Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.03.2009, 14:41   #24
l-Cristo-l
Crackmansion Owner
 
Benutzerbild von l-Cristo-l
 
Registriert seit: 11.06.2007
PSN Name: l-Cristo-l
Beiträge: 995
Danke vergeben: 1
Danke erhalten: 2
PS3 PSP PC MAC
l-Cristo-l eine Nachricht über ICQ schicken l-Cristo-l eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von chrizel Beitrag anzeigen
Jeder Benutzer hat sein Home-Verzeichnis, in dem man sich wirklich zuhause fuehlen kann, weil darin alles ablaeuft was mit dir als Benutzer zutun hat, und du dort deine Daten ablegst! Windows hat es bis heute nicht geschafft, dass Benutzer alles in ihrem eigenen Benutzer-Verzeichnis machen -- die wenigsten fuehlen sich in "Eigene Dateien" wirklich zuhause. Kann man bloed erklaeren, aber vielleicht versteht der eine oder andere was ich meine.
Ist doch recht einfach: Wenn du unter Winstrunzdumm Dateien verwaltest, Programme Dateien abspeichern oder Config Dateien anlegen oder Temporäre Dateien ablegen (welche manchmal nicht wirklich temporär sind ), Miniprogramme installierst, oder was auch immer, dann kannst du dir nie wirklich sicher sein, ob es in "Gemeinsame Dateien", "Eigene Dateien", "Lokale Dateien", oder einem der anderen 1000000 Ordner in dem Ordner mit dem jeweiligen Benutzernamen , im Windows Ordner oder im Programme Ordner geschieht.
Wirklich sehr, sehr oft legen Programme auch mehrere Ordner in mehreren der genannten Orte ab. Warum auch immer.
Wenn du also deine selbst verantworteten Dateien und restlichen Daten-Leichen (wovon es unter Winstrunzdumm zu Hauf gibt) oder durch Programme willkürlich in einen oder mehrere der genannten Orte geschriebenen Dateien und restlichen Daten-Leichen (sagte ich schon, dass es davon unter Winstrunzdumm zu Hauf gibt !?), verwalten, säubern, oder was auch immer machen möchtest, weisst du vorher nie wo diese sich verstecken und stundenlanges Gesuche beginnt.
Manche findest du womöglich nie, wodurch die Suche tierisch ankotzt, da es zu einer unendliche Geschichte heranwächst.
Und dadurch fühlt man sich nie wirklich heimisch in auch nur einem der Ordner, da du schlicht und ergreifend die Kontrolle verlierst bzw. gar nicht erst besitzt.
Solch einen Ort würde man niemalsnicht sein Zuhause nennen, wenn man einfach keine Kontrolle hat. Basta.
In Unix-Systemen sind all diese Dateien im Home Ordner zu finden, alles was du unter deinem Anmeldenamen betreibst, findest du hier. Was auch immer. Du hast die volle Kontrolle, und kannst dir 100% sicher sein, dass du dein System unmöglich zerschießen kannst, da dass eigentliche System völlig unangetastet bleibt.
Du weisst also, dass du, wenn du denn wolltest, sogar den kompletten Ordner löschen könntest, dich somit von allen Altlasten befreien könntest, und trotzdessen kannst du dir stets sicher sein, das dein System läuft wie am ersten Tag. Nämlich perferkt.
Man wird diese hausgemachte Windowsproblematik (Oh nein, jetzt hab ich doch nochmal einfach nur Windows geschrieben ) wirklich schnell begreifen, wenn man mal 'ne Weile "in" einem solchen Unix-Home "gewohnt" hat.
Dann denkt man schnell, Windows hätte einen als Hausbesetzer gesehen, und versucht raus zu ekeln

Kann es etwas schöneres als OS Zuhause geben !? Nö!

Zitat:
Zitat von chrizel Beitrag anzeigen
Und jetzt kauft euch endlich einen Mac.
[fanboymodus]
Und jetzt ladet euch Linux runter. Sofort! Der krasse scheiß ist gratis, aber nicht umsonst Und wenn ich Linux sage, meine ich Ubuntu.
[/fanboymodus]

Und wenn ihr genug Patten auf Tasche habt, dann holt euch gefälligst einen Mac. Jetzt.


@Planet: Titte!
__________________


Geändert von l-Cristo-l (04.03.2009 um 14:44 Uhr) Grund: Planets geiler Beitrag zur Thematik
l-Cristo-l ist offline   Mit Zitat antworten