 07.09.2018, 12:56   #9769
LarZ_VegaZ
True Art is eternal Beauty
 
Benutzerbild von LarZ_VegaZ
 
Registriert seit: 25.07.2008
PSN Name: LarZ_VegaZ
Beiträge: 3.874
Danke vergeben: 136
Danke erhalten: 280
LarZ_VegaZ eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kenny Beitrag anzeigen
@LarZ_VegaZ:
Gesetzte sollen dazu da sein Regeln aufzustellen für das Miteinander, das ist mir schon klar. Sie sollten sich aber auf das Wichtige beschränken. Sicherheit [...] ist die Farbe die man wählt.
Willst du damit sagen, dass sich die Gesetze einzig und allein auf Sicherheitsrelevanz beschränken sollten? Fallen dir keine Gesetze ein, die sinnvoll sind, aber keine Frage der Sicherheit sind?
Zitat:
Wo wird die Sicherheit durch eine Heirat zwischen zwei Männern oder zwei Frauen gefährdet? Sowas sollte nicht über Gesetzte geregelt werden, sondern über Werte.
Worauf basieren Gesetze, wenn nicht auf Werten? Wie soll man sich auf einzig und allein auf Werte berufen, wenn es doch keine homogenen Wertevorstellungen innerhalb der Bevölkerung gibt?
Zitat:
Wo steht da bitte was wer Heiraten darf oder wer nicht?
Im Gesetzbuch. Die Frage ist womöglich einfach falsch gestellt.
Zitat:
Und nicht über Gesetzte versuchen Dinge zu regeln, für die es Gesetzte nicht braucht. Sondern einfach wie ich schrieb, Verantwortung für sein Handeln übernehmen.
Wenn es Gesetze nicht gibt, wer hat dann das Recht mich zur Verantwortung zu ziehen? Was passiert mit Menschen, die sich weigern?
Zitat:
Wie beeinflusst es mein Leben, wenn in 1000 km ein Bruder seine Schwester heiratet? Oder wie beeinflusst eine Lesben- oder Schwulenhochzeit bei meinen Nachbarn mein Leben?
Wer ist das Maß? Bist du es? Bin ich es? Sind es alle? Niemand? Ein ausgewählter Teil? Kinder aus inzestuösen Beziehungen haben eine höhere Chance auf Behinderungen, Krankheiten und geringer kognitiver Leistungsfähigkeit. Haben wir vor diesen Menschen keine Verantwortung? Ist es nicht nötig, dass man Grenzen setzt? Darf ein 30-Jähriger eine 10-Jährige ehelichen?
Zitat:
Benötigt man dafür wirklich jemanden, der sagt, so geht das nicht?
Wir leben in einer Welt mit Kinderehen, Zwangsheirat, Prostitution und Menschenhandel. Eine andere Antwort als "Ja" darf es auf diese Frage nicht geben.
Zitat:
Thema Intersexualität: Vor 3 Jahren wurde das 256. Geschlecht nach der Biologie geboren.
Bitte was? Bitte elaboriere.
Zitat:
Seine Ansicht und in welcher Form er sich selber sieht ist das Entscheidende und nicht weil es die Gesellschaft fordert.
Es ist auch eine Frage der Wahrheit. Der Akzeptanz von Realität. Wenn es um die Frage geht, was schwerer wiegt, mein Gefühl oder die Wahrheit, dann wähle ich die Wahrheit.
Zitat:
Kindern ist sowas in den meisten Fällen scheiß egal, was du bist, welche Hautfarbe du hast usw. bis die Einflüsse der Gesellschaft in Form von Zurückgeblieben Gedankenmustern auf sie einbrechen.
Experimente zeigen, dass Kinder in der Regel nach Ähnlichkeitsmustern handeln. So wählen Sie z.B. Puppen, die ihnen ähnlich sind.
Zitat:
Warum werden Karriereentscheidungen, Arbeitszeit, Ausbildung und generell Qualifikation nicht berücksichtigt?
Aber das werden Sie doch.
Zitat:
Die bessere Qualifikation bedeutet, man bekommt den Job. Egal was man wie und zu welcher Zeit und überhaupt ist oder herkommt. Wenn ein Syrer für einen Job die bessere Qualifikation aufweist, als ein Deutscher, dann soll der Syrer den Job erhalten.
Ich stimme zu. Die bessere Qualifikation soll über Erhalt oder Nichterhalt des Arbeitsplatzes entscheiden. Man sollte jedoch bedenken, dass es nicht nur die Fertigkeiten im Tätigkeitsfeld sind, die für einen Arbeitsplatz qualifizieren. Teamfähigkeit, sozialer Umgang und gemeinsame Akzeptanz der Firmenwerte. Wenn ein Syrer besser qualifiziert ist, weder Deutsch noch Englisch spricht und sich weigert, mit Frauen zu arbeiten, dann hat der Arbeitgeber jedes Recht sich für den nächsten Bewerber zu entscheiden.
Zitat:
Ich werte nicht die Menschen ab, aber die Verfasser sind nicht unerheblich, wenn man sich den Inhalt ansieht. Immerhin steckt da ihre Ideologie dahinter, die nicht gerade Menschenfreundlich war.
Werden wir doch konkret: Auf welchen Inhalt beziehst du dich hier? Was steht im Grundgesetz, was für das Deutschland von heute keine Relevanz haben sollte?
Zitat:
Gleichheit bedeutet für mich: Mensch = Mensch, nicht vor dem Gesetzt nicht vor irgendwelchen Sinnbildern. Sondern im direkten Gegenüber, im direkten Vergleich.
Löblich. Jeder Mensch ist aber anders. Deswegen möchte ich dich Fragen, ob der Mensch als Individuum in deiner Rechnung überhaupt einen Platz findet. Wenn ja, wie?
Zitat:
ch will nicht das alle Gesetzte verschwinden, sondern nur die Überflüssigen.
Deutschland ist eine Bürokratiehölle. Eine Entschlackung der Gesetzeslage könnte der Effizienz zugute kommen. Die Gesetze aber, die wir hier ansprachen, sind sinnig und verdienen ihren Platz im Buch.
__________________

Geändert von LarZ_VegaZ (07.09.2018 um 12:58 Uhr)
LarZ_VegaZ ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu LarZ_VegaZ für diesen Beitrag:
laughing lucifer (07.09.2018), Track & Field (07.09.2018)
Alt 07.09.2018, 14:56   #9770
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.244
Danke vergeben: 627
Danke erhalten: 435
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Zitat:
Zitat von Kenny Beitrag anzeigen
@LarZ_VegaZ:

Gesetzte sollen dazu da sein Regeln aufzustellen für das Miteinander, das ist mir schon klar. Sie sollten sich aber auf das Wichtige beschränken. Sicherheit und nicht Blau ist die Farbe die man wählt. Wo wird die Sicherheit durch eine Heirat zwischen zwei Männern oder zwei Frauen gefährdet? Sowas sollte nicht über Gesetzte geregelt werden, sondern über Werte. Brechen wir es doch mal auf die 10 Gebote (diese 10 Grundregeln gibt es ja in jeder Glaubensrichtung) runter. Wo steht da bitte was wer Heiraten darf oder wer nicht? Wenn die CDU ihren Namen mal gerecht werden will, dann sollte sie sich darauf zurück besinnen. Ich bin nicht Kirchlich oder sonstwas in die Richtung, aber finde doch das diese 10 Thesen angewendet werden sollten. Und nicht über Gesetzte versuchen Dinge zu regeln, für die es Gesetzte nicht braucht. Sondern einfach wie ich schrieb, Verantwortung für sein Handeln übernehmen.



Wie beeinflusst es mein Leben, wenn in 1000 km ein Bruder seine Schwester heiratet?

Oder wie beeinflusst eine Lesben- oder Schwulenhochzeit bei meinen Nachbarn mein Leben? Benötigt man dafür wirklich jemanden, der sagt, so geht das nicht?

Thema Intersexualität: Vor 3 Jahren wurde das 256. Geschlecht nach der Biologie geboren. Das weis ich, weil es in meinem Direkten Umfeld geschah. Warum muss man dann dabei bereits eine Richtung vorgeben. Ähm du bist jetzt ein Mann oder du bist jetzt eine Frau von Geburt her? Seine Ansicht und in welcher Form er sich selber sieht ist das Entscheidende und nicht weil es die Gesellschaft fordert.

Kindern ist sowas in den meisten Fällen scheiß egal, was du bist, welche Hautfarbe du hast usw. bis die Einflüsse der Gesellschaft in Form von Zurückgeblieben Gedankenmustern auf sie einbrechen.

Warum werden Karriereentscheidungen, Arbeitszeit, Ausbildung und generell Qualifikation nicht berücksichtigt? Die bessere Qualifikation bedeutet, man bekommt den Job. Egal was man wie und zu welcher Zeit und überhaupt ist oder herkommt. Wenn ein Syrer für einen Job die bessere Qualifikation aufweist, als ein Deutscher, dann soll der Syrer den Job erhalten. Aber nicht weil wir damit unsere Gesetzte befriedigen, sondern weil es ein Vorankommen der Firma bedeutet. Gleiches gilt für Frauen gegenüber Männern und Männern gegenüber Frauen. Bzw. überall im direkten Vergleich zwischen zwei Personen. Wer ist besser für den Posten geeignet, nicht wer gefällt mir besser auf dem Posten. Sexismus ist keine Einbahnstraße. Es geht von Männern und von Frauen aus.

Ich werte nicht die Menschen ab, aber die Verfasser sind nicht unerheblich, wenn man sich den Inhalt ansieht. Immerhin steckt da ihre Ideologie dahinter, die nicht gerade Menschenfreundlich war.

Gleichheit bedeutet für mich: Mensch = Mensch, nicht vor dem Gesetzt nicht vor irgendwelchen Sinnbildern. Sondern im direkten Gegenüber, im direkten Vergleich.

Und es ist nicht utopisch Werte zu leben ohne Gesetzte dafür zu machen. Wenn man sich von den alten Denkmustern verabschiedet und mal einen Gesellschaftlichen Neustart macht und solche Sachen als Gegeben hin nimmt und sie damit auch Lebt wird man sehen, das man ohne Gesetzte für diese Dinge auskommt. Ich will nicht das alle Gesetzte verschwinden, sondern nur die Überflüssigen.

Es gibt sehr gute Gründe gegen Inzest. Es gibt dazu auch Studien aus Ländern wo bis zu 30% der Ehen innerhalb der Verwandtschaft geschlossen werden. Wer auch immer daraus entsteht, du wirst früher oder später damit zu tun haben.



Und wenn wirklich in jeder Hinsicht Mensch=Mensch gilt, dann gibt es ja garkeine Geschlechter mehr, dann kann man auch niemanden mehr Misgendern.


Gesellschaftlicher Neustart auf welcher Basis? Ganz ohne Plan ohne Gesetze? Und wer entscheidet was die überflüssigen Gesetze sind?

Ohne Grenzen, ohne Struktur, ohne Rahmen ist eine Gesellschaft garnicht möglich.

Gewisse Rollen geben dem individuellen Leben eine Richtung, einem ungefähren Kurs dem man folgt. Was ist denn die richtige Entscheidung für 99.95% der Bevölkerung?
Leider geht der fließende Genderübergang ohne jegliche Rolle oft in die Hose (40% Selbstmordrate). Da muss betreut werden, da muss noch mehr geforscht werden.



Habe selbst im Bekanntenkreis lesbische und schwule Paare, und es lässt sich wohl nirgendwo sonst so bequem Leben als in Deutschland. Da gibts null Probleme, nada.

Wer sich am Misgendern stößt und gerne die Opferrollen einnimmt, der wird sich auch gerne in diese begeben. Es ist auch einfach wenn man von Leuten aus der LGBTQ-XYZ Aktivistenszene und dem verzerrten Feminismus gleich gezeigt bekommt, wer an der eigenen Situation schuld ist.

Zitat:
Sondern einfach wie ich schrieb, Verantwortung für sein Handeln übernehmen.
Das wäre mal eine schöne Abwechslung.



Ich halte es für richtig an bewährten Gesetzen festzuhalten und auch für deren Umsetzung zu sorgen. Wesentlich kritischer bin ich gegenüber der immer häufigeren Schaffung von gesetzlichen Freiräumen und der Aufweichung von Gesetzestexten, die vor allem von unseren "Spitzenpolitikern" in Bayern am Volk vorbei durchgewunken werden. "Hilfegesetze" etc.


Werte reichen nicht, da ist leider schon einiges abhanden gekommen.
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald

Geändert von laughing lucifer (07.09.2018 um 15:01 Uhr)
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu laughing lucifer für diesen Beitrag:
LarZ_VegaZ (08.09.2018), Track & Field (07.09.2018)
Alt 10.09.2018, 13:33   #9771
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.438
Danke vergeben: 132
Danke erhalten: 133
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

@Larz_Vegas

Willst du damit sagen, dass sich die Gesetze einzig und allein auf Sicherheitsrelevanz beschränken sollten? Fallen dir keine Gesetze ein, die sinnvoll sind, aber keine Frage der Sicherheit sind?

Doch fallen mir bzw. Verordnungen wie die StVo, an die sich nur wenige halten. Und trotz Regelbruch nichts gemacht wird.

Selbst wenn es sowas wie Gleichheit vor dem Gesetzt wirklich geben würde, dann missachten wir es in Deutschland ziemlich oft. Oh ein Promi, der bekommt Sonderstatus (Aber nicht der Öffentlichkeit sagen). Oder oh ein türkischer Zuwanderer der seine Schwester umbringt, naja das ist ja ein Ehrenmord, dass müssen wir aber anders Bewerten, immerhin hat sie "Schande" über die Familie gebracht. Damit wird in so vielen Fällen das System Gleichheit vor dem Gesetzt ausgehoben. Damit fordere ich keine Abschaffung, aber entweder es gilt für alle wirklich Gleich oder es ist einfach Pustekuchen und es kommt auf dem Löffel an mit dem man geboren wurde.

Worauf basieren Gesetze, wenn nicht auf Werten? Wie soll man sich auf einzig und allein auf Werte berufen, wenn es doch keine homogenen Wertevorstellungen innerhalb der Bevölkerung gibt?

Zum Anerkennen, dass Mensch und Mensch gleich ist, dazu braucht man keine Gesetzte. Dazu langt bereits das Sprichwort: "Was du nicht willst, was man dir tut, das füge auch keinem anderen zu."

Im Gesetzbuch. Die Frage ist womöglich einfach falsch gestellt.

Bezog sich auf die 10 Gebote, wo von der sexuellen Gesinnung keine Rede war. Obwohl ich jetzt nicht alle mit dem korrekten Wortlaut kenne.

Wenn es Gesetze nicht gibt, wer hat dann das Recht mich zur Verantwortung zu ziehen? Was passiert mit Menschen, die sich weigern?

Gegen welches Gesetzt hast du in dem Fall verstoßen, das man dich zur Verantwortung ziehen muss? Weil du als Mann, einen Mann geheiratet hast? Warum sollte man es dafür tun? Wenn du aber was geklaut hast, oder einen Mord begangen hast, dann sieht es anders aus. Aber auch das sind Gesetzte für Sicherheit und Schutz.

Wer ist das Maß? Bist du es? Bin ich es? Sind es alle? Niemand? Ein ausgewählter Teil? Kinder aus inzestuösen Beziehungen haben eine höhere Chance auf Behinderungen, Krankheiten und geringer kognitiver Leistungsfähigkeit. Haben wir vor diesen Menschen keine Verantwortung? Ist es nicht nötig, dass man Grenzen setzt? Darf ein 30-Jähriger eine 10-Jährige ehelichen?

Ok Ehe ab 18. Aber wer dann wen heiratet spielt für die Institution Ehe keine Rolle. Aber auch das ist wieder ein Schutzgesetz. Meine freie Meinungsauslebung in Hinsicht wen ich heirate wird mir nicht gegeben.

Wir leben in einer Welt mit Kinderehen, Zwangsheirat, Prostitution und Menschenhandel. Eine andere Antwort als "Ja" darf es auf diese Frage nicht geben.

Bitte was? Bitte elaboriere.

Das Geschlecht bezieht sich nicht nur auf den Sichtbaren Teil, was zwischen den Beinen ist und was nicht. Auch die Zusammensetzung der DNA und andere Rezeptoren spielt aus Biologischer Sicht eine Rolle. Und daraus sind 256. Geschlechter bekannt. Wie diese sich einzeln auswirken, kann keiner Sagen, auch keine Fachärzte. Dann muss man nicht ein Gesetzt machen, was dem entgegen spricht. Wir haben jetzt 3 Rollen für, alles andere ist Gesetzeswidrig.

Es ist auch eine Frage der Wahrheit. Der Akzeptanz von Realität. Wenn es um die Frage geht, was schwerer wiegt, mein Gefühl oder die Wahrheit, dann wähle ich die Wahrheit.

Welche Wahrheit meinst du in dem Bezug?

Experimente zeigen, dass Kinder in der Regel nach Ähnlichkeitsmustern handeln. So wählen Sie z.B. Puppen, die ihnen ähnlich sind.

Und warum spielen dann z.B. Kinder mit unterschiedlichen Rassen miteinander? Ähnlich sehen die sich ja nicht.

Aber das werden Sie doch.

Steht nicht in dem Report, dass sie es nicht werden? Ansonsten hab ich es falsch verstanden, dann tut es mir leid.

Ich stimme zu. Die bessere Qualifikation soll über Erhalt oder Nichterhalt des Arbeitsplatzes entscheiden. Man sollte jedoch bedenken, dass es nicht nur die Fertigkeiten im Tätigkeitsfeld sind, die für einen Arbeitsplatz qualifizieren. Teamfähigkeit, sozialer Umgang und gemeinsame Akzeptanz der Firmenwerte. Wenn ein Syrer besser qualifiziert ist, weder Deutsch noch Englisch spricht und sich weigert, mit Frauen zu arbeiten, dann hat der Arbeitgeber jedes Recht sich für den nächsten Bewerber zu entscheiden.

Zählt das nicht alles zur Qualifikation dazu? Nur nachweise alleine reichen nicht, das ist mir auch bewusst. Aber zum Teil werden trotz bessere Leistungen und gleichen Sozialfähigkeiten eine Wahl getroffen, die nicht nach vollziehbar ist. Und damit das nicht so ist, zwingen wir die Firmen per Gesetz dazu? Damit breche ich doch einen Gesellschaft entzwei, wenn etwas unter Zwang gemacht werden soll. Und das dann noch per Gesetz?

Werden wir doch konkret: Auf welchen Inhalt beziehst du dich hier? Was steht im Grundgesetz, was für das Deutschland von heute keine Relevanz haben sollte?

Sämtliche Gesetzte die etwas mit der freien Entwicklung zu tun haben. Wenn wir wieder darauf kommen, jeder ist vor dem Gesetzt gleich, wozu brauchen wir dann Gesetzt, die uns erst dazu bringen es anzuerkennen? Das Frauenquten gesetzt, wenn es das nicht gibt, warum schaffen wir das gesetzt nicht ab. Die Gleichstellung im Betrieb, wo man sich über das Gehalt informieren kann. Wenn alle gleich sind braucht man sowas nicht. Solche Gesetzt müssen meiner Meinung nach weg. Das auf Mord eine Strafe folgt nicht.

Löblich. Jeder Mensch ist aber anders. Deswegen möchte ich dich Fragen, ob der Mensch als Individuum in deiner Rechnung überhaupt einen Platz findet. Wenn ja, wie?

Sicher findet der Mensch als Individuum einen Platz. Sicher ist auch jeder anders. Jeder sollte das tun können was er will und nicht Gesetzte in de Weg geworfen bekommen. Ich gebe zu, nicht alle Gesetzte sind schlecht. Aber wenn es darum geht, Menschen von Mensch zu unterscheiden widerspricht das der ganzen Probierenden Gesellschaft, jeder ist gleich. Eine Geschlechterfrage darf es einfach nicht geben und schon gar nicht Gesetzte dafür. Ebenso darf es in der Gesetzteswelt keine Rolle spielen, mit wem ich mein Leben verbringen will. So sehe ich das jedenfalls
__________________
Danica Patrick for the Win

Geändert von Kenny (10.09.2018 um 13:36 Uhr)
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2018, 16:20   #9772
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.244
Danke vergeben: 627
Danke erhalten: 435
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Zitat:
Zitat von Kenny Beitrag anzeigen
@Larz_Vegas

Bitte was? Bitte elaboriere.

Das Geschlecht bezieht sich nicht nur auf den Sichtbaren Teil, was zwischen den Beinen ist und was nicht. Auch die Zusammensetzung der DNA und andere Rezeptoren spielt aus Biologischer Sicht eine Rolle. Und daraus sind 256. Geschlechter bekannt. Wie diese sich einzeln auswirken, kann keiner Sagen, auch keine Fachärzte. Dann muss man nicht ein Gesetzt machen, was dem entgegen spricht. Wir haben jetzt 3 Rollen für, alles andere ist Gesetzeswidrig.

Nochmal zu mitschreiben:


Es sind 256 Geschlechter bekannt, aber nicht einmal Fachärzte, Wissenschaftler etc. können (noch nicht) sagen wie sich diese auswirken.
Wem sind diese Geschlechter bekannt? Wer hat Sie festgelegt und auf Basis von welcher wissenschaftlicher Forschung?

Der momentane Stand der Forschung sieht den Ursprung der Transsexualität durch Mangelerscheinungen und Fehlbildungen bei der Geburt:

Spoiler:
Prenatal androgen exposure

Prenatal androgen exposure, the lack thereof, or poor sensitivity to prenatal androgens are commonly cited mechanisms to explain the above discoveries. Schneider, Pickel, and Stalla (2006) found a correlation between digit ratio (a generally accepted marker for prenatal androgen exposure) and male-to-female transsexualism. MtF transsexuals were found to have a higher digit ratio than control males, but one that was comparable to control females.[27]
Congenital adrenal hyperplasia in persons with XX sex chromosomes results in what is considered to be excess exposure to prenatal androgens, resulting in masculinization of the genitalia and, typically, controversial prenatal hormone treatment[28] and postnatal surgical interventions.[29] Individuals with CAH are usually raised as girls and tend to have similar cognitive abilities to the typical female, including spatial ability, verbal ability, language lateralization, handedness and aggression. Research has shown that people with CAH and XX chromosomes will be more likely to be same sex attracted,[28] and at least 5.2% of these individuals develop serious gender dysphoria.[30]
In males with 5-alpha-reductase deficiency, conversion of testosterone to dihydrotestosterone is disrupted, decreasing the masculinization of genitalia. Individuals with this condition are typically raised as females due to their feminine appearance at a young age. However, more than half of males with this condition raised as females become males later in their life. Scientists speculate that the definition of masculine characteristics during puberty and the increased social status afforded to men are two possible motivations for a female-to-male transition.


Entweder kann man mit Medikamenten gegensteuern oder irgendwann bereits bei der Geburt reagieren.Wenn du ein ernstgemeinte Veröffentlichungen zu den 2^8 Geschmacksrichtungen hast, schau ich da gerne mal rein.


Wenn du das 256te Geschlecht selbst in der Nachbarschaft hast, geh bitte weiter darauf ein. (Ernsthaft)

Spoiler:


Wenn man es selbst entdeckt, darf man es dann benennen?
Ein Zweihorn?
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2018, 19:02   #9773
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.438
Danke vergeben: 132
Danke erhalten: 133
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

Wie gesagt es kommt auf die dna Zusammensetzung mit an. Je nachdem wie in dem Abschnitt einzelne Gruppen gebildet werden, entscheidet es sich. Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Phase der testosteron Schub kommt. Es ist ja bekannt das man am Anfang ein Mädchen ist und wenn das Kind dann auf dem Schub anspringt oder nicht wird es entweder ein Mann oder eine Frau oder ein intersexueller.

Festgelegt haben das Ärzte.

Dagegen mit Medikamenten oder gar Operationen sind dabei die schlimmste Sache, die man dem Menschen antun kann. Es ist auch keine transexualität sondern intersexualität. Und genau diese 256. Variante hat ein Kumpel von mir als Kind. Immer mehr Ärzte raten auch mittlerweile am Anfang davon ab, etwas zu tun und es sich entwickeln zu lassen.
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2018, 19:50   #9774
LarZ_VegaZ
True Art is eternal Beauty
 
Benutzerbild von LarZ_VegaZ
 
Registriert seit: 25.07.2008
PSN Name: LarZ_VegaZ
Beiträge: 3.874
Danke vergeben: 136
Danke erhalten: 280
LarZ_VegaZ eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kenny Beitrag anzeigen
Doch fallen mir bzw. Verordnungen wie die StVo, an die sich nur wenige halten. Und trotz Regelbruch nichts gemacht wird.
Die StVo ist eine Verordnung, keine Gesetzessammlung.
Dass nicht gegen Verkehrssünder vorgegangen wird, ist eine grobe Verallgemeinerung.
Zitat:
Damit wird in so vielen Fällen das System Gleichheit vor dem Gesetzt ausgehoben.
Wird es das? Richter haben Spielraum. Ich würde Lügen, würde ich behaupten, dass ich mit den Entscheidungen eines Gerichts immer auf einer Linie bin. Mein persönliches Rechtsempfinden wird auch das ein oder andere Mal auf die Probe gestellt und nicht selten führt es zu einer immensen Kollision. Jedoch gleicht kein Fall dem nächsten. Auch hier zu verallgemeinern ist falsch.
Zitat:
Damit fordere ich keine Abschaffung, aber entweder es gilt für alle wirklich Gleich oder es ist einfach Pustekuchen und es kommt auf dem Löffel an mit dem man geboren wurde.
Ich bestreite nicht, dass Geld und Einfluss auch vor Gerichten Geltung finden.
Zitat:
Zum Anerkennen, dass Mensch und Mensch gleich ist, dazu braucht man keine Gesetzte.
Die Frage "Was ist der Mensch?" ist philosophiegeschichtlich bedeutsam. Also: Was ist der Mensch? Worauf bezieht sich die Gleichheit? Deine Formulierungen in diese Richtung sind ungenau. Du machst dich mit solchen Aussagen angreifbar, weil die Basis als gegeben angenommen wird, diese jedoch auch nach Tausenden von Jahren Menschheitsgeschichte noch immer wieder Unzulänglichkeiten aufweist.
Zitat:
Dazu langt bereits das Sprichwort: "Was du nicht willst, was man dir tut, das füge auch keinem anderen zu."
Bereits Kant erkannte, dass sein kategorischer Imperativ falsch ist. Ein einfaches Beispiel: Ich möchte nicht ins Gefängnis. Sollte ich deswegen niemanden in ein Gefängnis stecken wollen?
Zitat:
Bezog sich auf die 10 Gebote, wo von der sexuellen Gesinnung keine Rede war.
Es gibt nur zehn Gebote. Sie können nicht alle Problemfelder dieser Erde erfassen. Ihre Vorgaben sind für die Ordnung einer Gesellschaft unzureichend.
Zitat:
Gegen welches Gesetzt hast du in dem Fall verstoßen, das man dich zur Verantwortung ziehen muss? Weil du als Mann, einen Mann geheiratet hast? Warum sollte man es dafür tun?
Ich bin für das Recht von gleichgeschlechtlichen Partnern auf eine Ehe, versteh mich nicht falsch. Es gibt jedoch auch gute Gründe, die dagegen sprechen. Nicht umsonst wurde diese Debatte lange und erbittert geführt. Glaubst du wirklich, dass die Sachlage derart einfach ist? Dass alle Menschen, die sich gegen die Homo-Ehe aussprechen, direkt homophob sind? Ich zweifle.
Zitat:
Ok Ehe ab 18. Aber wer dann wen heiratet spielt für die Institution Ehe keine Rolle.
Nein? Ehe aus Zwang? Ehe unter Abhängigkeitsverhältnissen? Ehe unter Menschen, die keinen Begriff von der Ehe haben (u.A. starke geistige Behinderung)? Sind das alles keine Problemfelder für dich?
Zitat:
Meine freie Meinungsauslebung in Hinsicht wen ich heirate wird mir nicht gegeben.
Deine Meinung darfst du haben.
Zitat:
Das Geschlecht bezieht sich nicht nur auf den Sichtbaren Teil, was zwischen den Beinen ist und was nicht. Auch die Zusammensetzung der DNA und andere Rezeptoren spielt aus Biologischer Sicht eine Rolle. Und daraus sind 256. Geschlechter bekannt. Wie diese sich einzeln auswirken, kann keiner Sagen, auch keine Fachärzte. Dann muss man nicht ein Gesetzt machen, was dem entgegen spricht. Wir haben jetzt 3 Rollen für, alles andere ist Gesetzeswidrig.
Ich kann dir nach dieser Erklärung noch immer nicht anstandslos folgen. Ich muss dich an dieser Stelle um eine Quelle bitten. Die Zahl 256 ist auch ungewöhnlich spezifisch.
Zitat:
Welche Wahrheit meinst du in dem Bezug?
Die Wahrheit, dass du entweder ein Mann oder eine Frau bist - und dass sich Männer und Frauen auch grundlegend unterscheiden. Ganz egal, wie man selbst auch zu diesem Faktum stehen mag.
Zitat:
Und warum spielen dann z.B. Kinder mit unterschiedlichen Rassen miteinander? Ähnlich sehen die sich ja nicht.
Spielst du manchmal mit Hunden? Oder mit anderen Tieren? Seht ihr euch ähnlich?
Dass man nicht ähnlich aussieht, ist unproblematisch bei der Wahl von jeglicher Art von Beziehung. Es gibt aber zumindest Hinweise darauf, dass sich Menschen zu ähnlichen Menschen hingezogen fühlen.
Zitat:
Steht nicht in dem Report, dass sie es nicht werden?
Der "Report" ist ein Musterbeispiel für Zahlenverdrehung, Cherry Picking und der Verwechslung von Korrelation und Kausalität.
Zitat:
Aber zum Teil werden trotz bessere Leistungen und gleichen Sozialfähigkeiten eine Wahl getroffen, die nicht nach vollziehbar ist.
An welchen Beispielen siehst du das? Ich kann nicht ausschließen, dass Entscheidungen getroffen werden, die zumindest fragwürdig sind. Aber von einem flächendeckenden Problem würde ich an dieser Stelle nicht sprechen wollen. Nicht ohne die nötigen Fakten zu kennen.
Zitat:
Und damit das nicht so ist, zwingen wir die Firmen per Gesetz dazu? Damit breche ich doch einen Gesellschaft entzwei, wenn etwas unter Zwang gemacht werden soll. Und das dann noch per Gesetz?
Aus diesem Grund bin ich gegen Quotenregelungen wie bei der Frauenquote.
Zitat:
Wenn wir wieder darauf kommen, jeder ist vor dem Gesetzt gleich, wozu brauchen wir dann Gesetzt, die uns erst dazu bringen es anzuerkennen?
Zitat:
Weil die Gleichheit definiert werden und ihr Grenzen gesetzt werden muss.
Das Frauenquten gesetzt, wenn es das nicht gibt, warum schaffen wir das gesetzt nicht ab.
Frauenquoten basieren auf falschen Prämissen. Gleiche Möglichkeiten werden dem gleichen Ergebnis untergeordnet. Ich ziehe erstere entschieden vor. Nur die Betrachtung des Ergebnissen sagt nichts über die Pluralität der Möglichkeiten aus, und nur, weil jemandem das Ergebnis nicht gefällt, bedeutet das nicht, dass wir es mit Diskriminierung zutun haben.
Zitat:
Wenn alle gleich sind braucht man sowas nicht. Solche Gesetzt müssen meiner Meinung nach weg.
Die Mitarbeiter eines Betriebs aber sind nicht gleich. Jeder hat eine eigene Vergangenheit, andere Erfahrungen, andere Interessen und damit auch anderes Wissen. Einige sind enthusiastisch, andere zurückhaltend, einige denken direkt, einige unkonventionell. Darauf ein Gehalt abzustimmen ist schwierig.
Dass alle Gehälter nach Geschlechtern getrennt in einen Topf geworfen und die Gehaltsbasen nicht ausreichend ausgewertet wurden, hat zu der Lüge des Gender Pay Gaps geführt.
Zitat:
Aber wenn es darum geht, Menschen von Mensch zu unterscheiden widerspricht das der ganzen Probierenden Gesellschaft, jeder ist gleich.
Probierenden Gesellschaft?

Nebenbei, einfach aus Interesse, gibt es einen Grund, warum du immer von "Gesetzt" und "Gesetzte" sprichst?
__________________
LarZ_VegaZ ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu LarZ_VegaZ für diesen Beitrag:
laughing lucifer (10.09.2018), Track & Field (10.09.2018)
Alt 10.09.2018, 22:11   #9775
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.438
Danke vergeben: 132
Danke erhalten: 133
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

Ich hab ja gesagt auch Verordnungen. Ich sehe leider viele Beispiele auf meinem direkten Arbeitsweg. Damit will ich nicht sagen, das alle so sind oder es alle tun. Ich will auch auf keinen Fall an jeder ecke eine Polizisten haben, die die hier so rumrennen reichen mir schon mehr als genug.

Es gibt da so viele schwarze Schafe auf allen seiten, also Autofahrer, Fahrradfahrer, Fussgänger usw. Z.B. bin ich immer der Arsch als Fahrradfahrer, obwohl ich nicht so fahre wie die anderen. Ein Vorurteil neben anderen mit denen ich konfrontiert werde.

Ja Richter haben Spielraum, so sind ja auch die Gesetzet aufgebaut, dass sich niemand gewiss sein kann. Selbst Anwälte können keine Eindeutige Anweisung geben. Aber wenn du schon sagt, dass Einfluss und Geld auch vor Gericht Geltung finden, bedeutet das für mich, dass etwas nicht stimmt oder? Nur weil ich 500 Mio auf dem Konto haben und jemand umbringe kann ich nicht anders bestraft werden, wie wenn ich nicht mehr als 5 Euro in der Tasche habe.

Welche Gründe gibt es gegen eine Homoehe? Warum haben diese Menschen nicht das recht zu heiraten? Nur weil sie sich in den "falschen" Menschen verliebt haben? Ich wei dass nicht jeder homophob ist, der gegen eine Homoehe ist. Aber die meisten davon sind doppelt so alt wie ich.

Zur Erklärung: https://de.wikipedia.org/wiki/Intersexualit%C3%A4t Ich hab es nur überflogen, wie gesagt einer meiner besten Freunde hat ein intersexuelles Kind und er war es auch, dem die Ärzte diese Zahl genannt haben, daher glaub ich nicht an eine Lüge.

Ich war bei einem Einstellungsgespräch direkt beteiligt und bei anderen hab ich mitgewirkt. Keins davon wurde auch nur in irgendeiner Weise auf logischen Fakten entschieden. Weder waren Eignung, noch Leistung noch sonst irgendwas, was am Ende über Job oder Weitersuche entschieden habe. Zum Teil sind sie aus Sexismus getroffen worde. Zumindest habe ich das so wahr genommen. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass eine 23 jährige eingesetllt wurde, die gerade so ihr Studium geschaft hat und dafür ein 27 jähriger mit besseren Leistungen und bereits Erfahrungen abgesagt wurde. Bei Lehrgängen und anderen Veranstaltungen habe ich mit einigen Leuten gesprochen, die mir von gleichen Ausgangslagen berichtet haben.

Zumindest bei der Frauenquote scheinen wir uns einig zu sein

Probierenden Gesellschaft? hihi ich meinte propagierende Gesellschaft
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2018, 23:52   #9776
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.244
Danke vergeben: 627
Danke erhalten: 435
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Vielleicht kommt die genannte Zahl aus möglichen Kombinationsmöglichkeiten, wenn man sich auf die DNA beruft. Das es 256 Möglichkeiten gegeben hätte, es aber anders gekommen ist.

Frag doch mal den Vadder des T1000.
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 17:50   #9777
laughing lucifer
against automobile obesity
 
Benutzerbild von laughing lucifer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: Midkemia...in der Nähe von Regensburg
PSN Name: Tekkenpowerslave
Beiträge: 13.244
Danke vergeben: 627
Danke erhalten: 435
PS2 PS3 PSP WII PC
Standard

Preisausschreiben von 1934...Warum man zur NSDAP ging.

Mehrere hundert Zuschriften liegen in US-Archiven, und aus einigen wird ein Buch werden.

https://www.berliner-zeitung.de/poli...urden-31235180

Der Artikel ist nicht übel. Es wäre jedoch schön die Zuschriften direkt lesen zu können. Im Artikel sind nur Bilder im Briefmarkenformat. Erwähnt wird weiterhin das lediglich 15% der Zuschriften für das Buch verwendet wurden. Selbst wenn der Autor ausschließlich Zuschriften aus Berlin nutzen möchte, sollten es doch mehr sein.

Falls es einen Zugang zum Archiv gibt, lasst es mich wissen.
__________________




Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Rührung waagerecht nach hinten abfließen.
Oh mein Gott, sie haben Kennedy getötet!“ - Lee Harvey Oswald
laughing lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 18:57   #9778
crack-king
Administrator
 
Benutzerbild von crack-king
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Pusemuckel
Beiträge: 41.473
Danke vergeben: 3.749
Danke erhalten: 3.754
PS4 PSVR VITA SWITCH PC AND
Standard

Ein Hauch von '33 - Und plötzlich stehen sie vor deiner Tür

Nur ein weiteres Beispiel, warum die AfD nicht wählbar und auch noch gefährlich ist.
crack-king ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu crack-king für diesen Beitrag:
Planet (17.09.2018), spy (18.09.2018)
Alt 17.09.2018, 19:45   #9779
crysmopompas
Pixelzähler
 
Benutzerbild von crysmopompas
 
Registriert seit: 03.10.2007
Ort: MN-P911
Spielt gerade: GT&FM | 60fps FTW
Beiträge: 40.352
Danke vergeben: 2.704
Danke erhalten: 2.269
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP VITA 360 XB1 PC AND
Standard

lol
__________________

30fps is not "very smooth" it's a fucking slideshow. || Give me 60fps or give me death!
crysmopompas ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu crysmopompas für diesen Beitrag:
AngelvsMadman (18.09.2018), spy (18.09.2018), Track & Field (17.09.2018)
Alt 17.09.2018, 23:13   #9780
Track & Field
Forenprofi
 
Benutzerbild von Track & Field
 
Registriert seit: 11.09.2007
Ort: Crash Bandicoot
PSN Name: Crash Bandicoot
Spielt gerade: Crash Bandicoot
Beiträge: 9.163
Danke vergeben: 948
Danke erhalten: 733
PS1
Standard

lol...wie sich der Opa am Anfang des Videos freut. Hetze via Cherrypicking...gut getroffen.
Track & Field ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:06 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.