onpsx Forum

onpsx Forum (https://forum.onpsx.de/index.php)
-   Technik-Ecke (https://forum.onpsx.de/forumdisplay.php?f=61)
-   -   DJI - Multicopter, Drohnen (Mavic Pro, Spark usw.) (https://forum.onpsx.de/showthread.php?t=34065)

Lexgen 25.07.2017 21:04

DJI - Multicopter, Drohnen (Mavic Pro, Spark usw.)
 
DJI hat jetzt eine neue Drohne bzw. Multicopter entwickelt und sie Spark getauft. Kosten: etwa 600 EUR.

https://www.dji.com/de/spark

Sie ist vom Body her nur handtellergroß, allein die Arme, an denen die Rotoren angebracht sind, reichen über den Handteller hinaus. Ein Akku hält etwa 15 Minuten. Die Spark ist sehr leicht und sieht ziemlich gut aus.

Die Kamera kann Videos in 1080p (30 fps) und Fotos mit 12 Megapixel aufnehmen. Sie ist an einem mechanischem Gimbal angebracht. Die Videos und Fotos sind von hoher Qualität. Atemberaubend die Aufnahmen, welche du aus großer Höhe machen kannst.

Der Motor der Spark ist sehr stark. In Windeseile schraubt sie sich in die Lüfte empor. So hoch, dass du sie fast gar nicht mehr sehen kannst.

Besonders haben mich aber die neuen Fähigkeiten der Spark beeindruckt, die andere Drohnen so bisher noch nicht hatten. Die Spark ist "intelligent". Du kannst sie auf dich prägen, dann erkennt sie dich im Weiteren. Sie hebt ab von deiner Hand wie ein Vogel. Sie befolgt deine Gesten mit der Hand oder den Armen. Sie sinkt, sie steigt, fliegt nach rechts, links, verlässt dich und kehrt zurück. Alles über Gestensteuerung (ohne Smartphone oder Controller). Dann landet sie sanft auf deiner Hand wie ein Vogel. Schon allein die Gestensteuerung macht mega viel Spaß. Man hat fast den Eindruck, dass man über die Macht der Jedi verfügt. Alle Zuschauer sind auch immer total baff. Die Spark gehört damit einer ganz neuen Generation von Drohnen an.

Die anderen Drohnen waren mir bisher immer zu groß, zu schwer und zu teuer für ein bisschen Spaß. Jetzt mit der Spark kann ich viel mehr Spaß haben als mit den anderen Dingern und sie kostet auch nur moderate 600 EUR.

Tipps von mir:
1. Kauft euch gleich noch ein Ersatzakku dazu oder die Combo-Version, die aber erst später erscheint (mit zwei Akkus, Aufladegerät, Tasche usw.).
2. Kauft euch eine super schnelle microSDHC-Card dazu (32 GB reichen, würde ich sagen).
3. Prüft jeweils vorher, ob ihr fliegen dürft und welche Pflichten euch dabei obliegen. Das ist davon abhängig, wie schwer eure Drohne ist sowie wo und wie ihr fliegen wollt. Schaut euch am besten die Seite des zuständigen Bundesministeriums dazu an.

---------- Beitrag um 20:46 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 20:32 Uhr ----------

Ach ja, was ich noch vergessen habe: Mit der Spark kannst du Selfies schießen - nur mit einer Geste deiner Hände (ohne Smartphone oder Controller). Der Todesstoß für diese ganzen Selfie-Sticks!

Ich habe oben noch so viele "intelligente" Funktionen der Spark unerwähnt gelassen. Schaut sie euch auf der Homepage von DJI an, die ich oben verlinkt habe. Die Spark ist so awesome!!!

DJI geht hier absolut den richtigen Weg für den Massenmarkt. Wer braucht schon 4K? Behindert doch nur den Workflow und sieht auf den meisten gebräuchlichen Ausgabegeräten auch nicht viel besser aus als das hochqualitative 1080p der Spark.

---------- Beitrag um 21:04 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 20:46 Uhr ----------

Der Massenmarkt braucht also keine Drohne mit 4K-Kamera, aber eine Drohne, die "intelligent" ist, klein und leicht. Eine süße, lustige kleine Drohne, die auch bei Frauen ankommt, welche sonst eher nichts anfangen können mit Technik, die vor den großen Dingern, will sagen den alten Drohnen, beinahe Angst hatten. Die neue DJI Spark ändert nun ... ALLES!

Mobimpe 26.07.2017 13:07

Soso. Ein Plastik Flugwubsch für 600 Tacken, der Selfies machen kann und nur auf der richtigen Hand landet, aber nach 15 Minuten den Geist aufgibt ... Das nenn ich mal sinnlos, klassisches Lexgadget halt...

PRO_TOO 26.07.2017 13:46

das ding ist ne weiterentwicklung durch DJI. vor ca. einem jahr gab es das ding als crowd funding projekt oder ähnlich. damals gab es ein zeitliches angebot um die 250-300 dollar. war ich zu knippig für. und jetzt hat sie halt nen "normalen" europäischen abzugspreis! :D

zum thema drohne allgemein: für mich gibts keinen grund sowas zu kaufen. wüsste nicht wo ich sowas mehr als 2x einsetzen sollte. sollte ich bedürfniss nach einem video aus der luft haben, dann kenne ich genug menschen die ihr geld in sowas investiert haben. die würden mir sicher mal aushelfen. :)

allgemein isses halt nen spielzeug. nen nettes, weil es neu ist. ich glaube jedoch die dinger gehen den gleichen weg wie 3D im wohnzimmer....

edit: nochmal kurz nachgelesen. selfi stick, mit knopf drücken für 20 euro oder drohne mit handbewegung für 600 euro... hm... ist etwas überspitzt, aber bezogen auf den silfie grund....! ;)

is wahrscheinlich einfach net meins! dir viel spass damit!! und zeig bei gelegenheit mal nen video!

LateKnight 26.07.2017 14:56

Für mich als "Hobbyflieger" reicht erstmal meine 50- Euro- Drohne/Quadrocopter mit 0,3MP
Das ist sowieso schon meine 2. Drohne, da ich die 1. mehr oder weniger schon "geschrottet" habe :ugly:

Filme- oder Fotos mache ich damit sowieso nicht. Geht nur auf die Akkuleistung, und die ist mir sowieso von Haus aus zu wenig.

crysmopompas 26.07.2017 19:29

599 - paßt doch alles :D

Lexgen 26.07.2017 19:34

... crysmo ist der einzige, der mich versteht ...

~ewbte~

Mobimpe 26.07.2017 19:42

Und in einigen wochen gibt es die Bewegung 15, die verpflichtet mindestens 15min pro woche das Teil zu benutzen. Anschließend dann bewegung 90, stellvertretend für die Tagessätze und Sozialstunden für die Spannerei (vermutlich der einzige Spaß mit dem Ding ~troll~).

Kchamp 26.07.2017 22:05

Warum nicht die Mavic ? ;-)

Bill Morisson 27.07.2017 07:12

Drohnen ansich finde ich hoch interessant und anders als die meisten hier sehe ich darin auch einen echten Nutzen.

Ich habe bisher zwei Hochzeiten im Auftrag fotografiert und alleine schon um bei den Feiern einen Blick von oben zu erhalten wäre so eine Drohne schon praktisch. Hochzeitsgesellschaft versammelt sich draußen, lässt rote Luftballons mit Wünschen für das Brautpaar fliegen und die Drohne schwebt drüber und hält das ganze im Video fest. Für Hochzeitsfotografen kann sowas ein echter Vorteil und ein zusätzlicher Buchungsgrund gegenüber anderen sein.

Aber das ist nur eine von vielen Anwendungen die mir spontan einfällt.

Kenny 27.07.2017 07:19

Brauch man für so was eigentlich irgendeine Besondere Versicherung oder nen Zusatz in vorhanden? Und wie ist das eigentlich mit Start und Landeerlaubnissen?

crysmopompas 27.07.2017 16:50

Es gab doch erst ein neues Gesetz dazu, über das sich die Modellflieger besonders gefreut haben.


Edit:
https://de.wikipedia.org/wiki/Quadrocopter#Deutschland

Kchamp 27.07.2017 19:52

Zitat:

Zitat von Kenny (Beitrag 1745625)
Brauch man für so was eigentlich irgendeine Besondere Versicherung oder nen Zusatz in vorhanden? Und wie ist das eigentlich mit Start und Landeerlaubnissen?

Eine Haftpflichtversicherung für Drohnen- bzw. Modellflugzeuge ist Pflicht !

Starterlaubnisse sind gesondert beim Eigentümer des Grundstücks abzufragen. Vor Start sollte generell auch geklärt werden, ob in dem jeweiligen Gebiet überhaupt geflogen werden darf (Beispiel: Naturschutzgebiet ist NoGo).

https://www.drohnen.de/wp-content/up...dnung-2017.jpg

Kenny 27.07.2017 20:07

Ja ich hab mich heute mit einem unterhalten, der Steuerungen für modellflieger usw baut. Der ist im Verein und da sollte man sich auch anmelden, dann ist man darüber versichert bis 2Mio Sachschaden.

Offiziell darf man aber so manches garnicht, z.b. über Menschenmengen fliegen usw.

Kchamp 27.07.2017 20:29

Zitat:

Zitat von Kenny (Beitrag 1745713)
Ja ich hab mich heute mit einem unterhalten, der Steuerungen für modellflieger usw baut. Der ist im Verein und da sollte man sich auch anmelden, dann ist man darüber versichert bis 2Mio Sachschaden.

Offiziell darf man aber so manches garnicht, z.b. über Menschenmengen fliegen usw.

Beim Modellflieger Verein wäre ich mit der Versicherung vorsichtig. Gibt im Netz reichlich Diskussionen ob eine Drohne überhaupt ein Modellflugzeug ist.

Die Grafik über dir zeigt zudem sehr anschaulich, wo man gar nicht fliegen darf. :)

Kenny 28.07.2017 07:07

Ja das hab ich erst im Nachhinein gesehen.

-MORF- 28.07.2017 11:01

https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...9827d7166f.jpg

Wir fliegen einfach hier, da juckt es keinen. Wenn die Teile (Zwei Racer Drohnen, ein 1:1 Phantom 3 Nachbau) runtersegeln, knallen sie sanft auf Erden :D

Kchamp 30.07.2017 23:04

http://www.bilder-upload.eu/thumb/3350ec-1501448855.jpg

crysmopompas 31.07.2017 00:29

Zitat:

Zitat von Kchamp (Beitrag 1745715)

Die Grafik über dir zeigt zudem sehr anschaulich, wo man gar nicht fliegen darf. :)

Überall da wo es interessant ist :(

crack-king 31.07.2017 07:49

Mich wundert ja das Naturschutzgebiete ebenfalls ausgeschlossen sind. Zumindest kleine Drohnen sollten da doch ok sein.

Thor 31.07.2017 08:26

Glaube da geht es einfach darum, dass die Tiere in Ruhe gelassen werden und eben nicht durch Technik in ihrem natürlichen Lebensraum gestört werden.

Würde sicher nicht lange dauern, bis der erste Hobbyfotograf mit seiner Drohne in ein Vogelnest fliegt um die besten Bilder von den neuen Küken zu schießen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:32 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.