onpsx.de NewsArtikelSpieleFilmeCommunity  
Forum Gruppen  Chat           Team  Podcast  Impressum  Datenschutzerklärung 
     
Zurück   onpsx Forum > Off Topic > Off Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2011, 17:03   #81
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

Gestern kam auf DMAX bei "Projekt Megebau" ne Reportage über das neue NASA- Programm.

Hatte da aber mal gelesen bzw. mitbekommen das es da doch irgendwie abgelehnt wurde wegen Geldmangel.

Wie ist den da der aktuelle Stand?

Das Shuttle Programm läuft ja dieses Jahr offiziel aus. Bis 2015 sollten dann private Unternehmen die NASA Leute ins Weltall bringen und ab 2015 dann das neue Programm starten mit ARES- Raketen und neuen Kapseln.

Ist das da jetzt komplett auf Eis gelegt oder wie sieht das aus?
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 13:25   #82
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard

Zitat:
Zitat von Kenny Beitrag anzeigen
Gestern kam auf DMAX bei "Projekt Megebau" ne Reportage über das neue NASA- Programm.

Hatte da aber mal gelesen bzw. mitbekommen das es da doch irgendwie abgelehnt wurde wegen Geldmangel.

Wie ist den da der aktuelle Stand?

Das Shuttle Programm läuft ja dieses Jahr offiziel aus. Bis 2015 sollten dann private Unternehmen die NASA Leute ins Weltall bringen und ab 2015 dann das neue Programm starten mit ARES- Raketen und neuen Kapseln.

Ist das da jetzt komplett auf Eis gelegt oder wie sieht das aus?
Check mal die folgende Seite:

http://www.nasa.gov/missions/current/index.html
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 14:15   #83
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

Cool. Danke, aber soweit ich das sehe sind das alles nur Programme ohne menschliche Beteiligung die ins Weltall befördert werden.

Ich meinte ja eher was nun nach den Shuttle-Programm kommt, wo Menschen ins Weltall gelangen.

So weit ich mich erinnern kann, wollte man ja ne Mondbasis errichten, dazu wollte man ja jetzt nach Wasser gucken auf den Mond usw. Irgendwie wollte man auch überprüfen, ob es die Substanzen für die Treibstoffherstellung auf dem Mond gibt, damit man den nicht mehr mitschleppen muss. Und dann wollte man von der Mondbasis sich auf den Weg zum Mars begeben. Die Mondbasis sollte halt schon mit den neuen ARES Raketen und den neuen "Shutteln" erbaut werden. Aber dann hatte glaube Obama den Geldhahn zugedreht und das ganze Programm ist stillgelegt worden.

Naja muss ich mal auf der Seite bisschen nachforschen und sehn ob ich was finde. Trotzdem danke.
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:03   #84
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard Unser Weltall superdetailliert in 3D


Weltall in 3D: Eine detailliertere Karte des erdnahen Universums hat es noch nie gegeben. Die lila Punkte zeigen die Galaxien, die der Erde am nächsten sind. Die roten Bereiche sind die am weitesten von uns entfernten (Foto: dpa)

Für den gewöhnlichen Betrachter sieht es aus wie ein filigranes Kunstwerk aus unzähligen bunten Punkten. Für Wissenschaftler ermöglicht die Karte "einen völlig neuen Blick" auf das Weltall: Mit beispielloser Genauigkeit haben Astronomen der englischen Universität Portsmouth den erdnahen Teil des Universums kartiert und ein 3D-Modell erarbeitet.

Die Karte umspannt einen Bereich von rund 380 Millionen Lichtjahren (das gesamte Universum hat allerdings, grob gesagt, einen Radius von vielen Milliarden Lichtjahren) und ist die bisher detaillierteste Darstellung des Weltalls. Die britische Wissenschaftlerin von der Uni in Portsmouth ist stolz: "Diese Karte ermöglicht uns einen völlig neuen Blick auf das erdnahe Universum."

Mehr als zehn Jahre lang hatten die Forscher mit zwei Teleskopen in Chile und den USA den Himmel systematisch sondiert. Dabei wurde Infrarot-Licht eingesetzt, das in der Lage ist, Staubareale zu durchdringen.
Galaxien, die auf der Karte lila erscheinen, sind uns am nächsten, die roten Bereiche sind die Galaxien, die von der Erde am weitesten entfernt sind. Die 3D-Karte trägt den Titel "2MASS Redshift Survey" (2MRS) und wurde jüngst auf einer Konferenz der amerikanischen astronomischen Gesellschaft in Cambridge (USA) vorgestellt.
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 12:37   #85
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

http://web.de/magazine/wissen/weltra...html#.A1000107
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 13:32   #86
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard

Es wird Zeit das was Neues kommt,....!
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 15:39   #87
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

Naja von seiten der Nasa her gibt es keine Bemannten Weltallflüge mehr, die werden jetzt nur noch privater Natur sein. Das Constellation Programm ist ja dank Obama auf Eis gelegt worden. Bin mal gespannt wie es da weitergeht.
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 08:51   #88
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

http://web.de/magazine/wissen/weltra...html#.A1000107

In der aktuellen Bild der Wissenschaft ist dieses Modell etwas ausführlicher beschrieben.
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 08:54   #89
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

http://web.de/magazine/wissen/weltra...html#.A1000109
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 20:32   #90
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard Pentagon plant Jahrhundert-Raumschiff

Das Pentagon will den Traum von Forschern und Science-Fiction-Fans wahr machen: Menschen sollen zu fernen Sternen fliegen. Die Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums sammelt jetzt Ideen für das "100 Year Starship". Der Etat ist allerdings bescheiden.

Futuristische Waffen, exotische Antriebe, merkwürdige Fluggeräte: Geht es um gewagte Forschungsprojekte, ist die Darpa nicht selten mit von der Partie. Die Forschungsabteilung des Pentagon macht immer wieder Schlagzeilen - teils mit konkreten militärischen Projekten wie Hyperschall-Geschossen und Spionage-Raumschiffen, teils mit bizarr anmutenden Ideen für die ferne Zukunft.

In letztere Kategorie fällt das jüngste Vorhaben: Die Darpa will den Anstoß für die Entwicklung eines Raumschiffs geben, mit dem Menschen in 100 Jahren zu den Sternen fliegen können. "100 Year Starship" lautet der wenig einfallsreiche, dafür aber markenrechtlich geschützte Name des Projekts. Das - frei übersetzt - "Jahrhundert-Raumschiff" soll die Grenzen des Sonnensystems überwinden, es soll sich auf den Weg zu lebensfreundlichen Exoplaneten machen, es soll neue Welten und unbekanntes Leben erforschen. Star Trek lässt grüßen.
Vor allem aber soll das Projekt inspirieren: "Beim '100 Year Starship' geht es um mehr als nur um den Bau eines Raumschiffs oder die Entwicklung einer speziellen Technologie", sagt Darpa-Koordinator Paul Eremenko. "Wir wollen mehrere Generationen dafür begeistern, quer durch alle Disziplinen Innovationen wahr werden zu lassen und so dem Ziel des interstellaren Reisens endlich näher zu kommen."

Die Grenzen des physikalisch Machbaren ausloten

Rund eine halbe Million Dollar stehen dafür zur Verfügung - nicht gerade viel für ein Jahrhundertprojekt. Dennoch hofft die Darpa, auf diese Weise eine private Organisation zu finden, die sich des Problems annimmt, die Ideen und Experten einsammelt und die Leidenschaft für solch ein Jahrhundertprojekt weckt. "Energiegeladen und autark" sollte das Unternehmen sein, so der Wunsch der Darpa. Vor allem aber muss es genügend Atem haben, um hundert Jahre durchzuhalten. In Zeiten, in denen Raumfahrtprojekte - wie zuletzt George W. Bushs Vision von einer Rückkehr zum Mond - kaum länger als eine Legislaturperiode Bestand haben, ist das ein überaus ambitioniertes Unterfangen.
Aber auch ein faszinierendes: "Einfach mal den Gedanken freien Lauf zu lassen, an die Grenzen des physikalisch Machbaren zu gehen und zu schauen, was irgendwann möglich sein könnte, ist toll und sehr erfrischend", sagt der ehemalige deutsche Astronaut Ulrich Walter im Gespräch mit Spiegel Online. Als Inhaber des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik an der TU München beschäftigt sich Walter in der Regel mit weitaus handfesteren Problemen - mit Stühlen für die Internationale Raumstation ISS etwa oder dem Ablauf möglicher Mondmissionen. Dennoch plädiert er dafür, auch verrückt klingenden Projekten wie dem "100 Year Starship" eine Chance zu geben. "Vieles wird dabei spinnert sein", sagt Walter. "Aber selbst, wenn später nur zwei oder drei Prozent Realität werden, hat es sich schon gelohnt."

Der Raumfahrtexperte Marc Millis ist davon weniger überzeugt. In den neunziger Jahren leitete der Ingenieur das "Breakthrough Propulsion Physics Project" der US-Raumfahrtbehörde NASA, eine unterfinanzierte Alibiveranstaltung zu interstellaren Antrieben. Heute führt Millis die Tau Zero Foundation, die sich um genau das kümmert, was das "100 Year Starhip"-Projekt einmal leisten soll: interstellare Visionen. "Während meiner 30 Jahre bei der NASA habe ich alles Mögliche gesehen - von ehrenwerten, gut gedachten Initiativen bis hin zu Aufträgen, die alten Seilschaften zugeschustert wurden", schreibt Millis im Blog seiner Stiftung. "Auch nach den ersten Gesprächen weiß ich noch nicht, in welche Richtung das '100 Year Starship' gehen wird."

Darpa sammelt Ideen für Raumschiffe ein

Die Darpa lässt sich von solcher Kritik nicht beeindrucken. Mehr als 150 Ideen hat die Agentur bereits eingesammelt. Die Vorschläge reichen von ernst gemeinten Konzepten für den Aufbau einer Starship-Organisation über Tipps zu Experten bis hin zu Bewerbungen um eine Mitfluggelegenheit im ersten interstellaren Raumschiff.
Sitzplatzreservierungen wären derzeit allerdings verfrüht. Nicht nur die organisatorischen, auch die technischen Herausforderungen sind immens. Der derzeit heißeste Kandidat für einen lebensfreundlichen Exoplaneten, das System um den Stern Gliese 581, ist zum Beispiel mehr als 20 Lichtjahre von der Erde entfernt. Bei dem Tempo, mit dem einst die amerikanischen "Apollo"-Kapseln zum Mond flogen, würde solch eine Reise mehr als 500.000 Jahre dauern. Höhere Geschwindigkeiten, möglichst nahe oder sogar über der Lichtgeschwindigkeit, müssen her.
Der dafür notwendige Energiebedarf ist allerdings immens. Marc Millis hat berechnet, dass die Erde erst im Jahr 2200 genügend Energie erzeugen wird, um ein Raumschiffe überhaupt auf eine interstellare Reise schicken zu können. Das Schiff der Zukunft muss seine Energie daher selbst produzieren.
Ideen dazu gibt es zuhauf: Das "Orion"-Projekt, mit dem die Amerikaner in den sechziger Jahren zu den Sternen aufbrechen wollten, sollte Atombomben im Heck seiner Rakete zünden. Das britische "Daedalus"-Projekt setzte Ende der siebziger Jahre auf Kernfusion. Die Japaner versuchen es heutzutage mit Sonnensegeln.
Die Chancen stehen gut, dass in 100 Jahren keine dieser Technologien benutzt werden wird. David Neyland, Leiter des Darpa-Büros für taktische Technologie, zitiert in diesem Zusammenhang gerne Jules Verne. Der französische Schriftsteller ersann 1865 den Plan, Menschen mit Kanonenkugeln auf den Mond zu schießen. Hundert Jahre sollten vergehen, bis tatsächlich der erste Mensch den Erdtrabanten erreichte - auf die Reise geschickt von einem Wasserstoff-Sauerstoff-Triebwerk. Für Jules Verne war solch eine Technologie unvorstellbar. Aber immerhin: Er hatte das Ziel vorgegeben - genau so, wie es das Jahrhundertraumschiff der Darpa nun ebenfalls machen soll.

Terraforming auf dem Mars

Auch die Frage, warum Menschen überhaupt zu den Sternen fliegen wollen, haben die Pentagon-Forscher bereits geklärt. Bei einem Workshop Anfang des Jahres, an dem neben Raumfahrtexperten und Science-Fiction-Autoren auch der Biochemiker Craig Venter teilnahm, kristallisierten sich zwei Hauptgründe heraus: um zu überleben, falls irgendwann einmal ein Asteroid auf die Erde zurast - und um Kontakt mit anderen Lebensformen aufzunehmen.
Ulrich Walter ist vom Sinn solcher Reisen dagegen nicht überzeugt. "Das Sonnensystem zu verlassen, erscheint mir nicht sonderlich reizvoll", sagt der Physiker. Eine bemannte Landung auf dem Mars sei nicht nur realistischer, sondern auch deutlich interessanter. Dort könnte die Menschheit nach Spuren von Leben suchen, sie könnte Kolonien errichten und sich im Terraforming - der Umwandlung eines Planeten in einen bewohnbaren Himmelskörper - versuchen.
Aber ist es nicht der Traum eines jeden Raumfahrers, das Sonnensystem hinter sich zu lassen? "Mars, Mars, Mars", sagt Walter, der ehemalige Astronaut, und lacht. "Wenn ein Mensch dort landet, schaut die ganze Welt zu."
Der ersten Crew eines interstellaren Raumschiffs wird solcher Ruhm wohl verwehrt bleiben. Angesichts der enormen Entfernungen dürfte das "100 Year Starship" (sofern der Warp-Antrieb nicht doch noch erfunden wird) ein Generationenraumschiff sein, bevölkert von mehreren Hundert Pionieren: Die Menschen leben an Bord, und sie lieben sich. Sie pflanzen sich fort, und sie sterben. Die Crew, die startet, wird die fernen Sterne nie erreichen. Die Crew, die am Ziel ankommt, wird die Erde nie gesehen haben.

Ganz bewusst lädt die Darpa daher auch Ethiker ein, um die Rechtfertigung eines solchen Himmelfahrtskommandos zu diskutieren. Walter sieht das pragmatischer. "Wenn eines Tages ein Asteroid einzuschlagen droht, und die Menschheit ganz plötzlich eine Arche braucht, wird niemand mehr mit solch ethischen Bedenken ankommen."

Quelle
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2011, 19:31   #91
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

Zitat:
Zitat von mojo Beitrag anzeigen
auch sehr empfehlenswert: www.worldwidetelescope.org
Google Earth, nur in die andere, interessantere Richtung.
google hats nachgebaut

http://www.google.com/sky/
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 11:29   #92
Kenny
LaLiLuLeLo
 
Benutzerbild von Kenny
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 4.321
Danke vergeben: 68
Danke erhalten: 114
PS1 PS2 PS3 PS4 PSP
Standard

They are real:

http://web.de/magazine/wissen/weltra...-entdeckt.html
__________________
Danica Patrick for the Win
Kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 02:06   #93
deadlyFox
König
 
Benutzerbild von deadlyFox
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: BW
Spielt gerade: Ringelpiez touch
Beiträge: 977
Danke vergeben: 116
Danke erhalten: 165
PS2 PS3 PS4 PSVR PSP
Standard

Bin eben auf ein interessantes Programm gestossen:
http://stellarium.org/de/
für unterwegs ist auch Star Chart, oder für Schwaben Sky Map ganz praktisch.
Wenn man nicht weiß wo man hinsehen muss sind solche Programme sehr hilfreich.
Zur Zeit kann man die Venus ganz gut sehen.
deadlyFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 06:54   #94
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

die überlichtschnellen Neutrinos vom Opera Experiment am CERN stellen sich möglicherweise als simpler Fehler in der Verkabelung heraus
http://www.golem.de/news/neutrino-ue...202-90011.html
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 08:36   #95
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

und 2 Verantwortliche sind nun zurückgetreten
Zwei Opera-Wissenschaftler treten nach Messfehler zurück

nix wars mit Warp
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 09:00   #96
Droux
mit dem GTI auf dem Opel Treffen
 
Benutzerbild von Droux
 
Registriert seit: 23.12.2008
PSN Name: Drouxor
Spielt gerade: mit den Zeigern seiner DigitalUhr
Beiträge: 5.920
Danke vergeben: 147
Danke erhalten: 160
PS1 PS3 PS4 VITA 360 WII PC AND
Droux eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

alles irreführung! ... im hintergrund werden schon die schiffe für den warp sprung bereit gemacht und die einladungen gehen grad an die oberen 500 raus um eine neue gesellschafft in einer weit entfernten galaxis zu gründen XD
__________________
Droux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2012, 08:57   #97
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

http://video.golem.de/wissenschaft/7...html?q=medium#

ab 3:40 wirds cool
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:56   #98
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard

http://portableapps.com/de/apps/educ...estia_portable

Hier noch n paar Adons / Touren (Vorführungen) durchs All

http://www.celestia.info/addons.html
http://celestiamotherlode.net/


SUCHTGEFAHR!!!!
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 09:23   #99
mojo
Free Toryu ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨
 
Benutzerbild von mojo
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Saarland
PSN Name: Steiner84
Spielt gerade: keine Rolle
Beiträge: 19.180
Danke vergeben: 435
Danke erhalten: 1.070
PS3 PS4 PSVR VITA XB1 PC
Standard

hier wieder ein schöneß Bild bezüglich größe des Universums
Spoiler:


auch:
http://www.reddit.com/r/spaceporn
__________________
mojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2012, 12:47   #100
philley
Der Unglaubliche
 
Benutzerbild von philley
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: 47803
PSN Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
Beiträge: 16.082
Danke vergeben: 1.500
Danke erhalten: 961
Standard



War mir so noch gar nicht bewusst!!
philley ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.